bin-ganz-neu-hier

6 Monate nach Kiefer-OP - wieder mal verdrahtet - Ellenbogenfraktur

Hallo zusammen !

So, am 3. September hatte ich so froehliche Gedanken, dass es schon 6 Monate nach Kiefer-OP sind, und es mir so gut geht - kann mittlerweile alles essen, das Optische stimmt, und sogar 1 Woche Urlaub in die Tuerkei fuer naechste Woche war gebucht.

4 Tage danach habe ich beim Tanztraining gestuerzt und auf den Arm gefallen.

Die Schmerzen danach waren so unertraeglich, dass wir sofort zur Notaufnahme bei einem KH in Frankfurt gefahren sind (es war Sonntag). Diagnose - Ellenbogenfraktur, und muss schnellstmoeglich unter Vollnarkose operiert werden. Na toll... 6 Monate nach Kiefer OP wieder Vollnarkose...

Am Dienstag war ich dann operiert und am OP Tag ging es mir richtig mies. Die OP hat etwa um 11 Uhr angefangen und dauerte so etwa 50 min. Irgendwann war ich wach, aber noch nicht alles so richtig realisiert. Dann wieder eingeschlafen und war so gegen 18 Uhr wieder wach. Hatte Schmerzen im Ellenbogen trotz Schmerzmittel, liegen konnte ich nur auf dem Ruecken, da der Arm in Gips war und es deshalb nicht anders ging. Am Schlimmsten war, dass ich nichts essen durfte - die Schwestern hatten Angst, dass ich dann brechen wuerde. Gebrochen hab ich trotzdem, Gott sei Dank nur 1 Mal. Danach 1 Joghurt gegessen und 3 Zwiebaecke mit Tee. In dem Moment wuenschte ich mir noch 1 Bimax lieber als diese Fraktur - auf dem Ruecken liegen so oder so, kein Essen so oder so, aber nach Bimax hatte ich wenigstens keine Schmerzen an der operierten Stelle. Ja, und gebrochen hab ich ja auch nicht - Magensonde in Bad Homb. war keine schlechte Sache.

Ab dem naechsten Tag ging es aber bergauf, ich war fit, und konnte mit ein paar Freunden in dem Park spazieren. Und heute wurde ich entlassen.

Der Chirurg meinte, die OP verlief blendend. Mein Ellenbogen wurde von innen verdrahtet - mit 3 Draehten, die man so etwa 1 Jahr nach der OP entfernen laesst.

Mein Gott, da muss ich noch 2 OPs haben - Metallentfernung aus dem Kiefer und Metallentfernung aus dem Ellenbogen. Das waeren dann schon 4 OPs in einem Jahr, alles unter Vollnarkose. Weiss jemand, ob der KC bei Plattenentfernung eventuell auch das Metall aus dem Ellenbogen entfernen kann? So koennte ich mir wenigstens eine Narkose sparen. Hat jemand Erfahrungen damit? Und wie sieht die Naht nach der Arm OP aus - sehr schlimm? Gibt es Studien ueber die Langzeitwirkung der Vollnarkose? Ich glaube, die Vollnarkosen sind auch nicht so ganz ohne...

LG. Xenia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Xenia,

wie geht's dir? Hat man dir die Schiene bereits wieder abgenommen?

Zum Thema Vollnarkose: Haarausfall!!

Cu soon!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weiss jemand, ob der KC bei Plattenentfernung eventuell auch das Metall aus dem Ellenbogen entfernen kann?

das steht doch gar nicht zur diskussion - das hat zu gehen, fertig! sprich rechtzeitig mit deinen ärzten darüber, das sollte nun wirklich kein problem sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Rainer

Hallo Rainer, danke Dir. Na dann bin ich schon ein bisschen beruhigt. Ich frag den Dr.K darueber und ich hoffe er kann das.

@ Lydia

Hi Lydi!

Haarausfall? Oh... Habe bei mir aber noch nicht bemerkt.

Meine Gipsschiene ist nun seit 2 Stunden weg :-) Was fuer Erleichterung... Heute wurden auch die Faeden gezogen, das hat weh getan, war aber auszuhalten.

Ist so ein komisches Gefuehl... Der linke Arm hat ganz wenig Kraft, kann nicht mal die Tuerklinke runterdrueken.

Muss 2 mal die Woche zur Krankengymnastik und alle 3 Tage zum Chirurgen, damit er die Beweglichkeit des Ellenbogengelenks kontrolliert.

Nach Tuerkei bin ich wegen der Fraktur doch nicht geflogen, es war total aergerlich...

Aber vielleicht fahre ich naechste Woche mit den Freunden zum Oktoberfest, das waere ja auch was :-)

LG. Xenia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das steht doch gar nicht zur diskussion - das hat zu gehen, fertig! sprich rechtzeitig mit deinen ärzten darüber, das sollte nun wirklich kein problem sein.

Naja, dem DRG System sei dank, ist das manchmal eben doch nicht so unkompliziert, da man dann nur eine Fallpauschale abrechnen kann:531:Da kann es je nach Klinik(leitung) doch mal Schwierigkeiten geben.

Ansonsten technisch gesehen, wenn früh genug angesprochen und organisiert aber sicher möglich.

Gute Besserung noch weiterhin Xenia!

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden