Saja

Zweiter Versuch mit Invisalign

Hello,

hatte heut meinen Besprechungstermin bei meinem KFO und ich war überhaupt

nicht auf das vorbereitet, was er mir dann erzählt hat.

Beim ersten Termin meinte er, dass ne OP vielleicht notwendig wäre und auf jeden Fall eine festsitzende Spange. Nachdem er sich die Röntgenbilder, Fotos und Abdruck unter die Lupe genommen hat, sagte er, dass am Kiefer alles in Ordnung ist, aber ich trotzdem ein seltener Problemfall sei ... :shock:

Ich weiß ned, ob´s euch was bringt, wenn i die Diagnose im Medi-Chinesisch da jetzt runtertippere, aber i hab einen Tiefbiss & stark vorgekippte OK und UK-Frontzähne.

Er meinte, dass das mit einer OP super-leicht zu handeln wäre, aber da das Kiefer passt, kann er dazu sein Ja-Wort ned geben, weiters meinte er, dass eine festsitzende Spange bei mir nichts bringen würde, da die Zähne nach hinten müssen und das geht mit einer solchen ned wirklich, wenn die Backenzähne auch den Weg gehen müssen (?) ...

Fazit: Invisalign - laut KFO geht die Verschiebung der Zähne nach hinten damit auf jeden Fall.

Ein total neues Gebiet für mich und leider findet man hier in diesem Forum nicht viel über Invisalign, weshalb ich euch gern alles niedertippsele an Erfahrungen. Angeblich dauert die Behandlung 1 1/2 Jahre - laut KFO eine extrem lange Behandlungsdauer. Die festsitzende Spange hatte ich 2 Jahre, also hat es mich nicht geschockt ... wenn es länger dauern sollte, wäre es für mich auch kein Problem.

I wär dankbar, wenn sich jemand melden würd, der Invisalign trägt und mir erzählt, wie der Behandlungserfolg ist, auch wenn das von Zahnstellung zu Zahnstellung unterschiedlich ist.

In drei Wochen wird der Abdruck gemacht und dann dauert es sicher noch 2 Monate bis ich sie bekomme ... ist also noch Zeit bis zum großen Gongschlag ... *g*

Lg,

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Was willst Du denn genau wissen?

Ich habe invisalign und mache eine kfo/kfc Behandlung.

Also, Du merkst es schon. Wenn Du die Schienen tauscht (alle 14 Tage) dann merkst Du den Druck und welche Kraft diese Schienen haben -unglaublich. Manche Schienen sind harmlos, manche können aber auch gemein sein. Das kommt darauf an, welche Zahnverschiebung die einzelne Schiene macht. Aber generell: Man sieht es nach ein paar Schienen schon, dass die Zähne sich verschieben oder anders stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
weiters meinte er, dass eine festsitzende Spange bei mir nichts bringen würde, da die Zähne nach hinten müssen und das geht mit einer solchen ned wirklich, wenn die Backenzähne auch den Weg gehen müssen (?) ...

Fazit: Invisalign - laut KFO geht die Verschiebung der Zähne nach hinten damit auf jeden Fall.

Hi,

Invisalign funktioniert bei leichten Fehlstellungen.

Eine feste Zahnspange funktioniert bei leichten und schweren Fehlstellungen.

Dein KFO scheint Dir Invisalign verkaufen zu wollen undzwar sogar mit falschen Aussagen.

Sollen alle Zähne nach hinten verschoben werden, bleibt für die Backenzähne ein headgear oder Implantate das Mittel der Wahl...alle anderen Zähne samt Brackets.

Befrag mal einen anderen KFO, insbezüglich der Kosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was sollst Du denn zahlen für's invisalign?

Also, was mit invisalign geht, geht erst recht mit einer festen Spange. Mit der festen Spange würd's wahrscheinlich sogar schneller gehen, weil Du größere Bewegungen machen kannst. Bei invisalign geht es halt nur Schiene für Schiene bzw. jede Schiene hat nur gewissermaßen begrenzt die Möglichkeit eine Verschiebung oder Drehung zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein KFO scheint Dir Invisalign verkaufen zu wollen undzwar sogar mit falschen Aussagen.

Sollen alle Zähne nach hinten verschoben werden, bleibt für die Backenzähne ein headgear oder Implantate das Mittel der Wahl...alle anderen Zähne samt Brackets.

Dazu kann ich nur sagen, was ich schon einmal hier geschrieben habe. Bei mir werden mit Invisalign im OK alle Zähne nach hinten geschoben, um vorne Platz zu schaffen, und es funktioniert wunderbar. Es hieß genauso wie bei dir, dass eine feste Spange allein nicht funktioniert, da sie eben keine Zähne nach hinten schieben kann und dies nur mit Headgear möglich ist.

Ich persönlich würde Invisalign niemals gegen einen Headgear oder Implantate eintauschen, da es wirklich ohne Probleme klappt, einen Zahn nach dem anderen nach hinten zu bewegen (bin mittlerweile beim Eckzahn angekommen :P ).

LG Julietta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe nicht, warum das nach hinten schieben mit invisalign aber nicht mit einer festen Spange geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erst mal an euch alle für die Antworten ... :-)

Also er hat mir erzählt, dass eine feste Spange eher dafür geeignet ist, wenn man Lücken schließen möchte, also wenn Zähne gezogen werden für die Behandlung und dann die vorderen Zähne sozusagen einen Platz haben, um nach hinten zu wandern ... bei mir ist aber kein Platz vorhanden, also müssen alle Zähne nach hinten ... oder eben, um extreme Fehlstellungen zu korriegieren, Zähne in etwa drehen ...

@ Julietta ... wir haben scheinbar ein ähnliches Problem ... :-)

@ Kermi ... mir kostet der Spaß 4.900, wovon mir 1.700,-- von der Kassa ersetzt werden, also ned so tragisch ... für die feste Spange würde ich mehr zahlen, da bei dieser weniger zurück bekommen würd. Also glaub i ned, dass er mir sie verkaufen will ... & i lass die Behandlung auch sicher ned zu einem Ende kommen, bevor ned alles so sitzt, wie i mir das vorstelle ... ;-)

Was ich mich mittlerweile frage - halten die denn auch? ... Sie werden ja nur raufgesteckt ... i stell mir das so vor wie bei den Dritten, die ned halten, dass das mal ab und an runterklappt oder täusch i mi da.

Wegen den Schmerzen - da weiß i schon was auf mich zukommt ... ist ja bei einer festsitzenden genauso schmerzhaft.

Im September gehts dann los ...

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Schienen halten, da mach Dir keine Sorgen. Du wirst wahrscheinlich sowieso auch Attachments geklebt bekommen und da rasten die Scheinen ein.

Wieso ist bei Dir die Feste teurer bzw. Du bekommst weniger zurück??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hello Lippi,

die Feste kostet 4.600,-- (600,-- von KK zurück), die andere 4.900,-- (1.700,-- von KK zurück) ... mir kommt das auch komisch vor, aber anscheinend wird das mehr unterstützt - mir solls recht sein.

Was ich mich noch frage ist, essen mit den Schienen ist sowieso tabu - denk i mal, aber wenn man was trinkt, läuft dann die Flüssigkeit dahinter? ... Und wie schmerzhaft ist es, wenn man die Schienen abnimmt zum Putzen und dann wieder raufsteckt, das muss ja gscheit ziepen, wenn die Zähne in dem lockeren Zustand sind. Bei der Festen wurde ja nur der Draht einmal im Monat nachgespannt - hört sich für mich harmloser an ... :-/

Und irgendwo hab ich gelesen, dass eine lebenslange Nachbehandlung notwendig ist - kommt dann aber wahrscheinlich auch auf den einzelnen Fall drauf an - hoff i jedenfalls.

Das was ich weiß ist, dass ich zwei Gummis, jeweils einen links und einen rechts reinbekomm mit einer eigenen Verankerung an den Zähnen - weiß schon, wie das ist & kann´s kaum erwarten ... ;-) ... das mit den Attachments hört sich für mich auch logisch an.

Wie lange trägst du sie eigentlich schon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Schienen jetzt 3 Monate. Find ich komisch, dass Du bei invisalign mehr bekommst. Also, die gesetzl. Kassen zahlen das normal nicht, weil die Feste wirtschaftlicher ist. Deswegen wundert es mich echt bei Dir.

Ja, durch den Speichel verteilt sich schon auch was Du trinkst im Mund und geht teils unter die Schienen. Du solltest Sachen meiden, die z. B. verfärben (Tomatensaft). Sonst hättest Du ggf. einen leichten roten Schleier auf den Schienen. Wenn Du was süßes trinkst solltest Du die Schienen ggf. zwischendurch mal abspülen.

Wenn man die Schienen abnimmt tut es je nach Schiene mehr oder weniger weh. Das ist am Anfang die ersten 3-4 Tage, aber dann ist es kein Problem mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Lippi für die Auskunft ... i werd mich halt auf Wasser beschränken und i glaub, Eistee würd doch auch gehen.

Das mit der Kassa wundert mich auch, aber i frag da ned nach, warum und wieso. Es gibt bei uns die normale Krankenkasse, die nicht so viel bezahlt, wie jene, bei der ich berufsmäßig dabei bin. Jedenfalls ist es mir eine große Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde schon nachfragen, nicht das Du nachher die große Rechnung bekommst weil es ein Missverständnis war und Dich der Schlag trifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist schon alles fix .. hab heut die Bestätigung bekommen, dass mir der Teil refundiert wird ... jetzt steht dem Ganzen eigentlich nix mehr im Wege.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne kleine Berichterstattung für Zwischendurch ... 8-)

Also ich bin nu bei der dritten Schiene angelangt. Heute wurden mir im OK und UK Attachments geklebt und jeweils zwei Häkchen für die Gummis. Bin 1 1/2 h gesessen und kaum war ich in der Arbeit ist mir doch glatt so ein doofes Häkchen entfläucht und i musst wieder retour - auch ne Art, wie man den Vormittag rumbringt ... ;)

Die Schienen rasten jetzt super ein und das mit den Gummi´s ist auch kein Problem.

Hab auch heut gefragt wegen der Fotos - die bekomm i dann beim nächsten Termin in vier Wochen mit. Dann stell ich sie hier ein.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, hab mal eine frage und zwar war ich vor paar tagen beim kfo abdrücke für invisalign machen. Und da war auch eine junge dame, die die hätte an dem tag eingesetzt bekommen sollen. Jedoch passten sie nicht. Hat bei euch alles sofort geklappt oder mussten bei euch auch schienen neu bestellt werden? und wisst ihr ob man das selba bezaheln muss?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hello Bellezza,

die Befürchtung hatte ich auch, aber bei mir hat alles gepasst, obwohl meine Zähne in den drei Monaten Wartezeit noch immer etwas gewandert sind.

Ich habe auch meinen KFO gefragt, ob mir irgendwelche zusätzlichen Kosten entstehen könnten - er meinte, auch wenn wir welche nachbestellen müssen, ist das in den vereinbarten Kosten beinhaltet. Würd mich an deiner Stelle, aber im Fall der Fälle bei deinem KFO informieren, damit du keine bösen Überraschungen erlebst.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also mir wurde was von einen monat gesagt und das mädel musste 6 wochen warten und jetzt halt nochmal....

hoffentlich ändert sich in der zeit nichts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Macht euch nicht fertig. Vielleicht ist das auch von Arzt zu Arzt unterschiedlich?

Meine Abdrücke wurden im Juni gemacht und Anfang Sept. waren sie dann da u. ob jetzt ein Monat mehr oder weniger ist in meinen Augen auch ned wirklich tragisch ... :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab glaub ich auf meine Schienen nur knapp 10 Tage gewartet - das ging also echt fix. Drei Monate hören sich da ganz schön lange an, aber wenn bei Dir, Saja, eh alles geklappt hat, ist doch alles in Ordnung!!

@ Bellezza: Bei mir hat alles sofort gepasst, auch bei den Schienenwechseln ist noch nie etwas diesbezüglich passiert - ich glaube, da braucht man sich an und für sich keine Sorgen machen!! (Obwohl die Geschichte dieser Frau, von der du da schreibst, alles andere als angenehm sein muss!)

Bei mir ist, soweit ich mich erinnern kann, auch ein sog. Refinement inkludiert, falls am Ende der Behandlung noch Verbesserungsbedarf bestehen sollte.

Liebe Grüße,

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nach den Abdrücken für's invisalign Abdruckschienen bekommen, damit sich die Zähne nicht mehr ungewollt verschieben und so bleiben. Diese Abdruckschienen musste ich Tag und Nacht tragen und waren schon eine gute Vorbereitung auf das Handling mit den invisalign Schienen. Aber das macht nicht jeder KFO und dann hat man halt das Risiko, dass es nicht passen könnte.

Gedauert hat's bei mir 2 Monate bis ich die Schienen hatte.

@Julia 1982: Wie geht das bitte binnen 10 Tage? Die Abdrücke werden doch nach Amerika geschickt, dann muss der Clincheck gemacht werden und der dauert doch schon mal eine Weile und dann erst werden die Schienen hergestellt. Wie ging denn das binnen 10 Tage?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Lippi:

Nachdem ich den Clincheck genehmigt hatte, hat es, soferne ich mich jetzt richtig erinnere, ca. 10 - 14 Tage gedauert. Auf alle Fälle kam es mir sehr kurz vor, da ich mit vier Wochen gerechnet hatte und die Schienen dann doch um einiges früher da waren. Da hatte ich die Abdrücke also schon längst gemacht und das ganze Brimborium erledigt. Wenn ich die Zeit ab den Abdrücken rechne, dann war´s natürlich schon ein längerer Zeitraum!

(Hab vielleicht etwas zu g´schwind über die Nachricht von Saja drüber gelesen! :-o )

LG,

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Clincheck erst einmal da ist gehts recht schnell. Aber der Clincheck kann schon 4-6 Wochen dauern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ich würde auch gerne mal was fragen, bei mir ist es nähmlich so das der oberkieer zu klein ist bzw. genauso groß wie der Unterkiefer daduch beißen die backenzähne ganz genau aufeinander, mein KO nannte das Kopfbiss, dazu sind die schneidezähne an am OK und UK schief... allerdings höre ich jetzt immer irrgendwelche Preise von 4000 bis 7000 € für die invisaling behandlung.

Ich muss für meine komplette behandlung nur 3500 € zahlen obwohl ich zuerst eine klammer von innen in den gaumen gelegt bekommen habe die den oberkiefer weitet. Diese soll ich ca. 1/2 Jahr tragen danach bekomm ich die schienen die soll ich nochmal 1 Jahr tragen. Aber wie kommt es denn das ich soviel weniger Zahlen muss als alle anderen hier obwohl meine Behandlung sogar noch eine Linguale Spange beinhaltet ? Nicht das ich da irrgendwelche billig nachmachen bekomme...

Was mich noch intressieren würde ist: Mein KO sagt mir das er evl leichte Kerben in die schneidezähne machen muss damit man diese mit den schienen etwas weiter rausziehen kann. Wachsen solche Kerben wieder komplett zusammen ? Also das man sie später nicht mehr sieht ?

im vorraus schonmal danke für die antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kerben?

Also ich glaube er meint damit sicher "strippen" oder "slicen" oder wie auch immer man das noch nennen mag. Damit ist gemeint, dass eine dünne Schicht an den Seiten der Zähne bzw. zwischen den Zähnen abgeschliffen wird um mehr Platz für Zahnbewegungen zu bekommen.

Die größeren Alternativen hierzu sind Zähne ziehen oder alle Seitenzähne zu distalisieren, also nach hinten zu bewegen.

Infos zur Interproximal Reduction (IPR) findest du hier:

http://www.aligntechinstitute.com/starting_treatment

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden