Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Klecksi

Bogenwechsel nach 5 Wochen Schmerzen

Hallo,

ich habe mal eine etwas ungewöhnliche Frage. Möchte aber auch keine Panik schieben. Ich hatte meinen letzten Bogenwechsel schon am 24.07.08. Habe aber seit gestern Abend ungewöhnlich starke Druckschmerzen an den Frontzähnen inklusive Eckzähne. Wie kann das nach so langer Zeit kommen. Nun ja, ich habe in der letzten Zeit öfters mal Sachen gegessen, wo ich viel kauen musste. Also mal wieder ein Schnitzel nach langer Zeit.

Kann es von den vermehrten Kaubewegungen zu den Schmerzen kommen. Ist zwar auszuhalten aber unangenehm.

LG Klecksi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich halte es nicht für weiter ungewöhnlich, dass auch einige Zeit nach dem Bogenwechsel an einzelnen Zähnen wieder Schmerzen auftreten.

Kann es von den vermehrten Kaubewegungen zu den Schmerzen kommen. Ist zwar auszuhalten aber unangenehm.
Darüber lässt sich nur spekulieren. Ich glaube es eigentlich nicht. Frag mal den KFO, was er davon hält...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Ich hab das gleiche Problem wie Klecksi, mein Bogenwechsel ist auch 3 bis 4 Wochen her und ich habe von Eckzahn zu Eckzahn erhebliche Druckschmerzen. Abbeissen vom Brot ist momentan nur erschwert möglich. Ist zwar auszuhalten, aber äußersts nervig.

Meine 7ner oben haben jetzt auch jeglichen Halt verloren und sind recht locker, zudem beiße ich immer auf die Innenkanten, da sie nach außen gekippt sind. Mache mir echt Gedanken, ob das soooo richtig ist. :?:

Ich geh gleich mal zum KFO, und frage ihn, auch nach dem Druckschmerz nach mehreren Wochen. Ich werde dann heute abend berichten.

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist bei mir auch schon mal passiert, dass ich nach etlichen Wochen auf einmal Schmerzen hatte. Scheint wohl dazu zu gehören... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, ich schon wieder ...

Ich komme eben vom KFO und er gibt für meinen Fall Entwarnung (mal wieder). Ich habe - so wie er sagte - "Frühkontakte" und wegen der Überstellung des OK nach der GNE haben die Zähne sowieso ihren Kontakt verlohren. Er meinte, dass das ganz normal ist, und ich solle Geduld haben.

Ich habe ihn auch mal auf das eigentliche Thema angesprochen. Er kann zwar nicht für alle Behandlungen reden (jede ist ja individuell auf den Patienten zugeschnitten), aber aus seiner ärztlichen Erfahrung meinte er, dass auch Wochen nach dem Bogenwechsel die Zähne empfindlich auf Zug und Druck reagieren. Das Parodontium ist halt im Alter weniger beweglich als in der Jugend. Das ist aber eher normal.

Also viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thomas,

na, das ist doch schon mal was. Habe mich ja nur gewundert, da ich es in dieser Form noch nicht hatte. Ich hatte aber in den letzten 7 Monaten auch nicht soviel (doch z. T. festes Fleisch) gekaut. Aber ich hatte in der letzen Zeit oft Einladungen und da gab es halt auch mal was richtiges zum Beißen.

Ansonsten ziehe ich auch nach wie vor die weicheren Sachen vor.

Mal abwarten, wie es sich in den nächsten Tagen entwickelt. Habe eh bald neuen Termin.

LG Kirstin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kirstin,

mir gehts ähnlich, nach dem Bogenwechsel hatte ich keinerlei Probleme, ca. 2 Wochen kein Drücken, kein Ziehen, garnix. Und dann letzten Freitag beiße ich in mein Frühstücksbrot, und da hats dann weh geht. An festes Fleisch habe ich mich noch nicht gewagt, die GNE ist ja auch erst grade mal 6 Wochen her.

Früher wars andersrum, die ersten beiden Tagen nach dem Wechsel hats etwas gedrückt, und dann war Ruhe.

Ich drück dir die Daumen.

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thomas,

zum Glück habe ich keine GNE. Aber auch so reicht es mir schon.

Heute sind die Wehwehchen aber schon viel besser, also so gut wie weg eigentlich. Ich denke, es kommt doch vom verstärkten Kauen. Ist eventuell wie eine Art Muskel***** anzusehen.

LG Kirsitn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kirstin,

Muskel*****

Man kann auch Muskel-*männliche-Katze* sagen, dann spart man sich die Sterne .... :356:

Der Komentar musste jetzt sein, nach der Steil-Vorlage !!!

Es freut mich für dich, dass deine Beschwerden heute besser sind, meine werden nicht besser, eher etwas stärker, da der KFO gestern meine Anwesenheit genutzt hat, und den Draht nachgezogen hat ...

Aber es ist auszuhalten. Ich steige wieder auf Joghurt mit Haferflocken und Eintöpfe um ...

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr werdet mich sicher steinigen aber die Probleme mit festem Fleisch habe ich nicht, habe in der Zwischenzeit schon 2 x Rindersteak und auch Schweineschnitzel gegessen , keine Probleme solange ich Sie mit den Backenzähnen kaue , Abbeissen geht garnicht bei mir aber festes Fleisch kauen kein Problem.

Habe derzeit auch keine sonstigen Probleme mit der Spange gut bei einem Backenzahn ist wohl ein Braket bzw. eher der Draht nicht richtig im Bracket denn es entsteht leichtes Knackgeräusch wenn ich mit der Zahnbrüste drüber fahre aber wenn ich leicht am Bracket wackele ist alles fest und das Gummi ist auch sichtbar drin,vielleicht ist es ( GUMMI ) einwenig abgescheuert das der Draht nicht mehr richtig drin sitzt aber es sitzt fest, will keine Panik beim DOC machen und werde Ihn nächsten Dienstag bei Regeltermin drauf ansprechen, dann aber auch sein das die 2 Zahne die übereinander lagen und inzwischen etwas getrennt sind aneinander scheuern durch die Spannung des drahes und ich Sie beim Putzen drücke, lasse mich aber überraschen denn die Schmerzen in dem Zahn wo es Knackt --0,01 mm ca.-- sind zwar da wenn man dran kommt aber im Ruhe also wenn man die Finger weglässt nicht zu spüren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0