90 Beiträge in diesem Thema

HALLO,

irgendwie finde ich, dass ich auf bildern anders aussahe als im spiegel und auf viedeos. wenn ich in den spiegel schaue, dann fällt mir meine fehlstellung, vor allem meine kieferasymmetrie, kaum auf, aber auf fotos sehe ich das dann deutlich, dass ich eine habe und überhaupt finde ich, dass ich auf fotos viel schlechter aussehe als vorm spiegel.

warum ist das so und habt ihr manchmal auch das gefühl, dass euer spiegelbild euch betrügt oder so ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

beim mir ist es genau so.

Wenn ich mich im Spiegel ansehe, dann gefalle ich mir besser

als auf Fotos.

Man sieht irgendwie anders aus.

Wenn ich z.B. Bekannte im Spiegel sehe, dann sehen die auch total anders aus und das Gesicht von denen ist dann irgendwie schiefer.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde beides schlimm, Spiegelbild, Kamera Bilder und Überwachungsmonitor ui ganz schlimm.... Da Spiegelverkehrt bei mir die Asymmetrie mehr auffällt, als normal.

Auf Fotos sehe ich nur schlimm aus, wenn ich geradeaus gucke, von der Seite oder vom Halbprofil her geht es eigentlich!

Ich kann es absolut nicht haben, wenn man z.B. auf ner Kirmes diese komischen Kameras hat wo dann auch noch ganz nah am Gesicht rangezoomt wird und dieses dann auf einem Monitor erscheint, so dass es jeder sehen könnte.

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey tanja1986,

bei mir ist es komischerweise auch so, dass wenn ich von der seite fotografiert werde, die kieferasymmetrie kaum auffällt, aber wenn ich gerade schaue sieht es echt schlimm aus.

und wie sehen die anderen menschen eigentlich einen so wie im spiegel oder wie aufm bild und cam?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also die die ich drauf angesprochen habe meinten, dass sie es nicht gemerkt hätten, wenn ich es ihnen nicht gesagt hätte...

Dann gibt es wiederrum so welche, die sehen das denken aber man sieht einfach nur so blöd aus... nichtsahnend, dass eine Kiefer Fehlstellung hinter dem Aussehen steckt... Und genau diese Gruppe von Menschen macht einem das Leben zur Hölle, von wegen Mobbing usw....

Naja das hat hoffentlich bald ein Ende!

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir ist es recht ähnlich. den leuten fällt es erst auf, wenn ich ihnen davon erzähle. aber ich weiß, dass ich nicht so attraktiv wirke. die in meiner umgebung, denken, dass das an meinem gewicht liegt, da ich recht dünn bin, denken die, dass es so wirkt, weil ich nicht so viel fleisch auf den knochen habe und so,aber das ist dummheit, denn die haben keine ahnung von meiner krankheit.

naja, aber trotzdem ist das mit dem mobbing, gott sei dank, bei mir net so schlimm. das problem liegt viel mehr bei mir selbst, ich mache mir selber das leben zur hölle, weil ich denke, dass ich voll schlimm aussehe und so, aber die hoffnung, dass es bald besser wird gibt mir kraft:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

dann haben wir noch etwas gemeinsam, denn auch ich bin zu dünn, ich kann essen was ich will, nehme aber nicht zu... Bin 170 cm groß und wiege 52 Kilo...

Und nach der OP? Hehe dann bin ich ein Bindfaden meiner selbst, kann - muss aber nicht, denn nach meiner GNE hatte ich auch nichts abgenommen, sondern blieb bei meinen 51-52 Kg, auch wenn ich weniger und nur Brei gegessen habe...

Durch das Gewicht und meiner Schlankheit wirkt mein gesicht auch viel zu schmal... :( Und dadurch sieht man diese Asymmetrie deutlicher...

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist bei mir auch so, dass ein grosser unterschied besteht zwischen dem aussehen auf fotos, videos und spiegel... frontalfotos sind auch bei mir am allerschlimmsten, dort fällt die asymmetrie besonders auf.

ich denke es liegt vor allem daran, dass man sich an die asymmetrie im spiegelbild mittlerweile gewöhnt hat, man das gesicht aber auf fotos eben genau spiegelverkehrt sieht, die gegenteilige asymmetrie so sofort auffällt.

bei mir behob sich die asymmetrie bei der kieferOP leider nicht, ich hoffe, es wird aber bei weiteren OPs (nasenbegradigung, knochenaufbau) besser.. bin langsam echt bereit, alles auf mich zu nehmen, um diese verdammte asymmetrie loszwerden...

liebe grüsse, stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir geht es genauso, auf Bildern finde ich mein Gesicht am schlimmsten. Ich schaue auf die Bilder und wundere mich, das es Leute/Freunde gibt, die mich so mögen wie ich bin. Wenn mich so auf den Bildern sehe, mag ich mich gar nicht! Im Spiegelbild ist es dann irgendwie erträglicher, warum auch immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Because we are beautiful no matter what they say

Yes, words won't bring us down,

We are beautiful in every single way

Yes, words can't bring us down

Don't you bring me down today :razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heheh:razz: das ist ein tolles lied, gell?

aber mich würde es immer noch intressieren wie andere mich sehen, so wie ich auf bildern aussehe oder wie im spiegel? hmmmmm..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber mich würde es immer noch intressieren wie andere mich sehen, so wie ich auf bildern aussehe oder wie im spiegel? hmmmmm..

Andere sehen dich wie auf den Bildern, denn so siehst du eigentlich auch aus.

Im Spiegel siehst du dich einfach nur spiegelverkehrt. Wenn andere dich im Spiegel sehen, sehen sie dich auch so.

Ich hoffe, ich konnte helfen... :razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist genau das was ich mich auch mal gefragt habe.

vllt ist es einfach gewohnheitssache, denn man sieht sich zu 80% öfter im spiegel aus auf fotos. hinzu kommt dass eine gesichtshälfte nie genauso aussieht wie die andere, bei den einen mehr ausgeprägt, bei den anderen weniger.

und noch dazu kommt der einfluss von licht und schatten. wer schaut sich nicht am liebsten bei dämmer- oder kerzenlicht an, perfekte haut und perfektes licht einfach x)

aber so generell frag ich mich auch warum ich mich im spiegel einfach "schöner" finde als auf bildern o0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stell Dir doch mal die einfache Frage, wie Du die Anderen siehst? Die Leute kennen Dich halt so wie Du bist, genauso wie Du Deine Freunde und Kollegen auch nicht anders kennst. Und ich glaube, es gibt nicht all zu viele Menschen, die mit ihrem Aussehen zufrieden sind, egal wie schön die anderen einen finden. Ich hatte z.B. erst vorgestern ein Gespräch mit einer netten und sehr gut aussehenden Kollegin (sie ist so der absolute Männer-Traumtyp: blond, lange lockige Haare, schlank, sportlich, 25 Jahre alt, sehr intelligent und zielstrebig, nur die Erwähnung Ihres Namens sorgt bei meiner Frau schon für spitze Bemerkungen) und sie hat sich darüber beklagt, dass Sie in Ihrem Job nicht ernst genommen wird, dass man sie für zu blond, zu jung oder zu dünn hält und durch ihr Aussehen auf ihre Kompetenz schließt.

Im Grunde genommen musst Du versuchen, mit Dir und Deinem Aussehen zufrieden zu sein (da ist nicht einfach, ich weiß), denn die OP wird nicht unbedingt Deine Einstellung zu Dir selbst verändern. Aber sie kann Dir den dafür nötigen Impuls zu der Einstellungsänderung geben.

Ich kann Dich gut verstehen, denn ich war mit mir auch sehr unzufrieden und war lieber hinter der Kamera als davor. Schuld daran war bei mir mein nicht unerhebliches Übergewicht. Aber nachdem ich im letzten Jahr gut abgespeckt habe finde ich mich auch auf den Fotos wieder attraktiver. Aber daran ist auch eine Änderung meiner Einstellung zu mir selber beteiligt. Ich habe auch festgestellt, dass diese Einstellungsänderung sehr viel zur Steigerung des Selbstvertrauens und Selbstbewusstseins beigetragen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
heheh:razz: das ist ein tolles lied, gell?

aber mich würde es immer noch intressieren wie andere mich sehen, so wie ich auf bildern aussehe oder wie im spiegel? hmmmmm..

Also auch mir geht es so, dass ich mich an mein Spiegelbild gewöhnt habe, und mir die Asymmetrie nur auf Fotos oder im 3er Badspiegel (also doppelt gespiegelt) auffällt. Ich finde dieses Spiegelbild dann auch richtig fremd und vor allem häßlich. Die anderen Menschen haben sich an mein Bild gewöhnt. Daher frage ich mich auch, ob die mich dann im Spiegel (also anders herum als bei mir) auch total asymmetrisch sehen und mich häßlich finden? Mir ist es deshalb auch sehr unangenehm, wenn ich vor dem Spiegel stehe und sich jemand neben mich stellt, der mich ja dann anders herum im Spiegel sieht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir war das vor der op auch so...da hackt man mehr an sich rum...aber jetzt ists mit meinem neuen kiefer ja auch net soo dramatisch anders...ich bin suoer einverstanden mim neuen kiefer...aber es gibt noch immer situationen wo ich auf fotos blöd ausschau :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das ist schon so, dass man nie ganz perfekt wird. Aber das will wohl auch niemand von uns. Es soll sich durch die Behandlung einfach einem "normalen" Kieferbild annähern, damit man eben nicht mehr entstellt ist.

Ich habe in letzter Zeit auch mal so die Leute in meiner Umgebung beobachtet. Man glaubt garnicht, wie viele Leute eine Kieferfehlstellung (mehr oder weniger ausgeprägt) haben. Symmetrische Gesichter gibt es eigentlich auch nicht, irgendwie ist jeder "normale" Mensch ein ganz klein wenig schief. Wobei man richtig schiefe Kiefer, wie sie viele von uns betroffenen haben, eher selten sind. Und deshalb fällt man halt aus dem Rahmen.

Früher habe ich mich oft gewundert, dass ich auf manchen Frontalfotos der Shannen Doherty (Beverly Hills) ähnlich sehe. Jetzt ist mir auch klar warum, sie hat eine ähnliche Schieflage wie ich. Naja, und sie ist trotzdem eine hübsche Frau. Die Zähne scheinen bei ihr aber auch anständig zu stehen und sie hat keine Kieferrücklagen o.ä. (zumindest erkenne ich sie nicht).

Bei mir summieren sich die "Fehler" und dadurch fühle ich mich manchmal wie ein Alien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei mir summieren sich die "Fehler" und dadurch fühle ich mich manchmal wie ein Alien.

Hat was, mit der Zeit findet man immer mehr und mehr Mangel an sich. Denke mal das allergröbste muss man ankämpfen, der Rest macht einen halt einzigartig. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man wird es wohl nur schwer wieder abschalten können , sich selber kritisch zu betrachten.

Vor meiner Bimax OP, bei der mein OK vorverlagert und mein UK rückverlagert wurde, konnte ich manchmal gar nicht mehr in den Spiegel schauen. Durch die Spange und das aufrichten der Zähne wurde ja auch erst mal alles noch extremer. Vor Photos hab ich mich da immer gedrückt....:-( War manchmal echt anstrengend, da es eine sehr ausgeprägte Fehlstellung war.

Jetzt bin ich viiiiieeeeel zufriedener mit mir. Bissl Selbstzweifel ist aber noch geblieben. Und Photos , auf denen ich drauf bin schaue ich mir immer noch kritisch an.... aber mittlerweile auch mit Stolz. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann mich auf FOtos auch nicht sehen. OFt vor dem Spiegel denke ich es geht, aber was gar nicht geht, ist beim Frisör mit dem Handtuch, ohne die schützenden Haare, das finde ich ganz schlimm...

Profilfotos geht gar nicht, und von der Seite ansehen lass ich mich auch nicht gern... Ich denke leider auch dass man auf Fotos eher so aussieht wie normal..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich mich im spiegel betrachte sehe ich deutlich, dass die op etwas gebracht hat. bei den modellen, die ich mitbekommen habe und aufheben soll, ebenfalls!

wenn ich mich aber mit einem handspiegel im badspiegel betrachte, sieht es irgendwie schief wie vorher aus.

bei mir wurde eine skoliose beseitigt.

könnt ihr mir sagen, wie das sein kann? oder bilde ich mir da etwas ein? oder wird das spiegelbild einfach nochmals verzerrt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn ich mich im spiegel betrachte sehe ich deutlich, dass die op etwas gebracht hat. bei den modellen, die ich mitbekommen habe und aufheben soll, ebenfalls!

wenn ich mich aber mit einem handspiegel im badspiegel betrachte, sieht es irgendwie schief wie vorher aus.

bei mir wurde eine skoliose beseitigt.

könnt ihr mir sagen, wie das sein kann? oder bilde ich mir da etwas ein? oder wird das spiegelbild einfach nochmals verzerrt?

Hallo!

Hat einer von euch ne Idde warum dass so ist?

Kann doch nicht sein, dass im Spiegelbild alles gerade ist, und wenn ich mich mitm Handspiegel im Spiegel betrachte (2 mal Spiegel) alles schief ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Konrad,

ich kenne Deine genaue Situation nicht und bin auch noch ganz am Anfang meiner Behandlung (hab morgen 1. Termin in B-H und kann nicht schlafen :-( )

Aber ich vermute, dass jetzt so kurz nach der OP noch nicht alles 100% symmetrisch ist. Ich hab hier im Forum gelesen, dass die Weichteile sich erst langsam an die neue Struktur anpassen. Außerdem ist bei Dir sicher noch sehr viel geschwollen, oder? Sind denn die Modelle jetzt 100% gerade? Ich würde mich an Deiner Stelle auch nochmal beim KFC oder KFO schlau machen und ggf. "vermessen" lassen. Nicht dass es ein Rezidiv ist, weil die Muskeln die Kiefer zurück in die alte/gewohnte Position ziehen.

Dann ist mir aufgefallen, dass auch augenscheinlich völlig symmetrische Gesichter von Freunden und Bekannten irgendwie anders aussehen, wenn die Leute neben mir vorm Spiegel stehen. Eine ganz leichte Asymmetrie finde ich daher nicht so schlimm, sondern eher "normal", solange es nicht auffällt.

PS: Wie zufrieden bist Du insgesamt mit der OP? Würdest Du es wieder machen? Und wieder in B-H? Der Anfahrtsweg ist ja nicht ohne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Konrad,

Sind denn die Modelle jetzt 100% gerade?

PS: Wie zufrieden bist Du insgesamt mit der OP? Würdest Du es wieder machen? Und wieder in B-H? Der Anfahrtsweg ist ja nicht ohne.

Also die Modelle stimmen 1a!!, so muss es dann auch aussehen. Allerdings versteh ich nicht warum es mit 2 Spiegeln "schiefer" aussieht, als wenn ich mich so im Spiegel betrachte! Denn da ist alles gerade!

Ansonsten wünsch ich dirviel Spass in Bad homburg. Die sind alle sehr nett dort!

Und lohnen tut es sich auf jedenfall!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

interessantes Thema. Was mir in letzter Zeit (seit ich mich intensiv mit den Fehlstellungen meines Kiefers/Zähne beschäftigte) auffällt ist die höchst unterschiedliche Wahrnehmung. Diese hängt zum einen von der Art und Qualität des Spiegels (so verzerrt sehe ich doch gar nicht aus..) sowie von der ,,Tagesform" ab. Mal finde ich es gar nicht so schlimm, am anderen Tag möchte man sich gerne den Strick nehmen..

Positiv wirkt sich meines Erachtens auch Alkohol und Ausdauersport aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden