Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
tmh13

GNE funktioniert nicht

Habe im Februar eine GNE nach Bad Homburger Methode machen lassen. Nach inzwischen fast 50 Viertelumdrehungen (und dem zweiten Distraktor, der nun aufgedreht ist), sind zwischen den Schneidezähnen immer noch keine nennenswerte Abstände. Hauptsächlich haben sich die Seitenzähne bewegt, außerdem habe ich kleine Lücken zwischen 3ern und 4ern. Schwellung im Oberkiefer um die Schneidezähne ist subjektiv noch vorhanden, wird aber weniger.

Hat jemand eine Meinung dazu, und wie das sinnvoll weiter behandelt werden kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

naja, also es muss ja keine Lücke zwischen den Schneidezähnen entstehen. Du sagst ja dass du Lücken zwischen anderen Zähnen hast. Das läuft doch dann eigentlich aufs selbe hinaus. Vielleicht solltest du deinen Kiefernorthopäde mal besuchen und das mit dem abklären..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bekomme dort sehr widersprüchliche Informationen.

Vor acht Wochen habe ich das Problem selbst angesprochen, wurde aber beruhigt, es sei alles in Ordnung, zum Teil hätten sich die Lücken auch durch nachrückende Zähne geschlossen.

Vor vier Wochen sah das die andere Ärztin (Gemeinschaftspraxis) offensichtlich anders. Sie wollte von mir wissen, ob ich auch richtig drehe...

Da frag ich mich schon, wie es weitergeht, zumal die entstandenen Lücken von 1-2 mm hinter den Eckzähnen angesichts der Engstände vorne ganz sicher nicht ausreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo tmh13!

Ich hab mal wo eine Diss zum Thema Komplikationen bei GNE gelesen. Darin wurde unter anderem die Problematik erwähnt, dass sich die Gaumennaht in einzelnen Fällen einfach nicht öffnet.

(http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2008/5294/pdf/BorelScherfIris.pdf <- siehe z.B. S.48 "Von 1420 mit der konventionellen GNE behandelten Patienten waren insgesamt 28 von der Komplikation der sich nicht öffnenden Naht betroffen.")

In diesem Fall könnte man das per Röntgenaufnahme der Gaumennaht relativ einfach diagnostizieren. Es wäre auch gut, wenn das bald gemacht würde, um eine unnötige Belastung der Zähne durch das Aufdrehen der Apparatur zu vermeiden.

Ich kenne aber die Bad Homburger Methode nicht und daher trifft das alles möglicherweise nicht auf dich zu. -> Sprich am Besten deine Ärzte auf diese Möglichkeit an.

LiGrü

igel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

so weit ich informiert bin, gibt es nur eine Bad Homburger Methode und die gilt für die UK Operationen! Die GNE wird meines Wissens nach wie bei jedem anderen Chirurgen auch operiert!

Immerhin müssen vier Stützpfeiler geschwächt werden, damit der OK in der Mitte über dem Gaumen gespalten werden kann!

Und da gibt es nur die eine Methode.

Die Bad Homburger Methode nennt sich Minimal invasiv und gilt nur für OPs am Unterkiefer!

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0