pizza21

kfo termin erst in zwei wochen nach op

hallo,

ich wurde am 18.9.08 operiert und habe erst am 8.10.08 einen termin beim kieferorthopäden bekommen. ist das normal?

ich muss gummis einhängen und mein kfc meinte auch ich soll noch rechtzeitig zum kfo damit er noch weitere häckchen macht und so.

irgendwie beunruhigt mich das, weil ich befürchte, dass sich der kiefer vielleicht noch verschieben kann in der zeit, weil er nicht ausreichend durch gummizug etc. gehalten wird.

was meint ihr dazu? übertreibe ich es oder besteht wirklich ein grund zur sorge?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hm...meine KFO meinte, dass 3 Wochen danach gut ist, weil vorher eh nichts geht, wenn man den Mund kaum aufbekommt. Ich war nun die Woche dort und es musste gar Nichts gemacht werden.

Hat denn der Chirurg gemeint, dass da noch was geschoben werden muss? Wie die Gummis eingehängt werden, hat bei mir bisher der KFC entschieden.

Hast du denn jetzt noch keine Gummis drin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo inja03,

doch ich habe gummis drin, aber irgendwie tuen die weh, also die üben einen ganz komischen druck aus und ich weiss nicht ob das alles so seine richtigkeit hat. außerdem muss bei mir kieferorthopädisch noch viel gmacht werden, da mein biss noch nicht so ganz zusammen passt. ich habe jetZT nach der op nur an einer stelle kontakt:x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich sollte am Tag der Entlassung (5.Post-OP-Tag) zu meiner KO. Klar, sie kann nichts machen, aber anschauen wollte sie sich das Ganze schon. Der nächste Termin war genau 6Tage später, als die Fäden gezogen wurden. Da habe ich den Mund schon so weit aufbekommen, daß sie nachgucken konnte, ob alles mit der Zahnklammer und sonstigen Apparaturen ok ist. Außerdem wollte sie aktuelle Röntgenbilder und Fotos sehen. Am kommenden Montag habe ich wieder einen Termin, also fast 5Wochen nach der OP. Sie hat mir ursprünglich gesagt, daß man in den ersten 6 Wochen an den Zähnen nichts ändern darf (d.h. die Zahnklammer u. alles andere ist in der Zeit passiv eingestellt), daß man aber bei Bedarf die Kiefer noch minimal korrigieren kann, weil die Knochen natrülich noch nicht zusammengewachsen sind. Die Entscheidung, ob dies notwendig ist, treffen die KO und KC zusammen. In meinem OP-Bericht aus dem Krankenhaus steht auch die Empfehlung, daß man innerhalb der ersten 7 Tage zum KO gehen soll, damit mögliche Korrekturen der Kiefer so schnell wie möglich in Angriff genommen werden

können.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo inja03,

doch ich habe gummis drin, aber irgendwie tuen die weh, also die üben einen ganz komischen druck aus und ich weiss nicht ob das alles so seine richtigkeit hat.

na ideal. geh ohne termin hin, sag du hast leichte schmerzen und weisst nicht ob das seine richtigkeit hat. ob der KFO sich das mal kurz ansehen könnte.

abweisen kann er dich damit nicht, höchstens genervt sein.

glaub ich aber auch nicht, weil n KFO sowas ständig hat wenn n bracket abgeht, draht in die backe drückt o.ä.

da mein biss noch nicht so ganz zusammen passt. ich habe jetZT nach der op nur an einer stelle kontakt

war das so geplant?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch sofort gehen, wenn du Schmerzen hast. Meine KFO hat gesagt, dass ich mich melden soll, wenn ich Probleme habe. Allerdings habe ich nun einen Termin ca. 6 Wochen nach der OP wo sie alles mal rausnehmen und reinigen will und dann auch schon erste leichte Schlusskorrekturen anbringen kann, da es neue Bögen gibt.

Dass deine Zähne so gar nicht passen, erstaunt mich auch. Gibt es das öfters? Sollte das nicht so sein, dass die Kiefer nach der OP fast schon perfekt stehen? Bei mir ist alles schon fast ganz gut und ich habe gleichmässigen Kontakt. Einzig die Frontzähne stimmen nicht aber die stammen von einer ehemaligen Brücke und müssen noch überkront werden.

Die Spange kommt bei mir in ca. 3 Monaten raus....:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo realtive,

ich habe schon bei meinem kfo angerufen und gefragt, ob ich nicht früher vorbeikommen kann und das sogar der kfc gemeint hat, dass ich rechtzeitig beim kfo vorbeischauen soll, da man noch einiges zu recht schieben muss. darauf fragte die sprechstundenhilfe den kfo, ob ich ehr vorbeikommen darf und er meinte, ne bitte erst in zwei wochen. ich verstehe mich mit meinem kfo sowieso nicht gut, wenn ich jetzt trotz seiner anweisung auf einmal vor ihm stehen würde, dann wirds es echt einbissel zu viel, oder? und inwieweit der druck den die gummis auf zahn und kiefer ausüben normal ist kann ich auch nicht beurteilen. vielleicht ist es ja normal das man da schmerzen hat, bin ja erst 8 tage post op.

mein gebiss hat schon vor der op net so zusammen gepasst, aber ich wollte diese trotzdem machen, da ich ab oktober ne ausbildung anfange und diese nicht während der probezeit machen wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na gut dann ist mein plan nichts, ich würde mir aber trotzdem irgendeinen vorwand ausdenken.

und wenn du ihn die restliche behandlung gar nicht mehr nervst, kurz nach der OP darf er ruhig mal genervt sein und du sicher sein, dass alles OK ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey,

ich glaube du hast recht. die schmerzen haben zwar etwas nachgelassen, aber trotzdem habe ich ein beunruhigendes gefühl und außerdem halloooo ich hatte einen großen operativen eingriff vor ein paar tagen, da kann man doch so jemanden nicht einfach nicht sehen wollen. ist doch seine pflicht zu schauen, ob da alles in ordnung ist, denn wenn es nicht so sein sollte, dann hätte ich und auch er ein großesss problem:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hey,

ich glaube du hast recht. die schmerzen haben zwar etwas nachgelassen, aber trotzdem habe ich ein beunruhigendes gefühl und außerdem halloooo ich hatte einen großen operativen eingriff vor ein paar tagen, da kann man doch so jemanden nicht einfach nicht sehen wollen. ist doch seine pflicht zu schauen, ob da alles in ordnung ist, denn wenn es nicht so sein sollte, dann hätte ich und auch er ein großesss problem:

Hallo,

also ich kann mich daran erinnern, das ich am Tag der Entlassung aus dem Krankenhaus noch bei meinem KFO einen Termin hatte. Habe dort von ihm auch noch ein paar Verhaltensregeln mitbekommen und es war dann auch nochmal meine Chance vergessene Fragen anzusprechen.

Selbst wenn deine Schmerzen weniger geworden sind, würde ich beim KFO ohne Termin vorsprechen. Schmerzpatient und er ist verpflichtet dich anzuschauen als dein behandelnder Arzt.

Wünsche dir alles Gute.

LG Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HEY schnattchen,

die schmerzen sind leider nicht weniger geworden und ich werde am montag auch auf jeden fall vorbeigehen. ich werde auch einfach hingehen ohne noch mal anzurufen oder so, da ich am telefon eh nur abgewimmelt werde und wenn ich in der praxis auftauche, wird er höchstwahrscheinlich nicht gerade einen willkommenen eindruck machen, aber das ist mir egal.

ich habe sowas von die schnauze voll von meinem kfo, weil das so ein profitorientiertes, unmenschliches blödmann ist. und die nerven für einen kfo wechsel habe ich zur zeit echt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo pizza21,

würde ich an deiner Stelle auch tun.

Ob dein KFO erfreut ist oder nicht solltest du keinen Gedanken daran verschwenden. Es ist dein gutes Recht.

Wünsche Dir gute Besserung und lasse mal hören was bei deinem KFO rausgekommen ist.

LG Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war gestern bei meinem kfo und meinte, dass ich schmerzen habe und ich möchte, dass ich das ein arzt anschaut.mein kfo meinte, dass er nix machen kann, wenn ich schmerzen habe ich solle doch zu meinem kieferchirurgen gehen, der übrigens 150 km/h weit wegwohnt:twisted:

ich wurde ohne bedenken wieder nach hause geschickt mit der aufforderung, erst in zwei wochen mich bei ihm blicken zu lassen!!

HALLO IST DAS NOCH NORMAL?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein KFO ist einfach ein A... und macht nach Deinen Schilderungen einen total eiskalten Eindruck. Es könnte ja auch sein, dass sich bei Dir etwas entzündet hat, und da handelt er meiner Ansicht nach grob fahrlässig.

Hast Du keine anderen Möglichkeiten, irgendwo mal nachsehen zu lassen, ob alles in Ordnung ist? (z.B. Zahnarzt, Hausarzt, Chirurgie im städtischen Krankenhaus). Mit starken Schmerzen könntest Du auch zur Notaufnahme gehen, jedenfalls würde ich das so machen, wenn nichts anderes geht.

Liebe Grüße und viel Glück

Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo angel 1979,

mein kfo ist tatsächlich ein großes A...... anscheinend ist er nicht in der lage was zu machen also ne entzündung oder ähnliches festzustellen. er meinte einfach erkönne da nix machen. unglaublich was sich alles als arzt bezeichnen darf.

ich bin ehrlich gesagt auf 180 und überlege mir tatsächlich den kfo zu wechseln, aber da raten mir wiederum so viele von ab, ich ich weiss einfach nicht weiter.

hast recht, zu meinem zahnarzt habe ich eigentlich ehr ein gutes verhältnis, werde mal zu ihm gehen, ob er da was machen kann? mal sehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, also ich würde den KFO wechseln. So wie er sich gegenüber Dir verhält (was ich in Deinen anderen Berichten bis jetzt gelesen habe) hätte ich an Deiner Stelle Null Vertrauen mehr zu ihm. Ich habe bei ihm auch nicht den Eindruck, dass er wirklich an einem 100 % guten Ergebnis bei Dir interessiert ist. Es ist ihm doch anscheinend egal, was mit Deinen Zähnen los ist. Du ziehst diese ganze Behandlung durch und lässt Dich "quälen", um am Ende eine funktionelle und ästhetische Verbesserung zu haben. Ob Du die bei ihm auch so bekommst, wie Du es Dir vorstellst, zweifle ich ehrlich gesagt an.

Ich denke mal, da Zahnärzte auch Zähne ziehen, kennen sie sich mit Wunden im Mund ein wenig aus. Dein Zahnarzt müsste Dir also zumindest sagen können, ob da evtl. etwas entzündet ist oder ob alles normal verheilt. Als "Schmerzpatient" kommst Du mit etwas Glück vielleicht auch ganz schnell dran.

Hast Du eigentlich mal Deinen KFC gefragt, was er dazu sagt, dass Du keinen Termin beim KFO bekommst? Vielleicht kann er eine Aufforderung zur umgehenden Weiterbehandlung an den arroganten KFO schicken.

Zum KFO-Wechsel: Natürlich würde ich mir erst einen vertrauenswürdigen KFO suchen, ihm die Problemlage erklären (auch die Krankenkasse würde ich informieren), und dann Deinem jetzigen KFO kündigen. Das kannst Du ja dann auch schriftlich in einem Satz tun, wenn vorher alles geregelt ist.

LG Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden