relative

Cortison nach Zahnbehandlung?

Hallo,

ziemlich ungewöhnliche frage, aber vielleicht kann mir z.b. rainer das kurz beantworten?

ich hatte gestern ne kariesbehandlung. und unabhängig davon soll ich für meinen tinnitus 10 tage cortison nehmen, um eine entzündung im ohr als ursache auszuschließen. (durch HNO-arzt)

kann ich das jetzt machen? oder könnte ich durch das cortison eine entzündung an der neuen zahnfüllung unterdrücken, und ich dann nen schaden, falls was bei der füllung schieflief, zu spät bemerken?

ich könnte ja meinen zahnarzt anrufen, aber der ist was solche allgemeinmedizinische sachen angeht sehr unbeholfen - aber ein sehr guter handwerker ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

moin,

ich sehe da nicht wirklich ein problem. durch das cortison wird die entzündungsreaktion ja unterdrückt - sollte dein zahnarzt dem nerven zu nahe gekommen sein, wirst du das vermutlich einfach etwas später merken. in den meisten fällen handelt es sich sowieso um reversible nerventzündungen, in denen die therapie profanes abwarten ist.

hast du denn probleme an besagtem zahn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nö alles gut soweit. das kunststoff-übliche ziehen ist zu spüren.

danke.

ist ne zuzahlung von 60 euro für eine 2-flächige kunststofffüllung eigentlich angemessen? also 120 bei karies zwischen zwei molaren.

ich will deswegen keinen ärger machen, weil ich bei nem anderen zahnarzt davor schon eine undichte kunststofffüllung hatte und bei dem jetzigen zahnarzt seit jahren alles gut ist, mit seiner mehrschicht-kunststofftechnik.

aber günstig kommt mir das nicht unbedingt vor. sogar von privatversicherten verlangt er laut infoblatt zuzahlungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmmmmh, dieser allgemeinmedizinisch versierte Zahnmediziner wird dir dann sicher auch gesagt haben, dass man sich aus einer Cortisonbehandlung langsam ausschleichen muss.

Ansonsten wäre ich an dieser Stelle als interessierter Laie auch ziemlich ratlos.

LG

Bracket

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist ne zuzahlung von 60 euro für eine 2-flächige kunststofffüllung eigentlich angemessen? also 120 bei karies zwischen zwei molaren.

wir nehmen hier 55,- für ne zweiflächige - und sind damit eher im unteren preisbereich. unter 50,- gibt's nicht, nach oben ist es wie immer offen.

sogar von privatversicherten verlangt er laut infoblatt zuzahlungen.

glaub ich nicht - von privatversicherten verlangt er den vollen preis der behandlung, denn von der kasse selber kriegt er ja nix ;-) kann aber sein, dass er sätze abrechnet, die normalerweise von den PKVen nicht getragen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mmmmmh, dieser allgemeinmedizinisch versierte Zahnmediziner wird dir dann sicher auch gesagt haben, dass man sich aus einer Cortisonbehandlung langsam ausschleichen muss.

der allgemeinmedizinisch versierte zahnmediziner hat mit der cortisonbehandlung gar nichts zu tun - du scheinst nicht richtig gelesen zu haben ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden