Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Oase

Meine Geschichte, mein Weg

Hallo an alle,

da morgen meine Behandlung beginnt, geht hier meine Geschichte los:

Schon als 10jähriges Mädchen hatte ich Überbiss und bekam eine rausnehmbare Spange, die ich nur nachts tragen musste. Nach vielleicht anderthalb Jahren war mein damaliger Zahnarzt zufrieden und stellte die Behandlung ein.

Die Zahnfehlstellung kam bald zurück, aber es kam zu keiner weiteren Maßnahme.

Jetzt bin ich 30, hatte mich eigentlich an die schiefen Zähne gewöhnt, doch einer meiner vorderen Schneidezähne schob sich merklich innerhalb ein bis zwei Jahren weiter nach vorne. Ich merke manchmal bis in die Wurzel, wie locker er sitzt. Die Angst vor einem frühzeitigen Ausfall hat mich zum Kieferorthopäden Dr. *** in Innsbruck getrieben.

Seine Diagnose:

-> Kreuzbiss beiderseits

-> Ok und Uk Frontprotrusion

-> retrognathes Uk

Mein Behandlungsplan:

-> Brackets

-> Kiefer OP

Morgen sollen die Brackets reinkommen, worüber ich euch dann auch noch erzählen werde, aber vorher möchte ich noch ein paar Bilder hochladen:

post-3002-130132826258_thumb.jpg

post-3002-130132826264_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Oase

Irgendwie kommen mir deine Intention zum Beginn der Behandlung ganz bekannt vor, die Sache mit den freiliegenden und schiefen Zähnen. Ich habe ähnliche Probleme, und ich hab mit dem Thema eigentlich auch schon abgeschlossen und mich abgefunden. Doch da ich zu Zahnstein neige, hat meine Zahnärztin mir geraten da was zu tun, da sich in den Lücken der Zahnstein gerne "sammelt".

Aber ich werde auch fleißig lesen ! :razz:

Grüße, Thomas

PS: Du hast einen beidseitigen Kreuzbiss und bekommst keine GNE? Oder war die schon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich merke manchmal bis in die Wurzel, wie locker er sitzt. Die Angst vor einem frühzeitigen Ausfall hat mich zum Kieferorthopäden Dr. *** in Innsbruck getrieben.:

Hi,

Deine Zahnstellung finde ich persönlich so schlecht nun nicht, als das ich mir Behandlung, Kosten,Schmerzen etc. mit fester Spange aufbürden würde.

Dein eigentliches Problem (der lose, schiefe Frontzahn) kann sich durch die KFO-Behandlung noch vergrössern....nutz mal die Suchfunktion bzgl. der Risiken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi,

Deine Zahnstellung finde ich persönlich so schlecht nun nicht, als das ich mir Behandlung, Kosten,Schmerzen etc. mit fester Spange aufbürden würde.

Dein eigentliches Problem (der lose, schiefe Frontzahn) kann sich durch die KFO-Behandlung noch vergrössern....nutz mal die Suchfunktion bzgl. der Risiken.

Mmmmmh, ich möchte mir nicht anmaßen eine "Ferndiagnose" stellen zu können, aber wenn bereits ein Schneidezahn locker sitzt, dann ist wohl Handeln angesagt!

Sicher ist es richtig, dass eine KO Behanldung mit Risiken verbunden ist, aber wie sähe die Alternative aus ????

Ich find's mutig, dass du den Schritt jetzt mit 30 wagst! Ich habe dummerweise gewartet bis ich 40 bin.

Meine Frontzähne waren alle wunderhübsch aufgefächert! Die Alternative zur KO-Behandlung wäre für mich gewesen ca. weitere 10 Jahre damit zu leben (solange hätten die Frontzähne vielleicht noch gehalten), Knochenaufbau (ich glaube es wäre ein "Eigenimplantat" aus der Hüfte gewesen) und Anbrigen von Zahnimplantaten - Kosten/Schmerzen/Risiko: Für mich nicht tragbar!!

Na, wie war der Bracketeinbau :-P

Liebe Grüße und viel Erfolg!

Bracket

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die ersten Antworten!

Von einer GNE weiß ich nichts, aber wenn die Brackets (in knapp 2 Jahren) raus sollen, bekomme ich eine "andere" Spange - wahrscheinlich eine zum Erweitern.

Operativ wird nur das Unterkiefer gemacht.

Über die Risiken einer KFO Behandlung hab ich mich schon informiert und auch über die Folgen, wenn ich meine Zähne sich selber überlassen. Ich habe abgewägt und mich entschieden...

-------

Heute wurde erst der Oberkiefer be"bracket", damit ich die Umstellung angenhemer verläuft. Das fand ich sehr gut!

In einem Monat ist der Unterkiefer dran.

Ich habe selbstlegierende Keramikbrackets bekommen. Der "Einbau" war unkompliziert und ich wurde freundlich behandelt.

Zum Abendessen gab es heute nur Suppe und ein kleines Stückchen Brot, von dem ich gewohnheitsbedingt abgebissen habe. :612:

to be continued...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

5 Tage später...

Ich hatte eine Stelle, die ich für 3 Tage fleißig mit Wachs versorgt habe, damit es nicht mehr so piekst. Mittlerweile komme ich gut ohne aus.

Schmerzmittel habe ich vorsichtshalber gekauft, sind aber nicht zum Einsatz gekommen. :D

Heute konnte ich schon wieder weiches Toastbrot ganz hinten kauen und das Zähne Putzen schmerzt auch nicht mehr.

Das Zahnfleisch ist allerdings etwas irritiert, was ich mit antibakterieller Mundspülung 3mal täglich behandle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2. Termin

Heute wurden im Unterkiefer die Brackets reingemacht und der Draht im oberen gewechselt.

Jetzt hab ich wieder eine Eingewöhnungsphase mit viiiiiel Suppe und Wachs. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Tag danach:

Schmerzen...

Aber nicht so sehr der neue Draht oder das Reiben des Metalls an der Wangeninnenseite, sondern ein freiliegender Zahnhals im Unterkiefer.

Der Zahnarzt hat ihn zwar mit Fluoridlack versiegelt, aber der Schmerz hört nicht auf.

Und noch ein Bild von den Brackets:

post-3002-130132826914_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Woche mit vollständiger Spange:

Es war psychisch ziemlich anstrengend, weil ich immer wieder zum Zahnarzt musste wegen dem freiliegenden Zahnhals, einer scharfen Kante eines plombierten Zahns, die mir die Zunge aufrieb und heute wegen einer Zahnfleischentzündung.

Viel Schmerzen. Hatte teilweise das Gefühl, Stacheldraht im Mund zu haben.

Zu essen gab es nur Suppen, Milchshakes oder Püriertes (wobei nur püriertes Gemüse und Fleisch schmecken, Nudelartiges gar nicht!).

Heute mein erster Knödel. Mjam!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0