Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Stefan1000

KFO in Deutschland, OP in Österreich

Hallo,

ich schildere mal meine etwas komplizierte Situation, vielleicht hat ja jemand einen Tip.

Ich war bis vor kurzem arbeitslos und bei der DAK versichert. Wohne in Deutschland, nahe der Grenze nach Österreich.

Jetzt arbeite ich in Salzburg und bin bei der Gebietskrankenkasse versichert, allrdings übernimmt die DAK die auslage der Behandlungskosten die in Deutschland anfallen und zwar nach dem Leistunskatalog der DAK:

Maßnahmen die in Östereich stattfinden werden nach dem Leistunskatalog der Gebietskrakrenkasse Salzburg erstattet.

Nun ist mein KFO in Deutschland, die OP soll in Salzburg stattffinden. die Behandlung hat noch nicht begonnen, nur die Abdrücke und fotos wurden gemacht.

Ich weiss nun, dass z.B. die Zuckerschrauben von der Gebietskrankenkasse nicht bezalt werden, von der DAK aber schon. Warscheinlich gibt es auch noch andere Unterschiede?

Mein KFO meinnte, er ist voll überzeugt von den Salzburgern (Primar Krenkel) und er könne optimal mit denen zusammenarbeiten, weil man direkt miteinander reden könnte, nicht nur am Telefon.

Zuckerschrauben hätten auch Nachteile, man könne auch titanschrauben nehmen.

Weiss jemand von euch mehr?

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Stefan,

ich kann Dir zwar bei Deinen Fragen nicht weiterhelfen, aber mich würde interessieren, warum Du Dich in Salzburg operieren lassen möchtest. Ich frage deshalb, weil ich aus Salzburg (jedoch nicht aus der Stadt) bin und eine OP bei mir auch in Salzburg gemacht werden würde. Hat Salzburg einen besonders guten Ruf? Oder hat es andere Gründe warum Du die OP in Salzburg machen möchtest?

LG

Janine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wohne in Laufen, an der Grenze zu Oberndorf. Kennst du sicher. Arbeiten tu ich in Salzburg.

Das Landeskrankenhaus dort ist also die nächste Anlaufstelle, eine halbe Stunde von mir weg. Mein KFO ist sehr überzeugt von denen und ich habe auch nur gutes gehört. Der Primar Krenkel wurde im Forum schon lobend erwähnt.

Die Zusammenarbeit zwischen KFO und OP würde auch sehr gut gehen, weil die Ärzte sich tatsächlich zusammensetzen würden und alls genau besprechen, anstatt nur zu telefonieren.

Das sind alles ziemliche Vorteile, deswegen würde es ungern an der Bürokratie scheitern lassen.

Mal sehen, ich werd mich bei meinem nächsten Termin in Salzburg erkundigen.

ciau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Stefan,

hab vorher auch in Sbg gearbeitet u. war dort mal bei einem sbg. KFO (??Mayer??), der meinte damals, daß von SBG KK nur Unterstützung gibt, wenn Angaben macht zu den finanziellen Verhältnisse. Wie ist das bei dir?

Robert wurde vor kurzen auch in Sbg LKH operiert v. Team Krenkel u. meinte auch das die gut sind.

Ich werd KFO nähe Passau behandelt, laße mich aber in Erlangen operieren. Das sind auch 2,5 St. Fahrt, aber es ist machbar u. sie haben einen sehr guten Ruf. Also ev. doch ein anderer Operateur?? - liegt wohl an deinem Kfo.

Gruß

Biene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0