Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
peterlustig

Neu hier

Hallo an alle,

ich heiße Peter, 25 Jahre alt und neu hier im Forum. Ich habe mich jetzt endlich dazu entschlossen meine Zähne kieferorthopädisch behandeln zu lassen.

Nach längerem Recherchieren hier im Forum und den Dysgnathie Seiten bin ich mir jetzt nicht mehr so sicher, ob es sich nur um eine Zahnfehlstellung handelt oder ob bei mir nicht auch eine leichte Unterkieferrücklage vorliegt.

Bei den ganzen OP Gesichten hier kann man schon verzweifeln.

Leider ist gerade Urlaubszeit und die von mir ins Auge gefassten Kfo haben ihre Praxis momentan noch zu.

Ich wüsste gerne wie das mit den Kosten für eine erste Beratung aussieht.

Zahlt die gesetzliche Krankenkasse die Erstberatung (nicht Röntgen etc.)?

Da ich auf jeden Fall beabsichtige eine zweite Meinung einzuholen, würde mich auch interessieren was für eine erste Beratung üblicherweise in Deutschland verlangt wird.

Zweite Frage ist, ob sich hier jemand mit Behandlung von Tiefbissen auskennt.

Die Unterkieferfrontzähne müssen dabei ja vertikal verschoben werden (Intrusion?) Ist das eine standard Behandlung und in welcher Größenordnung sind die Bewegungen möglich? Schmerzhafter als andere Bewegungen?

Danke und Grüße Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Zweite Frage ist, ob sich hier jemand mit Behandlung von Tiefbissen auskennt.

Die Unterkieferfrontzähne müssen dabei ja vertikal verschoben werden (Intrusion?) Ist das eine standard Behandlung und in welcher Größenordnung sind die Bewegungen möglich? Schmerzhafter als andere Bewegungen?

Danke und Grüße Peter

Hi Peter,

ich will mal nicht behaupten die Fachfrau in Sachen Tiefbiss zu sein, aber im Laufe meiner KO-Behandlung wurde der Tiefbiss ohne OP so weit wie möglich korrigiert - d. h. meine UK-Front beißt heute nicht mehr in das Zahnfleisch im OK.

Meine Backenzähne im UK ragten wirklich nur sehr wenig aus dem Zahnfleisch. D. h. nach dem Eckzahn ging es steil bergab, so dass meine Eckzähne sehr auffällig waren.

Vor einem Jahr wurde begonnen die Backenzähne anzuheben. Hierzu wurden die Bögen entsprechen "gebogen" und Gummizüge zwischen OK und UK verwendet.

Ich kann leider nicht sagen, wie viele mm die Zähne bewegt wurden, aber es sieht jetzt sehr harmonisch aus - die Eckzähne sind nicht mehr dominant.

Schmerzen habe ich in den ersten Tagen nach dem Bogenwechsel nur beim Kauen verspürt (war aber wirklich auszuhalten).

Ich hoffe, dass ich deine Frage zum Tiefbiss etwas beantworten konnte. Die Kosten meiner KO-Behandlung werden sich auf ca. 4.500 € belaufen.

Viele Grüße

Bracket

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Peter,

also die Erstberatung wird schon von der gesetzlichen KK übernommen, bei mir sogar bei zwei KFOs. Es gibt nur manche KFOs, die auch die Erstberatung bei Erwachsenen nicht über die KK abrechnen wollen und sie dir in Rechnung stellen. Ich habe bei einer ca. 30 Euro bezahlt. Die Praxis sagt dir das aber vorher, ob sie die Erstberatung über die KK abrechnen oder nicht.

Gruß, Julietta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0