anubisdeluxe

Metallentfernung

Hallo Community :)

Da habe ich nun im letzten Jahr erfolgreich die Bimax (OK vor, UK zurück) hinter mich gebracht und sehe jetzt erst dass es ein so tolles Forum gibt, das mir vlt gewisse Ängste hätte nehmen können ;)

Nun steht die Metallentfernung (4 Platten oben, 2 Platten unten) an, vor der ich zugegeben ein wenig Bammel habe (weil ich die Bimax recht schlimm fand da ich zusätzliche unerwartete Brüche hatte, erst im Nachhinein kann ich auch sagen - wie alle anderen - es ist zu schaffen;)

Da ich bei den Erfahrungsberichten jedoch gelesen habe, dass die ME ein Witz ist, hoff ich dies auch mal. Ich lasse sie in Münster in der Uniklinik/Zahnklinik machen.

Trotzdem ein paar Fragen:

- Könnt ihr mich bezüglich der Risiken, den Nerv zu schädigen, beruhigen? Mein Arzt sagte, die Risiken wären geringer als bei der Bimax, jetzt, kurz bevor ich ins KH komme.. vor einem MOnat versprach er mir noch es gäbe kein Risiko :/

- Wie lange hat bei euch die Wundheilung und das Abschwellen gedauert? Wie lange musstet ihr euch Ruhe antun? Ich frage, da ich 2 Wochen nach der OP gerne auf ein Konzert gehen würde. Natürlich weiß ich dass ich da nicht in vorderster Reihe stehen kann, jedoch würde ich ungern darauf verzichten. Wenn ihr jedoch sagt, man fühlt sich nach 2 Wochen noch so miserabel, wird das durch das lange stehen und Ohrendröhnen wahrscheinlich nicht besser :(

- Wisst ihr, ob die Schleimhaut, die - ich kann mich nicht besser ausdrücken - verhindert, dass ständig Nasenbluten auftritt (so wars bei mir nach der OP) , bei der ME auch durchtrennt, so dass ich mich ans Nasenbluten gewöhnen muss?

- Gibt es Mittel oder Maßnahmen, die mir die OP (die Folgen) erleichtern können? Ich las von Arnica Globuli .. wirkt das? Und ich glaube da gibt es verschiedene Dosierungen, welche soll ich da nehmen. Vor allem, wo kauft man sowas, in der Apotheke? =)

Vielen lieben Dank für die Antworten, falls denn welche kommen ;)

Grüße

Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Philipp,

und herzlich willkommen hier im Forum.

Trotzdem ein paar Fragen:

- Könnt ihr mich bezüglich der Risiken, den Nerv zu schädigen, beruhigen? Mein Arzt sagte, die Risiken wären geringer als bei der Bimax, jetzt, kurz bevor ich ins KH komme.. vor einem MOnat versprach er mir noch es gäbe kein Risiko :/

# Also das Risiko ist auf jeden Fall geringer! Dadurch, weil der Kieferknochen ja nicht mehr gestreckt/gestaucht wird, ist das Risiko deutlich geringer, dass da was mit deinen Nerven passiert.

- Gibt es Mittel oder Maßnahmen, die mir die OP (die Folgen) erleichtern können? Ich las von Arnica Globuli .. wirkt das? Und ich glaube da gibt es verschiedene Dosierungen, welche soll ich da nehmen. Vor allem, wo kauft man sowas, in der Apotheke? =)

# Gib mal in die Suche "Arnica" ein - da wird einiges kommen.

Die Dosierung ist unterschiedlich, ich hab mich auch noch nicht so richtig damit befasst, welche Dosierung für welche Situation am besten ist.

Ich weiß nur, dass du schon ein paar Tage vor der OP damit anfangen solltest..und danach dann auch noch ein paar Tage. Und ja - man bekommt die in der Apotheke.

:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"- Könnt ihr mich bezüglich der Risiken, den Nerv zu schädigen, beruhigen? :???: Mein Arzt sagte, die Risiken wären geringer als bei der Bimax, jetzt, kurz bevor ich ins KH komme.. vor einem MOnat versprach er mir noch es gäbe kein Risiko :/":???:

Ein Risiko gibt es immer. Darüber wird man vor der Op auch belehrt. Das Risiko ist aber etwas geringer. Ich hatte -nur- eine UKVV und am 5.8. Plattenentnahme. Mir geht es jetzt wieder richtig gut.

:???: "- Wie lange hat bei euch die Wundheilung und das Abschwellen gedauert? Wie lange musstet ihr euch Ruhe antun? Ich frage, da ich 2 Wochen nach der OP gerne auf ein Konzert gehen würde. Natürlich weiß ich dass ich da nicht in vorderster Reihe stehen kann, jedoch würde ich ungern darauf verzichten. Wenn ihr jedoch sagt, man fühlt sich nach 2 Wochen noch so miserabel, wird das durch das lange stehen und Ohrendröhnen wahrscheinlich nicht besser":???:

Ich war 5 Tage im KH. Die Schwellung ist eine Woche nach dem Eingriff fast völlig verschwunden. Das ist bei jedem natürlicht verschieden. Zumal bei dir oben und unten diePlatten entfernt werden. Ich muss aber sagen, dass ich nach 6 Tagen die Fäden habe ziehen lassen. Die Wundheilung ging dann um so schneller, würde ich sagen. Ich kann auch fast wieder normal essen.

3 Tage nach dem KH bin ich auf jeden Fall kürzer getreten. Ich war auch faul und habe mich im Krankenhaus nicht viel bewegt. Da spielt der Kreislauf schon mal verrückt.

Nach der Op war ich noch eine Woche daheim und gehe abnächste Woche wieder arbeiten. Gestern war ich auch 3 Stunden im Garten Unkraut jäten u.ä.

Es war nicht so heiß. Das empfand ich anfangs noch unangenehm. Kühlen ist wichtig.

:???: - Gibt es Mittel oder Maßnahmen, die mir die OP (die Folgen) erleichtern können? Ich las von Arnica Globuli .. wirkt das? Und ich glaube da gibt es verschiedene Dosierungen, welche soll ich da nehmen. Vor allem, wo kauft man sowas, in der Apotheke? :???:

Dazu kann ich nichts sagen. Von dieser Art Sebstmediaktion halte ich nicht viel. Nur in Rücksprache mit dem Arzt. Pflanzlich hin oder her.

Ich wünsche dir alles Gute. Immer positiv denken. Wird schon....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soooo die OP ist schon vorbei und ich kann wirklich alle nur beruhigen!

die aussage, wer ne bimax geschafft hat, lacht über die ME stimmt wirklich! ich bin aufgewacht, hab mich gesammelt und hab gegrinst :D kein unwohlsein, zwar dicke backen und ganz leichte schmerzen aber sonst alles top. heute am zweiten post op tag bin ich schon wieder draußen. gibt zwar erst noch brühe aber wenigstens zuhaus :)

lasst das metall rausholen, man fühlt sich viel freier =)

Eine Frage aber noch:

Wie lange kann mich auf die Schwellung einstellen? NIcht dass ich damit noch ne woche rumrenne mit den dicken Backen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden