singstar78

Bimax + Kinnplastik am 06.06.08 in Bad Homburg!TOP!

56 Beiträge in diesem Thema

Hallo alle zusammen,

nachdem ich nun im Bereich Zahnspangengeschichte die ganze Zeit schreibe, fasse ich aber auch hier mal kurz meine Erfahrung zusammen.

Am 05.06. bin ich nach vorher 5 Tagen last minute Mallorca Urlaubs entspannt ins Krankenhaus gefahren. Mein Freund ist dabei gewesen, das war schön.

So durchlaufe ich also Patientenanmeldung, Aufnahme auf der Station, Tasche ausräumen, Gespräch mit der Anästhesie auf der Intensivstation etc. Hier bekomme ich gleich mitgeteilt, das aktuell ziemlich vie los ist und es sein kann, das ich nach der OP ggf. direkt wieder auf die Station komme. Ok, soll mir recht sein.

Danach zurück in Zimmer 239 musste ich noch bis 18 Uhr warten, ob Doc K nochmal vorbeikommt. Und das tut er. Zwar nur kurz, aber es wird schon alles gutgehen, ich soll am Abend nochmal ordentlich reinhauen.

Das tun wir dann auch, auf nach Oberursel zu meinem Lieblingschinesen. Riesen Buffett mit allen leckeren Sachen zum durchprobieren :-)

So gegen 21 Uhr verabschiede ich mich von meinem Schnuckel, ok ein paar Tränchen sind drin, ab jetzt bin ich alleine und ich weiss nicht was mich erwartet, wie alles nach der OP sein wird, wie ich aussehe...ach, einfach alles überkommt mich.

Die Nachtschwester kommt vorbei und hat beruhigende Worte für mich. Sie ist seit 10 Jahren da, es gab noch nie grössere Komplikationen, keine Bluttransfusionen und alles was ich sonst noch so frage, kann sie mir geschickt beantworten. So versuche ich also doch einigermaßen beruhigt einzuschlafen.

6 Uhr, aufstehen. Ich bin gleich die erste auf dem Plan. Hoffe, die Ärzte haben gut geschlafen und gefrühstückt. Frisch geduscht und umgezogen lege ich mich ins Bett und werfe die LMAA Tablette ein. Ich hoffe auf die Wirkung, einzuschlafen oder was auch immer, aber nichts passiert. Ich bleibe gnadenlos wach.

Nun gut. Um 7.30 Uhr werde ich runtergefahren. Wieder etwas Aufregung, ein paar Tränchen. Unten im OP herrscht reges Treiben, jeder begrüßt den anderen, wünscht einen guten Morgen, erzählt sich dies und das. Ist hier eigentlich wie bei mir im Büro ;-)

Ein ganz lieber Kerl kommt vorbei und streicht mir über die Wange. Da bin ich auch schon bei der Anästhesie. In den linken Arm kommt die Kanüle. "Das tut kurz weh" sagt sie. "ok, wenns nur das wäre" antworte ich.

Mein Kieferorthopäde und Assistentin Frau A. aus der Praxis von Doc K werden bei der OP dabei sein. Eigentlich wollten sie im Wachzustand noch kurz vorbeikommen und Händchen halten, aber wie ich im Nachhinein erfahren habe, gab es beim KFO eine kleine Verspätung.

Es wird direkt ein Fläschen an die Kanüle angesetzt. Es heisst nur, es läuft schon mal langsam was ein. Äääh, ok...ich glaub ich war schon weg.

Als ich aufwache ist alles ruhig, ein bisschen Stimmengewirr. Keine Lust die Augen aufzumachen, ich schlafe einfach weiter. Später höre ich nur, "ok, jaja, genau, sie kann jetzt zurück auf Station". Aha, Intensiv also überfüllt.

Ich lande also auf A2. Die Magensonde stört mich so dermaßen, kratzt im Hals und macht alles so eng. Schlucken ist etwas unangenehm. Als Doc K dann an meinem Bett ist, bitte ich ihn, das Ding rauszuziehen, es nervt.

Ok, gesagt getan, rausgezogen. Keine Schmerzen, unangenehm halt. Das Ding fliegt mit Schlauch und Beutel in den Mülleimer.

Später kommt mein Freund, meine Eltern, aber irgendwie habe ich den Tag noch so verwaschen in Erinnerung. Als mein Freund abends nochmal alleine wiederkommt, möchte ich unbedingt einen Schluck trinken, gegen den Geschmack im Mund. Doc K hatte mittags auf die Uhr gesehen und gemeint, so in einer Stunde wäre es ok. Mittlerweile waren ja 3 Stunden vergangen.

Nachdem eine Spritze mit Wasser aufgezogen ist, versuche ich sie irgendwie seitlich an den Drainagen vorbei nach hinten zu schieben. Die Kiefer sind fixiert, zwischen den Kiefern klemmt der Splint. Also alles etwas enger.

Eigentlich fliessen vielleicht nur 20 ml meinen Hals runter und dann.... schwups, muss ich mich auch schon übergeben. Mein Süßer durfte die Schale halten. Ehrlich gesagt, etwas eklig. Du übergibst Dich, alles fliesst irgendwie aus möglichen Öffnungen und Schlitzen aus. Alles nur dunkles Blut, sonst war ja nichts im Magen. Tja, und danach darfst Du dann wieder schlucken.

Ich leide kurz vor mich hin und denke dann wieder "Zähne zusammenbeissen", das haben schon so viele vor Dir geschafft, nur nicht hängenlassen!

Abends kommt die Nachtschwester und ich darf mit ihrer Hilfe aufstehen und selbst auf Toilette. Kaum zurück gebe ich noch zweimal alles von mir, sie hält brav die Schüssel und tröstet mich mit dem Worten "das muss alles raus, desto mehr und desto eher, desto weniger Probleme haben sie noch"

Die Nacht geht so, bisschen geschlafen oder fernseh gekuckt.

Samstag ist schon alles besser. Frühstück wird serviert.Frühstück? Tatsächlich. Die Tage über gibt es Milchbrei, Griesbrei mit seehr viel Milch, Karottengemüse, Tomatensuppe, Cremesuppe, Karamelpudding, Erdbeerpudding, Erbensuppe. Gemüsebrei. Jede Menge Trinkpäckchen, Apfelsaft, Multi Saft und leckere Milchdrinks, Vanille Erdbeer Schoko Banane.

Also, man fällt nich vom Fleisch :-) Anfangs ging es nur mit der Spritze, später dann, nachdem die Taubheit schon etwas nachgelassen hat, auch mit Strohhalm oder Schnabeltasse.

Täglich bekomme ich Antibiotika, zweimal Cortison Infusion. Einmal lasse ich mir abends etwas gegen Schmerzen geben, was mich gleichzeitig schön einschlummern lässt. Ich hatte am dritten Tag sowas wie Muskelkater in der rechten Seite.

Sonntag ist Drainagen ziehen dran. Davor hatte ich eigentlich am meisten Angst. Die Dinger wollten auch nicht so wie gewünscht, ein hin und her, Fäden aufgeschnitten, gezogen, aber aufgrund des unangenehmen Gefühls und Hitze von 30 Grad wird mir ganz schummerig. Wir machen kurz Pause, der Vorschlag lautet, Drainagen abschneiden und den Tag drauf in der Praxis mit Betäubung dann nochmal ran. Neee Nee, dann lieber Augen zu und durch!

Also ran, es schmatzt und knirscht ganz merkwürdig, unangenehmer Druck und wie auch immer, ich glaub ich hab es mittlerweile schon verdrängt, sind die Dinger draussen. Danach muss ich mich erst mal mit der Hilfe von meinem Freund, der während dem Procedere lieber draussen gewartet hat, mich unter die eiskalte Dusche schaffen. Blutdruckm, Kreislauf ist auf 0, keine Farbe mehr im Gesicht.

Ok, habe ich dieses Thema auch hinter mich gebracht! Yeah!!

Draussen ist das schönste Wetter und ich zerschmilze im Zimmer. Aber mit 24 Stunden Kühlmaske ist wenigestens die Schwellung zu bändigen.

Mein Freund und ich kucken Samstag und Sonntag zusammen Fußball, er hat als Ersatz für die Kopfhörer so einen kleinen Lautsprecher besorgt, den man auch einfach einstöpseln kann. Sehr praktisch!

Insgesamt geht es mir am Sonntag schon deutlich besser, nachdem auch das Thema Drainagen erledigt ist.

Montag und Dienstag vergehen wie im Flug, ich muss in die Praxis zur Kontrolle, eine Schraube in der Mitte des Unterkiefers wird direkt rausgedreht, muss zur Lymphdrainage, was eine 10 minütige, sanfte Streich- und Klopfmassage im Gesicht bedeutet. Ansonsten lese ich viel, Besuche von Eltern, Oma und Freundin und schon ist alles rum.

Mittwoch nochmal Praxis + Massage und es geht nach Hause.

Gestern habe ich hier schon leckere Frankfurter Grüne Sosse mit gedrückten Kartoffeln gegessen. Halt alles ganz langsam und vorsichtig, mit kleiner Gabel oder kleinem Löffel. Aber es geht. Ohne Kaubewegung, einfach nur schlucken.

Zähneputzen geht auch soweit vorsichtig, natürlich nicht bis ganz hinten, zusätzlich Interdentalbürstchen soweit wie möglich und Mundspülung.

Bin wirklich happy, das alles so gut gelaufen ist, das ich so schnell schon nach Hause konnte. Morgen früh muss ich wieder in die Praxis. Aktuell habe ich nur rechts einen Gummi, der von der Oberkieferschraube (ich habe an allen vier Seiten eine kleine Schraube aus dem Kiefer rausstehen, an denen Gummis befestigt werden können, diese werden aber wahrscheinlich nächste Woche schon entfernt) runter auf ein Bracket im UK geht.

Ich bin etwas irritiert, da laut Gips / OP Modell nach der OP die Mittelinien und der Kiefer perfekt zusammengepasst hat. Jetzt allerdings steht der OK zuweit nach links. KFO und KC sind aber der Meinung, das das noch die Schwellung mit sich bringt und in den nächsten Wochen noch viel mit Gummis gestellt wird. Bin gespannt und hoffe auf ein gutes Ergebnis.

Alles in alles ist alles super gelaufen, ich hatte keine Schmerzen, nur mal ein Drücken oder Ziehen. Ich bin nicht grün oder blau angelaufen und kaum angeschwollen. Zumindest nachdem was ich mir so alles ausgemalt hatte.

Natürlich ist Hals und Kinn noch geschwollen und hart, rechts und links von der Nase noch dick, Lippen noch mittig taub.

Aber: Ich würde es wieder machen und freue mich schon auf das Endergebnis. Wenn alles fertig ist, werde mich mit einem Shooting bei einem Profi Fotografen belohnen. Das habe ich mir vorgenommen :-)

Anbei ein paar Fotos zum besseren Verständnis :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey!

herzlichen Glückwunsch zur überstandenen Operation!

Klasse, dass auch du alles so gut weggesteckt hast. Aber glücklicherweise kann ich sagen, dass ich mich nicht übergeben musste oder mir irgendwie schlecht war und das für den maximal Eingriff! Da war ich auch ganz froh drüber!

Ps. Ja die Drainagen sowie die Magensonde waren auch meine größte Sorge und das Entfernen der Schrauben... Aber man übersteht auch das und hinterher geht es einem echt besser! Wobei ich sagen muss, dass mir die Magensonde zum Glück gezogen wurde bevor ich wach wurde. Dies war mein Wunsch an Dr. K. und er hat ihn berücksichtigt! :)

Leider sind keine Bilder zu sehen, haste die vergessen einzufügen?

Ich wünsche dir aufjedenfall alles Gute weiterhin und noch ein frohes Abschwellen!

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir ein herzlichen Glückwunsch, hört sich echt toll an, keine Schwellung keine Schmerzen, gutes Ergebniss, was will man mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Singstar,

Herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP.

Dein Bericht hört sich so super positiv an, dass ich gleich wieder ein wenig Mut gefasst habe.

Ich bin zwar leider noch ganz am Anfang meiner Behandlung, und warte im Moment auf die Entscheidung meiner Krankenkasse, was leider etwas dauert. Keine Ahnung warum. Tja, während dieser Warterei, macht man sich dann eben schon wieder mehr Gedanken und ich bin am hin- und herschwanken, ob ich mit der Behandlung wirklich anfangen soll. Nach circa einem Jahr steht dann jedenfalls auch die OP in Bad Homburg an.

Viele liebe Grüße

Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

schön, dass du alles so gut überstanden hast! Bei solchen Temperaturen fühlt man sich bestimmt noch stärker angeschwollen als ohnehin schon, auch wenn du nicht so sehr angeschwollen warst bzw. bist. ;)

Wünsche dir auf jeden Fall weiterhin Gute Besserung! :)

LG,

Agnes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

herzlichen Glückwusche auch von mir zur überstandenen OP. Das hört sich echt super an. Bad Homburg hört sich für mich immer mehr für eine gute Wahl zum operieren an. Na mal schauen :razz:

Ich wünsch' Dir weiterhin gute Besserung und warte gespannt auf Fotos.

Dinah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sorry, hatte es erst mit der Verkleinerung der Bilder nicht hinbekommen. Hier die Bilder. Tageweise knipse ich den Fortschritt :-)

1. Bild direkt nach OP, dann 1. Tag, 2. Tag, 2. Tag abends nach duschen und umziehen, endlich ohne Drainagen, 3. Tag Front und Seite, 4. Tag Seite

post-1473-13013282546_thumb.jpg

post-1473-130132825467_thumb.jpg

post-1473-130132825474_thumb.jpg

post-1473-130132825481_thumb.jpg

post-1473-130132825486_thumb.jpg

post-1473-13013282549_thumb.jpg

post-1473-130132825494_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auch von mir hertzlichen glückwunsch!!!und weiterhin alles gute!!

jetzt ist es nicht mehr lang und du hast es geschafft!!:smile:

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir Herzlichen Glückwunsch. Hoffe das es bei mir auch alles so gut läuft und ich nicht so starke Probleme bekomme.

Bist du denn zufrieden mit deinem neuen Gesicht?

LG Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mmmh, ich glaub da muss ich noch einen Moment warten, das Kinn, rund um den Hals und die Seiten der Nase sind noch geschwollen. Aber grundsätzlich auf jeden Fall schon mal ja :-)

Morgen muss ich zum KFO, der muss den ganzen Rest ja nun noch in die richtige Richtung lenken ;-)

Dienstag dann wieder Doc K. Das wird schon....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder da... ich hatte ein paar Tage Auszeit bei meinem Freund (250 km entfernt). Boah, was eine Hitze und was für ein EM Spiel

Inzwischen gehts mir weiterhin supi gut, es tut nix weh, nur die Schwellung muss noch weg. Anbei ein aktuelles Bild.

Morgen hab ich Doc K, vielleicht kommen da die 5 Schrauben schon mal raus...

post-1473-130132825624_thumb.jpg

post-1473-130132825631_thumb.jpg

post-1473-130132825637_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieder da... ich hatte ein paar Tage Auszeit bei meinem Freund (250 km entfernt). Boah, was eine Hitze und was für ein EM Spiel

Inzwischen gehts mir weiterhin supi gut, es tut nix weh, nur die Schwellung muss noch weg. Anbei ein aktuelles Bild.

Morgen hab ich Doc K, vielleicht kommen da die 5 Schrauben schon mal raus...

wow. pack mal deine simulationsbilder daneben. sieht ja echt genau so aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Echt toll, gut abgeschwollen, alles supiii.

Könntest du vielleicht mal vorher nachher bild einstellen, zum direkten vergleich :))

danke

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Singstar,

auch von mir HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!! Mich würde allerdings auch brennend interessieren, wie Du vorher ausgesehen hast.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Danke Danke!!

Die Simulationsbilder hier mal anbei.Leider finde ich die Vorher Bilder ganz schrecklich, Dienstags morgens 8 Uhr, total der belämmerte Blick und man sieht erst da wie sich über die Jahre die Skolliose / Knochen verändert hat!!

Unter den Zahnspangengeschichten habe ich mit "ich bin die Neue- jetzt gehts los" meine komplette Story seit einem Jahr mit gaaanz vielen Bildern dokumentiert. Wenn Du magst, einfach da nochmal nachsehen.

Ich muss noch rausfinden, wie ich hier mit meinem PC so tolle Bilder Collagen basteln kann.... ;-)

Liebe Grüsse!

P.S. Heute wieder Doc K., naja wie beim letzten Mal wieder nur Doc D bei mir, alles ok, Gummis bleiben so wie der KFO sie eingehängt hat, nächsten Donnerstag muss ich wieder hin...

post-1473-130132825657_thumb.jpg

post-1473-130132825661_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen ihr lieben!

Heute hatte ich mal wieder einen Kontrolltermin bei Doc K. Also nur wieder bei Doc E. Alles soweit in Ordnung, hat nur 2 Minuten gedauert.

Die Zusatzversicherung hat bislang noch nicht gezahlt, wollen ständig Unterlagen, Nachweise über die medizinische Notwendigkeit.

Eben habe ich wieder einen Bericht per Email hingeschickt. Hoffentlich wird das was!

Ansonsten nichts neues, die 5 Schrauben sind raus, abschwellen geht fröhlich weiter. Letzte Woche hatte mir der Hausarzt Bromelain verschrieben, ein pflanzliches Mittel / Enzyme in Tablettenform die speziell für Abschwellen nach Operationen oder Verletzungen sind. 3x täglich eine, war ganz gut, kosten 12 EUR.

Soweit darf ich wieder anfangen zu kauen, also keine Nüsse oder so ;-)

Arbeiten bin ich seit Montag auch wieder. War insgesamt 5 Wochen krank, da ich meinen Job nach 11 Jahren zum 30.09.08 gekündigt habe, hab ich mir diese Auszeit mal gegönnt :-)

Hoffe mal auf den nächsten Termin bei KFO, damit das schnellstmöglich noch alles ausgerichtet und fertig wird. Ende September bin ich aufm Oktoberfest... da hoffe ich eigentlich auf Dirndl OHNE Zahnspange...!!

Bis bald mal wieder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow! :shock:

Bin total begeistert von deinem Ergebnis und dass du es so gut hinter dich gebracht hast! Da wird man ja richtig neidisch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratulation zu diesem tollen Ergebnis! Bei dir wurden beide Kiefer nach vorne verlagert, oder? Kannst du mir vielleicht verraten um wieviele mm?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen!

Also, wieder 4 Wochen rum, nichts neues passiert. Zu Doc K muss ich gar nicht mehr, da bekomme ich dann nächstes Jahr eine schriftliche Einladung :-)

mmm, wieviele MM weiss ich gar nicht genau. Muss ich mal nachfragen. Oder finde ich das in der OP Rechnung?

Ansonsten war ich beim KFO, der hat die Gummis jetzt nochmal anders eingehängt. Vorne quer nur nachts. Oben von hinten rechts nach vorne unten Mitte.

Hat die letzten Tage ordentlich gezogen, aber jetzt gehts schon wieder. Am 21.08. hab ich den nächsten Termin. Ob das noch klappt mit Zahnspangenfrei bis Ende September zum Oktoberfest ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also ich wurde auch in Bad Homburg operiert.

Du hast doch bestimmt diese Gipsmodelle mitgekriegt,

wo viele Striche und Zahlen aufgezeichnet wurden.

Damit kannst du gucken wie viel mm bei dir verlagert

wurden.

Wie genau, weiß ich allerdings nicht.

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sry, für die doofe Frage, aber was ist genau eine bimax?

Ich habe weder bei google noch bei der Suche etwas über die Definition erfahren.

Wie viele Wochen oder Tage hat es denn gedauert bis du wieder ganz normal ausgesehen hast nach der OP?

Der Unterschied ist auf jeden Fall deutlich sichtbar. Sieht richtig gut aus:)

Und weiß einer bis zu wie viel Zentimeter man ein fliehendes Kinn durch ein Implantat im Kinn korrigieren kann?

Ich glaube bei mir ist die Fehlstellung sogar über einen Zentimeter groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sry, für die doofe Frage, aber was ist genau eine bimax?

Ich habe weder bei google noch bei der Suche etwas über die Definition erfahren.

Wie viele Wochen oder Tage hat es denn gedauert bis du wieder ganz normal ausgesehen hast nach der OP?

Der Unterschied ist auf jeden Fall deutlich sichtbar. Sieht richtig gut aus:)

Und weiß einer bis zu wie viel Zentimeter man ein fliehendes Kinn durch ein Implantat im Kinn korrigieren kann?

Ich glaube bei mir ist die Fehlstellung sogar über einen Zentimeter groß.

Also die bimaxilläre Umstellungsosteotomi bedeutet, dass zwei Kiefer, also Ober- und Unterkiefer gleichzeitig operiert werden.

Ich hatte auch eine Bimax und die ist jetzt 6 Wochen her.

Es ist bei jedem anders, deswegen kann man das nicht genau sagen, wie lange das abschwellen dauert.

Bei mir hat es so 4 Wochen gedauert, wobei die letzten beiden nicht so extrem waren.

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! So, seit langem melde ich mich mal wieder zu Wort.

Es hat sich nicht viel getan in der ganzen Zeit. Einfach nur noch KFO Termine, immer wieder werden Gummis anders eingehängt, um die korrigierte Skolliose noch zu stabilisieren und damit dann auch endlich mal irgendwann die Mittellinie oben und unten passt.

Momentan hab ich welche von unten nach hinten oben rechts, sowie unten links nach oben links vorne. Nachts dann die Front noch quer von oben nach unten überspannt.

So geht es mir auch wieder gut, ich kann alles essen, ausser vielleicht kandierte Mandeln ;-)

Mein einziges Problem: Die OP ist jetzt bald vier Monate her und leider ist meine Oberlippe sowie Unterlippe ca. zwei - drei Fingerbreit TAUB. Also immer noch wie eingeschlafen, nach einer Betäubungsspritze. Das nervt und ich heule schon deswegen,weil ich Angst habe, das sich da nichts mehr tut!

Der KFO hat mir jetzt Vitamin C und B Vitamine empfohlen. Also schluck ich jetzt zweimal am Tag Cetebe Kapseln und von Ratiopharm so Vitamin B Präparat mit allen B´s dabei.

Wie lange hat das bei euch gedauert, bis alles wieder funktioniert hat? Also so wirklich kuss-tauglich ist das nicht, es fühlt sich total schräg an :-(

Ich mache schon immer so Klopfmassagen, streichen etc. Aber nichts hilft. Ich hoffe nur, das da nichts endgültig zerstört worden ist.

Nächstes Jahr muss ich ja nochmal unters Messer, da werden ja die Platten und Schrauben wieder rausgenommen. Da wird doch grad nochmal alles kaputt gemacht oder wie!=?

Oh man, ich bin echt grad verzweifelt. Im Unterkiefer wurde es auch so komisch vernäht. Wo jeder normale Mensch ein Lippenbändchen hat, sind mir nun drei vernäht und es ziept immer total. Vielleicht kann man das nächstes Jahr nochmal korrigieren.

Keine Ahnung.

Erst mal genervte und unsichere Grüsse

Steffi

post-1473-130132830139_thumb.jpg

post-1473-130132830145_thumb.jpg

post-1473-130132830164_thumb.jpg

post-1473-130132830172_thumb.jpg

post-1473-130132830177_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden