Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Shadow74

Jetzt auf einmal keine OP mehr

Hallo,

ich bin nigelnagelneu im Forum und mir brennt etwas auf der Seele.

Vor 2 Jahren habe ich meine KFO-Behandlung begonnen. Damals war ich für die behandelnde Ärztin ein "sehr eindeutiger Fall".

Ohne UK-Vorverlagerung würde nichts gehen und selbst wenn, es würde nicht stabil bleiben.

Jetzt auf einmal ist sie von meinem Biss begeistert und versteht gar nicht, wieso ich überhaupt zum Chirugen gegangen bin (war ja ihre Idee...).

Weil ich skeptisch war, habe ich mich wieder beim Chirugen vorgestellt. Auch der sieht auf einmal keine Notwendigkeit einer OP.

Ich versuche verzweifelt, den Leuten zu erklären, dass ich das Gefühl habe, dass ich nur bewusst richtig zusammenbeiße, aber mein UK sich wieder nach hinten verlagert,sobald ich keine Gummibänder trage. Ich habe gehört, dass sich das Sonntagsbiss nennt.

Ich habe die Befürchtung, dass ich jetzt nicht nur auf den Kosten der Behandlung sitzen bleibe, sondern auch noch in ein paar Jahren wieder das alte Ergebnis habe und alles für die Katz war.

Was kann man mir raten ? Kann ich auf die OP "bestehen" ?

Der Chirurg hat mir jetzt für die Ästhetik eine Kinnplastik vorgeschlagen.

Und meine KFO-Ärztin murmelte beim letzten Mal, dass mein UK ja zurückliege.

Ja, was denn nun ? Ich meine, wenn das Risiko einer OP nicht sein muss, ist es ja eigentlich toll.

Bin verwirrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0