Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Atze

Schmaler Biss, was tun?

Hallo zusammen,

mein Biss ist oben ziemlich schmal im Vergleich zu unten. Die seiten sind fast parallel. Welche Techniken gibt um den bis zu weiten?

Gruß

Atze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

meines Wissens nach mit einer Gaumennahterweiterung durch eine entspechende Platte oder einem Paltatinalbogen (Drahtbogen quer über dem Gaumen, befestigt an den Backenzähnen innen)

Gruß, Lilly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo zusammen,

mein Biss ist oben ziemlich schmal im Vergleich zu unten. Die seiten sind fast parallel.

Gruß

Atze

Hallo,

wenn ich den 1. Satz lese - faellt mir ein eine GNE als Methode, aber wenn ich den 2. Satz lese, dann frage ich mich wie kann das simultan sein? Stell bitte die Fotos rein, kann koennte man sich besser vorstellen wie das Ganze aussieht. Ansonsten wuerde ich sagen man kann das mit der Oberkiefererweiterung (GNE - also Gaumennahterweiterung) beheben. Hier in Forum gibt es viele Berichte darueber. Ist ne kleine OP, die den Oberkiefer breiter macht. Oder es gibt noch eine konservative Methode ohne OP mit Spezialapparatur, klappt aber nicht immer bei Erwachsenen.

LG. Xenia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

mit "Die seiten sind fast parallel." meinte ich, dass die Zähne der rechten und der linken Seite des Oberkiefers fast parallel sind.

Ich habe einen beidseitigen Kreuzbiss. Insbesondere soll oben "alles weiter gemacht werden" mit Hilfe eines Apparates, den ich etwa für 4 Monate drin haben soll. Dann sollen mittels fester Zahnspange die Zähne in die richtige Position gebracht werden.

Eine OP und damit eine GNE scheiden aus. Wie heißt dieser Apparat?

Gruß

Atze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wenn du noch jung bis d.h. unter 18-20 Jahren dann kann es dennoch mit einer GNE Apparatur gedehnt werden, denn Jugendliche habe einen weicheren Knochen als Erwachsene. Bei Erwachsenen kann mithilfe der GNE Apparatur nur gedehnt werden, wenn der Kiefer vorher chirurgisch geschwächt wurde.

Ansonsten fällt mir noch der Palatinalbogen ein, da bin ich mir aber nicht so ganz sicher.

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

das wird chirurgisch gemacht. Der Oberkiefer wird an vier Stellen geschwächt, dort wo der Knochen am stärksten ist. Hinter den Backenzähnen und vorne in der Mitte. Mit spezial Werkzeug. Also kleinen mini Sägen! Und dann wird das ganze etwas mit einem kleinen Werkzeug bearbeitet, was an einem Meißel erinnert... So entsteht in der Mitte wo die Gaumennaht ist ein kleiner Spalt und Mithilfe der GNE Apparatur darf dann eine Woche nach der OP aufgedreht werden, jenachdem wie weit der Kiefer geweitet werden muss...

Danach muss die Apparatur noch 3-4 Monate am Gaumen verbleiben, damit der Kiefer ordentlich wieder zusammenwachsen kann und nicht verrutscht.

Und da du schon über 30 bist denke ich nicht, dass es ohne OP gehen wird, denn wie gesagt selbst ich mit meinen 21 Jahren musste eine GNE OP machen lassen, da es so nicht mehr gegangen wäre, ohne den Kiefer vorher zu schwächen.

Aber ich kann ich beruhigen, denn die GNE war wirklich ein Klacks, ich hatte gar keine Schmerzen, nur das mit dem Essen ist natürlich etwas nervend, aber geht auch vorbei!

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tanja,

danke für die Infos. Komisch, dass mein Doc nix von einer OP gesagt hat, sondern nur von einen Apparat, den ich ca. 4 Monate drin haben soll.

Gruß

Atze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

wenn es die GNE Apparatur ist, was ich stark vermute, dann kann es manchmal bei Erwachsenen klappen, die Betonung liegt auf kann! Denn ohne deinem KFO etwas unterstellen zu wollen. Der Knochen eines Erwachsenen ist sehr stark ausgeprägt und ich denke ein so enormer Druck auf einen starken Knochen "kann" sich auf die Zähne auswirken, denn der drückt ja im Prinzip beide Kieferhälften nach links und rechts, damit der Kiefer geweitet werden kann...

Und da bei der GNE Apparatur Bänder um den Zähnen sind wird sich dies noch stärker auf die Zähne auswirken, denn bei einem geschwächten Kiefer geht der größte Druck auf die Kieferhälften, die nachgeben und sich bewegen lassen.

Aber frage doch deinen KFO einfach mal, wie diese Apparatur heißen soll, die du bekommen sollst!

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0