Julia

Morgen geht es los!

Hallo,

morgen um 8Uhr ist es so weit für mich- meine Bimax!

Drückt mir alle die Daumen, daß es gut läuft!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Danke! Es hat geholfen- die OP sehr gut verlaufen, jetzt muß ich nur noch abschwellen und mehr essen. Ich sterbe vor Hunger!!!

Liebe Grüsse an alle, die mir die Daumen gedrückt haben!

OP-Bericht schon geschrieben, sehe ihn aber noch nicht im Forum- kommt wahrscheinlich noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi julia,

gratuliere zur überstandenen op - wünsch' dir, dass es gut klappt mit der nahrungsaufnahme, so dass der hunger vergeht.

frohes abschwellen und lg

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Julia,

man ich beneide jeden, der die OP schon hinter sich hat! Ich hoffe, alles ist gut verlaufen und dass die Schwellung nicht zu doll ist. Das ist so etwas, dass mir wirklich Sorgen macht. Ich weiß nur, wie übel mein Gesicht angeschwollen war, als mir ein (!) Weißheitszahn rausgeschnitten worden ist. Meine eigene Mutter hätte mich nicht erkannt...

Dir also alles Gute!

Grüße,

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für Deine guten Wünsche. Die Hauptschwellung ist weg, dafür geht die Restschwellung sehr, sehr langsam zurück. Ich sehe zwar dadurch nicht irgendwie entstellt aus, aber dick. Klar, es gibt Schlimmeres! Wenn Dich mehr interessiert, kannst Du meinen OP-Bericht lesen.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich habe lange nichts mehr berichtet- und jetzt ist es wieder so weit: die Metallentfernung steht am Dienstag an! Auch wenn ich weiß, daß es "halb so schlimm" ist, habe ich doch ziemliche Angst. Bis jetzt ist alles prima gelaufen, habe keinerlei Probleme nach der Bimax, sogar die Zahnklammer ist schon seit 3 Monaten weg. Und gerade deswegen habe ich überhaupt keine Lust, mich am Dienstag auf den OP-Tisch zu legen. :-?

Ich hoffe, ihr drückt wieder die Daumen- beim ersten Mal hat es sehr geholfen!

Viele Grüße

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh das kann ich gut verstehen, dazu hätte ich auch keine Lust und deine Spange ist ja auch schon draußen, na gut aber danach ist ja wirklich Schluss und du hast alles alles geschafft sei Stolz auf dich,

noch den letzten Schritt und dann liegt alles hinter dir und du kannst lachend zurück blicken. :mrgreen:

lg Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Diana!

Ich war gerade im KH ("einchecken") und war schon mal sehr beruhigt, daß ich mir wieder ein Einzelzimmer sichern konnte (Privatpatienten haben immer Vorrang, aber auch dieses Mal gibt es glücklicherweise keine).

Morgen Vormittag wird operiert- entweder bin ich als Erste oder als Zweite dran- sollte ca. 1.5 Stunden dauern. Wenn man sich wieder die ganzen Risiken anhört, wird es einem mulmig, aber ich bin ganz optimistisch- schließlich ist die erste OP auch sehr gut verlaufen.

Also Daumen drücken morgen Vormittag! Danke!

Viele Grüße

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey julia,

wünsch dir viel glück!

das wird schon mach dir keine sorgen ; )

muss mir mal sagen wie man das am besten hinkriegt mit dem einzelzimmer. aja und gibs da internet?

bin ja eine woche nach dir dran, bist bis dahin bestimmt wieder raus.

besten gruß

raf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Raf,

das Einzelzimmer muß man natürlich extra zahlen (80€)- mir war es aber beim letzten Mal jeden Cent wert. Du mußt Dir überlegen, daß auf der gleichen Abteilung Patienten mit schwersten Verletzungen/Krebsleiden auch liegen- ich hätte weder andere (wahrscheinlich wesentlich mehr) leidende Personen sehen können noch den Lärm, der durch Besuche der Bettnachbarn entsteht, ertragen können. Mit hat die Ruhe unglaublich geholfen, mich schnell zu regenerieren. Außerdem hat man dann automatisch Anspruch auf Chefarztbehandlung. Schließlich geht es auch nur um ein paar Tage, so daß für mich die Kosten vollkommen in Ordnung waren. Solange keine Privatpatienten da sind, die automatisch Anspruch auf ein Einzel/Doppelzimmer haben, kann man diese extra buchen.

Internet gibt es nicht- ich glaube nur Fernsehen (muß man auch extra zahlen). Da ich mit meiner Vermutung richtig lag, daß ich nach der Bimax nicht einmal dazu in der Lage sein würde, fernzusehen , habe ich es weder beim ersten Mal noch heute dazugebucht. Bei mir gingen noch am ehesten Hörbücher. Für alles andere war ich nicht wirklich aufnahmefähig.

Mein Tipp ist allgemein, möglichst viel zu laufen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen: mir haben sie am Tag der OP schon gesagt, daß ich auf die Toilette GEHEN muß (ca. 4-5Stunden nach der OP), am nächsten Tag sollte ich den Gang der Station mehrmals ablaufen, am dritten Tag durfte ich schon draußen spazierengehen. Ich war immer in Begleitung, falls doch etwas passieren sollte. Mir hat das sehr geholfen- am 4. Tag war ich schon 4 Stunden spazieren! Das Personal ist super nett, rennen die ganze Zeit, sobald man sie ruft.

Ich sollte, wenn alles gut geht, vor dem Wochenende entlassen werden- also sollten wir uns eigentlich nicht sehen;-) Vielleicht in der Ambulanz- zur Nachkontrolle.

Falls ich es nicht mehr ins Internet schaffe, wünsche ich Dir jetzt schon mal viel Glück!!!

Viele Grüße

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich wollte mich zurückmelden- bin seit gestern Mittag wieder zu Hause. Vielen Dank für das Daumendrücken- hat geholfen!!! Ich fühle mich sehr fit, sehe natürlich wieder wie ein Kugelfisch aus, bin aber guter Hoffnung, daß ich übers Wochenende wenigstens so weit abschwelle, daß ich normal spazieren gehen kann, ohne daß alle Leute so irritiert gucken;-)

Ich berichte noch in einem eigenständigen Bericht von der OP, aber ich kann schon mal ganz grob sagen: im Vergleich zur Bimax ist es wirklich ein Spaziergang.

Viele Grüße und -an Raf: viel Glück für die OP: du bist dort in den allerbesten chirurgischen Händen:-D !-

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nett von euch, daß ihr euch nach mir erkundigt! Mir geht es sehr gut- ich muß mich mal aufraffen, einen Bericht zu schreiben, weil ich weiß, daß es nicht sehr viele ME-Berichte gibt- kommt noch:-)

Ich fand das Ganze vergleichbar mit dem Zähne ziehen (bis auf den OP-Tag).

Das Einzige, was noch nicht 100%ig da ist, ist das Gefühl im Kinn. Eigentlich ist es eine winzige Fläche (Kinnspitze), aber ich werde mich schon freuen, wenn das Gefühl wieder da ist. Ich weiß, daß es zurückkommen muß, da die KC fast 1 cm entfernt von dem Nervende gearbeitet haben, aber sie haben mich schon vorgewarnt, daß der Nerv etwas "beleidigt" sein könnte.

Ansonsten ist alles andere perfekt. Ich bin ganz froh, daß ich die Platten/Schrauben losgeworden bin, da ich sie im Oberkiefer ertasten konnte und dieses Gefühl nicht besonders schön war. Außerdem hatte ich v.a. im UK an den Stellen, wo die Platten waren, die ganze Zeit Pickel bekommen, die jetzt auch weg sind. Aber für mich war der ausschlaggebende Grund die Tatsache, daß es keine Langzeitstudien gibt, wie der Körper auf die Titanplatten in 20 oder 30 Jahren reagiert. Zudem habe ich mir erklären lassen, daß die Stellen, wo die Schrauben sind, bruchgefährdet sind.

Es ist insgesamt sehr schön, "metallfrei" zu sein (bis auf den Retainer im UK):-D Aber den merke ich eh nicht.

Ich schreibe mal in den nächsten Tagen einen Kurzbericht über die OP.

Viele Grüße

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HalloJulia,

schoen dass es dir so gut geht!

Du schreibst du hattest pickel am Unterkiefer...

meine op ist 13 tage her und ich habe sowohl am Kinn (taub) als auch links vom linken nasenflügel (taub) ekelige Pickel!

Ich hatte niemals, noch nicht einmal in der Pubertät Pickel,

und jetzt sehe ich aus, wie ein Streuselkuchen,wohl mehr ein Schoko-Streusel Kuchen ;-)

Freue mich auf deinen Bericht, Julia...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sissi,

ich hatte überall dort Pickel im Gesicht, wo die Platten/Schrauben darunter waren- und jetzt sind sie weg- also muß es eine Art allergische Reaktion auf das Material gewesen sein. So sah ich zu meinen besten Teenager-Zeiten nicht aus:-D

Aber ich habe auch gehört, daß es bei manchen auch von der Narkose kommen kann- dann geht es natürlich schneller weg. Vielleicht hast du ja Glück...

Viele Grüße

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden