Andreas233223

Fragen zu Microschrauben bei Kieferunsymetrie

Erst mal hallo,

ich bin 15 und hab seit ca. nem halben Jahr ne feste Spange und mein KFO will mir jetzt, weil ich einen schiefen Kiefer hab, zwei Microschrauben reindrehen.

Ich kann mir das nicht genau vorstellen, wie macht man die rein, wie siehts mit Saubermachen aus und was die Nachteile (z.B. Entzündungen, etc.)?

Das ganze will er auf einer Versammlung anderen KFOs zeigen, deshalb ist es auch kostenlos.

Ich bin da irgendwie skeptisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo, könnte mir vorstellen, dass es sich dabei um Screws halten die werden direkt in Kieferknochenhöhe im Zahnfleisch eingesetzt sieht dann aus wie ein kleiner Knopf im Zahnfleisch das sollte mit dem Reinigen kein Problem sein. Mir wurde das auch mal als Alternative zum Gummis einhängen angeboten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andreas,

am 11.7. kann ich Dir mehr dazu sagen, da bekomme ich auch 2 solche Schrauben rein. Ich hab mir dazu schon mal einige Infos aus dem Internet rausgesucht.

Als erstes wird mit einem kleinen 1,5 mm Bohrer ein Loch in den Kieferknochen gebohrt, in den dann dieses Implantat reingeschraubt wird. Das musst Du Dir wie einen kleine Schraube vorstellen. Diese wird erst von Hand mit einer Schraubhilfe reingeschraubt und dann mit einer Art Ratsche festgezogen. Hier findest Du einige Bilder dazu, hier gleich eine ganze Abhandlung und hier eine Beschreibung, wie diese eingesetzt werden. Das Einsetzen wird unter örtlicher Beträubung vorgenommen und soll so ca 10-15 Minuten dauern.

Normalerweise kosten solche Implantate (keine Kassenleistung) so um die 200 € pro Stück. Und wahrscheinlich ersparst Du Dir damit den Einsatz eines Headgears.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

hatte auch so eine minischraube, das einsetzen war ganz problemlos, das reinigen auch :)

die schmerzen hielten sich in grenzen, ich habs nur am ersten tag ein wenig gespuert. das ganze ist eigentlich recht unspektakulaer und eine feine sache, da man einzelne zahnbewegungen sehr gut bewerkstelligen kann :)

glg marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Kommentare, bin jetzt etwas beruhigter.

am 11.7. kann ich Dir mehr dazu sagen, da bekomme ich auch 2 solche Schrauben rein.

Ich bekomm meine am 4.7:lol:

Als erstes wird mit einem kleinen 1,5 mm Bohrer ein Loch in den Kieferknochen gebohrt, in den dann dieses Implantat reingeschraubt wird.

Von reinbohren hat mein KFO nichts gesagt, nur von schrauben, ich glaube das ist eher so wie es 'Lebensfreude' beschreibt; mal nachfragen.

Normalerweise kosten solche Implantate so um die 200 € pro Stück.

:P Bekomm ich kostenlos, weil mein KFO da irgendwie ne hohe Stellung hat und das anderen KFOs vorführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

achso, ganz vergessen - gebohrt hat er auch nicht, ist irgendwie so, als wuerde man eine normale schraube reindrehen. die stelle wird betaeubt und man spuert halt den druck, das ist alles.

das entfernen ist aehnlich :)

glg marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wenn Du dann auch noch in Augsburg sein solltest, können wir uns die Händchen halten :-P

Jedenfalls ist geteiltes Leid nur halbes Leid. Ich bin neugierig, wie es Dir dabei ergangen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja auch gleich bei mir um die Ecke (ich wohn in der Nähe von Landsberg). Gibt es dort auch einen guten Kieferchirurgen?

Um wieviel Uhr hast Du Deinen Termin am Freitag? ich bin so um 10:00 dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Hab auch vor ca. 3 Wochen zwei so Micorschrauben bekommen.

Ist halb so schlimm das ganze.

Bei mir zB wars genauso wie tomtom es beschrieben hat. Es wird die Stelle wo die Schrauben reinkommen mit ner Spritze betäubt. Danach wird ein Loch gebohrt und die Schraube dann reingeschraubt.

Alles überhaupt nicht schlimm!! Also KEINE PANIK ;-)!!

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö, Panik hab ich keine. Nachdem ich schon mitbekommen habe, welche Schrauben bei mir reinkommen (Dentaurum "Tomaspin") hab ich mir mal die Bedienungs- und Montageanleitung für diese Teile im Internet rausgesucht. Das hört sich wirklich nicht sehr dramatisch an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habs jetzt hinter mir, reindrehen war unproblemtaisch, es wurde beteubt und reingedreht, ohne Bohren.

Hat nicht weh getan, aber die halbe Stunde danach war schlimm; jetzt gehts schon wieder, schmerz aber immernoch, mal schaun wans aufhört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir war es mit Bohren (Details stehen in meiner Zahnspangengeschichte), aber dafür hatte ich die ganze Zeit über nahezu keine Schmerzen. Nur nachdem die Betäubung nachgelassen hat war die Stelle und der Pin etwas empfindlich. Aber das hat auch schon nachgelassen.

Alles in allem war es harmlos. Löcher in den Zähnen reparieren lassen ist da schlimmer.

Wie viele Implantate sind denn bei Dir gesetzt worden? Bei mir war es jetzt nach einer kleinen Diskussion zwischen KFO und KC nur noch eines.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sry dass ich erst so spät schreibe, hatte die letzen Wochen viel zu tun.

Bei mir sind zwei reingemacht worden, eine oben rechts, eine unten links.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin meine Schraube schon wieder los :cry:

Das Teil wr nach 2 Wochen so locker, dass mein KC diese nur mit 2 spitzen Fingern gleich wieder rausziehen konnte. Jetzt hab ich in 2 Wochen einen weiteren Termin für den nächsten Versuch.

Shit happens....

Aber Du kannst ja mit Deiner Implantatanordnung einen Gummi quer durch den Mund spannen. Dann kannst Du damit wie auf einer Maultrommel "La Paloma" spielen....:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden