Ronon

Wann gehts denn endlich los ???

29 Beiträge in diesem Thema

Hallo Forum

Zuerst kurz was gemacht werden muss:

GNE --> Brackets --> (vielleicht Bimax) --> Brackets raus --> Retainer.

Ich weiß ja nicht, wie oft dies Thema schon aufgekommen ist, aber ich muss mir das mal von der Seele schreiben. Meine Familie steht zwar zu mir, aber vor allem meine Ma meint, dass sie das was ich vor habe, nie machen würde und projeziert das dann auf mich. "Wir kennen dich so seit du klein bist, mich stört das nicht". Eine gute Freundin von mir (sie hat selber Inviligns gehabt) wiederum spricht mir zu, dass sie es sofort machen lassen würde. Und mein Bruder (selber Arzt) kommt dann immer mit seinen Floskeln wie "Du musst das OP-Risiko gegen den Nutzen, den du dann haben wirst, abwiegen" .... bla bla bla .... typisches Arzt-Geschwafel. Helfen tut mir das allerdings nicht.

Im einen Moment juckt es mich in den Fingern, und im andern Moment "Willst du das überhaupt?" Obgleich das Pendel in der letzten Zeit in Richtung Behandlung ausschlägt.

Ich glaube, meinen Arbeitskollegen geh ich damit auch mittlerweile auf auf den Geist damit, und meine restlichen Freunde sagen "Das musst du selber wissen".

Irgendwie bin ich total verwirrt im Moment und kenn mich teilweise selber nicht mehr .....

Ich steh noch ganz am Anfang der Behandlung (vor der GNE-OP), doch kribbelt es mich in den Fingern anzufangen.

Ich hatte vor 2 Wochen den Termin bei KFC1 in der Klinik am Ring Dr. H., und letzten Dienstag den bei KFC2 in der Uni-Köln bei Dr. Z. Beide wirken sehr kompetent, Dr. H war 15 in Zürich und 10 an der Uni-Köln (offensichtlich sehr erfahren in seinem Tuen), doch ist spricht mein Bauch eher für Dr. Z, da er sich eher um mich als Patient bemüht hat, und die OP an den Modellen schon sehr genau skizziert, wo Dr. H. doch sehr "gönnerhaft" bzw (wie drücke ich mich aus) "sehr von sich überzeugt" war. Also Dr. Z als KFC.

Was mich jetzt nur so nervt: Warum muss das alles so lange dauern?

Den ersten Beratungstermin hatte ich im März, und jetzt erst das Gespäch beim KFC in der Uni. Jetzt dauert das noch ca 10 bis 14 Tage bis der Plan beim KFO ist und dann nochmal 2 bis 4 (realistischer sind 6) Wochen, bis die KK den Antrag genehmigt hat, erst dann kann ich mir den OP-Termin bei Dr. Z. geben lassen, den ich dann innerhalb von 2 Wochen bekomm.

KFC1 hat irgendwas von Ende der Sommerferien (also Mitte August) erzählt, so wäre es in der Uni zumindest Anfang / Mitte Juli.

Ich bin ja eigentlich kein ungeduldiger Mensch, aber dabei könnt ich die Wände hochgehen .... *grrrr*

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi thomas,

kann ich total verstehen, deine gedanken, erlebnisse. da sitzen wir ja alle eigentlich ziemlich im gleichen boot ;-)

wenn jemand besorgt/negativ reagierte, dann habe ich immer entgegnet, dass ich auch in ein paar jahren noch gerne meine eigenen zähne im mund hätte, das hat dann normalerweise geholfen. ganz abgesehen davon, dass die anderen besserungen (z.b. hinsichtlich atmung, migräne etc.) auch nicht ganz unwesentlich zur entscheidung bei mir beigetragen haben.

bis zu meiner ersten op (gne) gings eigentlich recht schnell. ich hatte die zusage von meiner krankenkasse auch nach 1 woche schon im briefkasten. bis zur bimax dauerte es dann ziemlich genau 1 jahr und 4 monate. und die zeit ist verflogen wie im flug, das (hins. zeit - du hast ja wohl keine bimax vor dir, wenn ich das richtig verstanden habe?) wird auch bei dir so sein, keine sorge.

was du hier sehr schnell lernen darfst (;-)) ist GEDULD. ohne geduld geht hier so gut wie nix.

lg und alles gute für deine behandlung

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich will auch anfangen!! Ronon, du bist nicht allein.

Seit März such ich einen KFO (jetzt sind aber nur mehr 2 über). Dann müssen mal drei Weisheitszähne raus. Das ist auch problematisch, weil einer in die Kieferhöhle ragt (hat wer Erfahrungen damit? ist das wirklich so schlimm?)

Dann Logopäde und erst im Herbst kanns dann losgehen. *wart*

Ich hasse Warten. Puhh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Janet

Danke für deine Antwort, es tut gut Gleichgesinnte zu finden, die in einer ähnlichen Lage befinden. (Naja, das ist nicht schwierig, solche in einem Forum für Kiefer- und Zahnfehlstellungen zu finden .... :P )

Mit der Bimax ist das so eine Sache, KFO und KFC1 (Dr.H.) haben beide von einer OK-Rück- und UK-Vor-Verlagerung geschrochen ebenso wie bei dir nach 1 1/2 Jahren nach Beginn, wenn beide Zahnbögen richtig ausgeformt sind.

KFC2 (Dr.Z.) will (so wie es jetzt aussieht) nur den OK operieren, um so den offenen Biss zu beheben. Genau kann er das nicht sagen (kann ja keiner Vorher), deswegen habe ich "vielleicht Bimax" geschrieben.

Zudem sollen mir die 8er in einer Sitzung mit der GNE gezogen werden, hab sie alle noch, nur der KFO braucht Platz im UK.

Geduld hab ich eigentlich schon, zudem hab ich den ganzen Schmu mit 14 bis 17 Jahren durchgemacht, und dachte das muss ich nicht nochmal machen. ABer im Moment hänge ich irgendwie in der Luft, weder Fisch noch Fleisch.

Ich hoffe ja auch (die stirbt ja bekanntlich zuletzt), dass es jetzt recht fix geht und der KFO vielleicht was Druck bei der KK habe (zudem ich morgen antanzen soll, der Plan von Dr.H ist wohl da und er will mit mir den besprechen), und wenn ich höre, dass es bei dir nur ne Woche dauerte, bis du Post hattest, das stimmt mich Zuversichtlich !!! (Bei welcher KK bist du denn versichert! Ich bei einer BKK.)

Danke nochmal ...

@ Sapine

Auch dir danke für die Antwort, ich hab auch 2 Anläufe gebraucht, meinen KFO zu finden. Der erste war mir unsympathisch, aber beim 2ten hats geklappt, zudem hat man mir den von 2 Stellen empfohlen.

Bei meinem Bruder wurden auch die 8er gezogen, weil einer schief nach innen wuchs. Ich denke, bei dir ist das ähnlich (so hab ich das verstanden)

Auch dir viel Erfolg bei der Behandlung

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi sapine!

Dann Logopäde und erst im Herbst kanns dann losgehen.

Hast du auch Probleme beim Sprechen (S-Fehler?) oder tust du deine Zunge an falsche Stellen? Oder warum kriegst du Logopädie?

LiGrü

igel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi iGel,

ja, ich schlucke "falsch". Das heißt, ich stoße mit meiner Zunge bei jedem Schlucken an der Vorderzähnen an. Das ist auch der Grund, warum mein Kiefer so gewachsen ist wie es ist. Jetzt muss ich das richtige Schluckmuster mit einem Logopäden erlernen.

Ich habe einen kleinen S-Fehler. Mein Freund meint, er merkt nichts davon. Ich finde man merkt manchmal was. Ein KFO meinte, man merkt es immer (hat sich sehr uncharmant ausgedrückt, den genauen Wortlaut hab ich verdrängt). Grundsätzlich glaube ich aber, dass der Fehler gering ausgeprägt ist, aber trotzdem da ist, wohl durch den offenen Biss und den Kreuzbiss.

Die Behandlung wird ungefähr 10 Logopäden-Stunden umfassen und dann muss man fleißig zu Hause üben. Ansonsten besteht große Rezidivgefahr nach Behandlungsabschluss.

LG Sapine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi thomas,

jaja, bimax oder nicht, das ist hier die frage ;-) bei mir wurde das ja erst auf dem op-tisch entschieden. also ich habe mich dann irgendwann einfach (mehr oder weniger ;-)) auf eine bimax eingestellt und die wurde es ja am ende auch.

ich hatte eine schöne kfo-behandlung schon in der grundschule bis ende 16. ich hab da eigentlich auch schon genug von gehabt ;-)

ich bin bei der mhplus (zusammenschluss zweier bkk's).

lg + ich drück dir die daumen, dass es ganz schnell klappt :-D

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janet (und alle anderen)

Mittlerweile gibts neue Infos:

Ich (und auch mein KFO nach mir) haben bei der KK angerufen, und habe die telefonische Zusage, dass "Stationäre Aufenthalte bei medizinischer Notwendigkeit" mit der KK-Versicherten-Karte abgerechnet werden. Soll heißen, dass die GNE-OP wird wohl übernommen. Zudem will mein KFO der KK einen Brief schreiben, der diese Notwendigkeit bestätigt. Jetzt muss ich nur noch auf den Brief mit der Zusage von der KK warten.

Und wenn alles gut klappt, bekomm ich den OP-Termin in ca. 2 - 3 Wochen *jubel*. Es geschehen wohl doch noch Zeichen und Wunder. :P

Ich halt euch auf dem Laufenden.

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ronon,

glaube mir, cih kann dich seeeeehr gut verstehen !

Ich habe im Oktober mit den ersten Terminen bei mehreren KFO`s angefangen und mich dann Anfang Dezember 2007 für meine jetzige KFO entschieden, die Brackets kamen aber erst letzten Freitag rein, also erst nach 7 Monaten.

Glaube damit habe ich hier den totalen Rekord aufgestellt, man muss nach dazu sagen das bei mir keine OP ( also keine Termine beim KC oder Wartezeiten durch die KK dazukamen ) gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

euer Zuspruch macht mir Mut (Vielen Dank dafür !!! :658: ) und ich hab auch mittlerweile damit abgefunden, dass es halt so lange dauert, wie es dauert.

Zumindest habe ich gestern erfahren, dass der Brief vom Chirurg seit Montag auf dem Weg zur Krankenkasse ist und so warte ich sozusagen auf die Zusage. Also ein Beginn der Behandlung mit OP ist absehbar. Für die Entscheidung ob ich mich Behandeln lassen soll, hab ich mir jetzt schon sooooo lange Zeit gelassen, da kann ich jetzt auch noch 4 Wochen gedulden. *think-positive*

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Forum

Scheinbar ist in der Zwischenzeit einiges passiert (von dem ich nichts mitbekommen habe), wie Genehmigung des Antrages durch die KK und Info-Weitergaba an die Uni, denn ich habe eben einen Anruf aus der Uni und somit meinen OP-Termin bekommen !!!

Der große Tag ist der Mittwoch, 23. August 2008, Aufnahme ist Dienstags.

Nun gehts doch endlich los !

Morgen ist dann setzen der Separier-Gummis und am Freitag der Abdruck für die Gaumenspange, nachste Woche dann noch mal zur Zahnärztin zur Kontrolle, ob alles OK ist.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Glückwunsch, jetzt geht es auch bei dir los, alles Gute auf deinem Weg zu schönen, geraden Zähne!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hibbel der richtigen Bestandsaufnahme meines Kieferproblems immer noch entgegen. Ich kann es kaum abwarten, das der Behandlungsplan steht und ich endlich weiß mit welchen Kosten ich rechnen muss, ob ich die Kosten erstattet bekomme oder nicht. Warum ist ein einseitiger Kreuzbiss eigentlich höher eingestuft als ein zweiseitiger? Was ist wenn man einen zirkulären Kreuzbiss hat? ? Das ist doch eigentlich der super gau oder??

Ronon - Thomas, darf ich fragen bei welcher KK Du bist? Wenn ich richtig liege müsste ich auch in KIG 3 eingestuft werden.

LG

Dinah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dinah

Warum ist ein einseitiger Kreuzbiss eigentlich höher eingestuft als ein zweiseitiger? Was ist wenn man einen zirkulären Kreuzbiss hat? ? Das ist doch eigentlich der super gau oder??

Genau das habe ich meinen KFO auch gefragt. Der Grund ist der, dass der einseitige KB i.d.R mit einer horizontalen Bissverlagerung einhergeht, teilweise auch mit einer Verschiebung des UK zum OK in der Mittellinie. Ich kann mich jetzt in den Details irren, aber der einseitige ist schlimmer als der beidseitige, ich konnte es auch nicht glauben.

Ronon - Thomas, darf ich fragen bei welcher KK Du bist? Wenn ich richtig liege müsste ich auch in KIG 3 eingestuft werden.

Klar darfst du fragen ! :-P Ich bin bei der pronova BKK (ehemals Bayer) und bin auch KIG K3 und O3 eingestuft. Nur leider hat ja der Gesetztgeber (oder der Bundesausschusses der Zahnärzte und Krankenkassen für die kieferorthopädische Behandlung) sich in 2004 für eine Neuregleung der Dinge, die übernommen werden entschlossen. A5, D4, M5, O4, B4 oder K4 oder schlimmer werden übernommen. In dem Link (pdf) steht es auf Seite 3.

Ein Freund von mir ist bei der Ford-BKK und hat den Plan einem Kollegen gezeigt, und die würden die Übernahme ablehnen. Und das würde jede BKK so machen, hat er mir gesagt. Aus deren Sicht ist die Behandlung zu "100% rein kosmetischer Natur".

Ich drück dir die Daumen !

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich da irgendwas nicht richtig mitbekommen?

Ich habe einen einseitigen Kreuzbiss, ja und, was bringt mir das ? Ich muss doch als über 18jährige sowieso alles selber zahlen, die KK interessiert das doch grad mal null ob ich einen Kreuzbiss habe, oder bin ich da falsch informiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sarah.

Hast du (oder dein KFO) dan Plan nicht der KK geschickt oder haben die eine Übernahme einfach abgelehnt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte meinen Plan zur KK geschickt, obwohl die KFO schon meinte, die zahlen bei über 18jährigen sowieso nichts. Die KK hate mich daraufhin angerufen und mich versucht davon zu überzeugen irgendeinen chirurgischen Eingriff vornehmen zu lassen, dann würden sie auch bezahlen. Da aber bei mir keine Indikation für etwas chirurgisches bestand und mir wenn dann auch das Risiko zu groß ist (bin Musikerin für Blasinstrumente und kann mir einen längeren Ausfal wg. Komplikationen od. Taubheit nicht leisten ) berufsunfähig zu werden. Daraufhin wurden mir die Richtlinien vorgebetet, die besagen würden das ich ohne OP keine Möglichkeit hätte Geld zu bekommen, wurde mir da jetzt etwa was falsches erzählt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, die haben schon das richtige erzählt. Nur eine Behandlungskombination Kieferorthopädisch und chirugisch wird bei über 18jährigen noch übernommen. Interessant finde ich aber, das Deine KK Dich anruft um zu sagen, das Du eine OP machen sollst. Komisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte jetzt kein neues Thread erstellen, deshalb schreib ich es mal hier rein.

Ich hatte meine Gne Op im Janaur. Und meine Bimax hab ich jetzt halt noch vor mir.

Erst meinte man zu mir wenn es super gut geht, dann könne man schon in den Herbsferien alles operieren.

Ich habe mich natürlich gefreut....

Tjaa dann meinte die KFO dieses Jahr klappt so wie es ausseith gar nichts mehr.

Ich will mich ja nicht beschweren, andere müssen auch soooo lange warten.

Aber ich habe, da ich eh nie ein Mensch der großen Geduld war und bin, echt keine Lust mehr. Aber auf alles nichts.

Die ganze Sache zieht mich so runter das ich weder in der Schule noch Lust habe mit zumachen etc.

Ich kann nicht mal so ein kleines bisschen Glück haben, das einmal in meinem scheiß Leben was zu meinem Vorteil verläuft.

Ich hab es echt langsam so satt und meine Geduld ist aufgebraucht.

Und heute hab ich meine Aufbauten bekommen...

Da fällt bestimmt bald auf der rechten Seite dieses Zeug wieder ab.

Nie hält irgendwas bei mir von anfang an oder es klappt mal was auf anhieb. Niee. Ich weiß, ich jammer nur rum. Aber ich bin irgendwie an einen Punkt, wo ich echt Seelisch am Ende bin. Als ich heute erfahren habe, das es mit der Op dieses Jahr auf keinen Fall mehr klappen wird, hätte ich am liebsten losheulen können. Keine Ahnung warum.

Naja, das musste ich mir jetzt einfach mal von der Seele schreiben.#

Sorry für diesen doch nervigen Text.

Lg Sandra :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich wollte jetzt kein neues Thread erstellen, deshalb schreib ich es mal hier rein.

Ich hatte meine Gne Op im Janaur. Und meine Bimax hab ich jetzt halt noch vor mir.

Erst meinte man zu mir wenn es super gut geht, dann könne man schon in den Herbsferien alles operieren.

Ich habe mich natürlich gefreut....

Tjaa dann meinte die KFO dieses Jahr klappt so wie es ausseith gar nichts mehr.

Ich will mich ja nicht beschweren, andere müssen auch soooo lange warten.

Aber ich habe, da ich eh nie ein Mensch der großen Geduld war und bin, echt keine Lust mehr. Aber auf alles nichts.

Die ganze Sache zieht mich so runter das ich weder in der Schule noch Lust habe mit zumachen etc.

Ich kann nicht mal so ein kleines bisschen Glück haben, das einmal in meinem scheiß Leben was zu meinem Vorteil verläuft.

Ich hab es echt langsam so satt und meine Geduld ist aufgebraucht.

Und heute hab ich meine Aufbauten bekommen...

Da fällt bestimmt bald auf der rechten Seite dieses Zeug wieder ab.

Nie hält irgendwas bei mir von anfang an oder es klappt mal was auf anhieb. Niee. Ich weiß, ich jammer nur rum. Aber ich bin irgendwie an einen Punkt, wo ich echt Seelisch am Ende bin. Als ich heute erfahren habe, das es mit der Op dieses Jahr auf keinen Fall mehr klappen wird, hätte ich am liebsten losheulen können. Keine Ahnung warum.

Naja, das musste ich mir jetzt einfach mal von der Seele schreiben.#

Sorry für diesen doch nervigen Text.

Lg Sandra :-(

Tut mir leid für dich, dass es nicht mehr so gut läuft.

Also wich ich es verstanden habe, hat dein KFC für dich

einen Termin im Herbst.

Und was hat den dein KFO damit zu tun.

Hast du noch keine Zahnspange drin oder

hab ich was falsch verstanden?

vG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sandra

Ich kann dich voll und ganz verstehen, mir (und wahrscheinlich wie vielen vielen anderen hier auch) geht es ähnlich. Zwar nicht mit der Bimax (ich bin derzeit heilfroh, dass das noch was dauert) aber mit der Gaumenspange.

Ich hatte eine GNE und trage immer noch die Spange. Mittlerweile 8 Wochen. Mich sieht man immer mit einer Flasche Wasser rumlaufen, um den ganzen Speichel, der sich zwischen Gaumen und Spange sammelt wegzuspülen. Ich arbeite als Anwenderbetreuer (PCs, Hard & Software) und muss so viel sprechen, am Telefon und persönlich. Mittlerweile wissen das im Büro alle und verstehen meine Situation.

Vorallem nervig ist das wenn mich jemand im Büro auf dem Gang wegen einem PC-Problem anspricht und ich mit so einem kloßigem Gefühl im Mund antworten muss. Ich ertappe mich auch immer beim Speichel hochziehen, als ob ich wieder so einen herausnehmbaren Mono-Block trage (ich hab das Ding gehaßt :x).

Heute Morgen hatte ich ein schräge Situation in der U-Bahn, ich wurde kontrolliert und der Kontrolleur fragte mich wo ich zugestiegen bin, und sagte (Name der Haltestelle) und er fragte "Bitte?!" und zog einmal hoch und konnte dann antworten, dass er mich verstand.

Das war mir so peinlich, da sich fast jeder in meinem Umfeld (die Bahn war recht voll) nach mir umdrehte. Ich konnte ja nicht jedem meine Situation erklären !!!!

Ich kanns kaum erwarten, bis die GNE-Spange ENDLICH raus kommt. Ich hab in ca. 3 Wochen einen Kontroll-Termin zum Bogenwechsel, und will meinen KFO auf jeden Fall so lange bequasseln, dass er mir bei der Kontrolle die GNE rausnimmt und gegen den TPA auswechselt.

Ich hatte auch so einen Moment wie du und zwar in der ersten Nacht nach meiner GNE-OP, wo ich in ein gaaaanz tiefes Kreislaufloch gefallen bin. Da ich nicht schlafen konnte wegen Kreislauftief, Kopf & Bauch-Schmerzen (im OP-Bericht habe ich das beschrieben), war ich auch davor, alles hinzuwerfen, bevor es richtig angefangen hat. Aber die Nachtschwester hat mir gut zugeredet und an die frische Luft geschickt (es war wohlgemerkt halb 5 morgens) und dann war auch gut.

Aber ich glaube, dass ich das Gefühl nachvollziehen kann, und es ist einfach zu sagen "Kopf hoch, das wird schon", aber mehr kann ich derzeit für dich nicht tun.

Ich drücke dir die Daumen, dass du bald deinen OP-Termin bekommst.

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

danke euch beiden.

Naja also es war so. Ich war letzten DO bei meinem KFC und er meinte wenn dann macht er meine Nasenscheidewandkorrektur mit der Bimax mit, das sei dann ein aufwisch. Und danach sagte er, naja er wird mal die KFO anrufen, damit er weiß wie weit sie ist. Denn dann wenn sie schon alles gut gemacht hat, könne die Haupt Op also Bimax+ Nasenscheidewandkorrektur im Herbst sein. Also er würde sie machen, wenn die KFO sagt jetzt ist sie soweit fertig.Wenn sie es irgendwann mal sagen wird...

Und heute, da ich den Termin hatte für die Aufbauten, hatte er mir gesagt das er sie heute angerufen hat und das sie sagte es sei in diesem Jahr noch nicht möglich.

Im Moment habe ich einen Palatinalbogen drin ( der mich auch seitdem er drin ist stört ) meine Brackets unten von 36 bis 46 und oben von 17 bis 27.

Weiß gar nicht wie weit sie mit den Bögen ist. Unten hieß es glaub ich, dass der Stahlbogen drin ist.

Naja morgen hab ich beim KFO einen Termin. Dann werd ich das auf jedenfall ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sandra,

ich kann Dich voll verstehen. Auch bei mir läuft alles total schleppend. Ich wollte im Juli mit der Behebung meiner Zahnfehlstellungen beginnen und bin auf meine Kieferfehlstellung aufmerksam geworden. Als ich mich endlich durchgerungen habe, beim KFO anzurufen, hieß es er sei für 2 Wochen im Urlaub. Bei dem Termin ist aber dann überhaupt nichts passiert außer bla bla. Er sagte, dass man meine Kieferstellung und Zahnstellung schon erkennt, ohne dass ich den Mund aufmachen muss. Eine KFC-Behandlung hielt er aber nicht für notwendig. Ich sollte 3 Wochen später zum Röntgen usw. kommen :-(

Ich war danach so gefrustet, dass ich direkt bei einem KFC angerufen hab, um eine 2. Meinung einzuholen und auch abzusehen, was auf mich zukommt. Ich habe einen Termin vereinbart und bekam ein paar Tage später einen Anruf, dass sich der Termin verschiebt :-( Das fängt doch auch schon gut an...

Morgen ist also der große Tag und ich konnte heute an nichts anderes denken, bin schon völlig aufgelöst und will endlich wissen, was bei mir nötig und möglich ist, wie das mit der Bezahlung läuft usw. Diese Warterei macht einen echt mürbe, man kann sich auf nichts mehr konzentrieren.

Bis jetzt habe ich noch niemandem erzählt, wohin ich morgen fahre (außer meiner Mutter), weil ich ja selbst noch nicht viel weiß. Ich weiß nur, dass laut meinem Zahnarzt eine reine KFO-Behandlung bei mir sehr schwierig bis fast unmöglich wäre. Naja, morgen weiß ich hoffentlich mehr und werde dann auch mal einen eigenen Thread eröffnen.

Gruß Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Sandra,

ich kann Dich voll verstehen. Auch bei mir läuft alles total schleppend. Ich wollte im Juli mit der Behebung meiner Zahnfehlstellungen beginnen und bin auf meine Kieferfehlstellung aufmerksam geworden. Als ich mich endlich durchgerungen habe, beim KFO anzurufen, hieß es er sei für 2 Wochen im Urlaub. Bei dem Termin ist aber dann überhaupt nichts passiert außer bla bla. Er sagte, dass man meine Kieferstellung und Zahnstellung schon erkennt, ohne dass ich den Mund aufmachen muss. Eine KFC-Behandlung hielt er aber nicht für notwendig. Ich sollte 3 Wochen später zum Röntgen usw. kommen :-(

Ich war danach so gefrustet, dass ich direkt bei einem KFC angerufen hab, um eine 2. Meinung einzuholen und auch abzusehen, was auf mich zukommt. Ich habe einen Termin vereinbart und bekam ein paar Tage später einen Anruf, dass sich der Termin verschiebt :-( Das fängt doch auch schon gut an...

Morgen ist also der große Tag und ich konnte heute an nichts anderes denken, bin schon völlig aufgelöst und will endlich wissen, was bei mir nötig und möglich ist, wie das mit der Bezahlung läuft usw. Diese Warterei macht einen echt mürbe, man kann sich auf nichts mehr konzentrieren.

Bis jetzt habe ich noch niemandem erzählt, wohin ich morgen fahre (außer meiner Mutter), weil ich ja selbst noch nicht viel weiß. Ich weiß nur, dass laut meinem Zahnarzt eine reine KFO-Behandlung bei mir sehr schwierig bis fast unmöglich wäre. Naja, morgen weiß ich hoffentlich mehr und werde dann auch mal einen eigenen Thread eröffnen.

Gruß Angel

Ja, das fängt ja wirklich sehr schleppend an.

Hoffe mal das du morgen deine ganzen Fragen beantwortet bekommst.

Vor allem das es bei dir wieder einen Lichtblick gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden