salsapower84

Eigenblut ?? Ja oder nein ??

Hallo ihr lieben ich hab mal wieder ne Frage !!

Bei meinem Gespräch in der Klinik wurd ich ja über risikien aufgeklärt :cry:

So nach dem Motto Blutverlust, bluttranfusion woraus aids..... und andere Krankheiten mich uns anstecken könnten.

Ich fragte daraufhin ob ich mein Blut nicht vorher da abgeben könnte (klingt doof) das sie mir im Notfall dies geben könnten da meinte der stumpf, Nö das machen wir hier nicht !!

Stimmt das ?

kann der das einfach so bestimmen ?

Ich würde mich um einiges sicherer fühlen wenn die mein Blut benutzen würden !

auch wenns dumm klingt.

Ich meine ich spende ja auch Blut warum kann ich es dann nicht für mich abgeben ich weiß ja zu 1000% das ich keinerlei krankheiten hab.

Könnt ihr mir helfen wisst ihr was darüber ??

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Salsa

Eigenblutspende macht nicht jedes Krankenhaus.

Ich hätte da auch erst nach München fahren müssen, damit das Blut dann von dort aus zu meiner Klinik geschickt werden sollte.

Da mir mein Arzt/KFC gesagt hat das es ein geringer Blutverlust ist und Blutkonserven nicht benötigt werden, habe ich es gelassen nach München zu fahren.

Das der behandelnde Arzt ne Eigenblutkonserve ablehnen kann glaub ich nicht, schon gar nicht bei einem geplanten Eingriff.

Aber frag mal nach warum und wieso.

LG Sven

P.S. mach dich nicht verrückt wegen der OP und allem drum und dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke Sven !!

Komisch das wäre doch gar kein großer Akt für die.

Der Arzt meinte die machen das da nicht und wenn dann soll ich das blut spenden aber ob ich dann auch mein blut bekommen steht in den Sternen. HA HA

sehr sinnig herr doktor :oops:

Meine Mum hat sich bei dem aufgeregt und meine Mum ist seht temperamentvoll !! zu temparamentvoll :-D

Er bieb bei Nein und hätte meine Mum fast rausgeschmissen aber ich muss dazu sagen das sie sich davor schon unmöglich benommen hat.

Wir mussten 4 std. warten bis jemand zu Gespräch kam und meine Mum sagte nur zu ihm :

Na frühstückspause beendet !

Ich dachte nur oh weh wenn der mich operiert dann macht er alles absichtlich falsch :evil:

ALBTRAUM !!

Na ich hoffe sehr das ich keine blutkonserven brauche !!

Danke nochmal :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

blutkonserven werden soweit ich weiss nicht "pur" verwendet sondern in bestandteilen. gut möglich dass so'n krankenhaus die nicht selbst auseinander-zentrifugieren kann und wenn's sowieso höchstwahrscheinlich nicht gebraucht wird nicht den aufwand auf sich nimmt das durch die gegend zu schicken. (oder den patienten nach münchen zu schicken)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo relative !!! Danke für Antwort !

das erscheint logisch wieso konnte mein Arzt das nicht so erklären ??

Statt nur Nö...

trotzdem find ich das doof das so eine große Klinik die täglich solche Eingriffe macht sowas nicht anbietet. Ich meine wenn die das Blut nicht für mich gebrauchen müssen, können

(TOI TOI TOI auf Holz klopf) sie es doch für den nächsten aufbewahren.der die blutgruppe hat.

Dankeschöööön

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast du dich nichtmal nach leidesgenossen in der klinik münster erkundigt?

in münster wird sowas täglich gemacht? hätt ich ja noch nie gehört. welcher arzt wär das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich dir jetzt gar nicht mehr sagen wie der hieß, aber der operiert mihc nicht.

das ist vieööeicht mein Glück !!

Vielleicht sollte ich da noch mal nachhaken oder mit nem Anwalt drohen

LACH

Wers glaubt

Danke für deine antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch eine Eigenblutkonserve anlegen wollen, obwohl meine Freunde, die Ärzte sind, mir alle gesagt haben, daß es absolut unnötig ist. Als ich den Kieferchirurgen darauf angesprochen hatte, hat er auch direkt nein gesagt. Zum einen meinte er, daß der Blutverlust nicht so groß ist, daß dies notwendig wird. Und zum anderen, wenn es im schlimmsten Fall doch dazu kommt, dann wäre es besser, wenn ich vorher kein Blut "gespendet" habe, da der Körper geschwächt ist (du kannst frühestens 6 Wochen vor der OP die Konserve anlegen- d.h. wenn sich etwas verschiebt, wird die natürlich entsorgt).

Und am Ende sagt er auch einen ähnlichen Satz wie deiner: die Wahrscheinlcihkeit, daß man sich bei der Eigenblutspende mit Krankheiten ansteckt, sei größer, da das andere Blut geprüft und "vorbereitet" wurde. Außerdem können in der "Hektik" schnell mal die Blutkonserven vertauscht werden, so daß man das eigene Blut gar nicht bekommt. Die Eigenblutspenden werden nicht getestet, so daß man, wenn man das Blut einer anderen Person bekommt, sich viel eher anstecken kann.

Ich habe also auf die Eigenblutkonserve verzichtet und hoffe, daß alles gut geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss vor der OP Eigenblut bereitstellen.

Mein KC sagt zwar, dass das sehr selten benötigt wird, aber er möchte das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Julia das beruhigt mich etwas !!

Schon komisch das dass so ist, warum will das dein kc Nina das du das machst ??

Und haben die Ärtzte das akzeptiert !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon komisch das dass so ist, warum will das dein kc Nina das du das machst ??

Er hat nicht viel gesagt.

Nur, dass er das aus Sicherheitsgründen immer macht.

Ich finde das in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das finde ich auch absolut in Ordung, will das deswegen ja auch. vielleich sollte ich meie KC mal fragen ob die das nicht regeln kann.

Danke Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch Eigenblut gespendet, weil das KH das so wollte. Man kann das aber nur max. 4 Wochen vorher tun, weil es nicht so lange gelagert werden kann. Außerdem darf eine Eigenblutspende nur für den Spender verwendet werden. Wenn sie nicht benötigt wird, muss sie nach sechs wochen vernichtet werden. Auch hat nicht jedes Krankenhaus einen eigenen Blutspendedienst, sondern viele Kliniken arbeiten mit dem DRK zusammen und bekommen von dort ihre Konserven. Das heisst, nicht jedes KH kann auch Blut verarbeiten.

Ein guter Freund von mir arbeitet bei einem Blutspendedienst und hat mir fogendes erklärt;

ich habe bis zu meiner OP ein Liter Blut spendet. Mein Körper hatte in dem kurzen Zeitraum garnicht die Möglichkeit den Verlust vollständig aufzuholen. Bei der OP verliert man dann noch mal Blut, und gekommt dann das Blut, was einem eh schon fehlt wieder zurück. Ist doch unlogisch, oder! Hätte ich kein Blut gespendet, hätte ich gar keine Konserve gebraucht!!??

Nun gut, ich habe vorher Eigenblut gespendet und lebe auch noch.

Viele Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Daniela, ja stimmt klingt logisch.

Ja gott sei dank lebst du noch :lol:

Vielleicht mach ich mir echt nen zu großen Kopf und sollte einfach hoffen das ich keine blutkonserve brauche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ging es aber auch nicht besser. Ich habe auch immer gegrübelt.Im nachhinein denke ich, dass hat mich auch abgelenkt, weil ich ja immer nach Hannover musste zum Blutspenden usw

Drück dir die Daumen, das auch für dich die Zeit schnell rum geht.

Grüße Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab damals auch nach einer Eigenblutspende gefragt und mir wurde gesagt das dies nicht nötig ist da man zu 99.9% eh nur wenig Blut verliert und es somit unnötig ist.

Was damals noch keiner Wusste ist das ich eine Gerinnungsstörung hab und in der Nacht nach der OP nochmal so richtig zu Bluten anfing. Trotzdem brauchte ich keine Blutkonserve.

Drücke dir die Daumen für deine OP. Mach dich nicht so verrückt.

Das der Arzt so schroff war ist zwar nicht nett, aber leider teilweise standart.:x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden