Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Stracciatella

Kompletter Neuling mit vielen Fragen

Hallo, ich bin ganz neu, und überhaupt noch ganz platt, da ich nicht wusste, dass es zu diesem Thema überhaupt Foren etc gibt.

Ein Arzt erzählte mir, mein OK liegt zuweit hinten. Meine Zähne beissen ncht richtig aufeinander, und diese Lippengeschichte-Stufendings hab ich wohl auch. Ich komme auch mit Euren Abkürzungen noch nicht richtig klar, daher sorry,falls ich hier noch recht laienhaft schreibe. Ich soll in die Uniklinik Bonn, da wir da über die Familie wohl den Arzt kennen. Was mir lieb wäre, denn mit einer (und das ist sie ja nunmal) Schädel-OP legt man sich ja nicht gern einfach "irgendwo auf den Tisch".

Ich dachte seit 32 Jahren, ich hab einfach ein dominantes Kinn, und die ganzen Begleiterscheinungen wie ständige Verspannung, tägl. Kopfschmerzen, Tinnitus etc einfach mit akzeptiert. Nun bin ich erleichtert, dass mir evtl. einer helfen könnte. Jahrelang hab ich immer einfach mit der Optik ein wenig gelitten, aber kam gar nicht drauf, dass das wirklich schlicht und einfach med. Fehlbildungen sind...

Nun bin ich ein wenig skeptisch, da der Zahnarzt das so nett beschrieb, blablabla und dann übernehmen die die Kosten. Aha. Ist das denn so??

Ich bin bei der DAK und erhalte dann natürlich dieses benötigte Attest. Hat jemand Erfahrungen mit der DAK bei OK VV? Bzw evtl. auch noch eine UK RV.. Muss ja noch sehen, was der Chefarzt denn jetzt genau dazu sagt.

Sorry wenn ich etwas durcheinander schreibe, bin noch ganz verzückt, dass ich überhaupt hier gelandet bin.

Ach so, und was ist denn eine OP Simulation?

Danke, liebe GRüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstmal Herzlich willkommen.

Leider kann ich dir nichts über die DAK sagen weil ich bei einer anderen KK bin. Allerdings wurde bei mir auch eine OK vv und UK rv gemacht. ich muss 20% in raten "vorlegen" die aber am ende der behandung rückerstattet werden. Meistens läuft das so ab das der arzt einen behandlungsplan und einen kostenüberschlag an die KK schickt die das prüft und dann sagt ob sie das zahlt.

Bis dann

LG

SD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du nen frontalten kreuzbiss hast dürfte die kostenübernahme kein problem sein, egal welche kasse.

das heisst dass du mit denen unterkieferzähnen vor die oberkieferzähne beißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Antworten.

@SD: Wieviel waren denn dann die 20%?

@Relative: Mein Problem ist, die Zähne kommen gerade so aufeinander. Wenn ich mich anstrenge, kurz dahinter. Daher renne ich jeden Tag mit einem Hypertonus auf der Muskulatur herum. Wenn ich den Unterkiefer entspanne, beisse ich defintiv mit den Unterkieferzähnen vor die des OK. Meine Unteren Zähne haben tiefe ABdrücke von den oberen Frontzähnen, da die da immer drüber schleifen.

Meinst Du das "reicht" nicht? Mir scheint es, als ob mein Kinn im Profil weiter heraussteht, als die Nase.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für Eure Antworten.

Meinst Du das "reicht" nicht? Mir scheint es, als ob mein Kinn im Profil weiter heraussteht, als die Nase.

ich mein das reicht. soweit ich das aus der ferne und als laie überhaupt "meinen" kann.

das profil ist den kassen egal aber der kreuzbiss bei entspannung, und der beleg dafür an deinen zähnen, dürfte reichen für kostenübernahme. wenn OP nötig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, hab ENde Septemer einen Termin in der Uniklinik bei dem Bekannten von uns. Ich hab grad erkannt, dass es ja dann davor eine Behandlung mit Zahnspange gibt, dann die OP, und dann eine Nachbehandlung mit Zahnspange. Soweit ich das kapiert hab ;) Mal sehen, was der Dr. mir dann speziell so mitteilt. Dann kann ich ja weiter in den anderen Beiträgen fleissig mitschrieben und berichten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0