singstar78

Bimax + Kinnplastik am 06.06.08 in Bad Homburg!TOP!

56 Beiträge in diesem Thema

Hey Singstar,

Ein tolles Ergebnis, Seitenprofil echt hübsch. Herzlichen Glückwunsch. Ich denke das mit der Taubheit wird irgendwann vorbeigehen, braucht einfach seine Zeit. Das dort etwas abgestorben ist, denke ich eher nicht. Die Regenerierungszeit ist bei jedem etwas anders.

Regards,

Dakymaster 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

da Ergebnis ist super geworden;-) .

Schade, dass du noch Probleme mit der Taubheit hast.

Allerding muss ich das auch von mir Behaupten.

Auf der rechten Seite des Kinns ist es noch taub, wenn ich

mit einem Finger drüber streichel dann kribbelt ein wenig.

Trotzdem fühlt sich die rechte Seite ganz Steif an.

Ich frage mich auch, wie das dann bei der Plattenentfrrnung

mit den Nerven ist.

Ist dann alles wieder taub wie bei der Bimax und

ist das Risiko der UK-Nerv zu beschädigen genau so groß.

Hoffentlich beantwortet jemand die Fragen.

Bist auf Jedenfall nicht die Einzige mit Problemen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie muss man sich die taubheit eigentlich vorstellen? ist das wie nach einem zahnarztbesuch?

denn nach zahnarztbesucht ist man ja nicht nur im gefühl eingeschränkt sondern auch beim trinken muss man aufpassen, dass man kein wasser verliert.

betäubt die zahnarztbetäubung auch bewegungsnerven zum teil, oder muss man sich das mit der taubheit nach der OP ähnlich vorstellen?

gute besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie muss man sich die taubheit eigentlich vorstellen? ist das wie nach einem zahnarztbesuch?

denn nach zahnarztbesucht ist man ja nicht nur im gefühl eingeschränkt sondern auch beim trinken muss man aufpassen, dass man kein wasser verliert.

betäubt die zahnarztbetäubung auch bewegungsnerven zum teil, oder muss man sich das mit der taubheit nach der OP ähnlich vorstellen?

gute besserung

kann man so sagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist die Taubheit so ähnlich wie nach einem Zahnarztbesuch. Die Mimik geht (beschränkt wegen der Schwellung und den spannenden Nähten) aber zu Beginn, als die Lippe noch taub war, hab ich auch nicht gemerkt, wenn zB das Trinken runterlief.......:roll:

Langsam gewöhn ich mich daran. Man hat halt am besten immer eine Serviette parat....

Mich interessiert auch, ob das dann bei der Plattenentnahme wieder ähnlich wird. Ich hoffe mal nicht :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn SOWAS bleibt wäre wirklich doof.

ich dachte immer, wenn was bleibt merkt man das eigentlich nicht, ausser man berührt die stelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe alles noch vor mir und kann dazu nicht´s sagen aber das würde ich auch gerne mal wissen.

Wäre "ja" nicht gerade doll, ich gehe auch nach Bad Homburg, ich muss noch zwei Zähne ziehen lassen und auf die Kostenzusage von der KK warten und dann gehöre ich auch zu den Schneeketten träger *grins*

Op soll so in einem Jahr sein, hoffe das es nicht länger dauert, bin jetzt

29 Jahre und denke das ich damit schon auffallen werde.

Ich habe lange überlegt den Schritt zu machen und es war keine Überstürzte Entscheidung. Das Forum hat mir da sehr geholfen.

Gruß : Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mmmh, ja ist schwierig zu beschreiben.

Ist halt wie eingeschlafen, wenn man auf die Stellen draufdrückt ist es wie eingeschlafen und kribbelt oder ich merk gar nix.

Das habe ich noch beim essen und beim küssen :-) das fühlt sich merkwürdig an. Wenn ich beim essen klecker, dann merk ich auch nicht, wenn was mittig rausläuft oder am Kinn klebt ;-)

Nehme ja jetzt die Vitamine / B und C / kann aber noch keine Verbesserung feststellen...

Auch wenn ich z. B. mit der Elmex Mundspülung nachm Zähneputzen spülen möchte, kann ich die Oberlippe nicht bewusst "aufblasen" das da die Flüssigkeit hinkommt, weil ich die Lippen nicht fest genug aufeinander pressen kann. Menno!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielleicht beruhigt dich das, wenn ich sage, daß bei mir nach dem Ziehen der Weisheitszähne eine Seite ein halbes Jahr lang taub war! Der Nerv verlief nämlich so ungünstig, daß er deshalb sehr lange "irritiert" war. Danach war aber alles wieder normal. Ich weiß, wie es ist, wenn man einen Kuß nicht spürt;-) Jetzt, nach der OP, kommt das Gefühl viel schneller zurück. Es ist zwar noch nicht komplett da und manchmal läuft mir auch etwas aus dem Mund und ich merke es nciht sofort:-? aber es wird jeden Tag besser und es sind gerade mal 5 Wochen vergangen.

Also nicht verzweifeln!

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen!

ich habe gerade erst angefangen, mal in diesem forum zu stöbern. wahnsinn, wie viele "leidensgenossen" hier versammelt sind.

@ singstar: dein op - bericht hört sich durchaus ermutigend an. und heute, mit etwas abstand - würdeste alles nochmal genauso machen?

bin am 27.10. in bad homburg dran (bimax), es sei denn, ich schieb noch totale panik.

wie stark ist man im anschluss beim sprechen etc. behindert? ich stehe beruflich oft vor gruppen und habe etwas angst, dass dies zunächst nicht so möglich sein wird. Wäre nett, wenn ihr mir hierzu was sagen könntet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@singstar: was machen die tauben Stellen? Wünsche dir doch, dass es noch besser wird. Hat sich schon was verändert?

@MiroLink: Also klar, Sprchen strengt am Angfang etwas an. Du solltest auch die ersten Tage nicht soviel reden, eifach um dich zu schonen.

Ich war 2 Wochen krank geschrieben, dann bin ich wieder arbeiten gegangen...Ging alles gut. Ich rede zwar nicht viel vor Leuten, aber ich konnte mich auch eigentlich ganz normal unterhalten.

Ich denke, wenn du die Leute darauf hinweist, verstehen die das.

Die ersten Tage sind ja wichtig, dass man sich da eben etwas schont..

lg an alle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, ich war mal wieder ein paar Tage länger nicht hier drinne...

Bzgl. der Taubheitsgefühle: Sie sind immer noch da. Nehme ja jetzt 2x täglich gem. Empfehlung des KFO Vitamin C Cetebe Kapseln (für die Gewebeneubildung) und Vitamin B Komplex von Ratiopharm (für die Nervenneubildung). Vielleicht und hoffentlich hilfts was.

Ist halt immer noch wie eingeschlafen / gefühllos im Kinnbereich und mittig Ober- und Unterlippe....

Gestern war ich beim KFO und er will bis Weihnachten die Spange rausnehmen. Sogar einen Termin für den 08.12. hab ich schon bekommen. Die aufsteigende Freude und mein glückliches Gesicht von gestern mittag ist allerdings wieder weg,....wenn ich mal realistisch bin...

Nur ganz ehrlich, wenn ich von meinem Empfinden, dem Spiegelbild und den Fotos ausgehe, bin ich gerade todunglücklich über das Ergebnis.

Das passt doch vorne und hinten nicht!! Noch lauter Lücken, Frontzähne haben unterschiedliche Höhen, zwischen den Frontzähnen oben hab ich immer noch so eine kleine Lücke durch die ich beim Sprechen ab und zu zische, also alles in allem bin ich gerade etwas traurig. Wenn ich mir so vorher Fotos beim KFO ansehe, muss ich sagen, das meine Zähne vorher deutlich schöner zusammen gestanden haben. Wie soll das in 8 Wochen noch besser werden?!

Vielleicht kann ich euch die nochmal organisieren und dann bin ich mal auf Meinungen gespannt!

Liebe Grüsse

Steff

post-1473-130132830715_thumb.jpg

post-1473-13013283072_thumb.jpg

post-1473-130132830723_thumb.jpg

post-1473-130132830731_thumb.jpg

post-1473-130132830735_thumb.jpg

post-1473-130132830741_thumb.jpg

post-1473-130132830745_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also ich habe auch noch taube stellen bzw. nur am Kinn auf der rechten

Seite.

Aber ich merke vor allem in letzter Zeit dass es besser wird.

Es kann ja bis zu einem Jahr dauern mir der Regeneration.

Ich habe meine Zahnspange vor ca. 3 Wochen raus bekommen.

Alles perfekt war es da noch nicht und ist es auch noch nicht.

Deshalb muss ich jetzt eine herausnehmbare Zahnspange tragen.

Ich denke, dass mit der festen Zahnspange nicht alles und

die Feinheiten korrigiert werden können.

Hat den dein KFO gesagt, ob du auch ne lose Zahnspange kriegst?

Sonst spreche ihn einfach drauf an, ich denke nicht, dass er

das Ergebnis "unvollständig" last sondern so gut wie möglich ausformen möchte.

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du hast recht da stimmt einiges nicht zu passen. aber mach dir da mal keinen Kopf drüber ich denke dass wird durch die kieferorthopädische Nachbehandlung noch geregelt

denn ober und unterkiefer scheinen in passender relation zueinander zu stehen jetzt müssen nur noch die zähne angepasst werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurden neulich die Weissheitszähne gezogen und hatte dann auch für paar Stunden einen taubes Kinn, das war schon echt komisch!

Aber ich sag mal solang man noch alles bewegen kann und nicht sabbert ist die Sache halb so wild.

Und soweit ich weiss sind Nerven sehr regenerationsfähig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben,

lange lange hab ich nichts von mir hören lassen.

Letzte Woche hatte ich einen Kontrolltermin beim Doc K und hab meinen Termin am 08.04. zur Plattenentfernung bekommen.

Jedoch bin ich gerade von der Beratung / Behandlung enttäuscht.Meine Probleme: Wenn ich den Mund weit aufmache, springt der Unterkiefer sozusagen nach rechts unten weg, also er bleibt nicht gerade, wie normal üblich... Dann noch Ohrenschmerzen und Schwindel.

Vor ca. 3 Monaten habe ich im Liegen etwas gegessen (ich glaub es war ein Stück Apfel). Da hat es mal ordentlich im Kiefer geknirscht und im Ohr geknackt. Seitdem habe ich permanent einen leichten Druck auf der linken Seite im Kiefer, habe Ohrensausen. Wenn ich etwas wie Eis lutsch dann bekomme ich im Ohr sofort eine Art Unterdruck. Also es geht wie zu und auf.

Ich bin echt am verzweifeln. In den letzten zwei Wochen kommt nun, nachdem ich mal gegoogelt hab, sogenannter Kopf- und Liegeschwindel dazu. Also immer wenn ich meinen Kopf nach links drehe, plötzlich oder zu schnell, oder wenn ich liege und mich drehe oder aufstehen möchte, dreht sich alles für ein paar Sekunden. Das ist echt beschissen.

War hier in Frankfurt bei einem HNO, Professor Dr., der hatte genau 5 Minuten für mich, hat die Vorgeschichte der Bimax wohl irgendwie gar nicht so wahrgenommen, hat kurz ins Ohr und in den Hals geschaut..jaaa, etwas entzündet, gereizt, viel Wasser ohne Kohlensäure trinken und Nasciur aus der Apotheke dreimal am Tag in die Nase. Supi, so ein pipiSpray mit ein bissi Dephantenol zur Beruhigung...

Bei Doc K war ich beim Kollegen Sch. Der hat sich das angehört, nur die Aussage "Das muss sich erst alles noch einrichten, muss man nochmal nen Moment abwarten" beruhigt mich nicht wirklich. In drei Monaten ist die OP ein Jahr her!? Hallo?! Und wenn da irgendwas ist, können die gleich in der Vollnarkose für die Platten irgendwas anderes vielleicht mit reparieren... ach ja, das Gefühl in den Lippen ist mittig immer noch nicht vollständig wieder da, immer noch wie leicht eingeschlafen, eben Gefühl, aber nicht so tiefgehend und mit bizzel... Hab Angst das durch die OP das was jetzt gerade so wieder da ist, wieder ruiniert wird...!?

Was soll ich nur machen?

Morgen geh ich auf jeden Fall nochma zum HNO, wenn der wieder so doof ist lass ich mir ne Überweisung zu nem anderen geben. Hab Dinge wie Steinchen im Mittelohr, Eisenmangel etc pp. im Internet gefunden. Schliesslich sitzt der Gleichgewichtssinn ja im Ohr. Denke aber mal das das alles mit der Bimax zusammenhängt.

Hat irgendjemand von euch ähnliche Erfahrungen?!

Danke vorab! Liebe Grüsse, Steffche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

diese Symptome- Lagerungsschwindel kenne ich. Glaube nicht, dass das mit der Bimax zu tun hat, oder hast Du es schon seit der OP? Bei mir waren es "Steinchen" die verrutscht waren und massiven Drehschwindel ausgelöst haben, genau wie Du es beschreibst. Der HNO hat zur Klärung meinen Kopf in beide Hände genommen und sehr schnell nach links und rechts verlagert. Der konnte in den Augen sehen, das sich alles drehte. Hat mir ein paar Übungen empfohlen die dann auch geholfen haben diese Steinchen wieder an den richtigen Platz zu verlagern. Halte die Daumen, dass bei Dir auch sowas banales (trotzdem enorm hässliches)der Grund ist.

Liebe Grüße

Strubbel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen!

Wollte mich mal wieder melden, heute ist es soweit und ich komme nochmal ins Krankenhaus.

Morgen dann OP Plattenentnahme. Bin ja mal gespannt, hab wie immer schon ein bissi Schiss, aber immer nur wegen der Narkose.

Wird ja hoffentlich im Gegensatz zu allen vorhergehenden OPs eher weniger spektakulär.

Allgemein bin ich mit dem Gesamtergebnis zufrieden, nur rechts oben wo der 4er gezogen wurde hat sich nach Abnehmen der festen Spange wieder eine Lücke gebildet. Der KFO hat mir nochmal eine neue lose Spange gebastelt, wo ein Häkchen den 5er nach vorne drücken sollte, hat aber seit 8 Wochen nicht funktioniert :-( Muss ich nach der OP nochmal hin, was man da noch machen kann..

Also, ich melde mich dann die Woche mal wenn ich wieder zu Hause bin.

Liebe Grüsse

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soo, hier die aktuellen Bilder. Leute leute, die Schwellung wird grad immer mehr. Komisch, die letzten beiden OPs ging das eigentlich ganz gut, aber aktuell fühle ich mich als ob ich gleich platze....

+ ein Foto vom rausmontierten Zubehör ;-)

post-1473-130132836552_thumb.jpg

post-1473-130132836554_thumb.jpg

post-1473-13013283656_thumb.jpg

post-1473-130132836564_thumb.jpg

post-1473-130132836569_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Mund geht immer noch nicht gescheit auf!? Keine Banane, geschweige denn ein halbes Brötchen passt rein :evil:

Habt ihr Erfahrungen mit so´ner Maulsperre nach der Plattenentfernung!?

Ich krieg hier gleich die Krise!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Singstar, du hattes etwas erzählt wegen deinem Ohr und deiner schiefen Mundöffnung, was war denn nun, hast nicht weiter berichtet,

hat man es klären können oder hat dr.k, etwas unternommen???

Würde mich schon interessieren wie es dir nun geht Schwindel etc.????

Du hattes doch auch BImax und Kinn,ne???

Würdest du mir das empfehlen Kinn gleich mitmachen zu lassen???

Habe meine OP am 28.5 auch Bimax mit Kinn.

Dir noch alles gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich war da und sofort dran. Ein bissi auf dem Gelenk gedrückt und von innen hat er irgendwie so hin und her gewackelt und mit dem Daumen gedrückt, als wollte er das Gelenk einrenken.

Hat weh getan, er meint alles ok, nur muskulär. NUR is gut, der Mund geht nicht mal zwei Finger breit auf :-(

Jetzt hab ich 10x Physio Therapie. Nächste Woche gehts los. Bin ja mal gespannt.

Liebe Grüsse!

@orkide: Welches Sternchen? Schwindel ist soweit wieder besser, war ja beim HNO>nichts festgestellt, Hausarzt> nichts festgestellt, Allergologie mit Test bzgl. Nahrungsmitteln (wg. Schwindel nach bestimmten Rotwein)> nichts festgestellt !!! Keine Ahnung, alles offen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wg. Schwindel nach bestimmten Rotwein

Das ist bei mir mengenabhängig :mrgreen:

Ne Scherz bei Seite,

Viel glück mit deinem Kiefergelenken und bei der Physio.

Grüße,

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden