Konrad

verschieden große brackets im oberkiefer

hallo!

ich habe meine behandlung in dresden begonnen und in vechta (niedersachsen) fortgesetzt und kurz vor der op (5.9) wieder zurück zu meiner kfo nach dresden.

in dresden wurden mir im oberkiefer normale brackets rein gemacht. in vechta mussten 3 brackets ersetzt werden (die zähne links und rechts neben den schneidezähnen und der rechte eckzahn), das band am 6. zahn wurde durch ein bracket ersetzt.

"problem" an der sache ist dass die brackets zwar alle der gleiche hersteller sind, aber die "dresdner" brackets etwas kleiner als die "vechteraner" brackets sind. außerdem habe ich jetzt links auf dem 6. zahn ein band und rechts eben dieses bracket.

meine frage ist ob das jetzt im hinblick auf die kfo behandlung und vor allem auf das op-ergebnis ein nachteil ist oder nicht?

ps.: im unterkiefer ist alles speed, ich hätte es damals gleich machen sollen aber nu ist es zu spät:rolleyes: :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Konrad,

ich habe auch im OK auf den 6 ern jeweils ein Band und noch zusätzlich im OK auf einem 7er ein Band da das Bracket dort 2mal hintereinander abgegangen ist. Soweit ich wies tut das alles der OP keinen Abbruch soweit die Brackets alle in reih und Glied eingeordnet wurden.

Mach Dir also keine sorgen, oder frag deinen KFO, der kann Dir das am besten Beantworten.

Gruß Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
soweit die Brackets alle in reih und Glied eingeordnet wurden.

hi killer!

wie meinste denn das?

viele grüße!

konrad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich meine das die Brackets ja auf einer Linie stehen müssen. Dise ist dann der Ausgangspunkt für die Zähne. Am Ender der Behandlung sollen die Zähne ja gerade und nicht schief stehen.

Gruß Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jo danke killer für deine antwort!

nochmal ne frage:

wenn nach der op die titanplatten und schrauben drinn sind, kann da kieferothopädisch noch einiges gemacht werden, oder ist dies nur eingeschränkt möglich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo danke killer für deine antwort!

nochmal ne frage:

wenn nach der op die titanplatten und schrauben drinn sind, kann da kieferothopädisch noch einiges gemacht werden, oder ist dies nur eingeschränkt möglich?

ist normal hoff ich doch denn bei mir wird nach der OP noch einiges bewegt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Titanplatten halten ja nur den Kiefer in der richtigen Position. Und der KFO verschiebt die Zähne und nicht den Kiefer. Also ist das mit den Titanplatten und dem Zähneschubsen kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden