jana82

Kieferchirurg gesucht

43 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

bin neu hier und finde die Seite und die Foren echt super.:grin:

Bin vor nem halben Jahr zum Kieferorthopäden, weil meine Zähne irgendwie immer weiter aus der Fassung geraten. Dachte mit ner Klammer wärs getan.

Dann aber Schock: erst mal eine operative Gaumennahterweiterung, Klammer und dann noch Verlagerung eines oder beider Kiefer.

Daher meine Frage: Hat jemand für mich einen Tip in Sachen Kieferchirurg? Wohne in Eisenach (Thüringen) und war jetzt für die Gutachtenerstellung im Helios-Klinikum Erfurt.

Danke

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

geh nach bad homburg (bei ffm) zu dr. dr. k!

schau mal unter dysgnathie.de , von eisenach haste es ja nicht soweit. ich fahre extra aus dresden zu ihm!

viele grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

allein im raum frankfurt gibts mindestens 3 kieferchirurgen, die sich auf dysgnathie spezialisiert haben. (bad homburg, offenbach, frankfurt)

würzburg macht auch viele. das ist ja ungefähr genausoweit von dir.

wieso wird hier immer nur bad homburg empfohlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
allein im raum frankfurt gibts mindestens 3 kieferchirurgen, die sich auf dysgnathie spezialisiert haben. (bad homburg, offenbach, frankfurt)

würzburg macht auch viele. das ist ja ungefähr genausoweit von dir.

wieso wird hier immer nur bad homburg empfohlen?

das liegt wohl mit daran dass ein gewisser KC seine Patienten auch auf diese Seite verweist und

er tritt wohl auch sehr viel Medienwirksamer auf als die Meisten seiner Kollegen :wink:

ich selbst hab mich auch erst an die Sache ran getraut nachdem ich in der Bild am Sonntag mit einem Fallbeispiel von ihm gelesen hab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenden die anderen beiden die minimal invasive methode im uk an?, wenn nicht ist das ein grund bad homburg zu empfehlen!

aber das muss jeder für sich selbst rauskiregen ob man dem arzt vertraut oder nicht. am besten 2 meinungen einholen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenden die anderen beiden die minimal invasive methode im uk an?, wenn nicht ist das ein grund bad homburg zu empfehlen!

auf diese Methode leg ich nun gar keinen Wert da ich anderen Kliniken welche diese OP auch mehrere hundert mal im Jahr durchführen so weit vertraue dass sie darin genug Übung haben dürften:wink:

das mit der minimal invasive Methode wirkt auf mich eher wie ein Werbemittel wodurch sich ein KC versucht von anderen abzuheben

entsprechend oft präsentiert er sich ja auch in den Medien:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Tipps, aber lohnt sich der Weg wirklich?

Ich hab schon einige Threads gelesen. Da wurde immer wieder Bad Homburg erwähnt, aber auch das der oft genannte Dr. K die OP's dann nicht selbst macht.

Wie oft muss man nach der OP dann eigentlich zur Nachkontrolle wieder hinfahren?

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich wurde in Dresden (Medizinische Akademie) operiert und bin voll zufrieden!!! Der Chirurg ist nett, kompetent und hat auch schon einige Erfahrung auf diesem Gebiet. Es gab keine Komplikationen und auch die Vor- und Nachbereitung verlief angenehm.

Warum also so weit fahren (und viel zuzahlen), wo es sicher überall auch in der Nähe gute Chirurgen gibt, die nur nicht so viel Werbung für sich machen, aber dennoch eine gute Arbeit abliefern.

Viele Grüße

Kirsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und hat nur für die restlichen 1 % nen arzt angestellt? Oder wie muss ich mir das vorstellen? Und woher hast du die info?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, denke mal bei so einer OP sollte Geld wirklich nur eine Nebenrolle spielen. Vorallem wenn es sich nur um ein paar hundert Euro handelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die restlichen 1 % operieren andere, wegen dem weiterbildungsgesetzt oder so!

sonst würde er seine erlaubnis zur weiterbildung verlieren! er wird aber sicherlich bei den ops anwesend sein! und das wird in jeder andren klinik genauso sein!

ich weiß es nur aus einem anderen thread, weiß aber nicht mehr genau wo der hin ist!

ps.: mit dem 1% ist nur eine vermutung bzw. schätzung! ich kann das nicht belegen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss sagen, dass mir der Hype um Dr. K. irgendwie mittlerweile tierisch aufn Nerv geht....

Ich werde in Saarbrücken operiert und dort bestimmt nicht schlechter als sonst irgendwo (zumal der Prof. Beiratsmitglied der Bromelain Initiative ist --> Ananasenzym, schnelleres Abschwellen usw.). Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt und mein Zahnarzt und mein KFO meinten beide, dass so ein Professor für Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie enorm viel Erfahrungen haben MUSS, um überhaupt solche Operationen überhaupt durchführen zu dürfen (sonst wär er ja kein Prof. Dr. Dr. ).

Mich hat dieser Hype hier im Forum am Anfang total verunsichert, habe gedacht, dass in Deutschland sonst niemand was von diesem Thema weiß, was allerdings total lächerlich ist, da solche Kieferumstellungen heuzutage zu den Routineeingriffen zählen (wie ich nun weiß).

Ich würde an Deiner Stelle in ein Klinikum in Deiner Nähe gehen, das wär mir 1000 Mal lieber, weil ich weiß, dass meine Familie in der Nähe ist, dass ich schnell zu Hause bin usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann möchte ich meinen Senf auch mal dazugeben:

Ich wurde ja selbst bei Dr. K. operiert und bin vollkommen zufrieden, aber das nur nebenbei...

Dass Dr. K. dieses Forum als Werbung für sich nutzt, kann ich nicht bestätigen, denn mir hat er es nicht empfohlen, nichtmal erwähnt und dabei wäre ich doch gerade, weil ich vom ZDF begleitet wurde, eine gute Möglichkeit für Werbung gewesen. Ich habe von dem Forum erst am Abend vor meiner Bimax erfahren, als ich mich mit einem anderen Patienten unterhalten habe.

Dann ist natürlich auch zu sagen, dass so viel von ihm geredet wird, weil eben sehr viele Patienten sehr zufrieden mit ihm sind und vergleichsweise sehr wenige unzufrieden.

Dass Dr. K. nicht jede OP selbst macht, finde ich auch nicht weiter schlimm, denn schließlich hat er auch sehr fähige Kollegen, die mit ihm arbeiten (@relative: er hat nicht EINEN Arzt dafür angestellt, sondern arbeitet mit einem Team anderer Ärzte zusammen) und zur Sicherheit hat ja auch jeder einen Mund und kann (zumindest vor der OP noch ;) ) fragen, wer einen tatsächlich operieren wird.

Zum Thema öffentliche Auftritte: vielleicht ist nicht jeder Chirurg bereit, sich beim Operieren und allem drum und dran filmen zu lassen.. Wer weiß das schon...

Naja, trotzdem ist Dr. K. nicht der einzige sehr gute MKG-Chrirurg in Deutschland, aber das hat ja auch niemand behauptet, oder?

Ich will niemanden verteidigen, gut oder schlecht machen, aber ich finde alle sollten mal bisschen mehr auf dem Teppich bleiben, sowohl die "Dr. K.-Fans", die ihn immer anpreisen, als auch die "Dr. K.-Gegner", die ihm immer nur Abzocke und die Ausnutzung dieses Forums etc. vorwerfen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr. K macht die OP's zu 99% selbst!

?????? Woher hast du diese Zahl? Sie ist von niemandem bestaetigt!

Ich war auch in Bad Homb operiert (vom Dr.K. persoenlich). Bin mit dem optischen und funktionellen Ergebnis zufrieden.

Allerdings ist Das Persoenliche dort so ziemlich unter der letzten Sau. Fast alle Vorbesprechungen fuehren die Assistenten durch (ausser der allerersten), die Nachkontrollen ebenso (ausser im Krankenhaus, da wird er dich schon persoenlich besuchen). Die E-Mails werden VOR der OP beantwortet, NACH der OP nicht mehr (so war es bei mir), egal, auch wenn du was Wichtiges fragst, z.B. bezueglich Plattenentfernung oder so.

Also, alles ist sehr anonym (es sei denn du bist privat versichert, dann ist alles gaaaanz anders). Aber wenn dich das nicht weiter stoert, kannst du dich in Bad Homb operieren lassen. Weil wie gesagt das Optische und das Funktionelle stimmt.

LG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass K ater nicht jede OP selbst macht, finde ich auch nicht weiter schlimm, denn schließlich hat er auch sehr fähige Kollegen, die mit ihm arbeiten (@relative: er hat nicht EINEN Arzt dafür angestellt, sondern arbeitet mit einem Team anderer Ärzte zusammen) und zur Sicherheit hat ja auch jeder einen Mund und kann (zumindest vor der OP noch ;) ) fragen, wer einen tatsächlich operieren wird.

find ich auch nicht schlimm, meine nachfrage sollte nur illustrieren, dass 99% selbst operiert etwas unrealistisch ist, weil man für 4 operationen im jahr keinen arzt angestellt hat. hoffentlich auch keinen in ausbildung.

(einen arzt in ausbildung der das 4 mal im jahr macht...das fänd ich schon schlimm ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine Erafhrung war genau das Gegenteil von bin-ganz-neu-hier. Ich habe mich dort vor und nach der OP sehr gut aufgehoben gefühlt.

Dass Dr. K. nicht bei jeder Besprechung und Kontrolle zugegen sein kann ist doch verständlich, wenn man betrachtet, wieviel Patienten erwarten von ihm persönlich operiert zu werden, wie ja hier auch schon erwähnt wurde. Mir wäre es dann auch wichtiger - wenn schon - Dr. K. im OP für mich zu haben und die Nachsorge dann bei anderen Ärzten, die ja meistens dann bei der OP dabei waren.

Jeder empfindet das natürlich anders, aber ich war damals begeistert von dem zwischenmenschlichen Klima, das in der Praxis und von den Ärzten vermittelt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
auf diese Methode leg ich nun gar keinen Wert da ich anderen Kliniken welche diese OP auch mehrere hundert mal im Jahr durchführen so weit vertraue dass sie darin genug Übung haben dürften:wink:

dem kann ich mich auch nur anschließen...ist doch vollkommen egal ob minimal invasiv oder nicht, vorallem im Mundraum. Ich wurde nicht mit der Methode operiert und bin trotzdem hoch zufrieden. Und dafür hunderte km zu fahren, naja muss jeder für sich wissen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm,

also nach dem was ich gelesen/gehört hatte, ist in Bad homburg nicht immer der Chef selbst am operieren

(->Konrad, kannst Du deine Aussage belegen? oder vielleicht schreibt der genannte ja selbst mal was dazu?)

Warum wird der KFC-Name jetzt so mit Leerstellen geschrieben, das er doch erscheint? Die Forumsregel hinsichtlich Namensausblendung hat ihren Grund, sind wohl alle Mods in Urlaub.... oder ich bin zuviel offline im Forum....

Ich bin mehrere 100km zu meinem KFC nach Nürnberg gefahren, weil

ich zu jemanden wollte, der diese OP öfters macht und weis was er tut (da operiert wirklich immer der Chef selbst, und der macht auch Aus-und Weiterbildungen; das kann nicht das argument sein)

Meine Alternative war Bad H. : aber ich war zu erst in Nürnberg und dort zufrieden. Als es bei mir anstand, waren das die beiden KFC, welche diese OP wohl mit am häufigsten in Deutschland jährlich durchführen...

Von den Kliniken bei mir in der näheren Umgebung (darunter auch SB und Homburg; ->sorry MisKA, viel Erfolg in SB) hatte ich gar nix gutes gehört.

Die meisten KFC geben sich wohl nicht viel (und dieses Forum hilft nunmal, sich eine Meinung zu bilden). Es ist auch eine Vertrauenssache, ob man mit dem Arzt klar kommt. Und das sollte letztlich den Ausschlag geben.

Ich weis von Patienten, die letztlich weder Bad Homburg noch Nürnberg gewählt haben und zufrieden sind...

Und soviele vers. Methoden gibt es ja nicht, nach denen die KFC operieren können. Letztlich reicht es, wenn Sie die eine Methode, die Sie anwenden sehr gut beherrschen!

Und das kann ich jedem nur raten: Zeit lassen bei der Suche, sich persönlich informieren und dahin gehen wo man sich gut betreut fühlt. Das Forum kann nur helfen...

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[Also, alles ist sehr anonym (es sei denn du bist privat versichert, dann ist alles gaaaanz anders).

Mal ganz abgesehen, dass ich funktionell wie auch ästhetisch nicht zufrieden in Bad Homburg war, wurde ich auch als Privatpatient wie eine "Nummer" behandelt.

Ich bin ja erstaunt, dass er anscheind bei einigen Patienten überhaupt nach der OP vorbeigeschaut hat.. Ich habe ihn nach der OP im Krankenhaus nicht mehr gesehen.

Zur Op Methode kann ich nur sagen, dass ich bereits beide Methoden am eigenen Leib erleben durfte und ich (um es milde auszudrücken) von der Kurzspalttechnik nicht gerade begeistert war.

Prof. S. aus Zürich hat auch Assistenzärzte (allerdings sind dies alle MKG) und bildet auch aus, allerdings operiert hier in 100% der Fälle immer der "Chef" persönlich. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man nur ausbilden darf, wenn die Assistenzärzte auch operieren dürfen..

Aber, wie immer, muss letzendlich jeder Patient selbst wissen, wo er sich operieren lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Op Methode kann ich nur sagen, dass ich bereits beide Methoden am eigenen Leib erleben durfte und ich (um es milde auszudrücken) von der Kurzspalttechnik nicht gerade begeistert war.

wieso genau? hatte dein wirklich indiskutables ergebnis nach der OP in bad homburg(wenn ich das so sagen darf, sieht ja jetzt viel besser aus) irgendwas mit der OP-methode zu tun?

Aber, wie immer, muss letzendlich jeder Patient selbst wissen, wo er sich operieren lässt.

im fall von dr. s. kommts dabei nicht nur auf den patient sondern auch noch auf eine mittlere 5-stellige summe an ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich hab mal auf der seite von prof s. geschaut.... da gibt es 4 ärzte, und nur 2 davon sind mkg-chirurgen, einmal der chef selbst und dr. dr. l., der auch aus dresden kommt und den ich auch kenne.

dann gibts noch nen zahnarzt und nen narkosearzt.

soviel dazu!

ich wüsste nicht wer jetzt im bad homburger team mkg ist außer der chef selbst. deshalb kann ich mir nicht vorstellen dass einer von den assistenten mal drauf los operieren darf. das werden dann wohl eher andere ärtze von außerhalb sein die in der technik geschult werden. aber ich weiß es nicht so genau. dazu gabs doch schon einmal einen thread, wo ist der nur hin:?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also ich hab mal auf der seite von prof s ailer geschaut.... da gibt es 4 ärzte, und nur 2 davon sind mkg-chirurgen, einmal der chef selbst und dr. dr. leupold, der auch aus dresden kommt und den ich auch kenne.

dann gibts noch nen zahnarzt und nen narkosearzt.

soviel dazu!

ich wüsste nicht wer jetzt im bad homburger team mkg ist außer der chef selbst. deshalb kann ich mir nicht vorstellen dass einer von den assistenten mal drauf los operieren darf. das werden dann wohl eher andere ärtze von außerhalb sein die in der technik geschult werden. aber ich weiß es nicht so genau. dazu gabs doch schon einmal einen thread, wo ist der nur hin:?:

Meinst du vlt den hier:

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=3890

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hast Du denn Schlechtes gehört? :)

Ist ja immer einfach sowas zu sagen, aber Beispiele wären dann ganz nett!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden