Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
hasizandi

kieferop nicht notwendig?

26 Beiträge in diesem Thema

hallo leute!

war letzte woche (wieder mal) bei einem kfo zu beratung.

auf meine frage hin - op oder nicht? - (weil von den anderen kfos bis jetzt immer auf jeden fall für notwendig empfunden bei mir) - meinte er, er wolle das lieber abwarten.

denn wenn sich meine oberen schneidezähne (die nach innen kippen) durch die brackets aufrichten, könnte es sein, dass der uk von selbst wieder nach vorne kommt...

1. frage:

kann das denn wirklich sein? dass mit 32 jahren das kiefer wieder von selber nach vorne kommt?

"und wenn nicht könnt man nach einem jahr ja noch mal drüber reden, ob op oder doch lieber herbstschanier (was er bevorzugen würde...)" - zitat kfo ende.

2. frage:

muss man die op nicht von anfang an in der behandlungsplanung berücksichtigen und darauf "hinarbeiten", dass nach der op der biss stimmt?

oder kann man vorher mal in ruhe den zahnbogen ausformen und dann weitersehen?

wer kann mir hier mit "profirat" (oder auch nicht profi, sondern mit erfahrung) zur seite stehen?

@rainer oder @marco+ wisst ihr da ein bisserl was drüber?

lg hasizandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallöchen,

zu 2. mein also bei mir war folgendes. In meinem Behandlungsplan stand noch nichts von einer OP. Das hat

jetzt die Auswirkung, das zwar meine OP bezahlt wird, aber die KFO-Behandlung mußte ich selbst zahlen. Hätte von Anfang an fest gestanden, dass es eine kombinierte Behandlung wird, wäre auch die KFO-Behandlung übernommen worden.

Zu der Kiefergeschichte kann ich nicht viel sagen, bin kein Profi. Könnte mir vorstellen, dass der Kiefer sich nicht bewegt, sondern nur die Veränderung durch die Zahnstellung kommt. Bei mir z.B. wurde eine Zahnlücke ganz geschlossen, Zahn für Zahn wurde verschoben. Bin schon 45.

Wackelzahn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi hasizandi,

ganz ehrlich? ich weiss es nicht - dafür fehlt mir jegliche erfahrung, die sowieso gegen null tendiert.

die beste lösung wird sein, eine zweite meinung bei einem weiteren kieferorthopäden einzuholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich bekam zu Beginn meiner Behandlung auch diese Info, dass sich der UK nach vorne bewegen koennte, wenn sich die Frontzaehne ausgerichtet haben...war fuer mich irgendwie logisch, da ich beim Schliessen des Mundes mit dem UK eine Art Rueckzugsbewegung machen musste, damit die unteren Frontzaehne hinter die oberen kamen. Im Lauf der Behandlung (als die Zaehne immer weiter nach vorne und auch hoeher kamen - die Frontzaehne waren um einiges laenger als die seitlichen) bemerkte ich, dass mein UK sich entspannter schliessen liess.

Ich hoff, ich konnte dir ein bisschen helfen :)

LG Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die info. hm ist glaub ich bei mir auch so ähnlich.

wann war der beginn deiner behandlung?

und hat er sich auch vorgeschoben oder lässt sich einfach nur der mund leichter schließen?

wie ist der stand jetzt? wirst eine op kriegen oder nicht?

lg hasizandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen!

meine Behandlung begann vor einem Jahr - zu Beginn passierte total viel, dann stagnierte es ein bisschen...nun gehts wieder weiter!

Soweit ichs/ und auch mein Freund bemerkt hab, ist der UK tatsaechlich ein bisschen nach vor gekommen (bei mir war die Ruecklage minimal, ich glaub 2-3mm), das Knacken der Kiefer hoerte ziemlich auf, ich hab auch keine Schmerzen mehr! - so wies nun aussieht, muss ich nicht operiert werden *freu* - mein KFO versucht es ohne :), das heisst halt jetzt Gummis einhaengen, und irgendwann bekomm ich dann noch eine SUS (Variante vom Herbtscharnier) oder was aehnliches. Bin schon neugierig.

Wie lang bist du jetzt in Behandlung?

LG Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin noch gar nicht in behandlung.

muss mir erst die weisheitszähne rausnehmen lassen, bevor der kfo beginnen will.

und das muss jetzt mal als erstes passieren.

bei mir ist die uk rücklage auch net so arg, ca 5mm oder ein bisserl mehr vielleicht.

das mit dem knacken hab ich auch, beim kauen und gähnen.

früher dachte ich immer das hör nur ich, aber jetzt is es schon so laut, dass mein freund mich darauf anspricht.

von wo bist du eigentlich?Ö oder D?

was ist dieses sus? hast da schon was im internet drüber gefunden?

zum thema gummis: hast da die gummis die alle 3 std gewechselt werden müssen?

die hat mir auch schon ein kfo vorgeschlagen.

aber ist das nicht endlos mühsam?

mein jetziger kfo schwört total auf dieses herbstschanier.

klingt aber für mich nicht so toll (auch die fotos im internet sind eher abschreckend).

das sollte ich dann ca ein halbes oder dreiviertel jahr tragen müssen.

hab aber eben gehört/gelesen, dass diese alternativen geschichten bei erwachsenen nicht bleibende verbesserungen bewirken, weil es sich halt ohne op wieder zurück entwickelt....

wie alt bist du eigentlich?

lg hasizandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ich bin aus ö und sehr froh, dass ich auf dieses forum gestossen bin :D - altersmaessig gehoer ich eher zu den enddreissigern ;)

ich bin noch gar nicht in behandlung.

muss mir erst die weisheitszähne rausnehmen lassen, bevor der kfo beginnen will.

und das muss jetzt mal als erstes passieren.

eh gut - ich hab mich im vorfeld zu wenig informiert :(

haben die weisheitszaehne keinen platz?

zum sus: http://www.sabbagh-universal.com/home.htm - sieht zwar auch nicht sehr bequem aus, aber fuer eine gewisse zeit wirds schon gehn. ich denk mir, nachdem ich mich an die spange gewoehnt habe, wird es bei dem auch nicht anders sein :roll: . die gummis wechsel ich beim zaehneputzen/ also so ca. dreimal am tag. das tut ziemlich weh, muehsam ists eigentlich nicht (obwohl ich eine ganze menge drin hab).

es ist schwierig, manchmal denk ich mir, jeder kfo hat so seine methoden, die er gerne anwendet - es hat beides vor- und nachteile. es besteht auch nach einer op die gefahr, dass sich das kiefer wieder in seine alte position zurueckbewegt (muskelkraft und zahnverschiebungen). ein chirurg hat zu mir gesagt, dass die gefahr, dass ein rezidiv eintritt, ab einer stufe von mehr als 5mm hoch sei. aber ich glaub nicht, dass man das pauschal sagen kann, ist sicher von fall zu fall unterschiedlich.

was ich so weiss, bitte mich korrigieren, wenn ich falsch liege - gibt es schon einen unterschied in einer behandlung, die von beginn auf eine op ausgerichtet ist und einer behandlung, in welcher mit alternativen gearbeitet wird. was ist eigentlich, wenn du einen kfo, der die op fuer noetig empfunden hast, mit dieser alternative konfrontierst?? wichtig ist es, dass man dem behandler vertraut.

lg marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe mir mehrere meinungen von verschiedenen kfo eingeholt.

einer meinte auch man könnte es nur mit lingualspange probieren, trotz progenie. und wenn das nicht ausreicht könnte man immer noch operieren.

das klingt schon gut finde ich. eine op ist ja doch nicht so einfach. ich habe nur angst das ich sie selbst zahlen müsste wenn sie dann doch sein muss. kennt sich da jemand aus?

@ wackelzahn

wie kommt es das du die op bezahlt kriegst? hast du mit der krankenkasse geredet?

bitte helft mir. ich weiß nicht für welchen behandlungsansatz ich mich entscheiden soll.

vlg christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich war in der vorwoche im kh zum begutachten wegen der weisheitszahnop.

der arzt dort meinte, er würde mir ne vollnarkose empfehlen, weil gefahr auf kieferbruch und öffnung der kieferhöhle besteht (sind noch so tief drin die dinger und auch noch verdreht). :shock:

klingt nicht gut.

weil ich schon dort war, fragte ich wegen der uk - vorverlagerung.

und er riet mir voll vom plan meines kfos ab,es mal ohne op zu versuchen.

weil er meint das muss schon alles vorher geplant sein , sonst dauert es doppelt so lange und man muss die zähne vorher vor und dann, wenn man doch operiert, wieder den selben weg zurück regulieren.so hab ichs zumindest verstanden.

dann hat er mir ne liste mit ärzten gegeben die er mir empfehlen kann und noch mal den rat, es nicht auf diesem, vom kfo empfohlenen weg, zu versuchen....

toll - wieder ratlosigkeit.... :?:

lg hasizandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Klingt ja blöd, der eine sagt so under andere wieder anders. Würde mich auch nicht auskennen. Wer ist den dien Kfo und wer ist den dein Chirurg :?: Arbeiten die zusammen oder hast du den Chirurgen einfach so wegen deiner Weißheitszähne Konsultiert? Würd mir lieber noch eine 2 Meinung einhohlen und meinen Kfo it dieser Aussage Konfrontieren :!: Mal schaun was der dazu sagt. Der müsste es dir ja auch verständlich erklähren können.

l.g. sabine :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist echt bloed...hatte der Chirurg von Dir schon Unterlagen gesehen (Fernroentgen, Modelle, usw.), wenn nicht, klingt es fuer mich schon etwas verwegen, solche kategorischen aussagen zu machen...ich stimme Sabine zu, es ist sicher gut, Deinen KFO mit dieser Aussage zu konfrontieren. Ich kann mir gut vorstellen, dass Du jetzt ratlos bist, versuch mal mit Deinem KFO zu sprechen, der muesste Dir alles erklaeren koennen - Kopf hoch, es wird sich sicherlich eine Loesung finden lassen!

Zu den Weissheitszaehnen: Laesst Du Dir alle 4 auf einmal entfernen? Ich wuerde sonst vorschlagen, das auf zwei Sitzungen zu verteilen, ist wahrscheinlich weniger belastend! (und wenn Dus seitenweise trennst, kannst Du auch ohne Probleme essen :) )

LG Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo sabine und marion!

lieb, eure anteilnahme! danke! ein hoch diesem forum.

mein freund kann nämlich das ganze zahnarztgequatsche nicht mehr hören.

bei mir is es echt wie verhext.

immer, wenn ich mich für einen kfo, zumindest mental, entscheide, passiert irgendwas.

aber wahrscheinlich spiegelt das nur meine unsicherheit wieder.....

den chirurg hab ich nur mal so gefragt, weil ich grad dort war (wegen der weisheitszähne) und ich eh schon 2,5 std warten musste bis ich dran kam (KH).

weiß gar nicht auswendig wie der heißt - der hatte halt nur grad dienst.

weisheitszähne:

das mit den seitenweise trennen geht leider nicht, weil ich sonst die op selber zahlen muss..

die bva zahlt (laut chirurg) nur, wenn man sich alle 4 auf einmal nehmen lässt - zumindest die vollnarkose.

und ich glaub das ist mir schon so lieber, weil er nicht der erste ist, der mir das bei meinen zähnen empfiehlt.

aber gut da krieg ich zumindest von der op nix mit - aber halt danch...

na ja werde mir noch mal eine andere meinung einholen, hab am montag schon einen termin....*seufz*

hätte gern mal ein ende gesehen und endlich mal angefangen....

aber danke nochmal fürs "zuhören"

lg hasizandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ich drueck dir fest die daumen fuer montag - ich hoff, du bekommst nicht noch eine total kontraere auskunft!

glg marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

wünsch dir natürlich auch alles gute für deinen Termin. Bin schon auf die Antwort gespannt. War heute auch beim Kfo zur Kontrolle und zur Besprechung der Zwischenanalyse, noch 1,5 Jahr Behandlung mit schrauben in den Kieferknochen bohren und weißheitszähne einreihen. Na ja einwenig frustriert bin ich schon da ich dachte die Behandlung sei bald abgeschlossen. Aber das tolle ist ich brauche keine OP zu machen da eine Optimale Verzahnung so hin zu kriegen ist.

Alles gute

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also, will mal nicht zu früh in euphorie ausbrechen....

aber sieht ganz gut aus mit der kfo bei der ich heute war.

ist nett, nicht teurer als die anderen und noch dazu in meinem heimatort. :D

und was mir am meisten an ihr gefällt:

sie sagt, ich soll mir die weisheitszähne nicht rausoperieren lassen, sondern wir könnten es ruhig mal so probieren. sie glaubt, man braucht den platz nicht unbedingt und so radikale methoden will sie nur im äußersten notfall anwenden...

klingt echt fein, oder?

auch bei meinen zahlreichen fragen (mit denen ich ja durch zuviel "internetwissen" schon zahlreiche ärzte genervt habe :oops: ) blieb sie freundlich und informierte mich geduldig.

ob uk - op oder nicht muss dann der chirurg entscheiden (da soll ich zur fr. watzke ins smz ost), wahrscheinlich schon - aber ist ein grenzfall.

brackets hat sie alle die man will, sie bestellt alles und hat kein problem damit.

gezeigt hat sie mir mal die inspire - ice brackets.

mal sehen. nächsten montag hab ich jedenfalls schon termin für fernröntgen und modelle...

sieht aus als wirds jetzt ernst bei mir :shock:

freu ich mich oder fürcht ich mich.... :roll: keine ahnung...

lg hasizandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sorry - hab deinen schreiben erst jetzt gesehen.

schön für dich dass es auch ohne op gehen wird.

aber schrauben ins kiefer klingt schon ziemlich heavy oder? wozu ist das gut?

also 1,5 jahre noch noch bei dir - und wie lange hast schon hinter dir?

was für art von brackets hast du eigentlich?

lg hasizandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

die Weißheitszähne werden nach vor gezogen um 2Lücken zu schließen, habe mir vor der Kfo Behandlung 2 Molaren zusätzlich extrahieren lassen wegen rezidivierender Enzündungen und Abszessbildungen. Jetz sind die Weißheitszähne durchgebrochen und es wird versucht diese nach vor zu hohlen. damit die anderen nicht in die Lücken kippen werdendie Weißheitszähne gegen die Schrauben gezogen.Ob dies bei der GroßenLücke von 12 mm Funktioniert ist Fraglich.Die anderehat nur 7 mm und da ist es kein problem. Hab mich selbst dazu entschieden. Hätte es anders auch machen können mir die Weißheitszähne ziehen lassen und 2 Implantate machen. Aber mir sind die eigenen Zähne vie Lieber.Prbieren kann man es ja oder? Implantate setzen kann man später auch noch wenn es nicht funktioniert ist meine Meinung.

Habe schon 1,5 Jahr hinter mir und diese wahren nicht so schlimm! Habe selbstlegierende Minibrackets sog. In-Ovation-R Brackets. Kennst die? Wasfür Brackets hast du? Bist auch aus Wien?

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

muss zuerst mal was fragen:

"2 Molaren zusätzlich extrahieren lassen wegen rezidivierender Enzündungen und Abszessbildungen." -------was heißt denn das :oops:

mit so fachausdrücken bin ich nicht recht bewandert....

also waren bei dir die weisheitszähne zuerst auch im kiefer und sind jetzt erst durchgebrochen, weil du danben einen stockzahn hast ziehen lassen, damit die wz platz haben----versteh ich das so richtig?

ich bin nicht direkt aus wien, schon einige km entfernt.

drum war ich vorher immer bei kfos in wien, weil ich dachte so weit is eh net.

aber wenn man jedes monat fährt summiert sich das.

also hab ich mich dann etwas außerhalb umgeschaut. und siehe da: auch bei uns gibt es ganz kompetente kfos :)

brackets hab ich ja noch keine.

ich soll mir das bis montag überlegen(termin für modell und röntgen), da werden sie dann bestellt.

sie hat wie gesagt alles im sortiment: die assistentin schlug mir zuerst mal die inspire ice (durchsichtige Keramikbrackets bzw saphierglasbrackis) oder damon 3 (die so halb durchsichtig und halb metell sind)

mit den implantaten bin ich deiner meinung. sicher ist es besser es zuerst mal mit den eigen zu versuchen, das andere geht später immer noch.

aber geduld braucht man halt gell....

lg hasizandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

servus,

die wurden auch wegen starken engstand gezogen und da die schon angegriffen waren wegen der immer wieder kehrenden Enzündungen ist es besser 2 schlechte Zähne zu entfernen als 2 gesunde. ist auch schwer alles so zu erklären es hat alles eine sehr lange Vorgeschichte. Sag nur eines von Kindheit an beim selben Zahnarzt welcher sogar Kfo machte. Zahnarzt wechsel vor ca. 1,5 Jahren und der schlägt die Hände zusammen und sagt das kann ncht sein!!3 Monate später beginn der Kfo und die 2 großen Molaren zusätzlich raus!!

Die Lücken sind halt ziehmlich groß 1x 12,5mm und die 2 ist 7,5mm. Was für Brackets wirst denn nehmen? Ich rate dir zu selbstlegierende Brackets schloss auf schloss zu und fertig!!

Bist in NÖ oder Burgenland?

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also meine kfo hat mich eher von den inspires überzeugt.

sie meinte, sie macht die selbstlegierenden zwar auch, aber die anderen sind ihre favorites und die hatte sie bis vor kurzem auch selber drin, sie hat gute erfahrungen damit und es geht gar nicht wirklich schneller mit den anderen .....

na ja und sie sind angeblich auch unauffälliger...jetzt krieg ich die also mal ins ok im jänner (wenn der antrag bei der bva bis dahin wieder zurück ist).

molaren sind backenzähne oder?

sicher wenn sie schon was hatten ist es allemal besser die rauszunehmen, bevor man zwei gesunde entfernt.

ich bin jetzt mal so froh bei dieser kfo gelandet zu sein, die nicht so erpicht auf zähne ziehen ist(weil ja bei mir echt alle gesund sind - 0 füllungen).

die auch meint mit weisheitszähnen im kiefer kann man eine zahnspange kriegen und schöne zähne haben...sie glaubt sie kriegt das mit strippen hin...

bin voll erleichtert, weil ich ja eigentlich schon den termin für die wz op ausmachen wollte.... :shock:

ich bin übrigens aus nö.

lg hasizandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

inspires brackets haben den Vorteil das sie schön durchsichtig sind. Bin auch froh einmal den Zahnarzt gewechselt zu haben. Leider zu spät! Aber die die ich jetz habe ist echt super und mein Kfo hier in Wien ist auch ein sehr Kompetentes und professionelles Institut. Die gehen wirklich auf deine Wünsche ein und das ist wichtig sowohl zahnarzt als auch Kfo. Mein erster Zahnarzt bei dem ich war von Kindheit an hat nicht viel gesprochen und gesagt. Einfach Mund auf und in 5 Muniten war ich wieder weg. Deswegen war ich in lezter Zeit umso länger dort :?

Wann bekommst den die Brackets rauf? Hast ja glück gehabt bei deiner jetzigen Kfo gelandet zu sein und das das alles ohne Zähne zu ziehen geht, sogar mit den Weisheitszähnen! Gut dass du sie nicht schon raus Operieren hast lassen! Glück gehabt!

ALso wünsche dir viel Vergnügen mit deinen Brackets und das einsetzen ist gar nicht so schlimm ca. 45min wenn nicht noch kürzer.

l.g sabine :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja. so kenne ich das auch von den zahnärzten (nix reden- mund auf-wieder raus...)

drum war ich ja mal dazwischen ca 8 jahre nicht beim zahnarzt... :oops:

der meinte nämlich zu mir: wenn sie das nächste mal kommen, nehmen wir alle 4 wz raus.

na ja, da bin ich halt dann einfach nimma hin----weiß eh ich bin ein hasenfuß. aber rückblickend bin ich saufroh darüber.

hoffe sie kriegt das wirlklich alles trotzdem genauso schön hin - auch ohne das ganze zähnegeziehe und operiererei - wär mir schon wihtig, wenn ich mir das antu.

am montag (16. jänner ist das glaub ich) hab ich den termin für brackets oben und 3 monate später unten.

hoffe das geht wirklich so schnell. hab nämlich nur die mittagszeit (12-1) dafür reserviert - zeitplanmäßig.

mal sehen. du, welches institut bist du von dem du so begeistert bist?

falls mir uns nicht mehr lesen - was wahrscheinlich ist - wünsch ich dir noch schnell frohe weihnachten und schöne feiertage....

alles liebe!

hasizandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

8 Jahre nicht beim Zahnarzt ist aber eine lange Zeit! Warum bist du dann wieder hin gegangen? Einfach so oder hattest ein schlechtes geweissen? Oder wegen der Kieferfehlstellung?

Bin alle halbe Jahre hin gegangen und was dann beim Zahnarztwechsel raus gekommen ist möchte ich lieber nicht Erzählen. Ich sag nur eines nichts gutes :evil:

Tja hab jetz meine Zahnspange hoffe das man einiges hinbekommt und den rest werden wir dan schon sehen.

Wünsche dir auch schöne Weihnachten und einen guten rutsch!

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0