Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Angsthase81

Weisheitszahn verschieben

Ich habe eine Frage, bin seit 1,5 Jahren in kieferorthopädischer Behandlung. Seit einigen Tagen habe ich starke Schmerzen im rechten Oberkiefer. Ich habe nun gesehen dass ein kleiner Teil meines Weisheitszahnes sichtbar ist und zwar genau am letzen Ende meines 7ers (darüber). Mein 7er ist wurzelbehandelt und beherdet.

1. Ist es möglich anstelle des Weisheitszahnes den 7er zu ziehen und den Weisheitszahn nach vor zu verschieben?

2. Oder ist es möglich, den Weisheitszahn kieferorthopädisch in eine Position zu bringen das kein Zahn gezogen werden muss?

Hat hier jemand Erfahrung, ich brauche dringend Rat :-( mein Kieferorthopäde ist im Moment auf Urlaub. Vielen lieben Dank im Voraus und lg Angsthase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Bei mir war der 17er so fertig, dass dieser Anfang des Jahres gezogen werden musste. Jetzt wird bei mir der 18er, also der Weisheitszahn auf die Position des 17ers gezogen.

Es ist also technisch gesehen möglich, einen Zahn an die Stelle eines anderen Zahns zu ziehen. Aber das macht nicht jeder KFO, bei meiner Ärztin habe ich auch ganz schon hinreden müssen, bis sie sich dazu bereit erklärt hat das zu machen.

Dabei muss noch einiges beachtet werden:

- der 17er ist nicht gerade klein, nach der Extraktion war bei mir die Lücke 11mm groß. Ein Zahn kann um ungefähr 1mm pro Monat verschoben werden. D.h. die ganze Aktion dauert fast ein Jahr. Ich hatte hier Glück, denn mein 18er hat sich inzwischen schon von selber um über 6mm in die Lücke reinbewegt. Aber das ist nicht der Regelfall

- Wenn nur ein Zahn verschoben wird (also nur ein Weisheitszahn auf einer Seite) dann besteht die Gefahr, dass die Gummis die restlichen Zähne auch etwas mit verschieben und sich damit das Gebiss verschiebt (so hat es jedenfalls meine KFO mir erklärt), da ja über eine lange Zeit eine Zugkraft auf das Gebiss wirkt und ein Gummi in zwei Richtungen zieht. Um das zu vermeiden muss ein Miniimplantat gesetzt werden (keine Kassenleistung, kostet so zwischen 100 und 200 €), das ist eine Titanschraube 1,8mm dick und 10 mm lang, die in den Kieferknochen geschraubt wird. Damit wird ein fester Ankerpunkt gesetzt, an den die Gummis eingehängt werden können ohne dass das Gebiss verschoben wird. Hier hatte ich etwas Pech, mein Miniimplantat wurde nach nur 2 Wochen wieder locker und musste letzte Woche wieder rausgenommen werden. In 2 Wochen kommt es wieder rein (also noch einmal 100 €). Und dann kommt in 5 Wochen eine Art T-Stück an dieses Implantat ran (das musste erst bestellt werden), über das dann der Zahn nach vorne gezogen wird.

Du siehst also, es ist machbar, aber es ist nicht so einfach. Aber bis jetzt war das Ganze bei mir die meiste Zeit ziemlich schmerzfrei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo TomTom!

Vielen lieben Dank für deine genaue Erklärung. Weisst du auch, ob in diesem Fall = Weisheitszahn auf die Position des 7ers verschieben, die gesamten Brackets erforderlich sind, oder ob hier so eine Schraube reicht? Ich würde meine Brackets nämlich schon in ca. 4 Monaten rausbekommen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, einen Teil der Brackets wirst Du auf alle Fälle behalten, je nachdem wie halt der KFO an das Thema rangehen will. Auf dem 8er bauchst Du sicher ein Bracket, auf dem 6er und 5er kann ich mir das auch noch vorstellen. Aber das sind nur Mutmaßungen meinerseits.

Aber in welchem Zustand ist denn Dein 7er? Wenn der noch in einem guten Zustand ist und außerdem noch auf der richtigen Stelle steht, dann denke ich mal wird der KFO eher dazu tendieren, den 8er ziehen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein 7er ist wurzelbehandelt und beherdet, eine Kieferchirurgin hat mir vor ca. 2 Jahren empfohlen, den 7er ziehen zu lassen und den 8er zu lassen aber mein Kieferorthopäde war damals anderer Meinung und zwar: den 7er belassen und der 8er hätte angeblich Platz zum rauskommen

Jetzt kommt der 8er aber oberhalb von meinem 7er raus, das kann doch auch nicht passen... ich denke nicht dass sich der von selber in die richtige Position bringt. Ich hab auch Schmerzen. Ärzte soll man mal verstehen. Naja jedenfalls vielen lieben Dank -TomTom- für deine Infos.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe mit etwa 16 Jahren alle 7er geopfert. Da mein Kiefer schon immer so eng war, wurde mir immer gesagt das die WZ rausoperiert werden müssten, da sie keinen Platz hätten. Mein Zahnarzt hatte mir dann geraten statt der OP die 7er zu opfern, da die doch schon sehr kariös waren und einer wohl auch schon bald hätte überkront werden müssen, also kamen die 7er raus, erst links, dann rechts. Die 8er sind dann genau auf diese Position schon rausgewachsen, hatten auch keine andere Wahl, war ja sonst kein Platz da. Ich würde diese Entscheidung jederzeit wieder so treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1. Ist es möglich anstelle des Weisheitszahnes den 7er zu ziehen und den Weisheitszahn nach vor zu verschieben?
Das sollte meiner Ansicht nach leicht möglich sein und ist auch zu empfehlen, da beherdete Zähne auf Dauer ohnehin nicht im Mund verweilen sollten. Den Weisheitszahn nachvorne zu holen sollte technisch leicht möglich sein, sofern außer dem 7er keine anderen Zähne gezogen sind.

2. Oder ist es möglich, den Weisheitszahn kieferorthopädisch in eine Position zu bringen das kein Zahn gezogen werden muss?
Das kann nur der Arzt beurteilen (Blick in den Mund, Fernröntgen, Panoramaröntgen). Erstrebenswert ist es m.E. aber ohnehin nicht, wenn der 7er ein Granulom hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0