Quatschi

Zähne haben wieder verschoben nach erfolgreicher Behandlung-neue Behandlung?

Hallo,

Im Alter von ca. 13 Jahren war ich bei einem Kieferorthopäden in Behandlung wegen meiner schiefen Zähne. Die Behandlung dauerte etwa 3 Jahre, während dieser Zeit musste ich eine feste Spange tragen. Nach dieser Zeit kam die Spange raus und die Zähne waren sehr schön gerade.

1-2 Jahre später fingen die Zähne wieder an sich zu verschieben, den Grund dafür weiß ich nicht (Weisheitszähne sind alle entfernt).

Heute bin ich 23 Jahre alt, habe wieder verschobene Zähne (nur vorn) und will eine neue Behandlung starten. Allerdings habe ich Angst das sich meine Zähne nach dieser Behandlung wieder verschieben werden. Ich muss das ganze Zahlen und möchte das Geld natürlich nicht umsonst ausgeben. Wo geh ich da am besten hin, muss ich zu einem Spezialisten oder einfach zu irgendeinen KO? ich denke mal, das zuerst die Ursache für die erneute Verschiebung gefunden werden muss. Kennt vielleicht jemand mögliche Gründe dafür?

Ein weitere Orthopäde meinte, das das mit anderen gesundheitlichen Dingen zusammen hängen könnte. Ich hatte früher öfter Probleme mit meinen Nieren, trinke zu wenig usw., er meinte das könnte mit der Verschiebung zusammen hängen? Verstehe ich allerdings nicht wirklich.

Kann mir jemand weiter helfen, oder ein paar Tipps geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich nehme an, dass nach deiner früheren KFO-Behandlung wohl nichts zur Retention getan wurde. Oder hast du anschließend eine lose Spange oder einen Retainer bekommen? Früher war es wohl noch nicht so üblich, das Ergebnis richtig zu stabilisieren :???: . Deswegen gibt es hier im Forum jede Menge Leute, die dasselbe Problem wie du haben und jetzt eine zweite Behandlung durchmachen. Die Zähne haben einfach die Tendenz, sich wieder in die ursprüngliche Position zurückzubewegen. Wenn du eine erneute Behandlung anstrebst, bekommst du hinterher sicher einen Kleberetainer oder Tiefziehschienen etc., damit das Ergebnis erhalten bleibt. Einen Zusammenhang mit der Niere kann ich mir kaum vorstellen.

Julietta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

Ein weitere Orthopäde meinte, das das mit anderen gesundheitlichen Dingen zusammen hängen könnte. Ich hatte früher öfter Probleme mit meinen Nieren, trinke zu wenig usw., er meinte das könnte mit der Verschiebung zusammen hängen? Verstehe ich allerdings nicht wirklich.

Kann mir jemand weiter helfen, oder ein paar Tipps geben?

Es gibt einen Zusammenhang der Frontzähne zu den Nieren und der Blase. Der ganze Körper ist mit Meridianen / Nervenbahnen durchzogen. Die Frontzähne haben über dieses System Bezug zur Niere und der Blase. Eine Zahnverschiebung kann die betreffenden Nervenbahnen beeinflussen.

LG

FrauHolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese verbindung hat soweit ich weiß nie jemand nachgewiesen. Noch dazu sind sich die nicht einig, welcher zahn wofür. Ich kann dir n arzt zeigen, der behauptet front zähne sind für gehirn und zugehörige krankheiten.

Ich würd das in den bereich der esoterik einordnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy Quatschi!

Genau das selbe ist bei mir auch passiert. Allerdings ist bei mir der Unterkiefer nochmal gewachsen was noch zusätzlich zu einer Fehlstellung führte Hab meinen Kiefer dann wieder richten lassen Spange/OP und hab jetzt im Unterkiefer einen Draht hinter den Zähnen und trage wegen meines Knirschens noch eine lose Spange die auch verhindert das sich die Zähne verschieben.

Ist natürlich total ärgerlich. Wenn du aber heutzutage eine KFO Behandlung machen lässt wird viel für die Retention getan das so etwas nicht mehr passiert.

Ich bin wieder bei meinen alten KFO gegangen da er auch auf Erwachsene und Kiefergelenksprobleme spezialisiert ist. Wo wohnst du denn?? Mein KFO ist in Bergen Enkheim wenn du möchtest geb ich dir mal die Adresse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden