Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
tine78

Zähne ziehen statt OP?

Hi ihr lieben,

ich bin totaaaal verwirrt. Eigentlich soll ich im dezember meine spange bekommen und mitte nächsten jahres dann die op. aber ich habe im forum gelesen das es doch wichtig ist eine zweitmeinung zu haben. Deshalb habe ich mich vorsichtshalber nochmal von einem anderen kieferorthopäd beraten lassen. Und der sagte mir das ich gar keine op brauche sondern das 4 backenzähne gezogen werden müssen und dann die spange reicht.

Was soll ich denn jetzt tun? Ich würde so gern die op vermeiden weil ich angst habe und die ganzen risiken sollte man nicht auf die leichte schulter nehmen gearde beim uk.

Aber ich kann mir auch nicht vorstellen wie das mit zähne ziehen gehen soll ein harmonisches gesichtsprofil zu schaffen. Meine zähne stehen zwar sehr eng, aber nicht so sehr das sie krumm sind. die kiefer passen einfach nicht übereinander. Meine progenie ist nicht sehr schlimm, aber es reicht und auf fotos stört es mich auch. Eigentlich will ich mir die behandlung nur wegen dem aussehen antun.

Bitte gebt mir einen rat, was soll ich denn nur machen???????????????????

ciao Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Christine,

das mit den Zähneziehen würde ich mir erst recht Überlegen, stell Dir doch mal die Frage was besser ist.

4 Gesunde Zähne ziehen zu lassen und weniger Zähne zu haben, oder Kiefer Op durchführen zu lassen, alle Zähne zu behalten.

Diese frage habe ich mir auch gestellt und bin zu dem Entschluß gekommen, mir keine gesunden Zähne ziehen zu lassen, sondern mich an den Kiefern Operieren zu lassen und ein Vollständiges Gebiss bis ins höhere alter zu haben.

Aber die Entscheidung liegt bei jedem selbst

Ich stehe auch noch am Anfang meiner Behandlung, und muß mich erst noch beim Chirugen vorstellen. Mal schauen was dann bei mir herauskommt.

Grüße Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine,

ich kann mir gut vorstellen, dass du nun etwas verwirrt bist - das sind zwei total kontraere Meinungen.

Ich glaub, Du solltest mal primaer abklaeren lassen, ob Du eine "skelettalen" Fehlstellung hast, oder ob bei Dir der Biss nicht stimmt - dies geht leider aus Deinem Posting nicht hervor. Man kann auch mit einer rein kieferorthopaedischen Behandlung ein harmonisches Gesichtsprofil schaffen.

Vielleicht solltest Du noch mal mit einen der beiden KFOs darueber sprechen.

LG Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine!

Auch ich kann dich sehr gut verstehen und schließe mich meinen Vorrednern an. Es kommt natürlich immer auf die individuelle Fehlstellung an, ob knochen- oder zahnbedingt, und wie stark sie überhaupt ausgeprägt ist. Erkundige dich dahingehend auch nochmal, falls dir das bis jetzt kein Arzt gesagt hat.

Mir wurde auch gesagt, dass man einen passenden Biss (nur rein theoretisch!!!!) mit Zähne ziehen hinbekommen würde. Im gleichen Atemzug meinte der KFO allerdings, dass er mir das nicht raten würde, weil solch eine Maßnahme zu Lasten des Gesichtsprofils ginge (Nase und Kinn würden wohl weiter nach vorn kommen). Aber bei dir kann das schon wieder anders sein, kommt halt echt auf die Fehlstellung an, ich hab z.B. nen minimalen Überbiss und seitlich extrem offen.

Na ja, die Vorstellung, 4 gesunde Zähne zu verlieren, fand ich auch nicht sonderlich prickelnd.

Alles Gute für deine Entscheidung!

LG, Linda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure lieben antworten! Wie es aussieht bin ich ja nicht die einzige, der man was von zähne ziehen erzählt hat.

Wenn ihr so fragt, hat mir kein kfo gesagt, ob das mehr knochen- oder zahnbedingt ist. Ich bin eigentlich so vom knochen ausgegangen, denn wenn die zähne im großen und ganzen gerade sind und ich trotzdem eine progenie von ungefähr 4 mm habe, kann es eigentlich nur am knochen liegen, oder?

Mir gibt aber zu denken, dass ich mit ungefähr 15 schon mal bei einem kfo war und der sagte, es müssen 4 zähne raus. Da gab es also gar keinen rat zu einer op. ich hatte damals aber keine lust auf eine zahnspange, also hab ich es einfach sein gelassen.

Manchmal denke ich schon, ich soll es auch jetzt lieber sein lassen oder mir noch etwas zeit lassen bevor ich anfange. Mich haben meine zähne die ganzen jahre nicht gestört und wahrscheinlich steigere ich mich jetzt zu sehr da rein. ich bin einfach ziemlich schlecht drauf seit meine letzte beziehung auseinander gegangen ist und da stört mich mein aussehen auch total. aber egal!

Hat vielleicht jemand von euch zähne ziehen lassen und bereut es jetzt????????? Gibt es da vielleicht das risiko, das es sich später wieder verschiebt?

ciao, Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine!

Lass dir auf keinen Fall Zähne ziehen! Ich habe Erfahrung damit, und ich kann nichts Gutes darüber berichten. Nachdem ich mir die Zähne ziehen habe lassen hatte sich bei mir alles verschlechtert, Gesichtsprofil, viel weniger Platz im Mund für die Zunge (ganz klar, du hast ja dann plötzlich weniger Zähne) Nasenatmung hat sich dramatisch verschlechtert, und hatte nur noch Probleme über Probleme...

Wenn deine Zähne zu eng stehen, dann liegt das ja nicht daran, dass du zu viele Zähne im Mund hast sondern einen zu schmalen Kiefer, also lass dich von einem Chirurgen mal zuerst beraten, eventuell musst du dich dann einer Gaumennahterweiterung und Unterkieferdistraktion unterziehen. Ich weiß man hat immer ein mulmiges Gefühl wenn man sich einer OP unterziehen muss, aber glaub mir, es ist bestimmt besser als Zähne ziehen zu lassen, denn ich hab wegen dem in den letzten 3 Jahren heftigst gelitten. Musste mich dann letztendlich erst einer OP unterziehen um all den Mist wieder zu korigieren den meine vorigen Ärzte veranstaltet haben, und ich kann nur sagen die OP war gar nichts verglichen zu den Leiden die ich in den letzten 3 Jahren aufgrund den Verlust meiner gesunden Zähne durchmachen musste.

Lies mal auch in der Zahnspangen Section, da ist ein Thread der heisst ''Entfernung gesunder Zähne während KFO-Behandlung'' gestartet von Sylvi, da schreiben auch ein paar Leute die ähnlich schlechte Erfahrung gemacht haben mit Zähne ziehen.

Lg Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich mal durchs forum geklickt und festgestellt das zähne ziehen wohl wirklich mehr nachteile und negative folgen hätte.

eigenartig, manchmal wird diese maßnahme als total normal angesehen. ich hatte früher einige leute in der klasse, denen beim kfo zähne gezogen wurden.

aber was würden denn solche sachen wie gne bringen? das gipsmodell meiner kiefer passt gut zusammen. ich habe mir sogar schon mal überlegt, wieso ich überhaupt eine spange brauchen soll.

wenn ich die sache beginne, wähle ich wahrscheinlich die variante mit op und alle zähne behalten, und stell mich dann irgendwann bei doc kater vor. Aber ob ich den schritt überhaupt tun will, weiß ich nicht mehr. nur wegen dem aussehen, also bei sabrina setlur zum beispiel wäre mir nie aufgefallen das sie eine progenie hat bevor ich mich mit dem thema beschäftige habe. ich weiß nicht mehr was ich nun tun soll. ich bin einfach etwas verwirrt.

Wäre es möglich mich freizuschalten das ich eure fotos mal anschauen kann. das wäre wirklich nett!

vlg christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine,

Du solltest Dir über eventuelle Spätfolgen natürlich auch im klaren sein. Bei mir war es so, das ich vor etwa 12 Jahren meine feste Zanspange rausbekommen habe und sich heute wieder alles verschoben hat. Ich kann nicht mehr richtig Zubeißen und habe einen zu engen Kiefer.

Wegen der Fotos, wende Dich bitte an Rainer oder Marco per PN.

Gruß Jörg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jörg!

Du warst also früher schon mal in behandlung? Was wurde genau bei dir gemacht? und welche fehlstellung hast du eigentlich?

alles liebe, tine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tine,

ja ich war früher auch schon mal in Behandlung ( wie so viele hier im Forum ), damals sah meine Behandlung so aus, das ich im alter von 12 Jahren das erste mal bei einem KFO war.

Meine erste Spange war damals eine Doppeldeckerspange zum Verbreitern des OK und UK. Danach 2 einzelne Spangen für OK und UK. Im alter von 13 dann Multibandbehandlung über einen Zeitraum von ca 3 1/2 Jahren damit rumzulaufen. Das war dann zur Ausformung des OK und UK. Nach Abschluß der MB erfolgte dann die Retention mittels loser Spangen. Danach Behandlungsende mit schön ausgeformten Zahnbögen.

Jetzt nach 12 Jahren werde ich mich wieder Behandeln lassen, da ich einen Offenen Biss habe, meine hinteren Zahne Beißen kreuzmäßig aufeinander, sodaß ich vorne keinen Kontakt mehr habe. Ein zu Enger OK und UK wurde auch wieder festgestellt.

So werde ich um ein oder zwei Op´s nicht herum kommen, aber besser als Gesunde Zähne zu verlieren.

Schönes Wochenende

Gruß Jörg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jörg!

Habe ich das richtig verstanden? Du warst früher in behandlung, dabei wurden keine zähne gezogen und danach war dein gebiss so zu sagen perfekt????? Ist natürlich blöd das es sich wieder verschoben hat und du nun nochmal von vorn anfangen musst. für die jetzige behandlung und op wünsche ich dir alles gute. du hast sehr viel mut dich dafür zu entscheiden.

ich bin ja eigentlich noch nie richtig behandelt worden wegen meiner fehlstellung. Bin mir auch noch nicht sicher ob ich das jetzt wirklich durchziehe, mal sehn. ich werde abwarten.

ich wünsche dir auch ein schönes wochenende!

tine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0