roter pulli

Was kann ein Positioner?

Hallo,

ich bin nun fast ein halbes Jahr Post-OP und habe immer noch einen seitlich leicht offenen Biss (vor allem links, da bekomme ich fast meine Zunge durch). Mein KFO will trotzdem demnächst die feste Appparatur rausnehmen und den Biss mit einem Positioner schließen. Ist so etwas prinzipiell möglich???

Hat jemand Erfahrung damit?

Vielen Dank schomal,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi johanna,

hab leider gar keine ahnung von positionern drück dir aber die daumen, dass das so klappt!

@hase,

du "gehst" in das forum, in dem du einen neuen thread eröffnen willst, da findest du oben links einen button "neues thema" ...

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janet,

danke fürs Daumen drücken. Schade, dass mir da bisher noch niemand weiterhelfen konnte. Hoffe, dass sich bald ein KFO meldet...

LG, Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo "roter Pulli"!

Lass Dich besser nicht darauf ein, denn eine Positioner-Behandlung ist immer ein gewisses Lotteriespiel: In entsprechenden Studien ist nur von max. bis zu 64 % gelingender Zahnbewegungen die Rede. Und wenn es nicht gelingt? Dann wird Dein Kfo Dich bzw. Dein Trageverhalten dafür verantwortlich machen ("Sie hätten sich an die Trageanleitung halten müssen...") und Du hast keine Chance, das Gegenteil zu beweisen. :-(

Nach Aussage meines Kfo gibt es keine einzige Zahnbewegung, die mit dem Positioner besser gelingt als mit einer festen Spange. Allerdings ist ein Positioner eine hervorragende Möglichkeit für den Kfo, noch einmal zusätzlich Kasse zu machen. Incl. Vermessung mit Registrierbogen etc. werden so noch einmal bis zu 800 Euro fällig, die z.B. öffentliche Kassen nicht übernehmen.

Ein Positioner war einmal sinnvoll, als noch alle Zähne statt mit Brackets mit Metallbändern versehen worden sind, die den ganzen Zahn umfassten. Nach Abnahme der Bänder gab es noch Restlücken zwischen den Zähnen, die man mit einem Positioner einigermaßen kontrolliert schließen konnte.

Ich habe selbst den Behandler gewechselt, weil ich und auch mein jetziger Behandler nie und nimmer daran geglaubt haben, dass die noch ausstehenden Restkorrekturen mit diesem Gummiteil gelungen wären.

Im Internet gibt es eine interessante, öffentlich zugängliche Dissertation zu diesem Thema. Wenn Du mir Deine E-Mail-Adresse zukommen lässt, dann könnte ich sie Dir auch als pdf-Datei schicken.

Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Wahl der richtigen Entscheidung!

P.S.: Wenn Du den Behandler nicht wechseln willst, frag Deinen Kfo doch mal, welches Ergebnis er Dir mit Positioner garantieren kann und lass Dir das schriftlich geben. Auch wäre es interessant zu wissen, wie er es anstellen will, den Biss mittels Positioner zu schließen, wenn der Positioner doch überhaupt gar keine Angriffspunkte an den Zähnen hat, um diese aus dem Kiefer zu ziehen oder sie in ihn hineinzubewegen... Gerade für diese Art von Zahnbewegung gibt es ja schließlich feste Spangen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Silversmile,

danke für die Infos!!! Ich bin echt ziemlich ratlos, wie wir den Biss noch zubringen können. Mein KFO hat es mir mit dem Positioner so erklärt, dass sich die Zähne durch den Speichel dort "reinsaugen" (wie zwei Glasplatten, die durch Wasser aneinanderkleben) und damit auch horizontale Bewegungen möglich sind. Morgen muss ich wieder hin und ich bin gespannt, was er dann sagt. Es ist irgendwie alles doof, da ich nur noch 2 Wochen hier am Ort sein werde und die weitere Behandlung somit mit ziemlich viel Fahrerei verbunden sein wird. Behandler will ich eigentlich nicht wechseln, da ich mit ihm bisher sehr zufrieden war. Ich weiß echt nicht, was ich tun soll, denn mit der Zahnspange scheint sich das noch ewig hinzuziehen...

Wegen dem Artikel schick ich dir gleich noch ne PN.

Liebe Grüße und danke nochmal,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ich bin nun fast ein halbes Jahr Post-OP und habe immer noch einen seitlich leicht offenen Biss (vor allem links, da bekomme ich fast meine Zunge durch).

Hallo Johanna,

könntest du davon mal ein Foto einstellen?

LG, Tina :razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tina,

auf nem Foto würde man nichts sehen, da die Zähne außen Kontakt haben, aber innen nicht, d.h. die stehen irgendwie schief (ich hoffe, das klingt einleuchtend). Das ist irgendwie schwer zu erklären. Auf jeden Fall sieht man von außen nichts, aber innen spüre ich mit der Zunge, dass die Zähne einen ziemlichen Abstand haben. Außerdem merke ich das bei jedem Blatt Salat und noch so manch anderen Sachen, die ich gerne mit den Backenzähnen zermalen würde...

@all:

War gerade beim KFO und er hat mich nun doch zum Positioner überredet.

bevor ich jetzt alles nochmal schreib (doubleposting ist ja verboten): Genaueres in meiner Zahnspangengeschichte:

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?p=51341#post51341

LG,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden