Atze

Fragen zur Gaumennahterweiterung

Hallo zusammen,

bei mir soll demnächst eine GNE gemacht werden, damit mein Kiefer oben breiter wird. Jetzt habe ich noch folgende Fragen:

1. Was wird da eigentlich gemacht?

2. Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

3. Welche Risiken bestehen?

Gruß

Atze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Atze,

du bekommst vorher eine Apparatur eingesetzt, die auf jeder Seite an zwei Backenzähnen befestigt ist und eine Schraube in der Mitte hat. In der OP wird die Gaumennaht (die Stelle in der Mitte des Oberkiefers, wo die beiden Hälften des OK verwachsen sind) geschwächt, die Schraube aufgedreht und der OK somit gespalten.

In den darauffolgenden tagen musst du die Schraube immer weiter aufdrehen um den OK bis zur gewünschten Breite zu dehnen.

Guck mal auf diese Seite hier, da ist alles gut erklärt mit Bildern usw. http://www.dysgnathie.de/ bei "Dysgnathie-Formen" >> "Transversal"

Liebe Grüße und alles Gute, Diana.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und von der Kasse wird es bezahlt. GNE ist eine Kassenleistung.

LG

Erzähl das mal meinen Chirurg.

Der will mir erst einen OP-Termin geben, wenn ich das OK (nach Prüfung des KFC und KFO-Plans) der KK habe.

Und da warte ich jetzt drauf, bis der KC-Brief bei der Kasse ist.

*grummel-grummel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Behandlung darf auch erst beginnen, wenn die Kasse den Behandlungsplan genehmigt hat. Das Du erst dann einen OP-Termin bekommst ist normal und war bei mir auch so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

Danke für die Antworten.

Erfolgt eine GNE immer unter Vollnarkose? Kann man von einer operativ unterstützten GNE eine schiefe Nase bekommen?

Gruß

Atze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erfolgt eine GNE immer unter Vollnarkose?

In Deutschland sollte es so sein. Mein KFC hat mir mal gesagt, dass man sich in D darauf geeinigt hat, es nicht mehr mit örtlicher Betäubung zu machen.

Das man eine komplette schiefe Nase bekommt, ist mir nicht bekannt. Jedoch kann die Nasenwand innen sich verscheiben und bei der Dehnung mehr nach rechts oder links gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ich muss mich auf einer GNE unterziehen und habe auch ein paar fragen.

wie lange wird man im kh bleiben?

und tut das eigentlich sehr weh..? mein problem ist einfach, dass ich nicht unter konzentrationsprobleme während meines studiums leiden möchte, wenn ich schmerzen bekommen sollte..doch auf der anderen seite möchte ich nicht bis zu den nächsten semesterferien warten und es jetzt durchziehen.

es wäre schön wenn sich ein paar melden würden, die in bad homburg operiert würden..oder generell so eine op hinter sich haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im KH bleibt man nur wenige Tage, ich war glaube ich ca. 3 Tage im KH.

Ich fand es nicht schmerzhaft. Wenn man die Schraube aufdreht, entsteht für kurze Zeit ein Druck, aber kein Schmerz (zumindest bei mir).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich bin zwar in in BH operiert worden, aber ich kann dir einige deiner Fragen beantworten

wie lange wird man im kh bleiben?

Bei mir waren es 6 Tage mit "Anreise-Tag" zur abschließenden Sprechstunde mit Oberarzt, Narkosegespräch und Aufnahme.

Ich bin Mittwochs operiert worden und Montag Morgens entlassen worden.

Es gibt hier einige, die nur 3 Tage nach der OP schon entlassen worden sind. Bei mir lags an der OP-Methode, da die Naht im Gaumen an/zuwachsen musste.

und tut das eigentlich sehr weh..?
Nunja, jede OP ist mit Schmerzen verbunden, allerdings kann man zu jeder Tages und Nachtzeit was bekommen.

Zudem war mit mir ca. eine Woche nach der OP nicht viel anzufangen, es ging aber schnell wieder.

Das einzige, was mich gestört hat, war die Gaumenspange

Und wenn an der Schraube gedreht wird, drückte es bei mir in den Jochbein-Knochen, das ging aber immer recht schnell vorbei.

Im nachhinein war das halb so wild. :lol:

Viel Erfolg für die OP

viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie lange wird man im kh bleiben?

Ich habe auch noch eine GNE vor mir.

also mir wurde gesagt, ich könnte am selben Tag noch nach Hause gehen. oder sonst eine Nacht bleiben... [?!]

Viel Erfolg und Mut wünsch ich dir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo fish

Mein KFO hat auch gesagt, dass man eine GNE evt. stationär machen könnte, also am selben Tag wieder nach Hause. Mein KC hat dann aber ganz klar gesagt, dass ich mind. drei Tage im KH bleiben müsste. Nimmt mich wunder ob du dann wirklich am selben oder am nächsten Tag wider nach Hause kannst. Du bekommst aber schon eine Vollnarkose oder?

Aber eins frage ich mich schon, ich muss auch den OK erweitern lassen, weil er zu schmal ist, aber ich bekomme KEINE GNE. Bei mir wird das während der Bimax-op gemacht. Mein KC meint, es sei keine grosse Sache mehr, den OK dann von oben her, einmal der Länge wegs durchzutrennen. Es scheint mir weitaus die einfachere Methode zu sein:

- nur eine OP

- keine Gaumenspange

Wieso müssen sich also so viele einer GNE unterziehen, wenn auch alles in einer OP möglich ist :?:

Ist hier jemand, der den OK auch während der Kieferverlagerungs-OP verbreitert bekommt?

viele lg Canelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Canelle,

ja, bei mir soll es auch so gemacht werden.

Ursprünglich war bei mir auch eine GNE geplant, mit Gaumenspange und so.

Aber dann meinte der Kieferchirurg, wenn ich wollte, könnte man auch alles bei der Oberkieferverlagerung machen, alles in einem, sozusagen. Ich finds besser so!

Bei mir muss der OK aber auch nur ein paar Millimeter geweitet werden, ich denke, dass das deshalb möglich ist (ich glaub, dass mein KFC auch sowas in die Richtung gesagt hat). Wenn es mehr als ein paar mm sind, wird es vielleicht schwierig, weil ja die einzelnen OK-Teile auch mit Platten verschraubt werden müssen...

Weißt du denn, wie weit dein OK geweitet werden muss?

Viele Grüße,

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo goodnews:-P

Ja ich bin auch froh, wenn alles in einer OP gemacht werden kann, denn diese Gaumenspange scheint für einige schon eine ziemlich störende Apparatur zu sein.

Kann mir gut vorstellen, dass bei zu vielen mm eine GNE die bessere Lösung ist.

Ich meinte mich zu erinnern, dass mein KC etwas von 4 oder 5mm gesagt hat. Platten wird er aber für die OK "Spaltung" nicht benötigen, weil wenn er nur den Knochen durchtrennt, nicht aber die Knochenhaut, sollte der Knochen problemlos wieder zusammen wachsen. Fixiert wird der OK ja dann rund herum mit Platten.

Wird denn dein KC den gespaltenen Gaumen mit Platten fixieren?

Und wie viele mm sind es bei dir?

Zeruya: Hast du denn eine Voll- oder nur Teilnarkose bekommen? das würde mich noch interessieren..

Lg Canelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vorab: ich lese schon einige Zeit hier mit und bin sehr begeistert über die Berichte !! Das nimmt einem die Angst ;-)

mich erwartet auch eine GNE am 2.4.

Wie lange hat man die Hyrax (die Apparatur, die eingesetzt wird) im Mund ?

Wie sieht es nach der OP aus, kann ich da halbwegs verständlich reden ?

Wie lange kann ich nichts richtig essen bzw. richtig kauen ?

Ich bedanke mich für eure Antworten ;-)

stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Canelle,

hm, wie du es beschreibst, klingt es auch irgendwie logisch...und je weniger Platten desto besser:smile: Ich habe es bei mir aber so verstanden, dass der KFC wohl sowohl den Schnitt für die Vorverlagerung als auch die Gaumenerweiterung mit Platten fixieren will. Aber mal sehen, bis zur OP ändert sich ja vielleicht auch noch was...

Bei den mm bin ich mir auch nicht sicher (Mann, Mann, ich sollte mal besser zuhören, haha), ich glaube aber, es sind auch circa 4 mm...

Drück dir die Daumen, dass deine Behandlung gut läuft!

LG,

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Julia

Ich bin erstaunt wie viele verschiedene Methoden von den KFC's angewendet werden. Also ich hab' meinen KFC explizit gefragt, ob ich dann im Gaumen Platten kriege, er meinte klar nein.

Bin gespannt, ob dein KFC wirklich Platten einsetzen wird. Kann natürlich schon gut möglich sein.

Ja ja, man muss die Ohren immer weit aufsperren...;) Geht mir genauso :lol:

Danke, dir auch viel Glück und eine erfolgreiche Behandlung!

Es grüsst dich lieb

Canelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden