Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Hans Kolterhaus

Fragen zur Bimax OP

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier im Forum und ich muss sagen, dass ich dieses Forum einfach nur klasse finde. Einfach großartig.

Nun zu mir. Ich habe mich entschlossen das ganze durchzuziehen. Aber bin noch ganz am Anfang. Also bin beim Kieferorthopäden und soll demnächst nach Krefeld ins Krankenhaus wegen der Stellungnahme des Gutachters. Und danach fängt das ganze an. Bei mir muss der Unterkiefer nach hinten und bischen gedreht werden. Der Oberkiefer muss nach vorne. Außerdem habe ich einen offenen Biss.

Ich habe hier einige Erfahrungsberichte gelesen und hab einige Fragen:

  1. Wie lange wird das ganze schätzungsweise dauern. Wie lange muss ich die feste Klammer tragen. Irgendein Arzt meinte glaub ich zu mir 1,5 Jahre. Kann das hinkommen?
  2. Mein Arzt empfielt mir das Krankenhaus in Krefeld und das in Bad Homburg. Achja, ich komme aus NRW. Ich war auf der Seite von Dr. aus Bad Homburg und irgendwie find ich das komisch. Der ganze Krankenhausaufenthalt dauert dort nur 6 Tage. Ich war früher mal in Krefeld und hab mit dem Arzt geredet. Ist schon 4Jahre her. Habe dort ein paar Blätter bekommen. Dort steht, dass der ganze Aufenthalt 16-18 Tage dauert!? Aber einige Leute, die in Krefeld waren, berichten, dass sie dort ungefähr 10 Tage lagen. Hat sich dort in den Jahren was geändert?
  3. Ist der Mund nach der OP fast komplett zu oder kriegt man die Zähne auseinander? Und wenn die beiden Kiefer dicht sein sollten und man in der Nase irgendwelche Schläuche stecken hat, wie soll man dann bitte atmen? Was ist mit den Leuten die durch die Nase keine Luft bekommen?

Ich habe noch viele Fragen, die fallen mir aber nicht mehr ein. Ich mach mir große Sorgen wegen der OP.

Ich bedanke mich bei allen im vorraus.

mfg Hans Kolterhaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo !!!

Und Herzlich Willkommen hier im Forum :lol: ich bin auch erst kurz hier und find es "Klasse" :razz: :razz:

Aber nun zu deinen Fragen : Da ich selber noch ganz am Anfange der Behandlung stehe und noch nicht weiß ob ich es machen soll, kann ich dir sagen das ich echt viel über eine OP gelesen habe.

Also zu deiner Frage "Warum" man in Bad Homburg oder in andere gute Kliniken ;-) nicht mehr so lange bleiben muss ca 5-7 Tage, wie es dir damals erzählt wurde ca. 2 Wochen, liegt daran das einige Kliniken immer noch die Verdrahtung-Metode machen.

Da ich auch aus NRW komme und mein KFO von früher ist jetzt auch ca 4 Jahre her, mich nach Münster schicken wollte und die da diese Verdrahrungs-Methode machen und ich zur der Zeit auch nicht wußte das es auch anders geht,

habe ich mich damals, gegen eine Op entschieden.

Die "neuen Methode" eigentlich *gins* gibst die "ja" auch schon länger, habe ich gefunden, als ich nach Erfahrungs-Berichten über die V-Methode gesucht habe.

Jetzt habe ich einen anderen KFO der mit Dr. K in Bad Homburg zusammen arbeitet

Dr. D......... aus Essen.

Er schickte mich zu einem Beratungsgespräch nach Bad Homburg,

ich kann dir sagen ganz schön weit weck von mir fast 5 Stunden Bus/Bahn/Zug + Fußweg.

"Die auch wieder zurück" also locker 10 Stunden".

Waren alle super nett da. :razz:

Nur leider ging ich zu ihm, weil ich dachte mein UK müßte vorverlagert werden und evt. GNE, aber leider ist es eine Bimax-op geworden, ich habe mich hier auch gestern vorgestellt kannst du "ja" nach lesen wenn du magst.

Warst du schon auf der Seite von Dr. K ?

Muss du mal machen, aber am liebst würde ich auch in eine andere Klinik gehen, die auch gut ist

und nicht mehr die Verdrahtungs-Methode macht, da es mir erlich gesagt schon etwas zu weit weck ist, das ist eine Kosten-Frage, nicht nur das sowie so Kosten durch die Methode von Dr. K auf mich zukommen würden,:sad: auch die Fahrkosten sind nicht ohne für jeden Gang zu ihm ab 100 € aufwärts, auch das meine Freunde mein Freund mich da nicht mal eben besuchen können und ich die Zeit da alleine wäre, wäre auch nicht gerade toll, da muss ich mir auch ganz ganz sicher sein, das Er der richtige für mich ist und ob ich das auch wirklich durch ziehen möchte, aber bis jetzt habe ich einen guten ersten Eindruck von ihm.

Gruß: Diana ! :razz:

Schau mal hier : www.dysgnathie.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"He" hab gerade nochmal gelesen was du geschrieben hast.

Die Angst nicht durch den Mund sonder durche die Nase atmen zu müssen, war auch einer der Gründe warum ich vor ca. 4 Jahren "nein" zu der OP gesagt habe.

Bei der Untersuchung und dem Gespräch mit Dr. K.......... habe ich auch gesagt das ich durch die Nase nicht genug Luft bekommen würde.

Er möchte auch aus dem Grund die GNE bei mir machen, damit das besser klappt, aber er sagt man kann auch nach der OP durch den Mund atmen kein Problem. :razz:

Der Schlauch in der Nase geht doch nur in ein Nasenloch, das andere ist doch frei ? Kenn das nur bei Sauerstoff das man in beiden Nasenlöcher einen Schlauch bekommt, wobei, es beim Sauerstoff nur 1 cm ist der in der Nase liegt. ;-) Und durch den bekommt man noch mehr Luft.

Also keine Sorge, denke mal das es zwar vorkommen kann, das du schlecht Luft bekommst, aber ersticken wirst du sicher nicht ;-)

Wie lange die Behandlung dauert...... also das möchte ich auch gerne mal wissen,

mir wurde gesagt : Die Zähne werden 12 Monate auf die OP vorbereitet und dann die OP und danach auch nochmal Zahnspange.

Aber da ich nun auch eine GNE brauche, würde es bei mir wohl um einige Wochen/Monate länger dauern.

Aber die 12 Monate halte ich nur für ungefähr richtig, wenn deine Zähne schon Perfekt stehen, also nur noch eine Kiefer OP zum richtigen Biss fehlt.

Geh aber mal von länger als 1 Jahr aus, die meisten liegen so bei 2-3 Jahren denke ich.

Aber alles ist relativ ;-)

Ich glaube das kannst du auch alles hier auch nachlesen,

warte ich schreib dir gleich, auf wo genau.

Ich schau mal eben nach. :razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kieferoperationen : Da bist du "ja" schon richtig :razz: und dann auf

"LIES MICH" Häufig gestellte Fragen !

Gruß : Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Diana. Also sollte ich auch mal nach Bad Homburg und mir dort auch alles erklären lassen? Ist nur so weit weg..........Ich weiß nicht ob die in Krefeld das noch mit dem Verdrahten machen. Vielleicht weiß das ja jemand. Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ruf doch mal in Krefeld an und erkundige dich mal wie sie dort operieren.

Oder haben die eine eigene Internet-Seite ?

Ich kann dir sagen das es echt ein langer Weg ist bis nach Bad Homburg aber ich denke das es immer besser ist sich mehrer Meinungen einzuholen.

Ich war ja vor 4 Jahren schon mal beim KFO jetzt vor kurzem ja auch und dann noch in Bad Homburg Dr. K war der einzige, der sofort gesehen hat, was alles gemacht werden muss und das auch noch der OK zurück liegt also eine Bimax nicht nur GNE und UKVV. Denke er hat ein geschulten Blick kann also nicht schade mal bei ihm vorzusprechen. Wie gesagt mehrere Meinungen ein zuholen schadet nicht.

Ach und der Weg dahin mit dem Zug ist auch schön da du einige Zeit am Wasser und an "Berge/Felsen" auf denen lauter kleine süße Häuser stehen vorbei fährst also ein schöner Ausblick.

Außerdem lernst du ihn dann auch mal kennen er ist nett auch wenn das Gespräch sehr kurz war. Hat eben viel zu tun ;-) aber du kannst dann jede menge Fragen noch später an seinen Kollegen stellen.

Er gibt dir dann auch einen Kostenvoranschlag mit für dich und die Krankenkasse ich hab den Kostenvoranschlag noch hier weil ich ja noch nicht sicher bin ob ich es mache oder nicht, ich will erst nochmal mit meinem KFO sprechen und mal sehen was er zu Dr. K......... Behandlungsvorschlag sagt.

Gruß : Diana !

PS : Evt. kannst du ihm ja vorab schon mal ein paar Fragen stellen, auf seiner Internetseite kannst du ihm auch Bilder von dir schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  1. Wie lange wird das ganze schätzungsweise dauern. Wie lange muss ich die feste Klammer tragen. Irgendein Arzt meinte glaub ich zu mir 1,5 Jahre. Kann das hinkommen?
  2. Mein Arzt empfielt mir das Krankenhaus in Krefeld und das in Bad Homburg. Achja, ich komme aus NRW. Ich war auf der Seite von Dr. aus Bad Homburg und irgendwie find ich das komisch. Der ganze Krankenhausaufenthalt dauert dort nur 6 Tage. Ich war früher mal in Krefeld und hab mit dem Arzt geredet. Ist schon 4Jahre her. Habe dort ein paar Blätter bekommen. Dort steht, dass der ganze Aufenthalt 16-18 Tage dauert!? Aber einige Leute, die in Krefeld waren, berichten, dass sie dort ungefähr 10 Tage lagen. Hat sich dort in den Jahren was geändert?
  3. Ist der Mund nach der OP fast komplett zu oder kriegt man die Zähne auseinander? Und wenn die beiden Kiefer dicht sein sollten und man in der Nase irgendwelche Schläuche stecken hat, wie soll man dann bitte atmen? Was ist mit den Leuten die durch die Nase keine Luft bekommen?

hi hans,

erst mal: schön, dass du hierher gefunden hast! zu deinen fragen:

1. mir wurde am anfang auch gesagt, dass das ganze 1,5 jahre dauern würde. nun ja, wenn alles planmäßig verlaufen wäre, wären es wohl auch wirklich nur 1,5 jahre gewesen, leider ist es nicht planmäßig verlaufen (s. bimax-bericht). wenn sich die zahnstellung bei mir nicht plötzlich wieder verschlechtert hätte (sie war nämlich schon perfekt lt. aussage meines kfo), dann wären es ab gne (23.02.06), bimax 14.06.07 und ausbau der spange (geplant) drei monate danach 13.09.07 tatsächlich fast genau 1,5 jahre gewesen. inzwischen sind es schon eher 2,5 jahre (*heul*). aber es geht voran und ich bereuhe es nicht.

2. 16-18 tage krankenhausaufenthalt sind meiner meinung nach völlig unnötig, hab hier auch noch nicht von einer so langen kh-aufenthaltszeit gehört. ich war von mittwoch (donnerstag war op-tag) bis montag (oder dienstag ... bin mir nimmer ganz sicher) im krankenhaus und das hat ausgereicht. also nicht mal eine woche und ich hab meinem doc noch einen tag abgeschwatzt, weil ich allein daheim war.

3. nach der op war mein kiefer nicht komplett verschnürt, ich hatte erst nur den splint drinnen und die ersten zwei-drei tage hat mich mein kc auch von den gummies verschont, weil meine nase leider total zu war und er mich nicht unnötig quälen wollte. aber dann hat er mir gummis verpasst und dann konnte ich den mund nicht mehr öffnen, habe aber immer noch locker luft durch den mund holen können, trotz splint und gummis.

nach der op im wachraum habe ich zusätzlich sauerstoff erhalten, das war angenehm, aber nicht wirklich nötig und natürlich habe ich trotz der sauerstoffschläuche (die ja wirklich nur 0,5 - 1 cm in die nase reichen) sehr gut luft bekommen.

ich würde mich in krefeld einfach mal informieren und wenn du dann absolut kein vertrauen zu den docs dort hast, dann kannst du ja immer noch nach bad homburg. es geht ja auch darum, ob du deinem kfo traust in der wahl seiner kc-kollegen. ich habe meinem kfo da sehr vertraut, der arbeitet mit mehreren kc's sehr eng zusammen (ist oft auch bei den ops dabei - bei meinen beiden war er dabei) und kann schon einschätzen, ob diese gute arbeit leisten oder nicht. ich denke, dass er das auch besser als ich kann.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janet,

danke für deine Antwort. Ich werd am Ende des Monats nach Krefeld hingehen und mit den Ärzten dort reden. Ich war ja schonmal da und ich fand das ganze eigentlich ganz gut. Ein MKE-Chirurg hat mir halt diese beiden Kliniken empfolen, deshalb werd ich mich auch entweder in Krefeld oder in Bad Homborg operieren lassen. Ich stell mir nur die Frage, ob es sich lohnen würde nach Bad Homburg zu gehen. Ich will das ganze schnell hinter mich bringen (mit der Stellungnahme des Gutachters), weil ansonsten nicht mit der Behandlung begonnen werden kann. Ich hab mich jetzt schon 4 Jahre Gedanken gemacht und will es nicht mehr vor mich her schieben. Wenn mich jemand in Bad Homborg besuchen will, dann muss er erstmal ne Weltreise machen (bischen übertrieben). Naja mal gucken....

Merci

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mich jetzt schon 4 Jahre Gedanken gemacht und will es nicht mehr vor mich her schieben. Wenn mich jemand in Bad Homborg besuchen will, dann muss er erstmal ne Weltreise machen (bischen übertrieben). Naja mal gucken....

Da es mir "ja" genau so geht wie dir, da ich auch aus NRW komme wäre es nett von dir falls du nach Krefeld gehen solltest mir kurz erzählst wie und was für einen Eindruck du von dem KC und der Klinik hattest.

Ich möchte zwar gerne nach Bad Homburg, aber die Strecke ist ech nicht ohne.Und die Kosten für die Fahrt auch immer über 100 € :sad:

Aber wenn man wie Janet schon sagte, seinen KC vertraut und man sich bei ihm in guten Händen fühlt, dann ist es doch egal wie weit weck die Klinik ist also 5 Stunden in unserem Fall. ;-)

Ja und wie Janet auch gesagt hat, es sind echt nur ein paar Tage.

Überlege es dir gut, fahr einfach mal nach Krefeld und dann wenn du keinen so guten Eindruck hast, kann du "ja" immer noch nach Bad Homburg fahren. ;-)

Gruß: Diana !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Diana. Mein Vorsprechtermin ist am 27.08.08. Danach werd ich was dazu schreiben.

Klar sollte man seinen KC vertrauen. Das ist auch sehr wichtig. Nur, der Dr. in Krefeld oder auch andere Ärzte sind doch bestimmt auch gut, ansonsten würden sie ja nicht operieren. Somit könnte man sich die Fahrerei sparen. Außerdem hat der Prof. Dr. Dr. med. **** viele Titel. Daraus schließe ich auch, dass er gut sein muss. Vielleicht irre ich mich.

Mein erster Eindruck vor 4 Jaren war gut. Da gab es im Krankenhaus einen kleinen Teich, den fand ich schön. Aber was bringt dir der Teich wenn du nicht dort rumgehen kannst :D. Nach meinem Gespräch mit Dr. **** meld ich mich nochmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0