Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
tine78

1. Termin beim Kieferchirurg?

Sagt mal, wann habt ihr euch das erste mal bei einem kieferchirurg vorgestellt? hatte da eure behandlung beim kfo schon begonnen, oder muss man da erst einige zeit später hin?

Und wenn man beim chirurg war, wie lange dauert es dann ungefähr bis man einen op-termin bekommt?

(wenn ich mich wirklich zur behandlung entscheide, würde ich schon gern zu doc kater)

vlg christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Christine,

erstmal mußt du natürlich zum KFO. Der muß erstmal diagnostizieren und dementsprechend die Behandlung einleiten. Bei mir war es so, dass der Chirurg zu meinem KFO kam, und wir dort das Beratungsgespräch geführt haben. Wenn der KFO seine Freigabe zur OP gibt, sprich wenn die Zahnbögen ordnungsgemäß ausgeformt wurden, kann operiert werden. Das ist meist ein langer Weg.

Grüße Annemarie :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi tine,

stelle dich möglichst bald beim kieferchirurgen vor, wenn von seiten des kfo klar wird, dass nur eine op ein optimales ergebnis bringen wird. denn die gesamte kfo-behandlung vor der op zielt darauf ab, die zahnstellung subjektiv eher schlechter als besser zu machen (sog. dekompensation). darum solltest du dich baldmöglichst über die risiken einer op aufklären lassen und das kann nur der kieferchirurg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die infos! ich war bei zwei kfo. der eine hat vorgeschlagen 4 zähne zu ziehen statt der op. aber nach einigen beiträgen die ich im forum gelesen habe werde ich es wohl sein lassen dort hinzugehen.

wäre möglich das ich mir noch weitere meinungen anhöre aber ich tendiere schon zur behandlung mit op (obwohl meine familie und freunde alles andere als begeistert sind).

sagt mal wenn man beim chirurg war und alles klar ist, wie lange kann es dann ungefär dauern bis man den termin bekommt?

der kfo meinte mitte nächsten jahres könnte die op sein. ich müsste vielleicht längerfristig planen wegen job & kleinem kind.

mfg christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tine!

Wie Du schreibst hattest Du nicht soviel Glück bei der Suche nach einem Kieferorthopäden. Vielleicht wäre es von daher ganz gut erstmal Dr. Kater zu kontaktieren und ihn nach einer Empfehlung zu fragen. Bei meiner ersten kieferorthopädischen Behandlung wurden auch Zähne gezogen und das Ergebnis war dann auch dementsprechend.

Viele Grüße Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Tine

Also ich kann auch nur sagen, hole so viele Expertenmeinungen ein wie möglich. Frag halt Dr. Kater oder einen anderen kompetenten Chirurg nach einer KFO-Empfehlung.

Ich hab selbst hab den Felher gemacht und bin beim ersten KFO geblieben, wegen seines guten Rufs. Mit dem Resultat, dass er sich dauernd widesprochen hat, auf Fragen kaum einging, die Behandlung sich ewig hinzog und ich jetzt den Arzt gewechselt habe.

@Rainer

Muss ich mir Gedanken machen, weil bei mir keine Bissverschlechterung zu einer möglichen OP hin statt findet? Bei mir müssen durch diverse Maßnahmen die Seitenzähne nach unten, was den Biss sogar verbessert. Erst dann würden die Zähne nach einer OP gut aufeinander passen. Das ist doch bestimmt nicht falsch & individuell bedingt, oder?

Alles Liebe,

Linda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi linda,

das kommt natürlich darauf an, wie dein biss bisher war. der kieferorthopäde wird -wie du richtig gesagt hast- die zähne so einstellen, dass sie nach der op zueinander passen. weil die skelettale fehlstellung vor der entscheidung für eine op aber meist dental kompensiert wird (bzw. genau dieses versucht, aber nicht erreicht wird), kommt es meist zu einer verschlechterung des bisses, weil ja die bisherige behandlung 'rückgängig' gemacht werden muss.

das muss allerdings nicht immer der fall sein, und so wird's bei dir wohl auch aussehen. kein grund zur sorge also.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar, danke!

Das Ding war bei mir einfach, dass mein Ex-KFO zum Schluss auf dem tollen Trip war, wir kriegen das doch ohne OP hin. Dazu hatte er die Seitenzähne extrem verkürzt um vorn Überbiss zu schaffen. Das wird nun mit Gummizügen rückgängig gemacht.

War eigentlich schade um die ganze Zeit und ich mach mir deswegen Vorwürfe. Aber nun muss und will ich da durch!

Bin jedenfalls beruhigt, dass diese Bissverbesserung bei mir im grünhen Bereich liegt!

LG, Linda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0