Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Zeruya

GNE-OP ambulant?

Guten Tag

Bei mir geht es nächste Woche endlich los mit der kieferorthopädischen/-chirurgischen Behandlung, und schon tauchen natürlich wieder ganz viele Fragen auf.

Ich werde am 4.6. meine GNE-OP haben. Diese wird bei mir ambulant durchgeführt. Ich habe ganz viele Erfahrungsberichte durchgelesen, und dabei ist mir aufgefallen, dass die meisten von euch mehrere Tage im Krankenhaus verbracht haben. Gibt es jemanden, der auch nur ambulant operiert wurde, und wenn ja, wie waren eure Erfahrungen damit? Mir werden bei dieser OP übrigens auch noch alle 4 Weisheitszähne und 4 Prämolaren extrahiert, wird also schon ziemlich happig.

Zudem wüsste ich gerne, wie lange ich nach der OP mindestens das Bett hüten muss? Meine Arbeit ist nicht sehr streng, ich erteile nur stundenweise Nachhilfeunterricht, kann ich da nach ca. 3 oder 4 Tagen schon wieder unterrichten (so 2 bis 4 Stunden am Tag), was meint ihr, ist das sehr unrealistisch?

Wäre um eine Antwort sehr dankbar :smile:

Liebe Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich habe hier 1 Bericht gelesen wo das auch ambulant gemacht wurde.

Ich selber war froh das es bei mir nicht ambulant war,

ich finde es schon nicht ohne, und 1-2 Tage KH ist ok nach der OP.

Wenn du es dir aussuchen kannst, dann bleib im KH, würde ich sagen.

Nachts können schon schmerzen und arge Schwellungen aufkommen, auserdem muß man hoch liegen,

und das geht in den KH Betten doch besser, und wird Nachts auch kontrolliert etc.

Also ich würde es nicht ambulant machen.

Naja nach 2-3 Tagen arbeiten würde ich auch noch nicht gut finden, egal wie leicht deine Arbeit ist,

man ist nach der OP doch noch ganz schön geschafft.

Also ich habe noch viel geschlafen auch nachdem ich aus dem KH kam,

ich denke mal so nach 5-7 Tagen ist man schon fitter,

aber ncoh geschwächt,

und Nachhilfe geben heißt sprechen, oder?

Also ich würde sagen so nach 10-15 tagen kannst du vielleicht damit anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich glaube, ich könnte schon auch noch bleiben im Krankenhaus, würde mich aber 1'500 Franken kosten pro Nacht, und das kann ich mir eh nicht leisten.

Ich habe eine gute Freundin, die im Krankenhaus arbeitet und mich zu Hause betreuen wird, denkt ihr das ist auch ein guter Ersatz?

10 Tage ist ja schon ganz schön viel :sad: Bei mir ist es halt auch so, keine Stunden = kein Geld, und das ist halt auch nicht so toll. Mein Chirurg hat gemeint, er schreibe seine Patienten nach dieser OP für eine Woche krank, danach sei man schon wieder arbeitsfähig. Hatte gehofft, es ginge sogar schon früher. Ich habe ja auch das Privileg, dass ich meine Schüler nach Hause bestellen kann, ich müsste also nicht einmal das Haus verlassen.

Die Bimax machen sie in dieser Klinik übrigens auch mit nur einer Übernachtung im Spital. Aber da werde ich auf jeden Fall das Geld zusammenkratzen, dass ich da länger bleiben kann. Das wäre ja sonst ziemlich verantwortungslos, nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmmm,

das ist nicht so schön, ist nicht wenig Geld was man da zahlen muß,

hammer ey,

ist ja nicht anders als im Ausland also, außer EU Länder:((

Dann schau einfach mal wie du dich fühlst nach der OP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zeruya,

also bei mir wurde die GNE-OP auch stationär durchgeführt und auch ich war froh darüber. Bei mir wurden auch noch 2 Weisheitszähne gezogen und eine UK-Distraktion durchgeführt, aber auch ohne dies wäre ich im KH geblieben. Ich hätte gar nicht nach hause wollen, war ordentlich geschwollen und echt K.O. Ich war dann noch 2 Wochen krank geschrieben und die hab ich auch gebraucht. Hätte es auch nicht gedacht, aber die OP hat mich doch ganz schön geschlaucht. Hatte keine Lust mit den Kids zu spielen oder sonst etwas zu tun.

Klar, wenn das so viel kostet, ist das schon `ne üble Situation.

Trotzdem würde ich mit den Nachhilfestunden echt langsam machen.

Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute für die OP, wenig Schmerzen und wenig Hamsterbacken. :-)

lg Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke vielmals :smile:

Ich hatte da wohl ziemlich falsche Vorstellungen wegen der OP. Ich dachte, das sei nur ein vergleichsmässig kleiner Eingriff. Naja, dann werde ich notfalls die Schüler zu mir bestellen und sie zum Aufsatzschreiben verdonnern, dann muss ich nicht sprechen ;)

Mal schauen wie sich das dann so entwickelt. Vielleicht langweile ich mich ja doch nach wenigen Tagen schon so sehr, dass ich wieder unterrichten muss.

Liebste Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0