Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
nala

bin neu hier

hallo, ich bin neu im forum und hoffe, dass ich mir hier ein paar ratschläge einholen kann. also, erstamal zu mir: ich bin 25 jahre alt und komme aus nrw. mein problem ist mein überbiss. ich war schon mehere jahre in kieferorthopädischer behandlung, und es hieß immer nur, dass meine zähne für meinen kiefer zu groß wären. ich hab mir dann, als ich 17 war, oben und unten je 2 zähne ziehen lassen, und dann gings mit der festen spange los. dabei wurde auch versucht, durch gummibänder meinen unterkiefer nach vorne zu holen, aber seitdem hab ich manchmal bein essen eine kiefersperre auf der linken seite. ein weiteres problem ist natürlich die optik: der unterkiefer ist allgemein recht mickrig, und dadurch hab ich auch noch hamsterbacken. das gesicht ist im allgemeinen sehr unharmonisch, und mir gehts deswegen oft sehr schlecht. jetzt endlich zu meiner frage: wie läuft das ab, wenn ich mir den unterkiefer verlängern lassen möchte? geht das auch ohne feste spange, denn die zähne sind ja mittlerweile grade, und nochmal eine feste klammer einsetzen lassen muss echt nicht sein. danke schonmal in voraus für eure antworten. vg, nala

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo nala!

erst mal herzlich willkommen!!;)

bin selbst noch relativ neu hier im forum.habe mich aber schon fleißig durchgekämpft!

bis jetzt habe ich in noch keinem threat gelesen das jemand keine zahnspange hatte!wenn dein kiefer vorverlagert wird passen die zähne nicht mehr richtig aufeinander und müssen desshalb mit der spange vor- und nachbehandelt werden.ich habe jedoch auch schon gelesen das jemand erst nach der op die spange bekam!dann liegt die tragezeit im durchschnitt so bei 6 monaten!

ich hab mir das hier aber auch nur erlesen!:lol:

am besten du lässt dich einfach von einem kfo beraten, dann kannst du ja immer noch eine entscheidung treffen!;-)

lg

pipilotta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und nochmal eine feste klammer einsetzen lassen muss echt nicht sein.

es gibt die möglichkeiten lingual und invisalign.

für die gilt: teuer - nicht für alle fälle geeignet - fähiger KFO u.U. weit entfernt.

bearbeitet von relative

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte dich herzlich willkommen heißen, leider kann ich nichts zu deinem "fall" sagen weil ich das genaue gegenteil von dir bin/war (zu großer unterkiefer und viel zu kleiner oberkiefer)

Aber dennoch viel spass hier im forum und viel erfolg bei deiner behandlung

LG

SD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die herzlichen begrüßungen! ich hab mir mein gebiss nochmal genauer angeschaut, und so schlimm ist mein überbiss eigentlich nicht. die oberen schneidezähne stehen ca. 3mm über, aber mein profil sieht trotzdem schlimm aus. es sieht aus, als hätte jemand unter mein oberes gesicht einfach einen kinderkiefer getackert. ich weiß, das ist ohne bild schwer zu beurteilen, aber meint ihr, dass vielleicht ein kinnimplantat reichen würde, damit der unterkiefer markanter wird? ich möchte hier auch keine bilder reinstellen, weil mir das zu peinlich ist. :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kann dir deine fragen nicht beantworten, ich kann dir nur sagen was ich bei ähnlicher fragestellung mache:

ich hab mir einen kieferchirurgen gesucht, der sowohl viele dysgnathie(also kieferverlagerungs-)OPs macht, als auch rein ästhetische, wie zum beispiel kinnplastik, damit er mir die unterschiede im ergebnis erklären kann.

bei dem hab ich einen beratungstermin.

bei mir wird's wahrscheinlich auf eine kieferverlagerung hinauslaufen, weil ich auch noch kiefergelenksprobleme habe.

aber das wär doch für dich auch ein plan, wir nicht-experten hier im forum, noch dazu ohne fotos, werden dir nie beantworten können ob das ausreicht.

edit: übrigens ist der normwert für den überbiss 2 mm, so viel ist das also bei dir wirklich nicht. das ist aber kein zeichen für die lage der kiefer, du kannst trotzdem eine unterkieferrücklage haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde doch jetzt gerne mal ein bild sehen...ich weiß nicht, manchmal muss man eben akzeptieren das man nicht perfekt ist und eben kein top model ist mit absolut markelosem körper nach der defintion was einem die schönheits ideale dieser zeit glauben machen wollen. 3mm ist wirklich nicht viel. bei mir waren es z.b. 14mm. jetzt nach der OP sitzen die zähne auch nicht perfekt aufeinander sonder leicht versetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde doch jetzt gerne mal ein bild sehen...ich weiß nicht, manchmal muss man eben akzeptieren das man nicht perfekt ist und eben kein top model ist mit absolut markelosem körper nach der defintion was einem die schönheits ideale dieser zeit glauben machen wollen.

sorry, aber das ist ne unsinnige aussage, wenn man sich durch einen bestimmten makel stark beeinträchtigt fühlt. selbst wenn es schlimmere fälle gibt.

zumal der überbiss, vor allem bei vorbehandelten fällen, kein maß für irgendwas ist. KFOs haben nunmal die aufgabe, den überbiss richtig einzustellen. das geht dann oft auch ohne OP, mit zahnextraktion sogar in stärkeren fällen. das ergebnis ist aber oftmals trotzdem alles andere als "optimal", und die kiefer stehen immer noch genau so wie vorher mit einem starken überbiss.

du hast es wahrscheinlich nicht so gemeint, aber mit aussagen wie deiner, man solle sich nicht so anstellen, niemand ist perfekt, es gibt schlimmere fälle, wäre ich etwas vorsichtiger.

hättst du mir das zu nem früheren zeitpunkt gesagt hätte mich das wohl ziemlich mitgenommen.

also nala, wie gesagt, ich würd mich möglichst objektiv beraten lassen. wenn dir dann auch gesagt wird, du bildest dir was ein das ist schon ok so, kannst du es immer noch akzeptieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte jetzt nicht den "stell dich nicht so an" bringen. auf keinen fall. Ich denke wir sind schnell dabei zu sagen "willkommen in unserer mitte" und jeder bekommt tips für die OP usw. Vielleicht sollte man da auch halt hin und wieder sagen das man es sich überlegen sollte. Ich hab das gerade geschrieben als ich im TV einen bericht gesehen habe von schickimickis die sich was weiß ich nicht machen lassen damit sie schön bleiben (N-TV) hat mich vielleicht etwas beeinflusst... SORRY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo! ich glaub, ich muss mal was klarstellen: ich bin wirklich nicht scharf auf eine op. als mir damals alle weißheitszähne auf einmal raugeholt wurden, tat das schon sehr weh, und die vorstellung, mir vielleicht den unterkiefer zersägen zu lassen, lässt mich nicht gerade vor freude hüpfen. und ich wollte mir auch erstmal nur ein paar ratschläge einholen, mich einfach mal unverbindlich informieren was machbar ist, und was andere für erfahrungen damit gemacht haben.

ich strebe auch nicht nach makellosigkeit, aber ich finde mein gesicht einfach extrem unharmonisch. früher hieß es immer nur, ich sei hässlich, und ich wusste nie, warum. ich hab als kind nicht gewusst, wie mein profil aussieht. jetzt ist das mit dem überbiss zwar besser geworden, aber von der optik her ist es immernoch schlimm. ich versuchs mal so zu erklären: bis zum mund ist das gesicht nomal, aber dann "kippt" es. wie bei einem auto, bei dem das heck zu kurz und zu schmal ist, und jedem fällts auf weil man weiß, dass da was an länge und breite fehlt. hinzu kommt noch, das meine nase recht groß ist, wodurch der kleine unterkiefer noch mickriger wirkt.

ich kann ja verstehen, dass mein problem für andere kleinkram ist, aber ich fühl mich deswegen nicht besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nala,

ich glaube das kann auch jeder hier nachvollziehen, nur wir sind alle absolute Laien und können natürlich nur unsere Erfahrungen weitergeben.

Das werde ich nun hiermit auch tun.

Erstmal solltest du dir genau überlegen, was dich stört. Also ist es nur die Optik oder hast du durch diese "Fehlstellung" irgendwelche gesundheitlichen Probleme, denn so eine Behandlung ( sofern ohne OP ) müsstest du dann selbst zahlen ( bei einer OP hast du die Möglichkeit das die KK was dazubezahlt, bzw. komplett zahlt ) und da ist die Frage nun mal in wieweit bist du bereit einige tausend Euro auszugeben, wenn es eventuell nur eine kleine kosmetische Frage ist.

Nach deiner Beschreibung scheint dich das aber doch sehr stak zu belasten mit deinem Überbiss, daher hier meine Meinung, bzw. das was mir erzählt wurde von meiner KFO dem Chefarzt der Chirugie. Ein Überbiss kann man nach deren Meinung bei Erwachsenen nur durch eine OP beheben und dazu sollte man genau überlegen um wieviel mm es geht und ob es vom Profil, bzw. Zahnstellung her sinnvoll ist. In meinem Fall ist der Überbiss ( wusste bis dahin garnicht das ich einen habe ) kleiner als 1mm, der Chefarzt der KFO meinte, das solte man unbedingt beheben, nach dem Motto wenn schon denn schon, dann zahlt ja auch wenigstens die KK, die Chirugie hat mir aber massiv davon abgeraten, da unter 1mm wirklich zu vernachlässigen ist und mein Profil auch so absolut stimmig ist, was wie mir gesagt wurde nicht unbedingt normal sei. Es gäbe tatsächlich Patienten mit so einem geringen Überbiss die man auch dann oft operiert, da das Profil absolut nicht stimmig ist. Ich war froh nicht operiert werden zu müssen, das wäre eine absolute Horrorvorstellung für mich gewesen, aber du musst damit rechnen, da dein Profil nicht s stimmig ist, das du eventuell nur diese Möglichkeit hast.

Wir sind wie schon gesagt nur Laien, die meiste Klarheit wird dir ein Besuch bei einem KFO bringen, der kann die Situation meist sofort richtig einschätzen und dich gegebenenfalls zu einem KFC überweisen, der auch einen Blick darauf wirft, dan hast du wirklich Gewissheit was mit welchen Massnahmen machbar ist. Gehe auch ruhig zu mehreren KFO und höre dir verschiedene Meinungen an und wäge ab mit welchem Ergebnis od. Behandlungsablauf mehr zufrieden bist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0