Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Charly

Zahnspange nach Kieferaufbau

Sehr geehrte Doc´s,

Ich habe mal ein Frage ist es möglich nach Kieferaufbau eine Zahnspange zu tragen ?

Mein Hintergrund:

Mein KFo hat mich zurückgeschickt zu meinem Zahnarzt der jetzt eine Professionelle Zahnreinigung , Paradontosebehandlung machen will --hat einen grünlichen Belag entdeckt der runter soll in 3 Sitzungen-- und dann meinte er noch er müsste Kieferaufbau machen --aber bis her kein Zahn locker, kann also nicht so schlimm sein, hat ein wenig abgebaut der Kiefer--, dann möchte der Oralchirug der auch mein Zahnarzt ist mir eine Spange verordnen anstatt des KfO , wenn der Mann es kann habe ich nix dagegen, er hat mich mit seiner Fachlichen kenntniss überzeugt und persönlich kommen wir auch sehr gut mit einander klar, also von der Seite könnte ich mir die Behandlung durch Ihn vorstellen zumal die KFO überlastet sind durch Altersschließung und 1 Insolvenz in Trier , da Sie deren Pat übernehmen mussten und da haben Kinder 1.Piorität !

Jetzt meine Frage ist nach einem Kieferaufbau überhaupt noch eine Zahnspangenbehandlung möglich oder kann es sein das er mich nur zu dem Kieferaufbau überreden möchte und danach ist der Weg zur Spange verbaut und es kann nur noch Zähne gezogen werden und neue Implantiert --denn die Praxis ist auf Inplantationen spezialisiert deshalb offizell auch nicht als Kfo Praxis eingetragen ob wohl wie er sagt ein Oralchirug auch Zahnspangen behandlung machen kann--

Denn im Internet findet man zum Thema Kieferaufbau immer nur was zu Implantationen aber bei mir sind alle Zähne bis auf paar vielleicht beschädigte Plomben --hat aber dazu nix gesagt-- in den Backenzähnen in Ordnung, habe keine Schmerzen halt nur diesen Belag der weg soll lt.dem Kfo durch den Zahnarzt, auch ist kein Zahn lose oder so.

Ich hoffe Ihr könnt mir diese Frage beantworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

ohne eingehende Diagnostik kann man nur ungefähre Vorstellungen entwickeln .. So wie es klingt, soll der Zahnfleisch- und Knochenrückgang korrigiert werden. Dies wäre eine gute Voraussetzung für eine kieferorthopädische Behandlung. Aber bitte nochmals genau nachfragen!

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ohne eingehende Diagnostik kann man nur ungefähre Vorstellungen entwickeln .. So wie es klingt, soll der Zahnfleisch- und Knochenrückgang korrigiert werden. Dies wäre eine gute Voraussetzung für eine kieferorthopädische Behandlung. Aber bitte nochmals genau nachfragen!

Viel Glück

Hallo Orthopite,

genau das soll gemacht werden Korrektur des Zahnfleisch- und Knochenrückgangs.

Also ist der Weg zur Kfo Behandlung danach nicht zu.

Danke für deine Auskunft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0