Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gloria

Hiiiilfe?!!!

Hallo,

ich hoffe hier mal einen für mich ganz entscheidenden Tipp zu bekommen, der mein Leben retten könnte!!

Kann man für eine Kieferorthopädische Behandlung auch "Modell sitzen" wie bei Studenten der Zahnmedizin? Und natürlich damit dann eine etwas günstigere Versorgung erhalten?

Ja, man sieht dass ich nicht vom Fach bin... hatte auch schon früher eine klammer, leider vershieben sich meine ganzen Frontzähne Stück für Stück und das schlimmer als früher, zumindest empfinde ich es so. War vor ca einem halben Jahr bei einem Kieferorthopäden und hatte auch schon fast das ganze Geld gespart (das waren laut seiner Aussage rund 3.000 Euro Behandlungskosten) und musste leider dringend umziehen... also Geld wieder weg.

Nun hoffe ich auf so unkonventionelle Weise doch noch schnellstmöglich an eine Behandlung zu kommen ;) Bin für jeden Tipp dankbar - sollte ich gegen irgendwelche Forenregeln verstoßen haben, tut'smir leid - bin ein wenig unbeleckt in diesen Dingen

Bester Gruß, Gloria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Gloria,

Für die Chance Modell zu sitzen sehe ich schlechte Chancen, ich glaube die Studenten üben an Robotern, habe vor einiger Zeit mal so was gelesen, das bevor die an Menschen dürfen müssen die Spezialrobotern ( Dummies ) die Zähne machen.

Aber frage mal einen KFo ob bei dir keine Kombinationtherapie nötig ist denn dann zahlt die Krankenkasse einen Teil oder ob du den Betrag in Raten über die Tragezeit der Spange abbezahlen kannst.

Bei mir ist es so das einen Teil der Gesamtbehandlung die Krankenkasse bezahlt und einen anderen Teil zahle ich in Raten an den Kfo, wieviel mein Anteil ist und wieviel die Kasse trägt weis ich noch nicht denn der Antrag an die Kasse ist noch nicht raus , der Arzt sagte aber das einen Teil die Kasse tragen muss und tragen wird und den rest darf ich in Raten a´ca. 100€ abbezahlen. Gut ich habe das Glück das ich dem Arzt sympatisch bin so das man mit einander reden kann und er auch freiwillig auf einen Teil seines Geldes ( Honorar ) verzichtet aber auch für mich wird die Sache finanziell u.U. hart nur ich muss es machen , denn sonst habe ich im derzeitem Arbeitsmarkt kaum noch eine Chance denn als Bürokaufmann zu dem ich umschulen musste nach einem Arbeitsunfall als Einzelhandelskaufmann braucht man perfektes Gebiss.

Frage einfach bei einigen KFO nach vielleicht findest du jemanden der bereit ist mit dir eine Teilzahlung zuvereinbaren, die beste Chance hast du wenn du die ca. 400 € für die Laborkosten bezahlen kannst in einer Summe, dann ist der Rest wahrscheinlich ohne Probleme in angemessenen Raten möglich, ich spare mir die 400 € zusammen und dann geht es bei mir los, denn auf die besteht er als Anzahlung , rest in Raten wie obengeschrieben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Charly,

das mit der Ratenzahlung hat wohl nicht wirklich was mit der Symphatie zu dir zu tun, sorry das ich da enttäuschen muss, aber ich habe bei allen KFO`s wo ich mich vorgestellt habe direkt Ratenzahlung angeboten bekommen und zwar ohne eine Anzahlung für Labor, o.ä.. In allen Fällen hat der KFO die Gesammtsumme auf die geplante Dauer der Behandlung monatlich umgelegt.

Als Modell hat man keine Chance, denn selbst in den Zahnkliniken wo noch etws "unfertige" KFO sind, wird die Behandlung immer von einem Ober-oder Chefarzt mitbetreut und kostet genausoviel. War mal Modell für eine Schiene in der Zahnklinik ( bei einem guten Freund der Zahnmedizin ) hat im Endeffekt genauso viel gekostet, nur ich musste öfters da hin kommen, da mein Bekannter halt noch etwas unbedarft war und das alles nun mal länger dauerte. Studenten machen soweit ich weiss in den Kliniken keine KFO, die dürfen nur mal mit zuschauen, die dortigen Kräfte die da noch lernen sind alles studierte Zahnärzte die sich dort weiterbilden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Gloria, ja Ratenzahlung ist durchaus üblich, denke dass es die meisten so handhaben. Vielleicht kannst du dir das Geld irgendwo leihen? Wünsch dir viel Glück bei diesem Projekt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die Tipps, aber bevor ich mich da in Raten stürze, spare ich doch einfach wieder von vorne... ich dachte nur, dass es die Möglichkeit des Modells gäbe, weil ich weiss, dass es bei Zahnärzten nicht so ein großes Problem darstellt und tatsächlich wesentlich günstiger ist...

mal sehen, wie lange ich mein Spiegelbild noch ertrage ;) bzw. wie schlimm sich alles weiter verschiebt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war es tatsächlich so das ich "model stehen" sollte/durfte/konnte. Und mir der Arzt deswegen einen kleinen "Bonus" versprochen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0