Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chris33

Nach 7 Jahren plötzl. Verschiebg. d. unteren Schneidezähne

Hallo!

Mein Frau begann mit 28 Jahren eine mehrjährige Kieferorthopädische Behandlung. Wegen anhaltender Kieferschmerzen wurden an der Uni-Klinik Kiel 2 Zähne gezogen und mit einer festen Klammer mit Brackets die Zähne verschoben, sodass sich der Bisswinkel ändern sollte.

Irgendwann hat der zuständige Professor die Uni gewechselt, neue Mitarbeiter sprachen so gut wie kein deutsch. Wir sind dem Professor sogar an seine neue Uni hinterhergefahren. Letztlich sollte die Behandlung als abgeschlossen betrachtet werden, die Kieferbeschwerden gingen zurück, verschwanden aber nie ganz.

Jetzt, mit 40, 7 Jahre nach Beendigung der Behandlung, verschieben sich innerhalb weniger Wochen die unteren Schneidezähne. Arzt und Zahnarzt sehen das nicht dramatisch. Das sieht meine Frau, verständlicherweise, ganz anders.

Frage: Warum verschieben sich in diesem Alter plötzlich die Zähne? Kann es ernährungsbedingt sein? Meine Frau ernährt sich viel mit Rohkost und Eiweißhaltigen Produkten. Jemand erzählte etwas von "austretenden Säuren", kann das ein Stichwort sein?

Es wäre sehr nett, wenn ihr ein paar Hinweise habt.

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Frage: Warum verschieben sich in diesem Alter plötzlich die Zähne? Kann es ernährungsbedingt sein? Meine Frau ernährt sich viel mit Rohkost und Eiweißhaltigen Produkten. Jemand erzählte etwas von "austretenden Säuren", kann das ein Stichwort sein?
Ich glaube nicht, dass da irgendein Zusammehang besteht.

Ich glaube mal gelesen zu haben, dass 40 in Bezug auf den Biss ein kritisches Alter sein soll, in dem es bei manchen Menschen zu ungünstigen Verschiebungen kommen kann. Ist aber nur eine sehr nebulose Erinnerung von mir. Vielleicht kann Rainer ja etwas dazu sagen.

Grundsätzlich kann es nach jeder kieferorthopädischen Behandlung zu Rückfällen kommen. Hat deine Frau keinen Retainer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0