Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
tarisa

schöne Zähne in ein paar Jahren!

Hi! :216:

Ich bin neu hier!

Das Forum ist toll und informativ. Hab schon viel gelesen.

Zu mir:

Ich bin 26 Jahre

Aus Österreich

Spangenträgerin schon mal in der Kindheit (von 9-12 Jahren)

Damals standen die Schneidezähne nach vor - so wie ein Dach :-?

Jedenfalls wurde das toll korrigiert. Jetzt neues Problem: Der 2. Zahn steht nun vor dem 1.

Das ist mir während eines Nachtdienstes aufgefallen. Ich guck in den Spiegel und bin fürchterlich erschrocken über diese Zahnstellung. Ist mir vorher nie aufgefallen.

Ich hab dann 3 Weisheitszähne entfernen lassen. Mein Zahnarzt meinte " dadurch werden die Zähne aber nicht grad".

Na gut. Nach langem überlegen (2 Jahre) bin ich dann doch zu einem Kieferothopäden. Die meinte: 2 gesunde Zähne reißen und Kiefer brechen (OP)

boah :-o Kiefer brechen? muss das sein?

Hm, bin dann noch zu einem weiteren.

Der meinte:2 Zähne reißen, dann mittels Spange. Ich "wie - keine OP"?

Er nein, wieso? Willst eine? Dann hab ich ihm von der 1. Info erzählt.

Er meinte auch noch: Na wenn dich nur der Zahn stört, dann hätten wir das in 6 Monaten geritzt. Aber wenn doch schon dabei bist, könnte gleich alles korrigiert werden (Unterkiefer ist zu weit hinten, der Biss stimmt auch nicht).

Den 2. Kieferothopäden fand ich sympathischer und hab nun die Therapie begonnen. Viel wurde noch nicht gemacht. Hab jetzt Separiergummis. Ist zum aushalten. Zähne hätten schon gezogen werden sollen, aber mein Zahnarzt hat Urlaub noch bis Ende Sept. Als zögert sichs schon mal bissi.

Und ich soll ein Gestell auf den Gaumen bekommen. :-? hoffentlich ist das nicht all zu groß.

lg

tarisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo!

ich will dir keine angst machen und vielleicht ist die behandlung ohne OP bei dir auch genau das richtige, kann ich nicht sagen.

aber ich hoffe du hast dir das erwartete ergebnis genau erklären lassen.

bearbeitet von relative

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

na du machst mir ja Mut!!! :-?

Also ich hoffe auch, dass das die Richtige Therapie für mich ist!

Er hat mir anahnd der Abdrücke gezeigt, was er ändern möchte. Es hörte sich überzeugend an. Hm. Ich werds ja sehen...in 3 Jahren etwa.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi!

na du machst mir ja Mut!!! :-?

sorry ;-)

Also ich hoffe auch, dass das die Richtige Therapie für mich ist!

hast du mit ihm auswirkungen auf dein gesicht unabhängig von den zähnen besprochen?

wenn nicht mach das noch.

unterschiede kannst du dir zum beispiel hier ansehen:

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=1577&page=9

das und die kiefergelenke sollte der KFO auf jeden fall berücksichtigen.

und die entscheidung mit oder ohne OP hat auch was von persönlicher einstellung. manche KFOs versuchen wie in meinem fall ne OP um jeden preis zu vermeiden.

ich hör jetz mal auf dich zu verunsichern ;-)

ich wollte nur sagen: lass dir beide behandlungsoptionen UND die unterschiede im ergebnis erklären, denn möglich ist oft beides.

und überlass diese weitreichende entscheidung nicht allein der behandlungsphilosophie des KFOs. es ist eben nicht so wie man am anfang annimmt, dass das im grunde die gleiche behandlung ist, und der eine KFO es noch ohne OP schafft. sondern grundverschiedene behandlungen mit unterschiedlichen ergebnissen.

so wie sich das anhört kannst du das ja auch noch mit deinem jetzigen KFO durchsprechen. er hat dich ja sogar gefragt ob du OP willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ich werd auf jeden Fall mal den Arzt fragen, in wie fern sich mein Gesichtsprofil verändern wird. Am Dienstag geh ich wieder zu ihm.

Sag mal, was war bei dir der Grund, warum eine OP damals schon sinnvoll gewesen wäre?

Und sag mir bitte auch, warum du nach einer abgeschlossenen Behandlung erst recht eine OP machen lassen musst!

Weißt du vielleicht auch, was IPP bedeutet?

Den Rest der Diagnose hab ich so weit schon rausgefunden, was es bedeutet. Nur zu IPP find i nix.

Danke :453:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi!

Sag mal, was war bei dir der Grund, warum eine OP damals schon sinnvoll gewesen wäre?

Und sag mir bitte auch, warum du nach einer abgeschlossenen Behandlung erst recht eine OP machen lassen musst!

bei mir wurden, anstatt durch eine OP das unterkiefer nach vorne zu bekommen, die frontzähne so gekippt dass der überbiss stimmt. also die UK-front nach vorne und die OK-front nach hinten. (das nennt man dentale kompensation des skelletalen fehlers, falls du das irgendwo liest)

diese kippungen der zahnfronten beeinflussen das gesichtsprofil.

ausserdem die backenzähne so eingestellt dass ich in klasse I, also normaler biss, höcker in vertiefungen, beissen kann. allerdings zu weit vorne, d.h. um so zu beissen muss ich das UK leicht nach vorne verschieben. der KFO meinte wohl das wäre meine normale lage des kiefergelenks.

aber wenn ich entspannt, z.b. nachts, aufeinanderbeisse, dann weiter hinten und mit zahnkontakt nur hinten auf einer seite. woraus wahrscheinlich die kiefergelenksprobleme resultieren.

Weißt du vielleicht auch, was IPP bedeutet?

nach kurzem googeln ist das glaube ich eine weitere abkürzung für schmelzreduktion zwischen den zähnen.

d.h. man schleift mit nem schleifpapier ein bisschen zahnschmelz zwischen den zähnen ab, um platz zu bekommen.

das ist wenn`s gut gemacht wird unschädlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weißt du vielleicht auch, was IPP bedeutet?

Kann es sein, dass es IPR heißen sollte? Das wäre dann die Abkürzung für Interproximalreduktion, also genau das, was relative schon gesagt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi!

Hm, also das mit den Frontzähne kippen steht hier nicht.

Ich schreib mal die Diagnose auf:

WF 16, 41

OK: asymmetrisch; transv. Entwicklungshemmung; front. Engstand

UK: front. Engstand

OKKL: (ist wohl der Biss) 1/4 Pb Distalokkl. rechts; 3/4 Pb Distalokkl links; Overjet 6mm; Bukkalokklusion 24; ML-Diskrepanz

Behandlung:

OK: Extraktion 15, 24; Rückführen der Zahnbogenmitte; Auflösen der Engstände; Ausform. und Harmon. d. Zahnbogens

UK: IPP; Auflösen der Engstände; Ausform. und Harmon. d. Zahnbogens

OKKL: Korrektur der Mittellinie; therapeutischer Kl. II

Massnahmen: Multib. Bracket. app.; intraorale Verankerung

Voraussichtliche Dauer: 3 Jahre bei guter Mitarbeit + Retention

Hm. klingt irgendwie nicht so schlimm. Die Zähne sind bis auf 2 vorne im OK, die sich übereinander schieben, recht schön gerade. Ist halt verdammt eng, ich komm mit Zahnseide kaum durch. Mir grausts jedesmal vorm Reinigen mit Zahnseide.

Relative, kannst du da vielleicht was dazu sagen? Ich mein zur Diagnose und Behandlung? Kennst dich da bisserl aus?

Lg :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, also das mit den Frontzähne kippen steht hier nicht.

wird aber m.E. sicher gemacht. sonst kriegt er den 6mm overjet nicht weg.

6mm sind ja doch ordentlich. ab dem wert übernimmt eine gesetzliche kasse ohne diskussion KFO + OP.

bei mir waren's leicht unter 6.

übrigens genau wie bei dir seitenungleicher distalbiss.

therapeutischer Kl. II

was ist denn ne therapeutische klasse II?

Relative, kannst du da vielleicht was dazu sagen? Ich mein zur Diagnose und Behandlung? Kennst dich da bisserl aus?

ich kann dir nur sagen dass sich das sehr ähnlich anhört zu meinem fall.

und das nicht gerade gut ausging.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ja mal danke für deine Auskunft.

Na am Dienstag werd ich mal all die Fragen, die sich grad auftun, dem Kieferchirurg stellen.

Bei mir zahlt die Kasse ca 600€ pro Behandlungsjahr. Ich wohn in Österreich.

Relative, was für Apparaturen hattest du im Mund? Wie sah deine Behandlung aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0