Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Alex20

Bimax + Kinn 10.07.08 OP-Bericht

1 Tag vor der OP:

Ich kam am Vormittag ins Spital mit all meinen Befunden und wurde gleich mal aufgenommen. Dann wurde ich den Ärzteteam vorgestellt, mein Anästhesist kam vorbei und klärte mich auf wie das alles abläuft. Ich musste so einen Zettel unterschreiben das ich damit einverstanden bin. Ja das war es auch von dem Tag.

Tag der OP:

Ich bin um 6 aufgestanden, dann kam eine Schwester vorbei und sagte das ich mich vorbereiten soll. Aufgeregt war ich eigentlich überhaupt nicht. Ich zog diese Thrombosestrümpfe an und dieses komische Kleid :D

Dann kam der Krankenträger. Er fuhr mich durch die Gänge zum Lift und runter zum OP-Saal. Das kam mir ewig lang vor und es ist ein komisches Gefühl einen Lift liegend runterzufahren :-) . In Warteraum bekam ich eine Beruhigungstablette und dann gings schon los. Ich bekam über die Nadel das Narkosemittel und weg war ich.

Als ich aufwachte ging es mir eigentlich ganz gut. Ich konnte nur schwer atmen und merkte das ich überall verkrustet war mit Blut.

Die Nacht nach der OP war aber der Horror. Ich hatte so ein Katheder was nicht grade angenehm war und das atmen ging immer noch schwer. Ich versuchte meine Nase zu reinigen um besser Luft zu bekommen. Dann kam die Schwester und gab mir so einen Belüfter das machte die Sache einfacher :-) . Die Nacht schlief ich aber überhaupt nicht. Schmerzen hatte ich kaum nur der Katheder war unangenehm.

1. Tag Post OP:

Der mit Abstand unangenehmste Tag. Ich war nicht soo angeschwollen wie es mir gedacht hätte. Nur meine Unterlippe war echt angeschwollen undzwar gewaltig. Der Katheder kam raus, endlich, ich versuchte mich nicht zu bewegen. Als der Arzt zur Visite kam meinter er das alles planmäßig verlaufen sei. Ich musste dann noch zum Röntgen, was ich nur mit dem Rollstuhl schaffte, ich war einfach kraftlos. Das war dann auch ok, der Arzt entfernte noch die Gummis im Mund, damit konnte ich meinen Mund mehr öffnen und das essen/trinken ging besser dadurch. Ich kam dann wieder auf die Station. Dann bekam ich diese klare Suppe aus dem Strohhalm und Tee, der Tag war vorbei. Ich schlief diesmal mit Hilfe einer Schlaftablette ein

2.Tag Post OP:

Mir ging es ein bisschen besser. Ich bekam wieder diese komische Suppe und Tee. Zudem wurde viel über die Nadel gegeben. Antibiotika usw...

Und damit war auch der Tag geschafft.

3.Tag Post OP

Nicht viele Änderungen, gleiche Prozedur, langsam merkte ich aber das die Schwellung weniger wurde, ich konnte besser reden, trotz das ich den Splint noch im Mund hatte :-).

4.Tag Post OP

Nadel war weg, yuhuu,dafür bekam ich Tabletten und ich bekam auch schon breiige Kost :-) . Schwellung wurde immer weniger

5.Tag Post OP

Es war zum weinen, die Tage vergingen nicht, es war immer die selbe Prozedur, ich wartete nur das die Schwellung weniger wurde und das ich nach Hause gehen darf. Kühlen mit Coolpacks probierte ich heute aus. 1 x das war es auch dann :wink:

6.Tag Post OP

Langsam wurde ich ungeduldig, mir ging es super, ich aß den ganzen Tag und ging bissl spazieren. Ich bekam noch immer Tabletten. Als mein Arzt kam sagte ich ihm das ich entlassen werden will. Er willigte ein, mein Splint kam raus.

7.Tag Post OP

Endlich war es soweit, ich durfte nachhause gehen. Es kam zu einer kurzen Kontrolle, alles war ok und ich durfte abhauen. Damit packte ich meine sieben Sachen und weg war ich

Fazit + Probleme

Schmerzen hatte ich sogut wie kaum durch die OP. Nur mit dem Schlafen war es ein Problem, was ich aber mit Schlaftabletten löste. Also finde ich das sich keiner Sorgen machen muss wegen Schmerzen und die Schwellung ging auch einigermaßen gut weg. Zu hause habe ich keine einzige Tablette bis jetzt genommen weil ich keine Schmerzen habe :lol:

Probleme:

Die Schwellung ist schon ziemlich weg, aber wenn ich jeden morgen aufstehe merke ich das sie mehr geworden ist. Im laufe des Tages legt es sich aber wieder. Ist das normal?

Ich kriege meine Mund nicht so wie früher auf. Ist das wegen der Schwellung?

Ich habe auch durch die OP 4 Kilos abgenommen bis jetzt. Wie kann ich das wettmachen. Ich darf bis zum 24.07.08 nur breiig essen. Wann darf ich wieder weiche Kost wie Nudeln essen?

Mein Arzt meinte fest darf ich in 6 Wochen essen, was für Erfahrungen habts ihr damit?

Ich bitte um Antworten.

So das war es auch schon von mir. Bei Fragen bitte schreiben :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Alex,

ich kann Dir Deine Fragen leider nicht beantworten, da ich noch ganz am Anfang stehe.. aber herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP. Hört sich doch recht gut an und macht Hoffnung. In welchem Spital hast Du Dich denn operieren lassen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Alex, erstmal Gratuliation zur überstandenen OP. So wie es sich liest hast du erst am 5. Tag mal gekühlt es wundert mich, dass du da nicht eine noch ärgere Schwellung hast. Also zu deiner ersten Frage es ist völlig normal dass man den Mund die ersten Wochen noch nicht so weit aufbekommt wie vorher. Das dauert und wird schon wieder. Also du musst breiig essen und willst nichts abnehmen... also dann halt mehr Pudding, Grießbrei mit viel Zucker und so das hat viele Kalorien

Alles Gute weiterhin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die ersten Antworten.

Also ich wurde in Wien operiert.

Ja die Schwellung ist recht gut weggegangen, ich habe nur einmal gekühlt zum ausprobieren, Medikamente habe ich auch keine genommen und heute sieht man von der Schwellung fast nichts mehr, aber am Kinn und ein wenig in den Backen spüre ich so gut wie nichts!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex,

ich würde, wenn Du wieder zunehmen möchtest, Proteine nehmen. Am besten sind die Whey- Proteine. Die kann man sogar in Wasser auflösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ! Und Herzlich Glückwunsch zu überstandenen OP. :razz:

Schön das alles Planmäßig geklappt hat.

Liebe Grüße : Diana !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Alex!

Auch von mir alles gute zur überstandenen OP. Auch ich hatte am Anfang, schiss, weil mein Mund nicht mehr so gut aufging. (OP im Nov. 07) ging aber 1-2 Monate später wieder alles normal, die Schwellung drückt anfangs noch drauf.

Hast du eigentlich Probeleme mit Taubheitsgefühlen an Kinn oder Lippe? Ich kriege nämlich im Oktober die Platten raus und will eventuell die Kinnplastik mitmachen lassen...Habe aber gehört, das dabei kleine Nerven zerstört werden, die sich dann aber nach 3 Monaten oder so neu bilden...

Wurdest du darüber aufgeklärt?

Würde mich echt interessieren.

glg Sonja

:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex,

alles Gute zur überstandenen OP! Das Problem, morgens stärker angeschwollen zu sein, hatte ich auch noch einige Wochen nach meiner UK-OP. Das hat sich aber mit der Zeit gegeben, nach etwa 6 Wochen war ich dann 100%ig schwellungsfrei.

Das mit der Nahrung ist so eine Sache. Ich empfehle Frebusin Drinks aus der Apotheke, die haben je nach Sorte 300 bis 500 kcal. Am besten fand ich die mit Schoko-Geschmack. Mit der Zeit hingen die mir zwar zum Hals raus, aber eine Zeit lang konnte ich so ganz gut überbrücken.

Alles Liebe,

Tiffany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten

@ Sonja

Ja es kann sein das du kein Gefühl in der Unterlippe hast, und das dauert dann bis es wieder wie früher wird. Bei mir war es nicht so schlimm. Ich habe schon Gefühl in der Lippe aber mein Kinn spüre ich immer noch nicht

mfg

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute ich schau mal vorbei um etwaige Fragen zu beantworten.

Meine OP ist 2 Jahre her und vielleicht hat wer Fragen :razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0