FrauHolle

beobachtete Veränderungen

1. Haben sich die Augen verändert (Augendruck, eingefallene müde Augen)   33 Stimmen

  1. 1. 1. Haben sich die Augen verändert (Augendruck, eingefallene müde Augen)

    • ja
      9
    • nein
      24

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

55 Beiträge in diesem Thema

Liebe progenicer,

Welche der folgenden Veränderungen an euch habt ihr beobachten können während oder nach einer kieferorthopädischen Behandlung?

ACHTUNG UPDATE SEIT 13.08.08

Habe bemerkt, dass es besser ist, dies als allgemeine Umfrage rauszustellen, und alles etwas ander aufgebaut und das Spektrum erweitert, um einfach genauere Auskünfte zu bekommen. Ich freue mich über die rege Beteiligung. Ihr erhaltet auch im Anschluss eine detaillierte Auswertung!

Bitte schreiben ob es sich um eine positve oder negative Veränderung handelt!

1. Schmerzen:

1.1 Schmerzen an den Zähnen

1.2 Schmerzen am Kiefergelenk

1.3 Gesichtsschmerzen

1.4 häufigere Kopfschmerzen

1.5 Migräne

1.6 Rückenschmerzen

1.7 Knieschmerzen

2. Statik:

2.1 Gleichgewichtsveränderungen, Balanceschwierigkeiten, Ungeschicktheit.

3. Muskeln:

3.1 Kraftveränderungen

3.2 Veränderungen an den Augen (Druckgefühl, müde, belastet)

4. Nerven/Energie/Hormone:

4.1 Veränderungen in der Belastbarkeit.

4.2 Konzentrationsveränderungen

4.3 Stoffwechselveränderung

5. Knochen/Gelenk:

5.1 Knacken am Kiefergelenk

5.2 Knochenresorption (rückgan) (im MRT oder Röntgenbild zu sehen)

6. Gemütszustand/Psyche:

6.1 Verstimmungen

6.2 Depressionen

6.3 Identitätsstörung

6.4 Black Outs

6.5 neben sich stehen

6.6 Lärmbelästigung wird als unerträglich empfunden

7. Atemwege:

7.1 Veränderung der Atmung

7.2 Veränderung des Geruchsvermögens

8. Körper/Organe - allg.

8.1 Veränderung der Haut

8.2 Veränderung der Haare

8.3 Hörvermögen

8.4 Pfeifen im Ohr - Tinnitis

8.5 Schlafstörungen

8.6 geringere Verträglichkeit von Alkohol

8.7 Verdauungsschwierigkeiten

8.9 Schilddrüsenprobleme

8.10 für Frauen: Veränderung der Menstruationsblutung

8.11 erhöhte allg. Krankheitsanfälligkeit

8.11 Allergien

9. Mundgesundheit:

9.1 Paradontose - Zahnfleischrückgang = rezessionen

9.2 Karies

9.3 Wurzelresorption (wer das überhaupt bemerkt oder wer informiert wurde - auf

Röntgenbildern zu erkennen)

9.4 Schäden am Zahnschmelz

10. ästhetische/optische Veränderungen:

10.1 eingefallene Augen - Augenringe

10.2 eingefallene Wangen

10.3 Veränderung des Gesichtsprofils (seitlich)

10.4 Veränderung der Gesichtsform

10.5 Veränderung der Mundpartie

Danke für eure Rückmeldungen!!

NEU: Bitte verwendet das angehängte Fromular!

FrauHolle

beobachtete Veränderungen.doc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo,

werd mal anfangen, ein paar veraenderungen zu beschreiben..

6,7 und 17...

17 kam sicher von der extremen gewichtsabnahme, hat sich dann gottseidank im 2 spangenjahr ralativiert, da hab ich dann gewusst, wie ich essen muss :)

6 und 7 kam von den gummis, ist auch komplett weg, hatte da schon meine bedenken,weils recht heftig war.

lg marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Ich find das Thema super, das hat gefehlt, ich würde noch Punkt 18 ergänzen: Gewichtsveränderungen !!! :-D

Aber zu meinen Punkten:

7. Schmerzen am Kiefergelenk oder anderenorts

10. Veränderung der Atmung

14. geringere Verträglichkeit von Alkohol

18. Gewichtsveränderungen

7: Nur ca 1ne bis 1,5 Wochen nach Aktivierung der Gaumenspange

10: Eindeutig zum positiven. Hatte immer Probleme mit einer chronischen Nasenverstopfung. Die ist jetzt restlos WEG !!!

14: Kann an einer Sättigung meines Organismusses mit Ibuprofen liegen, obwohl ich seit gestern keines mehr nehme !!!

18: Habe seit der OP 4 bis 5 Kilo abgenommen.

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schon mal für die ersten Infos...

@Ronon

Die Gewichtsveränderungen hatte ich wohl nicht berücksichtigt, weil sie nicht sonderlich ungewöhnlich sind, da man ja sein Essverhalten ändert und das eine logische Folge darstellt, außer natürlich wenn es extreme Ausmaßen annimmt, die dann bedenklich wären.

LG

FrauHolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Umfrage,

solltest Du aber vielleicht etwas schärfer gestalten (seid Ihr informiert worden, wie teuer wurde es, wurde das Ziel erreicht, wie wurdet ihr betreut etc.)

lg f

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kermi,

ich weiß was du meinst. In dieser Umfrage geht es gerade nicht darum. Es geht um die Auswirkungen. Aber dazu wäre es interessant, eine Umfrage zu starten. Da fielen mir dann auch noch weitere Sachen ein.

LG

FrauHolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2. Veränderungen in der Belastbarkeit.

6. Knacken am Kiefergelenk

Zu 2.

Ist eher sehr schwankend, von ganz am anfang "oh gott ein arzt" "Autsch zu hilfe" , dann zu "nun wurde so viel gemacht der rest kommt auch noch", dann wieder auf "sind wir bald fertig", und zu guter letzt "weiter gehts"

manchmal ist das aber so das ich mir klar werde, wenn jetzt noch was kommen würde sagen wir gebrochenes bein oder schlimmer hand. Dann ist mir klar das würde mich noch mehr belasten als wenn ich diese behandlung gemacht hätte. Denke das wird einen moment dauern bis ich denken könnte "ach so ne kleinigkeit geht jetzt auch schnell weg, das andere hat länger gedauert, und essen kannst du ;) " Ich denke zuerst wäre das ein "so ein SCH... das nun auch noch, was noch alles?".

zu 6.

Jep es knackt, mal sehen wie lange noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also bei mit rifft eigntlich bis fast 17 alles zu.

was ich richtig heftig finde, ist bei mir die veränderung an den augen, ich bekomme immer mehr eingefallene augen und auffällige augenringe, dabei ist der am rechten auge stärker ausgeprägt, sieht fast aus wie ein tränensack.das liegt daran, dass progenie das gesicht immer mehr nach unten zieht und bei mir, da ich ein schiefes gesicht habe, also gesischtsskoliose, ist das rechte auge mehr betroffen.

große veränderung der menstruationsblutung habe ich eigentlich nicht feststellen können.

lg, pizza.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FrauHolle,

gute Umfrage!

Aber warum ist dir das mit dem Augendruck (bzw. Veränderungen an Augen) so wichtig?

Ist da bei dir was vorgefallen oder hast du von sowas gehört?

Weil ich fände es schlimm, wenn was mit meinen Augen wäre, und ich wäre vorhin nicht darüber informiert worden.....

So, nun zu meinen Veränderungen:

Erstmal allgemein: Ich bin nicht mehr so sportlich wie vor der Spangen-Zeit. Aber das möchte ich nicht der Spange zuordnen, weil die kann ja nix dafür, dass ich nicht mehr soviel Sport mache, und die daraus resultierenden Punkte wie "Kraftverlust", "Veränderungen der Belastbarkeit" etc. bejahen müsste.

5. Konzentrationsveränderungen:

Ich hab keine Ahnung, ob das mit der Spange was zu tun hat, aber in den letzten Jahren hab ich Konzentrationsprobleme bekommen! Ein Arzt meinte, ich hätte ADHS, aber ich weiß nicht so recht.....

Ich bin auch sehr vergesslich geworden.

9. Depressionen:

Ich habe durch die Spange teilweise sehr starke Depressionen gehabt. Das ging teilweise so weit bis zu Gedanken wie "Es ist alles sinnlos", die richtig ernsthaft waren. :???:

10. Veränderungen der Atmung:

Ich muss nachts manchmal den Unterkiefer nach vorne schieben, weil ich sonst nicht genug Luft bekomme. Durch das ganze Recherchieren hier ist mir das bewusst geworden, daher weiß ich nicht, ob ich das Nach-Vorne-Schieben schon vor der Behandlung getan habe.

17. erhöhte allgemeine Krankheitsanfälligkeit:

Ja! Aber ich weiß nicht, ob das was mit der Spange zu tun hat, oder einfach damit, dass ich zu wenig Sport mache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frau Holle,

diese Umfrage finde ich ganz interessant, obwohl ich sagen muss, dass es mehr bessere Veränderungen gibt, als schlechtere.

Mein Tinitus ist weg kann man sagen, meine Depressionen, wenn man davon spricht und sie nicht zu einem Hauptdilemma macht sind nicht im Zusaqmmenhang mit der Spange zu sehen. Meine Konzentrationsschwächen besitze ich auch, dafür würde ich aber eher meinen unregelmäßigen Lebenswandel zuständig machen.

Mein Essen ist auch etwas unregelmäßig, weil die Spange vielleicht wirklich mehr im Mittelpunkt des Daseins ist.

Meine sportliche Fitness ist nachwievor ungebrochen, sie wartet nur auf neue Herausforderungen. Mir ist allerdings auch klar, dass ich mit meinen Zähnen vorsichtiger umgehe, weil sie ja nicht gleich abbrechen sollen, während sie sich bewegen.

Die Behandlung fordert aber auf längere sicht Veränderungen und ein positives feedback sonst ist man echt geknickt und braucht Abwechslung für sich selbst. Also da ist ein eigenes Mutmachen wichtig. Gruß matteo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, dann antworte ich nun auch einmal 6 und 7 trafen bei mir VOR der KFO Behandlung auf, seitdem ich meine Klammer habe ist es schon deutlich besser geworden. 8, ich neige schon immer zu häufigeren Kopfschmerzen, habe aber das Gefühl das es seit der KFO Behandlung viel häufiger und stärker ist. 11 nur als einmaliges Ereignis (hatte auf einen verwendeten Stoff der KFO allergisch reagiert ) und 19 hatte ich auch schon vor meiner Behandlung (war da sogar mal stätionär in einer Klinik, seitdem aber kaum noch Beschwerden ), aber auch jetzt das Gefühl das es wieder schlimmer, bzw. häufiger wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Frau Holle,

diese Umfrage finde ich ganz interessant, obwohl ich sagen muss, dass es mehr bessere Veränderungen gibt, als schlechtere.

Hallo Matteo,

hier geht es lediglich um die Feststellung von Veränderungen, das kann natürlich auch positiv sein. Das ist doch ein gutes Zeichen. Du brauchst auch nicht bei jeder Sache, die KFO in Schutz nehmen. Das hier wird ganz objektiv betrachtet. Viele Symptome weiß man selbst gar nicht einzuordnen.

Es geht hier darum, wann welche Veränderungen aufgetreten sind. Hast du schon mal was von Kompensationsschmerzen gehört, die auftreten an einem ganz anderen Ort, als dem Ort der Ursache?

Ich will feststellen wie viele ähnliche Erfahrungen machen und ob es einen Zusammenhang gibt bei ähnlicher Therapie. Natürlich ist zusätzlich alles differenziert zu betrachten. Herauskommen soll nur ,ob es Parallelen gibt und ob es Auswirkungen auf die Hormone, das zentrale Nervensystem, Muskeln und Statik hat und wie das alles im Zusammenhang steht. Wenn die Behandlung einen postiven Lauf genommen hat, sollte eine Harmonie hergestellt worden sein, nicht das Gegenteil. Allerdings würden sich endgültige Aussagen in einer Langzeitstudie erst ergeben, um die Bedeutung der KFO (die Art der jeweiligen Behandlung), deren Verlauf langfristig für den Menschen aufzuzeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber warum ist dir das mit dem Augendruck (bzw. Veränderungen an Augen) so wichtig?

Ist da bei dir was vorgefallen oder hast du von sowas gehört?

Nachdem ich festgestellt habe, dass nicht nur ich diesen Unterschied bemerkt habe, sondern auch mindestens 2 andere, mit denen ich darüber gesprochen habe, die das auch zusätzlich bei anderen beobachtet haben, denken wir, dass es einen Zusammenhang gibt. Außerdem hab ich jetzt auch im Internet davon gelesen, dass es einen Zusammenhang gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frau Holle,

in Sachen Augendruck ist mir gar nichts aufgefallen, Hauptsache man geht mit seinen Augen gut um.

Alkohol scheint die Sehkraft wirklich nachträglich zu schwächen. Das spürt man am nächsten Tag nach mehrmaligem Genuß von Alkohol.

Dann sind auch Augensehgewohnheiten entscheidend, wie oft man in der Nähe und der Ferne Dinge schnell sehen möchte. Hieraus kann man eine schöne Sehübung machen.

Dann sind Sehorgane sehr helligkeits- und dunkelheitsanfällig. Die Stäbchen in den Augen werden ja auch mit Vitaminen und einem? Sehstoff versorgt.

Außerdem werden wir alle älter und die Garantie auf gutes Sehen nimmt ab, leider:-D .

Dann ist auch die tägliche Ernährung eine entscheidende Frage. Was tue ich meinem Körper an. Du bist, was du ißt:mrgreen: . Gruß matteo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Matteo,

Augendruck hat nichts mit dem Sehvermögen zu tun. Die Augen fühlen sich müde an. Man verspürt einen gewissen ständigen Druck auf den Augen. Als ob man Nächte durchgemacht hat, so kaputt fühlen sich die an. Das hat auch nichts mit Alkoholkonsum zu tun. Zusätzlich sehen die Augen müde aus und sind wie eingedrückt. Ich hatte immer große strahlende weiße Augen. Das ändert sich auch nicht innerhalb 2-3 Jahren aufgrund des Älter werdens. Die Ernährung ist unverändert. Ich ernähre mich sehr gesund. Ich koche immer frisch und viel gemüse etc. Nicht anders als früher. Du verstehst nicht was gemeint ist. Darum bist du nicht angesprochen.

Gruß

FrauHolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frau Holle

warst du damit mal beim Augenarzt und hast das (Augendruckprüfung) messen lassen?

Wenn ja, was ist dabei raus gekommen?

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sven,

nein, ich war noch nicht damit beim Augenarzt. Aber da ich sowieso hin muss wg. Sehtest, könnte ich ja mal fragen, was ein Augenarzt dazu sagt.

Ich kann dir dann mitteilen, was daraus geworden ist.

LG

FrauHolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Umfrage gut, sowas sollten viel mehr Wissenschaftler machen. Das Problem ist, dass man nur mit Langzeitstudien gute Ergebnisse erzielen kann. Aber "Langzeit"studie heißt nunmal, dass man frühzeitig damit anfangen sollte, was allerdings in der KFO wenig Zuspruch findet (das Gebiet ist m.E. sowieso sehr wenig und schlecht erforscht und wird -HOFFENTLICH- in ein paar Jahren viel genauer durchschaubar sein - wir haben davon dann wahrsch. leider nichts mehr)..

Wo hast du im Internet davon gelesen mit dem Augeninnendruck? Hast du eine Quelle dazu? Ich glaube dir das schon! Ich kann mir gut vorstellen, dass die Kräfte, die von der Spange ausgehen, sich auf das gesamte Gesicht auswirken können......

Wisst ihr zufällig, wie so ein Test gemacht wird, also wie "der Augeninnendruck gemessen wird"?? Ich würde das auch gerne mal nachprüfen lassen, ich spüre zwar keinen Druck habe aber öfters mal müde Augen.

Würde aber vorher gerne wissen, wie das vonstatten geht, weil ich habe seit meiner Kindheit schlimmste Ängste vor Augen- und Ohrenärzten (weil mir ein HNO-Arzt mal ziemlich heftige Schmerzen bereitet hat :twisted: ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frau Holle,

das muss ich doch mal schnell loswerden:

Wenn man zuviel hier in die PC Röhre schaut und übernächtigt ständig im Internet ist, bzw. zuviel ließt , stresst das die Augen ungemein. Das zum einen und dann zu deiner Schilderung, da scheint dein physikalisches Verständnis etwas mauh zu sein, denn wenn sich der Augendruck ändert, ist die Abbildung auf der Netzhaut anders. Meiine Argumente stimmen nach wievor( glaub ich). Außerdem sollte man nicht nur vor dem PC hängen, sondern auch viel für den Kreislauf machen. Wennn man ständig in die Röhre schaut, ist die Schwingungszahl für die Augen sehr anstrengend.Man begeht den Fehler den Mindestabstand wie beim Fernseherv nicht einzuhalten !!! Gruß matteo8-)

Noch etwas:

Hilft diese Umfrage für eine Verallgemeinerung, oder sol sie etwas Optimieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dazu meine letzten Worte an dich matteo,

woher weißt du was ich den ganzen Tag so mach....

Meine Augen waren schon anstrengenderen Aufgaben ausgesetzt vor meiner Behandlung, wo ich nie Probleme hatte. Ich frag mich warum du die Wahrscheinlichkeit nicht sehen willst, dass KFO Einfluss auf die Augen hat.

Was den Druck angeht, weiß ich nichtmal ob ich es richtig beschreibe, wie das Gefühlt ist. Vllt. sollte man es auch anders benennen.

Das Verschieben von Zähnen hat Auswirkungen auf die Muskulatur und die Nervenbahnenen, auch wenn du dir das nicht vorstellen kannst. Es ist aber so. Ich werde entsprechendes Material nachliefern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Veränderungen an den Augen (Augendruck, müde eingefallene Augen)

2. Veränderungen in der Belastbarkeit.

3. Gleichgewichtsveränderungen, Balanceschwierigkeiten, Ungeschicktheit.

5. Konzentrationsveränderungen

6. Knacken am Kiefergelenk

7. Schmerzen am Kiefergelenk oder anderenorts

8. häufigere Kopfschmerzen, Migräne

9. Verstimmungen bis hin zu Depressionen

10. Veränderung der Atmung

13. Black Outs

16. für Frauen: Veränderung der Menstruationsblutung

19. Pfeifen im Ohr - Tinnitis

20. Lärmbelästigung wird als unerträglich empfunden

Das sind so meine.

Einige sind irgendwie schon chronisch wie Kopfschmerzen, Kiefergelenkschmerzen, Tinitus etc.

Lg Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So , hallo, jetzt kann ich mir mehr darunter vorstellen, was du meinst mit erhöhtem Augendruck: Es ist gar nicht die verformung des Augapfels, es ist ein Druckgefühl, was die Augen umgibt. Deshalb sind sie aber nochlange nicht müde. Wenn man aber müde ist, reagiert man aber entscheidend sensibler:-D . Ich denke auch, wenn der UK anders steht, sind die Muskeln auch anders im Ruhetonus.

Ich habe aber seit meiner Behandlung in allen Bereichen Fortschritte gemacht. Einews gibt es aber zu berichten, was wirklich merkwürdig ist. Wenn die Wortanfänge schnell beginnen, kann ich das nicht genau interpretieren, so als wenn es gar nicht schnell genug weiter verarbeitet würde. Das war aber schon lange vor der Behandlung so. Beim HNO konnte der nichts feststellen, sogar ein etwas komplizierter Hörtest ergab überdurchschnittliche Ergebnisse. Der Hörtest, den ich erwartet hatte kam nicht vor. Die Differenzierung von Ähnlichen Lauten wurde gar nicht angesprochen und erprobt. Da denke ich gibt es noch viel Pionierarbeit zu leisten und bisher gibt man sich wohl mehr mit ganz offensichtlichen Fällen ab, wo Einigkeit besteht. Was auch ein Punkt wäre, sind die verschiedensten Legierungen, die man während dieser Behandlung in den MUND verpasst bekommt. Gruß matteo:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Umfrage sehr interessant. Ich habe allerdings nur bei 2 Punkten eigene Beobachtungen beizutragen

Verschlechterung

8. Kopfschmerzen

Vor der Behandlung hatte ich sehr selten Kopfschmerzen und wenn, dann genügte ein Aspirin und die Sache war vergessen.

Momentan habe ich häufig sehr hartnäckige Kopfschmerzen, die über mehrere Tage "lauern" und gegen die kein "Kraut gewachsen" ist.

Verbesserung

10. Atmung

Die Nasenatmung hat sich extrem verbessert. Nasennebenhöhlenentzündungen scheinen Geschichte zu sien.

..... Was auch ein Punkt wäre, sind die verschiedensten Legierungen, die man während dieser Behandlung in den MUND verpasst bekommt. Gruß matteo:-D

Ich wollte nur schnell noch etwas zu dem von Matteo Angesprochenen loswerden - bzw. etwas berichten von dem ich meine, dass es die Aussage evtl. unterstreicht.

Vor 1,5 Jahren war ich bei einer Heilpraktikerin, um meine Uraltallergie behandeln zu lassen. Die Diagnose erfolgte zum einen über die sogenannte VEGATEST-Methode. Ich hoffe, dass ich es richtig erkläre, aber es werden bei diesem Verfahren an bestimmten Stellen im Körper Widerstände gemessen und zu Diagnosezwecken bewertet.

Die Sache funktionierte bei mir (erwartungsgemäß) überhaupt nicht, da das ganze Metallsammelsurium in meinem Mund die gesamte Messung "störte" und das natürlich auch Auswirkung auf die Abläufe in meinem Körper haben kann (könnte).

Die Dame war so "fair" mir von einer Behandlung zum jetztigen Zeitpunkt abzusehen und zu warten bis das ganze Metall wieder entfernt ist!

LG

Bracket

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab meine Spange erst seit 2 Monaten. Bisher keine der genannten Veränderungen/Verschlechterungen meines Wohlbefindens festgestellt.

Außer, daß Essen nicht mehr so viel Spaß macht. Dafür war mein Idealgewicht schnell erreicht.:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja wenn ich das so lese was hier einige so haben?hab meine spannge auch erst seit 2 monaten und mir gehts prima,absolut keine nebenwirkungen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden