Kaddas

Drahtenden an den letzten Brackets reißen alles auf

26 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

hab da eine Frage bzgl. der Drahtenden die jeweils am letzten Bracket rausgucken.

Ich habe bis zu den 7er Brackets und die doofen Drahtenden die da rausgucken schlitzen bei mir ständig die Mundschleimhaut auf. Beim Ersten Bogen war es nur rechts ein Problem. Da hat mir die KFO Kunststoff drauf gemacht. War perferkt, bis es 4 Tage vor dem nächsten Termin leider abgebröckelt ist. Also wieder mit Wachs gearbeitet.

Jetzt habe ich einen neuen Bogen. Nun pieckst es auf beiden Seiten. Meine KFO hat bereits zweimal Kunststoff draufgemacht. Der ist leider jedesmal kurze Zeit später wieder abgegangen. Also hab ich jetzt wieder auf beiden Seiten Wachs drauf.

Wie ist das bei Euch? Ich hab hier bereits was von Umbiegen oder Abdeckkappen gelesen. Wie isses denn nun richtig?

Kann ja nicht die nächsten 1-2 Jahre mit Wachs rumlaufen, welches eh beim Essen immmer wieder abfällt. Und gerade beim Essen stören die Drahtenden extrem.

Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Tips geben.

Viele Grüße

Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Bei mir ist es so, dass ich entweder zwischendurch einfach bei meiner KFO aufkreuze und mir das Ende wegknipsen lasse (kann jede Assistentin in 10 Sekunden machen) oder du arbeitest halt mit Wachs. In Notfällen wenn ich unterwegs war und es sehr unangenehm war, ich aber kein Wachs bei mir hatte habe ich einen Kaugummi zu einer Kugel geformt und dort platziert. Verhindern lässt sich das allerdings wenn der Draht hinten umgebogen wird glaub ich meistens wird das bei mir auch gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein KFO hat einfach das drahtende abgeflext mit einer Art Trennscheibe die er an den üblichen Bohrer oder was das für ein Gerät ist dran gemacht hat und die reste dann rausgesaugt mit Speichelsauger, geht sauber als mit Zange abknippsen und genauer, also Draht ende ist fast nicht mir da vielleicht noch wie Stecknadelspitze aber doch weit genug von Mundschleimhaut weg.Kann schlecht schätzen vielleicht 0,01-0,10 mm stehen noch raus oder so :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem habe ich auch immer wieder. Meine KFO macht da dann immer einen Kunststoff drauf, der dann aber auch sehr gut hält. Vielleicht verwendet sie da einen anderen Kunststoff als Dein KFO. Frag halt mal nach, ob er nicht einen Kunststoff verwenden kann, der besser hält. Denn mit Kunststoff ist das Ganze bei mir kein Problem mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kommt mir sehr bekannt vor, dass Teile die Mundschleimhaut einreißt. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mit den Bogenenden keine Probleme habe, da mein KFO die nach Innen in Richtung Zahn umbiegt und so die Enden erst gar nicht in Kontakt mit der Schleimhaut kommt. Das hilft echt prima.

Nur habe ich mir beim Essen den Bogendraht immer unten rechts rausgedrückt, und das Ende hat mein KFO mit Kunststoff (der unter UV-Licht aushärtet) fixiert. Und das hält jetzt schon mittlerweile fast 2 Wochen.

Mit dem gleichen Kunststoff hat er mir auch einen Teil des Bogendrahts (am Band um einen der 4er ist nach dem Einsetzen der GNE ein Bracket abgebrochen) umkleidet, der offen lag.

Frag deinen KFO ruhig mal nach einem anderen Kleber/Kunststoff

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte immer das gleiche Problem. Da muss man zum Teil einfach mit Leben. Man kann zwar, sobald die Dinger Ärger machen, bei seinem Zahnarzt oder behandelnden KO auftauchen. Der knippst die Dinger entweder ab oder schleift ggf. noch nach. Aber erstens gibt es sone und solche Knipser und zweitens gibts Ärzte mit sonen und solchen Augen. Will sagen: Einige können sehr sehr genau abknipsen, andere nicht. Hatte während meiner feste-Zahnspange-Zeit meinen Zahnarzt einmal gewechselt. Der erste konnte das gar nicht, die zweite war sogut, dass ich dann immer eine Zeitlang sorglos war. Aber das Ziel ist ja, dass sich die Zähne während des Behandlungszeitraums mittelfristig bewegen. Der Draht wird zwar hinten durch einen Führungsöse geführt, nicht aber festgehalten. Daher wird dieser immer wieder nachrutschen und Du wirst immer wieder hin müssen.

Das an der Backeninnenseite festhängen war bei mir übrigens gemeinsam mit den Schmerzen nach dem Nachstellen auf Platz eins der Grummelliste :) Aber irgendwann isses vorbei und ich bin mehr als froh, dass ich es durchgezogen habe! Also, Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gott sei dank kenne ich dieses Problem nur aus meiner Spangenzeit in der Jugend. Meine jetzige KFO biegt die Bögen immer sehr sauber um, sodas ich da garnichts merke, ledigliche mal eine Vertretungsärztin war da zu faul dazu, da musste ich mch dann auc ein paar Tage mit Wachs über Wasser halten. Abknipsen macht meine KFO nie, sie meint das da einerseits immer ein Rest bleibt der piekst, zum anderen braucht wohl der Bogen am Ende auch etwas spiel zum "nachrücken".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kennde das Problem auch zu gut, mein Rekorrd war 4 mal zum kfo in einer Woche.

Es gibt wirklcih solche und solche Augen.

Mittlerweile machen sie das schon sehr gut mit dem abknipsen, kommt drauf an wer grad an mir arbeitet dann wird abgeknipst oder umgebogen, das machen eh alles immer Assistentinen.

Mit Klebstoff empfand ich es nicht für sehr angenehm.

War dann wieder etwas mehr Fremdzeug im Mund, und bei mir ist die Kugel immer zu groß geworden etc.

Also hin zum KFO und die sollen es mal richtig biegen oder fräsen oder was auch immer.

Denn damit zu leben ist echt nervig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir ging das ständige kleben von kunststoff auf die nerven...

habe mir den draht immer abknipsen lassen... das war die schnellste und effektivste lösung...

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele Dank für Eure vielen Antworten. Sieht ja tatsächlich so aus, dass es jeder KFO anders macht.

Die Drahtenden sind ja abgeknipst, aber eben nicht weit genug. Scheinbar kommt meine KFO nicht gut genug dran. :-(

Naja, werde mal gucken, dass ich morgen oder übermorgen da nochmal vorbei schaue. Umbiegen fällt ja jetzt quasi raus, da das Drahtende einfach schon zu klein ist.

Aber die Sache mit dem abflexen gefällt mir ganz gut. :smile:

Viele liebe Grüße

Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte da Glücklicher weise noch keine Probleme mit, Michaela Steiner sei dank das sie immer so super sauber um biegt und auch gerne nochmal nacharbeitet wenn der Doc geschaut hat...

Ja und das ist dann auch gleich die Lösung bei mir: Umbiegen.

Einmal hat Michaela das nicht richtig hin bekommen weil es bei mir hinten am 27er echt saumässig eng ist, da hat der Doc dann einfach Kunstoff drauf gemacht, ausgehärtet, und schon war alles super.

Ich muss mich eh Glücklich schätzen, von dem Wachs welches ich bekommen habe, habe ich gerade mal einen Streifen komplett verbraucht, seit beginn, der Rest liegt noch in meinem Toolcase.

Herzliche Grüße

Calimero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe von meinem Wachs auch nur 50 % verbraucht das was aber weil die Röhrchen auf die Wunde vom Weisheitszahn ziehen gedrückt haben, muss damals irgendwie abgerutscht sein, so das ich kleine Wunde in der Wange hatte aber als die verheilt war --etwa 3-4 Tage nach Spangeanpassung-- war es auch vorbei das ich Wachs brauchte und seitdem kein Wachs mehr verwendet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... und so haben wir uns alle immer wiede den Mund fusselig geredet ...

Sorry, ist mir nur gerade wieder so eingefallen. Der Spruch bekommt hier auf einmal eine ganz reelle Bedeutun...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... und so haben wir uns alle immer wiede den Mund fusselig geredet ...

Sorry, ist mir nur gerade wieder so eingefallen. Der Spruch bekommt hier auf einmal eine ganz reelle Bedeutun...

Du hast schon irgendwie Recht.

Es soll ja auch schon Schützenvereine gegeben haben, die mit dem Spruch: "Lernen Sie schießen und treffen Sie Freunde ...." für neue Mitglieder werben.

Auch irgendwie makaber ..... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, also ich kenn das auch zu gut...

mittlerweile geht es zwar und sie fragen auch immer nach piekst etwas aber meist merkt man das am Anfang ja nicht.

Bei mir knipst immer die Chefin den Draht ab die lässt das mittlerweile keine Angestellte mehr machen weil die das "Gefühl" dafür nicht so haben.

Mittlerweile geht es wenn es dann doch piekst ab zum KFO und "könnten sie bitte.....es piekst :)"

Da ich auch bis zu den Backenzähnen den Draht bekomme ist das immer so ein Ding mit dem abknipsen und dies und das aber das ich Kunstoff oder Wachs darauf bekommen hab war bei mir noch nie.

Entweder abknipsen oder umbiegen!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

obwohl, genau genommen fand ich das 'pieksen' ja noch immer verhältnismäßig angenehm. richtig fies war das hängenbleiben, wenn du dann deine wange zwischen zeigefinger und daumen geklemmt von außen hintenwärts ziehen musst, um sie von dem losestehenden drahtende runterzubekommen. boah, was für ein m..t. :x

dazu kommen noch die fälle, bei denen der zahnstand zu eng ist. da muss natürlich immer etwas spiel vorhanden sein, an dem die öse langlaufen kann..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
richtig fies war das hängenbleiben, wenn du dann deine wange zwischen zeigefinger und daumen geklemmt von außen hintenwärts ziehen musst, um sie von dem losestehenden drahtende runterzubekommen.

ja das ist mal wirklich fies! V.a. wenn dann noch den Mund voll Essen hast und das weiter kauen soooo unangenehm ist und alles auf einmal runterschlucken auch nicht möglich ist! Oder wenn dann noch andere Leute mit am Tisch sitzen. Bei Familie ist es mir ja egal. Aber Arbeitskollegen oder im Restaurant!?

Gut, dass das immer weniger oft vorkommt! :razz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

hab da eine Frage bzgl. der Drahtenden die jeweils am letzten Bracket rausgucken.

Ich habe bis zu den 7er Brackets und die doofen Drahtenden die da rausgucken schlitzen bei mir ständig die Mundschleimhaut auf. Beim Ersten Bogen war es nur rechts ein Problem. Da hat mir die KFO Kunststoff drauf gemacht. War perferkt, bis es 4 Tage vor dem nächsten Termin leider abgebröckelt ist. Also wieder mit Wachs gearbeitet.

Jetzt habe ich einen neuen Bogen. Nun pieckst es auf beiden Seiten. Meine KFO hat bereits zweimal Kunststoff draufgemacht. Der ist leider jedesmal kurze Zeit später wieder abgegangen. Also hab ich jetzt wieder auf beiden Seiten Wachs drauf.

Wie ist das bei Euch? Ich hab hier bereits was von Umbiegen oder Abdeckkappen gelesen. Wie isses denn nun richtig?

Kann ja nicht die nächsten 1-2 Jahre mit Wachs rumlaufen, welches eh beim Essen immmer wieder abfällt. Und gerade beim Essen stören die Drahtenden extrem.

Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Tips geben.

Viele Grüße

Katharina

Hallo Katharina,

Ich kann Dir nur raten, Dir einen anderen KFO zu suchen. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Meine KFO hat das Drahtende auch nicht gebogen. Nach 2 Tagen voller Schmerzen, vor allem beim Essen, bin ich wieder hin. Die eine Wange hatte sich entzündet , war aufgeritzt und leicht geschwollen. Letztendlich habe ich mir eine zweite Meinung bei einer andern KFO eingeholt. Diese konnte gar nicht glauben, dass die Kollegin, den Draht nicht umgebogen hat. Schmerzen müssen nicht sein. Den Wachs macht man nicht beim essen rein, da er sich sowieso löst. Die übrige Zeit reicht es aus die Schleimhaut zu schützen.

LG

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mal mehr mal weniger Probleme mit den Drahtenden . Wenn sich die Zähne schneller nach hinten bewegt haben , schaute der Draht manchmal nach 3 Tagen wieder raus und riß alles auf . Mein KFO hat am Anfang die Enden auch umgebogen . Das geht wohl aber nur so lange wie man noch dünne flexible Bögen hat . Bei den stärkeren Stahlbögen half nur abknipsen .

Ich bin dann einfach zwischendurch hin , wenn es nicht mehr ging .

Wachs habe ich fast nur in der Nacht benutzt , damit es sich etwas beruhigt .

LG

Ostseeperle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

muss mich, als Leidensgenosse, auch mal zum Thema melden.

Habe auch gelegentlich das Problem, dass sich meine Schleimhaut hier und da mal aufscheuert. normalerweise reicht es mir immer aus, wenn ich eine Nacht wach drauf mache. Problem ist jetzt, dass ich bei der letzten Wäsche vergessen habe das Wachs aus meiner Hemdtasche zu entnehmen.... könnt euch ja vorstellen, wie das Teil jetzt (nach 90° Wäsche) ausschaut. nicht mehr so gut.

jetzt stellt sich natürlich die Frage, wo ich neues Wachs her bekomme? KFO hat diese Woche Betriebsferien. Vertretung (als Notdienst) gibt es - aber das ist ja kein richtiger Notfall. kann ich das Wachs eventuell ganz normal in der Apotheke kaufen?

wisst ihr Rat?

Viele Grüße

Stoxx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stoxx,

mein KFO hat mal gesagt, wenn das Wachs ausgeht, kann man auch Kaugummi über die Drahtenden kleben. Das musste ich allerdings noch nicht ausprobieren --> habe also keine Ahnung, ob das hält.

LG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab hier auch schonmal gelesen, dass man Wachs (allerdings nicht ganu billig) in der Apotheke kaufen kann. Ich hab auch noch Wachs (und keine Soange mehr. ;)), aber ich weiß nicht, ob's nicht in der Apotheke genauso viel kostet, wie Porto kosten würde und außerdem hättest du's dann wohl wahrscheinlich auch erst Ende der Woche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Wachsmangel bei einigen hier kann ich nicht nachvollziehen, mal davon abgesehen das ich kein Wachs benutze habe ich trotz allem 4 Dosen hier rumfliegen, da ich dauernd automatisch welches von meiner KFO in die Hand gedrückt bekomme, könnte deutlich mehr Wachs haben, aber mittlerweile nehme ich schon garnichts mehr an.

Am besten einfach zu irgendeinem KFO oder Zahnklinik mit KFO gehen und kurz nach Wachs fragen, dürfte eigentlich kein Problem sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jede anständige Apotheke sollte es auch haben, oder zumindest bestellen können. Ist allerdings - zumindest hier in der Schweiz - schweineteuer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden