morpheuss

6er im UK aufrichten - welche Möglichkeiten

Hallo liebe Leute,

wie vermutlich viele andere Menschen schleppe auch ich seit Jahren ein kleines Zahnproblem vor mir her. Im Rahmen einer früheren kieferorthopädischen Behandlung wurden mir die 5er im UK auf beiden Seiten entfernt. Ein Lückenschluss ist nie erfolgt, also lebe ich seit irgendwie über 10 Jahren "auf Lücke". Manchmal tut der Kiefer etwas weh, an anderen Tagen spielt man ständig an den gekippten Zähnen herum. Kurzum: Nervfaktor.

Dass ich Implantate möchte steht soweit fest, aber: die 6er kippen allmählich in die Lücke. Links stärker als rechts. Welche Korrekturmöglichkeiten gibt es?

Vor allem geht es darum: berufsbedingt dürfen möglichst keine Einschränkungen sowohl optisch als auch sprachlich entstehen. Wobei zweiteres wichtiger ist!

Gibt es Möglichkeiten, die 6er aufzurichten, ohne dass man optisch etwas an den 1ern und 2ern (möglichst auch 3ern) sieht?

Vielen Dank & Grüße, Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Gibt es Möglichkeiten, die 6er aufzurichten, ohne dass man optisch etwas an den 1ern und 2ern (möglichst auch 3ern) sieht?

Ja, die gibt es. Allerdings müssen dazu Implantate gesetzt werden, an denen die kieferorthopädische Mechanik ansetzten kann. (http://www.spitta.de/Produktfamilien/Fachinformationen/Implantologie/79_index+M515ef542e4b.html -meist (je nach Bedarf) werden jedoch Implantate verwendet, die nach der KFO-Behandlung wieder entfernt werden)

Es kann gut sein, dass die gesamte Bisssituation unter den bereits lange bestehenden Lücken gelitten hat und eine feststitzende Behandlung in beiden Kiefern sinnvoll wäre.

Einfach mal beim KFO beraten lassen.

Ich selbst bin seit einem Jahr in implantatgestützter KFO-Behandlung. Wie du hier http://img176.imageshack.us/my.php?image=20070830d4xv7.jpg

erkennen kannst, habe ich selbst gekippte 6er und unter anderem deshalb auch die Implantate setzten lassen. Meine KFO hat vor einigen Monaten mit dem Aufrichten (und nach vorne bewegen) der 6er begonnen und es funktioniert auch einigermaßen (wenn auch nicht optimal, weil die Orte der Implantate für diesen Zweck meiner Ansicht nach nicht ganz optimal gewählt wurden; sie wurden jedoch auch für andere Zahnbewegungen gebraucht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ist das Foto nach dem Aufrichten entstanden? Also ich glaube mit solchen Mikroschrauben (?) kann ich mich eher anfreunden als mit festsitzenden Angelegenheiten. Brackets etc. im direkten Sichtbereich sind absolut nicht machbar.

Ja, es müssten evtl. auch noch weitere Zähne (bis auf die 1er und 2er) korrigiert werden. Dann muss ich erstmal einen KFO finden, der sich mit Implantaten auskennt :/

Beste Grüße, Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ist das Foto nach dem Aufrichten entstanden?
Nein, vorher. Wenn das nachher gewesen wäre, wäre es ein Armutszeugnis für Behandler und Methode :lol:

Um Brackets wirst du sicher nicht herum kommen -jedenfalls auf den betroffenen Zähnen, was in deinem Fall dann auch keiner sehen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*gg*, ok :) Da ist zumindest mein linker 6er doch etwas stärker gekippt. Wie kann man denn Brackets setzen UND die 1er und 2er auslassen? Die 3er und 4er im UK werden wohl auch irgendwann korrigiert werden müssen. Die gekippten 6er betrachte ich jedoch als Priorität...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, wenn so viele Zähne korrigiert werden müssen, wirst du höchstwahrscheinlich auf allen Zähnen im UK Brackets benötigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden