Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kathy5

Frage zu den ersten Tagen......

Hallo an alle,

habe da mal eine Frage:

Habe seit Montag Gummis zwischen die Backenzähne bekommen wie lange dürfen Zähne weh tun? oder habe ich vielleicht auch zu viel geredet?

Nehme jetzt so paracetamol damit es beim arbeiten erträglicher ist.

Stimmt es, dass wurzelbehandelte/überkronte Zähne empfindlicher sind?

Fragen über Fragen wäre dankbar über eine Antwort

Liebe Grüße

Kathy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Habe seit Montag Gummis zwischen die Backenzähne bekommen wie lange dürfen Zähne weh tun? oder habe ich vielleicht auch zu viel geredet?Nehme jetzt so paracetamol damit es beim arbeiten erträglicher ist.

Stimmt es, dass wurzelbehandelte/überkronte Zähne empfindlicher sind?

Oh die Zähne dürfen locker ne woche weh tun vielleicht auch länger, paracetamol ist nicht ausreichend ich würde Iboprofen empfehlen.

Kann sein das behandelte Zähne empfindlicher sind als gesunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schliesse mich LD-Silencer an, das kann schon eine Woche Schmerzen verursachen, ich hatte ja zwei mal das Vergnügen, beim ersten mal hatte ich die Dinge 1 Woche drinn und es hat auch solange weh getan, beim zweiten mal, bzw. die Gummis wurden dann nochmal getauscht, die hatte ich so 2-3- Tage und tat es auch noch weh. Wg. deiner Frage, ob wurzelbehandelte od. überkronte Zähne mehr weh tun. Ich habe im UK die 6 er wurzelbehandelt und einen 7er überkront, die Gummis waren zwischen dem 5er und 6er und zwischen 6er und 7er, ich hatte nicht unbedingt das Gefühl das es mehr weh tat, tat eigentlich überall gleich viel wie, UK wie OK und im OK habe ich nix an WUrzelbehandlungen oder Kronen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr beiden,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Am Montag bekomme ich meine Spange vielleicht habt Ihr ja noch ein paar wertvolle Tipps?:grin:

Viele liebe Grüße

Kathy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Ihr beiden,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Am Montag bekomme ich meine Spange vielleicht habt Ihr ja noch ein paar wertvolle Tipps?:grin:

Viele liebe Grüße

Kathy

Jep ich würde mir Ibuprofen zu legen, OKOK ich denke einige werden wieder von mir denken ich und meine schmerzmittel aber Paracetamol reichen nicht und warum schmerzen ertragen? gerade wenn es um das einschlafen geht wäre eine stunde schmerzfreiheit ganz nett. die Ibu 400 bekommst du überall und die 800 nur auf rezept, rede mit deinem doc welchen die richtigen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich persönlich hatte nach dem einsetzen der Spange keine Schmerzen und brauchte demnach auch keine Schmerzmittel. Ich hatte mehr Probleme mit der total wunden Mundschleimhaut, die braucht halt ein paar Tage um sich an die Brackets zu gewöhnen, mir hat da Pyralvex (rezeptfrei in der Apotheke erhältlich) sehr gute Dienste getan. Ansonsten decke dich vorsichtshalber mit etwas weichere Kost ein ( Babygläschen, Apfelmus, Quark, Pudding, u.s.w. ) falls deine Zähne etwas schmerzen sollten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte in den ersten paar Tagen auch keine direkten Schmerzen nach dem Einsetzen der Spange im OK. Auch kein Druckgefühl (wie es mir der KFO prophezeit hat) oder ähnliches. Das ging erst ein oder 2 Wochen nachher los, und hat bis heute auch nicht nachgelassen. Bei Druck von unten (beim Abbeißen und essen) oder direkt von Vorne (wie beim Zähneputzen) gegen die Zähne ist es etwas unangenehm, aber dennoch auszuhalten. Ich hatte es mir schlimmer vorgestellt.

Viel unangenehmer fand ich die ersten Tage mit den Brackets an der Innenseite der Oberlippe, das war aber nach ein paar Tagen war das aber auch wieder gut.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen lieben Dank an alle...,

werde mich also am wochenende mit schmerzmitteln, Babygläschen und sonstigen weichen leckereien eindecken.

habe mal noch eine Frage:

Was hat das mit dem wax/watte auf sich, braucht man sowas?

Bekomme ich das vom KFO oder in der Apotheke?

Gruß Kathy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich habe mich vor dem Spangeneinbau mit Breikost und Schmerzmitteln versorgt .... den Brei haben dann meine Kinder gegessen, da mir trotz Zahnspange eher nach herzhafter Kost war ... . Erfahrungsgemäß "jammern" ja nicht alle Zähne gleichzeitig: d.h. ein paar sind immer durchaus kaubereit.

Ich denke das packst Du schon!

Von meinem KO werde ich immer mit unterschiedlichen Wachssorten versorgt. Ich benötige es allerdings äußerst selten.

Viel Glück!

Bracket

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe auch Wachs in Unmengen von meiner KFO bekommen, aber noch nie verwendet. Ich hatte in meiner Kindheit / Jugendzeit schon nicht die besten Erfahrungen damit, aber vielleicht bin ich einfach nur zu doof um es richtig anzuwenden. Wenn ich das Wachs draufmachte hielt das oft nicht richtig oder es bröselte beim nächsten essen in meinem Mund rum und das war irgendwie "eklig", Essen mit Wachs zersetzt. Ausserdem glaube ich das die Mundschleimhaut sich da auch nicht so gut daran gewöhnt wenn man das dauernd alles mit Wachs zukleistert, es muss halt mal reiben, dann gewöhnt man sich auch besser daran oder man tut halt ständig Wachs drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Zum Wachs: ich hab seit DI Breckets kleben. Den Bogen noch nicht, weil vorher 2 Zähne gezogen werden müssen. Aber darum gehts mir grad nicht.

Mein KFO hat mir auch Wachs mitgegeben. Er meinte, ich soll es nicht gleich anwenden, erst wenns weh tut.

Die Breckets auf dem 6er und 7er scheuern extrem. Da tuts ordentlich weh und bin auch schon mal mit der Schleimhaut an so nem Hacken vom Brecket hängen geblieben. Aua, das war unangenehm!!

Ja und jetzt hab ich da auf die letzten beiden Brecket Wachs drauf gemacht.

Das lass ich mal über Nacht bis zum Frühstück.

Dann nehm ich das runter. Mit Wachs essen - daran hab ich noch gar nicht gedacht. Ich tus auf jeden Fall raus. Will ungehindert essen und das Wachs nicht eventuell versehentlich schlucken.

Ich denke, wenn ich das Wachs raufpick solange die Schleimhaut schmerzt und offen ist und danach wenn halbwegs verheilt ohne Wachs weiter probier, dann kann sich die Schleimhaut ganz gut dran gewöhnen.

Ist ja im Fitnesssenter in etwa das selbe mit den Blasen an der Hand. Anfangs viele Blasen, mit der Zeit ist dort dickere Haut und irgendwann keine Blasen mehr.

Oder auch beim Laufen am Fußballen.

lg

tarisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0