vally

Krankenkassen

Hallo zusammen,

ich suche gerade im Internet nach einer günstigeren Krankenkasse und bin dabei auf die IKK Direkt gestoßen.

Hat jemand mit dieser Kasse Erfahrung?

Gibt es eine Mitgliedschaftsbindung oder könnte ich ggf. nach 2 Monaten wieder wechseln ?

Ich brauche die Krankenkasse sehr selten, deshalb suche ich eine günstigere.

Liebe Grüße,

Vally

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Soweit ich weiß ist der Mindestzeitraum 18 Monate, vorher kann man nicht mehr wechseln.

Von der IKK Direkt wurde mir von irgendwem abgeraten (bin selber dabei, meine KK ab August zu finden), günstig und gut is die Knappschaft. Techniker ist gut, aber teurer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin bei der Barmer,bin sehr zufrieden..aber glaube nicht, dass es gerade die günstigste variante ist.

glaube auch das knappschaft was für dich wäre...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Vally,

ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass sich ein Krankenkassenwechsel nicht mehr lohnt, wenn für dich der wichtigste Aspekt der Beitragssatz ist. In jedem Falle ist es wohl so, dass du bei einem Wechsel für die nächsten 18 Monate an die neue KK gebunden bist. Es sei denn das außerordentliche Kündigungsrecht bei Beitragserhöhung gilt auch, wenn sich durch den Gesundheitsfonds der Beitrag erhöht. Das weiß ich nicht.

So wie es aussieht, kommt der Gesundheitsfonds zum 1. Januar 2009 nun tatsächlich. Und dann gibt es nur noch einen einheitliche Beitragssatz aller gesetzlichen Krankenkassen. Der soll bei 15,2% bis 15,8% liegen. Das sind die Zahlen, die ich bisher in den Medien gelesen habe.

Vielleicht ist es vor diesem Hintergrund sinnvoller zu schauen, welche Leistungen dir die einzelnen Krankenkasse anbieten. Der Leistungskatalog ist zwar bei allen KK fast gleich, aber es gibt doch in einem gewissen kleinen Rahmen Abweichungen.

Ich bin seit Jahren Mitglied bei der Techniker Krankenkasse, obwohl sie nicht zu den günstigsten Kassen gehört. Mich haben aber das Angebot und der Kundenservice der TK überzeugt. Deshalb habe ich nicht gewechselt.

Es ist momentan wirklich schwer, die richtige Entscheidung zu treffen. Noch Wechseln oder nicht. Interessant wird es in jedem Fall, wenn der Gesundheitsfonds eingeführt ist und die ersten KKs zusätzliche Prämien von ihren Mitgliedern verlangen, wenn sie mit dem Geld aus den Beiträgen nicht auskommen... Dann sollte man wohl wirklich wechseln...

Links:

http://www.swr.de/swr1/rp/tipps/geld/-/id=446850/nid=446850/did=3595042/1526k9h/index.html

http://www.big-direkt.de/mitglied_werden/big_mitglied_werden/sparen_trotz_gesundheitsfonds.html

Grüße,

Mobymoon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich antworte trotzdem noch darauf.

Stimmt, durch den Gesundheitsfonds ist der Beitragssatz nun wohl weniger wichtig. Ggf. gibt es aber noch Unterschiede in der Genehmigung? Also ich bin jeweils bei der IKK Direkt und bin positiv überascht. Meine Kostenbewilligung hat zwar 4-5 Monate gedauert, aber KFO-Behandlung inkl. OP wurden genehmigt. Ein weiteres gutes Beispiel ist, dass Sie die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs bis zum 27 Lebensjahr übernehmen (obwohl nur bis zum 18. Lebensjahr gesetzlich vorgeschrieben).

Also die (im Moment noch) billigste KK ist nicht so schlecht wie man denkt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Kann mich hier ja auch mal melden! Bin auch bei der IKK Direkt und es war bis jetzt immer ok. Allerdings wird die Ikk Direkt ab dem 1.1.2009 von der Techniker übernommen!

LG Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was mich interssieren würde. Was kostet eine Bimax im Durchschnitt?

Ich bin bei der Debeka!

mir wurde eine fallpauschale von 7000 euro genannt. das ist das, was eine gesetzliche kasse an ein krankenhaus bezahlt, pauschal.

die fallpauschale gilt aber nur für die krankenkassen, als privatpatient wird nach leistung berechnet. das ist dann in der regel mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden