Esprit790

Milchzahn gezogen - wie lange warten?

Hi,

Mir wurde im Dezember 07 (bin 29 Jahre alt) ein Milchzahn gezogen und draufhin Brackets

geklebt. Nun warte ich schon sehr ungeduldig, dass der Zahn, der im

Kiefer liegt nachkommt, leider tut sich noch immer nichts und ich

laufe schon über ein 1/2 Jahr mit dieser Lücke und Brackets rum :sad:

Wie lange kann sowas dauern?? die Lücke wäre groß genug und er hätte

Platz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Nachdem mir diese Frage keiner beantworten kann und ich gestern

beim Zahnarzt zur Kontrolle war, hab ich mich dort erkundigt.

Er meinte so wie´s aussieht (die dicke Wölbung im Gaumen zeigt, dass er

ungünstig liegt) wird er gar nicht von allein kommen und ich muss ihn bestimmt chirurg.

freilegen und mittels Zahnkette runterholen lassen :evil:

Wieso sagt mir sowas der Kieferorthopädie nicht gleich anstatt mich

da in falschem Glauben zu lassen!! Bin echt sauer!

Als mir der Zahn gerissen wurde, hat er ein Schreiben an meinen Zahnarzt

gerichtet indem das mit der chirurg. Freilegung drin stand.

Mein Zahnarzt hat mir das gestern vorgelesen und meinte wann das

geplant sei! Natürlich weiß ich nichts davon, dass das so gut wie feststeht!?

Schließlich sollte das nur im Notfall zur Anwendung kommen und zu 70%

komme der Zahn von selbst (hat er noch vor 5 Wochen gemeint).

Boaahh bin ich wütened!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

das klingt nach einem ähnlichen Problem wie dem meiner Tochter (s.u."retinierte verlagerte Eckzähne"), nur dass die eben erst 11 ist.

Die Prognose, dass bei einem Erwachsenen nach dem Ziehen des Milchzahns (welcher ist es denn?) der Bleibende spontan kommt, ist wohl ziemlich optimistisch. Ich fürchte, da wirst du um eine op nicht herumkommen, wenn du den Zahn noch kriegen willst...

Literatur dazu unter

http://ejo.oxfordjournals.org/cgi/reprint/28/2/141

http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=980970512&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=980970512.pdf

Viel Glück,

tonks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo tonks!

Danke für die links!

Bei mir ist es ein Eckzahn im OK und mein KFO lügt mir ständig vor,

dass der Zahn höchstwahrscheinlich in Kürze kommen würde. Mein

Zahnarzt bestätigte mir gestern unter Vorbehalt das Gegenteil.

Manchmal hab ich das Gefühl, er will vielleicht so die Behandlungsdauer

verlängern (ist ja nicht ganz billig) oder warum erzählt er mir solch einen

Unsinn? Hätte ja eh kein Problem mit der Freilegung nur möchte ich es

bald hinter mir haben, schließlich möchte ich nicht ewig mit der Spange

und Lücke raumlaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bitte nicht ärgern. Von ferne läßt sich keine Prognose abgeben. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Zahn von alleine kommt, ist nicht groß. Deshalb solltest Du die lästige Tortur zur Freilegung über dich ergehen lassen. So gewlatig schlimm ist das auch nicht. Danach besteht eine gute Einordnungschance und Du kannst lebenslang sehr gut kauen. Vielleicht ist dann auch dieser Eckzahn der letzte Zahn im Kiefer ...?!

Lange Rede: Der Kampf lohnt sich.

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden