Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Strubbel

Strubbel´s UK-RV und OK Aufbau aus Beckenkamm in der Uni Freiburg am 17.09.086

Hallo Leute,

hier mein Op-Bericht:

Tag 1 vor OP

Die üblichen Voruntersuchungen wie EKG, Blutabnahme, Gespräch mit einem supernetten Narkosearzt:-D , nochmal Abdrücke beider Kiefer etc., etc. Habe,obwohl ich gewettet hätte nicht eine Minute schlafen zu können auch ohne Tablette die Nacht herumgebracht. Lag vielleicht auch am vollen Bauch. War mit meinem Mann nochmal wirklich lecker essen, was sich in Nachhinein als Segen erwiesen hat.

OP-Tag 17.09.08

Um 7.30 Uhr wurde ich von einer der superlieben Schwester abgeholt und in den OP-Vorraum gebracht. Da nahm mich der Narkosearzt in Empfang und es ging auch sofort, nach ein paar aufmunternden lieben Worten, und dem Wechsel auf den OP-Stuhl los.

Die Narkose wurde super eingeleitet, Kein Schwindel keine "Lava" durch die Adern einfach nur eingeschlafen.

Aufwachen gegen 14.30 Uhr im Aufwachraum. Mein Mann sagte, dass alles super gelaufen wäre laut Dr. Schwar..., hätte die OP 5,5 Std gedauert.

Das er jetzt die Heimreise antreten müßte (gute 500 Km Fahrt). Ein sanftes Küßchen und weg war er. Nächstes aufwachen beim Abholen auf die Station. Ich glaubte das ich dringend für kleine Mädchen müßte und kam auf den verhaßten Topf. Danach ging es aber schon besser und ich habe den Rest des Tages und die folgende Nacht, mit kleineren Unterbrechungen schlafend

verbracht. Keine Schmerzen, keine Übelkeit.

1 Post-OP Tag

Das Befinden am diesem Tag war zienlich mittelmäßig. Der Magen knurrte aber wenn ich irgendetwas nicht mag ist das Brühe zum Frühstück!! Eine Schwester hatte die Superidee mir einen schönen Kakao zu machen. Ein Genuss! Leider wurde die Schwellung heute, trotz kühlen, immer größer. Ansonsten verlief der Tag ereignislos. Dank der Medikamente ohne besondere Schmerzen oder Übelkeit. Ach, Ja Krücken gab es noch und eine erste kleine "Übungsrunde". Ganz schon anstrengend mit "Gummibeinen".

2 Post-OP Tag

Diesen Tag habe ich als den schlimmsten von allen empfunden. Mir war ziemlich Elend zumute. Die Suppe, obwohl sicher lecker, konnte ich gar nicht erst probieren und der

Hunger machte den Kreislauf ziemlich schlapp. Die Übungsrunde mit den Krücken wurde zur Qual, da ich ständig dachte ich kippe um. Dann wurde es der Schwester zuviel. Rein ins Bett ran an den Tropf und Astronautenkost in den Bauch. Nachdem der Operateur sich meinen "Zustand" angesehen hatte, gab es auch noch Antibiotikainfusionen. Den Rest des Tages habe ich leider im Bett verbracht. Das Gesicht hatte mittlerweile die Form eines dicken Luftballon´s.

3 Post-OP Tag

Heute ging es bergauf, zwar langsam, aber bergauf. Der Kreislauf funktionierte wieder und die Stimmung hob sich doch gewaltig. Nach der Visite durfte ich Haferflockensuppe anstatt Brühe haben. War dass lecker!! Dann frisch gestärkt den Redon an die Krücke gebunden und ab nach draussen über den Flur auf den kleinen "Balkon" an die frische Luft. Herrlich !!

Von da an wurde alles besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Halli Hallo

Schön das du es überstanden hast!

Wie darf ich mir das mit dem Beckenkam vorstellen?

Waren schon Knochenlücken da und es musste Knochen vom Becken in den Kiefer eingesetzt werden?

Lg

Zahnfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Zahnfee,

genauso ist es. Durch die chronische Entzündung im OK hat sich der Knochen so weit abgebaut, dass erst wieder ein Kieferkamm rekonstruiert werden musste um überhaupt eine Versorgung möglich zu machen. Diese Knochen-substanz wurde aus dem Beckenkamm (Hüfte) entnommen. Hat auch alles super gut geklappt nur leider habe ich seit Freitag letzter Woche wieder eine heftige Schwellung:evil: . Es ist zu befürchten, dass sich die linke Seite entzündet hat und somit nehme ich seit Samstag Clindamycin 600 mg. :( (Würg) Am Mittwoch muss ich wieder nach Freiburg zum Nachsehen und hoffe jetzt, dass ich nicht dableiben muss. Hälst Du mir die Daumen?

Liebe Grüße Monika

Wie geht es Dir jetzt? Deine OP ist ja auch noch nicht solange her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI,

und wie war dein Termin?Habe es leider zu spät gesehen um dir die Daumen zu drücken :-( hoffe es ist trotzdem alles ok?

Wie sieht es mir deiner Schwellung aus?

Bei meiner Zimmernachbarin im Krankhaus musste auch Knochen aufgefüllt werden. Aber ich glaube da haben sie etwas vom Kiefer genommen.

Ach naja es sind nun 17Tage rum. Ingesamt ist es gar kein Vergleich mehr zum Entlassungstag im Krankenhaus. Bin schon wieder etwas zu Kräften gekommen. Habe auch nicht weiter abgenommen. Aber es gibt halt noch viele Dinge die nerven. Zum Beispiel so Kleinigkeiten wie Schlafgewohnheiten. Ich konnte vor der OP nie auf dem Rücken einschlafen und musste es jetzt plötzlich. Kann mich immernoch nicht auf die Seite drehen. Das ist extrem unangehm und ich schlafe auch schlecht dadurch. Oder das man nicht lachen kann weil die Fäden im Oberkiefer total ziehen. Alleine ist das ja alles nicht schlimm aber in der Summe nerven diese vielen kleinen Dinge dann. ;)

Kann nun Brei und Pudding essen. Auch Kartoffelbrei und püriertes Hackfleisch war gestern drin. Aber ich habe das Gefühl das sich eine Naht auf der linken Seite etwas gelöst hat und ich in das Loch im Unterkiefer gucken kann :x da muss ich heute oder morgen gleich mal zum KC oder KFO eilen um nachgucken zu lassen. Nicht das sich Essensreste darin sammeln und Entzündungen entstehen.Die Schwellung ist gleichbleibend im Moment.

Lg

Zahnfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zahnfee,

danke für Deine liebe Antwort. Leider ist nicht alles in Ordnung die Schwellung hat sich als Eiterherd erwiesen der auch gleich fleißig den neuen Knochen angegriffen hat. Gestern in Freiburg wurde dieser abgefräst alles gereinigt und gespült und soll jetzt von alleine wieder zuwachsen. Hoffentlich gelingt das sonst war die Mühe vergeblich. Muss weiter Clindamycin 600 nehmen, abwarten und beten.:-(

Pass gut auf bei deiner Sache, immer fleißig mit Kamillentee spülen und nach den Mahlzeiten mit Chlorhexamed. Machst Du sicher, oder??:-)

Ganz Liebe Grüße

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hätte viel zu viel Angst vor einem Rückschlag wenn ich nicht spülen würde ....Putze die Außenseiten soweit es geht mit einer Kinderzahnbürste und spüle zusätzlich und benutze noch so eine kleine Dentalbürste für die Zwischenräume.

Das mit dir hört sich ja echt übel an. Und da bist du einen Tag später schon wieder daheim und auf den Beinen?Hattest du örtliche Beteubung?

Hoffentlich läuft jetzt alles glatt bei dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Strubbel,

tut mir wirklich leid, dass es dir nich so gut geht, ich wünsch dir gute besserung!

Da ich auch in der uni in freiburg operiert werde, bin ich auf deinen bericht aufmerksam geworden... würde mich freuen wenn du mir ein paar fragen beantworten könntest...

hast du dich gut aufgehoben gefühlt? vor allem bei deinem arzt?- mich operiert glaub ich der gleiche...

bei dir wurde zwar was anderes gemacht als mir bevorsteht, trotzdem wüsst ich gern wie lange es gedauert hat bis du ein op termin bekommen hast...

das wars dann auch schon

lg isa:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Isa

die Frage ob ich mich gut aufgehoben gefühlt habe kann ich nur mit ja beantworten und von meinem Operateur Dr. Schw... bin ich nach wie vor begeistert:p. Schade ist halt nur das ich mir eine Entzündung eingehandelt habe, aber dafür kann man niemanden verantwortlich machen das ist einfach Pech:-( . Darf ich fragen was bei Dir gemacht werden soll ?? Was immer Du vor Dir hast ich wünsche Dir alles Gute und gutes Gelingen. Wenn Du mehr wissen möchtest, frage ruhig.

Liebe Grüße

Monika

Auf den OP-Termin habe ich ca. 3 Monate gewartet. Wobei ich glaube, dass das nicht immer so lange dauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zahnfee,

ja ich hatte eine örtliche Betäubung aber das ganze war eine echte Viecherei. Das Schlimme war aber nicht den Knochen abfräsen, sondern zwei eingewachsene Schrauben aus OK + UK entfernen. Zwei neue Schnitte, neue Fäden neue Hämatome neue Schmerzen. Anschließend bin ich mit meinem Mann die 500 Km zurück nach Hause gefahren, oder besser gesagt mein Mann hat mich nach Hause gefahren. Heute geht es mir schon etwas besser und ich hoffe und bete das es jetzt einfach nur heilt.

Dir geht es hoffentlich jeden Tag ein bischen besser. Hast Du auch immer noch alles taub? Ich bekomme den Mund immer noch nicht vernünftig auf und grinsen ist noch nicht wirklich möglich.

Liebe Grüße

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Monika,

Oh man dann hoffe ich mal das deine Entzündung nicht wieder kommt!

Ich kann mir vorstellen das die Autofahrt der Horror war. Vorallem wenn sich im Kopf so schlecht fühlt. :-(

Hatte letzte Nacht eine heftige Schmerzattake aber durch die Schmerztabletten ist jetzt wieder alles im Griff.

Was das Taubheitsgefühl betrifft....Ich habe nur noch einen 2 cm breiten Steifen der komplett taub ist. Auf der linken Seite der Unterlippe bis runter zum Kinn. Alles andere Spüre ich ganz normal.

Na dann wünsche ich dir mal eine gute Besserung,ein schönes Wochenende und das du den Rückschlag schnell wegsteckst ;-)

LG

Zahnfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zahnfee,

lieben Dank für deine guten Wünsche macht echt Spaß sich mit dir auszutauschen! :lol: Habe gelesen du stehst auch auf Lymphdrainage ist das nicht Wellness pur??!! Am Montag darf ich wieder. Mein Zahnarzt hat heute grünes Licht gegeben für eine supervorsichtige Behandlung. Freue mich echt schon drauf:D . Mein Taubheitsgefühl kann ich noch nicht so gut eingrenzen wie du. Heute habe ich die Fäden OK + UK gezogen bekommen. :-( Autsch!!) Hoffe, dass es jetzt endlich wieder besser wird. Obwohl einmal Knochen abfräsen muß wahrscheinlich noch sein. Hiiiillllffffeeeee:-x . Lass mal wieder von dir hören, würde mich freuen.

GLG

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo monika,

schön dass du schon geschrieben hast. bei dir hörts sichs ja echt nicht gut an...:-( ich hoffe du überstehst es gut un vor allem hoff ich für dich, dass das leiden ganz schnell ein ende hat!

bei mir wird eine UK Vorverlagerung + kinnplastik gemacht, hab aber noch keinen optermin, in 2 wochen hab ich den alles entscheidendend termin bei Dr. schw... freut mich zu hören, dass du denn herr doktor gut leiden kannst, hab nämlich echt angst vor so nem arroganten schnösel, ich finds wichtig, dem arzt, der einem im gesicht rumschnippelt vertrauen zu können. Bin zeitlich halt eingeschränkt, ich kann die op nur vor den weihnachtsferien machen, weil ich im märz abitur mache und kein unterricht verpassen kann....

lg isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Isa,

schön auch von Dir zu hören. Dr. Schw... ist alles andere als Arrogant, das ist ein ganz lieber aber leider immer hoffnungslos im Zeitverzug also bei der Frequentierung auch wirklich kein Wunder. Aber wenn Du endlich dran bist, dann bist Du auch dran und dann ist er voll konzentriert und macht eine super Arbeit. Trotz meiner jetzigen Probleme bleibe ich dabei, was bis jetzt, die Schwellungen und Gelbfärbung berücksichtigt, an Unterschied zu vorher sieht ist einfach nur toll. Mit so einem Ergebnis habe ich trotz allem Vertrauen nicht gerechnet und ich hatte ja schon erwähnt das die OP unter mieserablen Vorraussetzungen gemacht wurde.(Nur noch 3 Zähne im OK auf einer Seite)Splint und "Verdrahtung" also nicht möglich. Für eine spätere Entzündung kann keiner was, das war halt Pech. Fazit: Ich kann nur gutes berichten !!:D

Lasse mich wissen wie es bei Dir weitergeht, ja?

Ganz liebe Grüße

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Strubbel alias Monika :-D,

Ja auf die Lymphdrainage stehe ich wirklich. Auch Krankengymnastik (ich hatte heute die erste Anwendung) kann ich nur empfehlen. Ist auch sehr entspannend.Sie macht noch keine große Übungen am Anfang sondern drückt leicht gegen die Schädel und Gesichtsknochen um die Spannung weg zu nehmen. Also nochmal anders als die Lymphdrainage.....

Mal sehen was sie nächste Woche so mit mir anstellt.

Dadurch das ich letzte Woche vom KFO die Empfehlung bekommen habe, weniger Gummis aber dafür in der Front einen einzuhängen, hat sich die gesammte Kiefersituation bei mir etwas entspannt. Ich bekomme schon viel besser den Mund auf und die Mittellinie der oberen und unteren Zähne hat sich auch schon etwas angeglichen. Hoffe das diese Enwicklung so weiter geht. Den Splint konnten wir gestern nicht einsetzen da er in meine Wunde im Unterkiefer gedrück hat. Die Schmerzen sind seit den letzten 2 Tagen auch leicht zurück gegangen was mich sehr freut. Gerade auch nachts!

Die müssen echt nochmal ran an den Knochen? Das ist ja furchbar! Trotz der vielen Medikamente?Dann pack deinem Mann mal ein paar Redbull oder Kaffee für die nächste lange Fahrt und dir einen Cocktail aus Eis und Schmerzmittel ein. Drücke dir weiterhin die Daumen das es gar nicht erst soweit kommt ;)

LG

Zahnfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0