Hallo, ich habe seit 1,5 Wochen nun Bänder um die sechser. Das ist neu.

Seit drei Tagen habe ich Schwindel und Kopfschmerzen,

seit heute plötzlich wundes Zahnfleisch unter einem Band (nur unter einem) und ein metallenen Geschmack.

Kontaktallergie?

Und die Kopfschmerzen?....ein Band sitzt finde ich, nicht ganz perfekt, ich beiße in bestimmten Kieferpositionen auf das Band. Genau hier liegt auch die Zahnfleischreizung vor. gleichzeitig habe ich auf der gegenüberliegenden Seite massive Muskelverspannungen. Physio ist für Freitag ausgemacht.

was denkt Ihr?

gibt es die Bänder auch aus anderem Metall, zB. Nickelfrei. Bei bögen gibt es das ja. Sind diese Bänder sehr notwendig? Denn jedes Metall im Mund empfinde ich als mögliche BElastung. (sonst Keramik) - ach ja, ich weiß zwar nicht, ob ich eine Nickelallergie habe. Aufgefallen ist mir die noch nie, ich trage aber auch keinen Schmuck und keine Jeans. Aber Akllergien habe ich en masse. Und seit einem Jahr, wo die Klammer im Mund ist (Ohne bänder) eine starke Neigung zu Ekzemen.

Dummerweise hält mich die KFO eh mittlerweile für "problematisch".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi keramikbiene,

ich habe eine sehr starke nickelallergie und keinerlei probleme mit meiner spange. vllt beruhigt dich das ja schon mal.

wegen deinem anderen problem würde ich auf jeden fall die kfo fragen (sch.....egal ob sie dich als problematisch einstuft, du kriegst das ganze ja nicht geschenkt und außerdem ist das dein körper! kann ich immer gar nicht hören "problematisch" die sollen sich mal an die eigene nase fassen, wenn sie ein wehwechen haben, dann soll man gleich tröstende worte finden aber selber!!!!!!*gggrrrr**).

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Janet, vielen Dank.

Du hast eine Nickelallergie und dennoch Bänder und bögen mit Nickel? INteressant, dass nichts passiert.

Ich habe halt eine andere Theorie: die BIsslage läßt mich auf einem Stück des Bandes, das nicht so perfekt liegt, kauen. Ich wache nämlich seitdem auf, und weiß, dass ich viel geknirscht habe. Daher dann auch die Nackenverspannung, die wiederumd den Kopfschmerz bedingt. Die wunde Stelle könnte sich so auch erklären.

Allerdings schmeckt es mir gerade nicht, im Mund wie im Kopf, dass ich soviel MEtall im Mund habe. Ich dachte, es wäre nur der Draht.

Ich gebe zu, ich bin besorgt, und auch ein wenig verärgert. Denn so richtig Rücksicht genommen wurde darauf nicht. Ich habe extra gesagt, dass ich eine Benzoylperoxid-Allergie habe, und die heftig, hat mir bis heute eine farbliche Veränderung in den Rücken gebrannt, und sie haben dennoch damit geklebt. Tz!

UNd jetzt geht es mir seit zwei Tagen so schlecht, dass ich heute zu Haus bleiben musste.

Vielen Dank Janet, ich habe per email gerade schon mal einen Terminwunsch noch für diese Woche abgesandt. Meine KFO ist aber leider im Urlaub. Hmpf, ist ne Mehrfachpraxis. Und der eine fummel ja ungern dem anderen eine Apparatur raus, falls das Band raus müßte.

Gibt es denn hier Allergiker, die sowohl die Bögen wie die Bänder aus anderem Material haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht reagierst du / dein koerper auf bestimmte nahrungsmittel, denk da an den metallischen geschmack im mund. ich konnte bestimmte sachen nicht mehr essen, einerseits, weil sie, subjektiv gesehen, einen voellig anderen geschmack hatten und andererseits, weil ich das gefuehl hatte, dass gewisse sachen mit dem metall im mund reagieren.

kopfweh aufgrund verspannung klingt irgendwie schluessig, wenn im mund ahnmaessig nichts mehr passt, neigt man dazu sich zu verkrampfen, ging mir genauso.. hab dann versucht leichte lockerungsuebungen fuer mein kiefer zu machen und irgendwie geschaut, dass ich eine entspannte kiefersituation gefunden hab.

wenn du auf ein band beisst, dann solltest du zum kfo, damit der entweder aufbisse anfertigt oder es etwas abschleift. auch wenns nur eine vertretung macht.

zur allergie: mein bruder hat auch eine starke nickelallergie, die brackets und draehte waren nicht antiallergen, reaktion drauf war fast nicht vorhanden und er gekam ein homoeopathisches mittel zur vorbeugung, waer ev. eine loesung?

wuensch dir alles gute,

lg marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich höre das sehr gern, Marion. Denn eine Kontaktallergie würde jetzt, wo es endlich weitergeht, nur stören.

Aufbauten hatte ich das letzte Jahr, ich hoff, da komm ich drum herum.

Vielen dank erstmal, ich muss das mal mit meiner allergologin besprechen, die ich nur erst ende september treffe. Bis dahin will ich nicht überreagieren, denn es gibt halt so viele gründe.

Schönen abend euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

es gibt auch goldfarbene Bänder, die für Nickelallergiker geeingnet sind. Bei einem positivem Nickelallergietest werden diese auch von der Krankenkasse bezahlt (so war es jedenfalls bei meiner Tochter und mir).

Viele Grüße

Kirsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy!

Habe auch eine Nickelallergie und hatte die normalen Bänder drin. Die sind nämlich laut meiner Nickelfrei bzw enthalten so wenig Nickel das es nix ausmacht, außer du bist hochgradig allergisch. Ich konnte in meiner Spangenzeit Zitrusprodunke nicht essen da ich dadurch einen metallischen Geschmack hatte. Die lösen irgendwas aus dem Metall, ist aber nicht schädlich. Und das Band kann man kleiner schleifen lassen, wurde bei mir auch gemacht da ich so kleine Zähne hab:smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ja genau das wurde heute gemacht: das Band kleiner geschliffen. Die Allergie muss nochmal getestet werden. das Zahnfleisch ist auf jeden Fall entzündet. Sonst habe ich plötzlich eine hohe Allergiebereitschaft und schwitze wie verrückt, was neu aufgetreten ist. Dass muss ich testen, was dauert.

Allerdings habe ich jetzt wieder wunde Schneidezähne im UK, wo auf den Backenzähnen das problematische Band ist. Die waren verdreht, und wurden unter Schmerzen in den letzten zwei Wochen deutlich in Linie gebracht. Der Schmerz hörte auf.

Nun frage ich mich, ob durch die Manipulation am Band womöglich der Druck raus ist, und die Schneidezähne sich wieder zurückdrehen, was erneut den Schmerz provoziert. Das wäre dumm.

...ich muss sagen, Aussehen mit KLammer ist mir egal, an Schmerzen oder Unannehmlichkeiten habe ich mich gewöhnt, aber diese ewige Sorge, dass da im Mund etwas schiefläuft oder sich verlängert, geht nicht weg. Das streßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden