Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
miia

Zahnspange und Schwanger?

Hallo,

hab da mal eine Frage, die mich sehr beschäftigt.

Ich bin 29 Jahre alt und will mir nächsten Monat eine festsitzende Zahnspange machen lassen. Was genau, weiss ich noch nicht. ( Diese Damin Technik, die mir verkauft werden soll ist mir ehrlich gesagt zu teuer..)

Aber jetzt meine Frage: Was ist, wenn ich während der Behandlungszeit schwanger werden sollte ( was ja gut sein kann) ....

Ist hier vielleicht sogar jemand schwanger und trägt ne Zahnspange ?

Man sagt ja, dass die Zähne während einer Schwangerschaft sehr empfindlich sind..und wenn man ohnehin nicht so gute Zähne hat... schwierig, schwierig..

ich freue mich über eure Antworten.

Viele Grüße,

Miia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hm, da würde ich empfehlen einfach nicht schwanger zu werden derweil ;-)

Aber mal Scherz beiseite, bei meinem KFO hab ich schon mehrere schwangere Frauen mit Zahnspange gesehen und die sahen nicht aus, als würden sie es bereuen. Frag doch am besten mal deinen KFO

lg,

maree

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es im Bereich KFO generell kaum ernstzunehmende Studien gibt, wird es zu diesem Thema wohl gar keine geben zumal man Schwangere aus ethischen Gründen nicht die typischen Studienprobanden sind. Seriöse und mit Sicherheit zutreffende Aussagen sind zu KFO-Behandlung & Schwangerschaft gar nicht möglich. Wie so oft in diesem wenig erforschten Bereich bleibt nur die Spekulation.

Ich persönlich würde jedenfalls eher davon abraten. Während der Schwangerschaft lockert sich das Bindegewebe im ganzen Körper und auch das Zahnfleisch wird weicher, besser durchblutet aber auch entzündungsanfälliger, das Immunsystem ist während der Schwangerschaft etwas schwächer. Es ist unter Umständen zu erwarten, dass während einer Schwangerschaft Zahnbewegungen schneller möglich sind, aber auch das Risiko parodontaler Schädigungen vermutlich erhöht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

prinzipiell gibt es weder gegen die Kfo-Behandlung noch gegen eine Schwangerschaft Einwände. Während einer Schwangerschaft muss jedoch eine verstärkte Aufmerksamkeit auf die Mundhygiene gelegt werden. In sehr seltenen Fällen schwillt das Zahnfleisch übermäßig an (Schwangerschaftsgingivitis), partiell mit der hormunellen Umstellung zu tun hat. Während meiner 10jährigen Tätigkeit habe ich eine Reihe von Schwangeren betreut und kieferorthopädisch behandelt. Bisher (toi toi toi) keine Probleme ...

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0