Andrea2607

Übersetzung KFC-Gutachten

Hallo,

ich erhalte leider wenige Infos von meinem derzeitigen KFO (wechsel steht bevor). Auf Nachfrage habe ich nun das KFC-Gutachten von vor 12 Monaten erhalten und benötige eine kurze Übersetzung der Fachbegriffe:

Diagnose:

- Cranio-mandibuläre Dysfunktion infolge Dysgnathie mit Angle-Kl.-III-Verzahnung durch ausgeprägte Rethrognathie mit zusätzlich transversaler Diskrepanz OK zu UK infolge OK-Kompression.

- Dadurch reduzierte Nasenatmung, Zungenhabit, Mittelgesichtsabflachung im Sinne eines dish-face und deletäre Okklusion mit nahezu zirkulärem Kreuzbiss TROTZ asymmetrische (!) Prämolarenentfernung 14, 34 und 44. Dadurch bedingt dentoalveoläre Mittellinienabweichung.

- Nebenbefund: Reizfibrom rechte Lippenkommisur

Behandlungsvorschlag:

- Ausnahmsweise Ausgleichsextraktion 25

- Sodann Ausformung der Zahnbögen mit achsengerechter Ausrichtung der Fronten, dentoalveoläre Mittellinienkorrektur und Herstellung regulärer Spee'scher Kurven mittels Multiband.

Sodann chirurgischer OK-advancement in Angle-Kl.-I-Verzahnung nach kephalometriegestützter Modell-OP

- Alternativ: Transversale Distraktion der Maxilia, wobei der Platzzugewinn zur Lückenöffnung 13, 15 vor späterem Implantatgetragenem Zahnersatz dienen könnte, sonst wie oben.

KÖnnt ihr mir weiterhelfen?

Also Kreuzbiss, OK zu klein, ein Zahn zu viel (bzw zu wenig gezogen); Mittellinie der Zahnreihen liegt nicht aufeinander - das weiß ich und verstehe ich hieraus auch gerade noch. Der Rest ist für mich leider nur Fach-Chinesisch. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

- Cranio-mandibuläre Dysfunktion

= Kaustörung

Dysgnathie

= Fehlbisslage

Angle-Kl.-III

= UK_Vorbiss

Mittelgesichtsabflachung = dish-face und deletäre (=schlechte) Okklusion (=Verzahnung) mit nahezu zirkulärem Kreuzbiss TROTZ asymmetrische (!) Prämolarenentfernung 14, 34 und 44. Dadurch bedingt dentoalveoläre =(zahnbedingte) Mittellinienabweichung.

Nebenbefund: Reizfibrom (=Reiz"wucherung") rechte Lippenkommisur

Behandlungsvorschlag:

- Ausnahmsweise Ausgleichsextraktion 25

- Sodann Ausformung der Zahnbögen mit achsengerechter Ausrichtung der Fronten, dentoalveoläre Mittellinienkorrektur und Herstellung regulärer Spee'scher Kurven (=Kauebene) mittels Multiband.

Sodann chirurgischer OK-advancement (=Vorverlagerung) in Angle-Kl.-I-Verzahnung nach kephalometriegestützter (=Fernröntgen-) Modell-OP

- Alternativ: Transversale Distraktion der Maxilia, wobei der Platzzugewinn zur Lückenöffnung 13, 15 vor späterem Implantatgetragenem Zahnersatz dienen könnte, sonst wie oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also du als Patientin solltest dich -so wie ich das rausgelesen habe- entscheiden, ob du dir den 25 ziehen lassen willst (wieso eigentlich 25 und nicht 24, wenn die anderen ersten Prämolaren also 14 34 44 schon gezogen worden sind?) - ODER ob du in die Lücke auf der rechten Seite ein Implantat möchtest?

Aber dein KFO wird dich daraufhin wohl angesprochen haben (?), sonst könnte er ja nicht von einer "Alternativ"-Behandlung schreiben....

LG, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal VIELEN DANK für die Übersetzung.

Ahja, also ich bin einfach froh, wenn ich ab 30.09. einen neuen KFO habe. Irgendwie habe ich aus meinem alten KFO nur wenig Infos herausbekommen (trotz Nachfrage).

Bisher hieß es, dass wir abwarten, ob für den einen Backenzahn im OK Platz sein wird, oder ob der noch raus soll. Von einem Implantat war bisher nicht die Rede. Dann würde ich den ja lieber raus haben. Der steht eh schief und hat unten keinen "Gegenspieler".

Heißt 25 denn Weißheitszahn oder normaler Backenzahn?

Ich bin ganz durcheinander: habe 3 Weißheitszähne gezogen bekommen und noch 3 (ich dachte immer 4) weitere Zähne damals schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heißt 25 denn Weißheitszahn oder normaler Backenzahn?

Also die Zähne werden ab den Schneidezähne mittig nach hinten durchnummeriert, also würde dann so für einen Kiefer aussehen:

8 7 6 5 4 3 2 1 1 2 3 4 5 6 7 8

Die 8er sind/wären die Weisheitzähne, somit wäre diese Frage geklärt, ansonsten, einfach nochmal schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, hab mal nachgezählt ;)

hab also noch 25 Zähne!

Dann muss es wohl so sein, dass mir damals 3x 4er und 3x 8er gezogen wurden (und der letzte 8er nie rausgekommen ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wurden dir die 4er Zähne aufgrund von Karies gezogen?

Ich kann dir zu deiner Zahn-Situation nicht viel sagen, aber ich würde es mir mit reichlichen Überlegungen durch den Kopf gehen lassen, was für Methode Nr. 1 (mit nochmal weiterer Zahn ziehen) oder Methode 2 (Implantatgestützt) spricht.

Hast du im Unterkiefer auch noch Lücken durch die Extraktionen 34 und 44?

Und wenn ja, was wurde denn überhaupt für diese Lücken vorgesehen?

Der steht eh schief und hat unten keinen "Gegenspieler".

Also wenn er schief steht - das kann ja die Zahnspange locker richten!

Und wegen dem, dass er keinen Gegenspieler hat, vermute ich, dass du im Unterkiefer auch noch Lücken hast? Die könnte man ggf. auch durch Implantate ersetzen.

Allgemein würde ich sagen: Je mehr Zähne, desto ( u.a. funktionell ) besser!

Aber kann man natürlich nicht verallgemeinern.

Heißt 25 denn Weißheitszahn oder normaler Backenzahn?

siehe hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zahnformel#Zahnformel_Mensch

der 25 ist demnach der 2.te Prämolar auf der linken Seite!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lovely_Yola,

nein die 3 "normalen" Zähne wurden mir damals (hm, ich war sicher irgendwas zw. 10-12 J.) gezogen. Denke die waren wohl noch gesund. Es war einfach viel zu wenig Platz im OK + UK und so wurde das von dem damaligen KFO + Zahnarzt so entschieden. Damals wurde an eine Weitung der Kiefer wohl nicht gedacht. War vielleicht noch nicht so üblich!?

Lücken sind keine zurückgeblieben. Vielmehr passen die Zähne jetzt gerade gut rein. Mal abgesehen von diesem einen übrigen Backenzahn, der sich schief gestellt hat um reinzupassen. Aktuell wird versucht ihn gerade zu rücken, aber ich glaub ich würde ihn nicht vermissen. ;)

Vielmehr denke ich, dass ich ja wieder eine ungerade Zahnanzahl hätte, wenn ein Implantat hinzugenommen wird. Dann hätte ich ja rechts je 6 Zähne in OK + UK und links je 7 Zähne in OK + Uk. Wäre ja auch irgendwie wieder nicht korrekt.

Also manchmal frage ich mich wirklich, was die sich damals bei der Behandlung gedacht haben. Beide KFO (bei denen ich mindestens zur "Bestandsaufnahme" war) haben mich das auch entsetzt gefragt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andrea,

da haben die ja wirklich richtig Bockmist gebaut. Zähneziehen zur Engstandbeseitigung finde ich ja schon schlimm genug, aber dann auch noch ungleichmäßig!? Und jetzt musst Du Dich trotzdem noch operieren lassen, na klasse! :-x

Bei den KFOs hier in der Gegend scheint das aber auch heute noch das alleinige Heilmittel bei Engstand zu sein (neben Slicen). Ist wohl auch ein Grund warum mich mein Zahnarzt trotz Engstand, Verschachtelung im UK und Kreuzbiss nie zum KFO geschickt hat, denn er hält überhaupt nichts von der Entfernung gesunder Zahnsubstanz bzw. gesunder Zähne. Vielleicht sollte ich ihm dankbar sein, dass ich mich jetzt sozusagen "unverpfuscht" behandeln lassen kann :wink:

Für welche der Varianten würdest Du Dich entscheiden? :?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich würde eigentlich gerne diesen "übrigen" Zahn auch noch rausnehmen lassen. Dann ist das Gebiss wenigstens symmetrisch.

Ich glaube auch, ich habe lieber noch einen Zahn weniger als ein künstl. Implantat im Mund. Der Symmetrie wegen müssten es ja eigentlich sogar 3 Implantate werden und nach aktueller Lage wäre dafür wohl kein Platz!

Ich habe mal nachgefragt, ob es irgendwo noch alte Unterlagen von meiner Behandlung damals gibt. Das wäre natürlich sehr interessant. An alles erinnere ich mich (teilweise zum Glück) nicht mehr so genau...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden