Melody

Kopfschmerzen und Migräne nach OP weg?

Ich leide seit 14 Jahren an extremer Migräne 1-3 Tage in der Woche

und zusätzlich Kopfschmerzen an den restlichen Tagen..

Nun hat mir eine Patientin bei einer Reha berichtet, eine Bekannte hätte durch ihre Progenie

die gleichen Beschwerden gehabt und nach

der OP wäre sie wieder schmerzfrei.

Ich habe große Hoffnungen, dass es bei mir auch so sein könnte,

denn bisher hat nichts wirklich geholfen..

Hat jemand damit Erfahrung? :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich leide seit 14 Jahren an extremer Migräne 1-3 Tage in der Woche

und zusätzlich Kopfschmerzen an den restlichen Tagen..

Nun hat mir eine Patientin bei einer Reha berichtet, eine Bekannte hätte durch ihre Progenie

die gleichen Beschwerden gehabt und nach

der OP wäre sie wieder schmerzfrei.

Ich habe große Hoffnungen, dass es bei mir auch so sein könnte,

denn bisher hat nichts wirklich geholfen..

Hat jemand damit Erfahrung? :o

Das ist eine sehr gute Frage, denn auch ich Leide ( zwar nicht direkt an Migräne) aber an üblen Kopfschmerzen.

Bin auch mal auf die Antworten gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine uk-vv ist jetzt ein jahr her...

bei mir wird es immer besser... geht natürlich nur mit physiotherapie, da sich durch die jahrelange fehlstellung der ganze körper auch so angepasst hat...

muss teilweise lernen, wie man den kopf richtig und gerade hält... es muss die ganze muskulatur des hals-schulter und rückens aufgebaut werden...teilweise müssen bewegungsabläufe im alltag neu erlernt werden...

ist zwar ein langer weg...aber es lohnt sich...

mein freund hat dies alles nach seiner uk-vv nicht gebraucht...bei ihm ging das alles von alleine in die richtige richtung...er ist heute schmerzfrei...keine migräne mehr u.s.w.

man sollte nicht glauben, das nach so einer op alles wieder von alleine wieder gut wird...

teilweise ist es harte arbeit und disziplin die von einem abverlangt wird...und natürlich ganz viel geduld....

hoffe ein wenig geholfen zu haben...

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

ich leide auch seit Jahren unter Kopfschmerzen, die sich seit Monaten nun gar nicht mehr zurück ziehen. Ich hoffe, auch, dass die Schmerzen durch die OP weg gehen.

Schnattchen, wer hat dir die Physiotherapiestunden verschrieben? Ich glaube das macht nur der Zahnarzt oder??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey!

Also ich habe auch unter Migräne gelitten. Seit der UK-RV ist es echt besser. Hatte zwar schon wieder mal Kopfschmerzen, aber nicht so häufig und so schlimm wie vorher.

Ich hatte keine Physiotherapie.

Das beste ist, ich habe 6 Woche Schule ohne Fehlstunden überstanden, da ich keine Migräne oder sonstige Krankheiten hatte. Und das war bei mir in den letzten Jahren sonst nicht möglich, hatte ständig gefehlt.

LG, Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo.

ich leide auch seit Jahren unter Kopfschmerzen, die sich seit Monaten nun gar nicht mehr zurück ziehen. Ich hoffe, auch, dass die Schmerzen durch die OP weg gehen.

Schnattchen, wer hat dir die Physiotherapiestunden verschrieben? Ich glaube das macht nur der Zahnarzt oder??

hallo zerlina,

rezepte für physiotherapie das macht mein kfo...was echt gut ist, da diese kein budget von der kk haben...bekommst also so viele wie du benötigst...

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

natürlich gibt es einen Zusammenhang zwischen Kieferfehlstellung und Kopfschmerzen/Migräne. Aber es muss ganz ehrlich gesagt sein, dass Kopfschmerzen und Migräne sehr unterschiedliche Ursachen haben. Es kann durch eine Veränderung der Kieferlage eine Verbesserung eintreten. Betonung liegt aber auf KANN. Wichtig ist, dass Du von Deinen Kopfschmerzen Deinem KFO oder KCH ehrlich berichtest. Gemeinsam mit anderen Fachkollegen kann man dann die verschiedensten Therapieformen diskutieren.

Es freut mich, dass es in diesem Forum so positive Erfahrungen gibt. Ich möchte aber vermeiden, dass der Eindruck entsteht: Nur OP bringt garantierte Schmerzfreiheit!

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Orthobite,

weißt Du, wie häufig sich Kopfschmerzen durch eine Behandlung auch verschlechtern, v.a., wenn dabei der Biss schlechter wird, z.B. durch Zahnextraktion?

Kann man dem vorbeugen?

Mein neuer KFO weiß übrigens davon, er hat mir Physiotherapie empfohlen. Ich versuche aber gerade, mir alles an zusätzlichen Informationen zu holen, was ich zu dem Thema finden kann, deshalb die Frage.

Danke und liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

meine Migräne ist seit der GNE verschwunden. Mein Gaumendach war stark nach oben gewölbt , was zu Reizungen der Hirnrinde führen kann (laut Arzt). Bin nun schon einige Jahre beschwerdefrei, nur ab und an wenn ich die Kiefer stark aufeinander presse, kommt es zu Kopfschmerzen, aber die sind nicht mit der Migräne zu vergleichen.

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden