Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
flugzeug-fan

Unterkiefer(nerv)...?

Hi,

ich habe da mal eine Frage, weiß aber nicht genau wie ich diese stellen soll.

Ich habe am UK auf der linken Seite so ein stechen.

Man hat ja am UK auf beiden Seiten 2 Stellen, wo man fühlen kann, dass es wie eine Delle im Knochen ist. Heißt glaub ich Masseterrauhigkeit oder so ^^

Auf jedenfall, wenn ich da leicht dran komme schmerzt das unheimlich.

Und dieser Schmerz zieht bis hoch in die Schläfe und auch in die Gegend vom Ohr.

Das ist wie eine Leitung sprich Nerv, der diesen Schmerz hoch leitet.

Ok, ich weiß das klingt jetzt richtig komisch, kann es aber im Moment nicht besser erklären :-(

Naja, wäre schön wenn dennoch jemand eine Ahnung oder Vermutung hat.

Achso habe es seit 3 Tagen und es ist nicht besser geworden.

Lg und danke im Voraus

Sandra :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

wenn ich das recht lese, so beschreibst Du schmerzhafte Druckpunkte, die beim foramen mentale, den Austrittspunkten des Nervus mentalis, teil des Nervus alverolaris inferior, Teil des Nervus mandibularis, und damit dritten Astes des Trigeminusnerves liegen, dem fünften Hirnnerv.

Die Gründe hierfür sind mannigfaltig. Ich würde dies einem Arzt vorstellen. Einfach Gründe könnten durch periphere Störungen im peripheren Verlauf des Nerven sein: durch die Zahnverschiebungen bzw. össare Umbauten, aber auch durch eine Zahnwurzelentzündung, eine Osteomyelitis etc. Der trigeminus selbst ist berüchtigt für eine sehr schmerzhafte Neuralgie, plötzlich einschießende Schmerzen, manchmal durch eine zentrale schlinge des Nerven bedingt. Dies betrifft aber seltenst dann nur einen Ast, und tritt dann in Schmerzattacken auf, die Du aber anscheinend nicht beschreibst.

Häufig ist aber auch ein schlichter Infekt ursache einer passageren Nervenentzündung, oder auch andere viren, zb, Herpes, der typischerweise im trigeminus "überwintert". Der dritte Ast allein wäre zwar sehr unwahrscheinlich, aber nun gut, auch unwahrscheinliches ist möglich.

Die Ursachenfelder erstrecken sich von peripheren bis zu zentralen Störungen, wobei zentrale angesichts des Alters und der isolierten Beschreibung, und einer laufenden KFO-Behandlung eher unwahrscheinlich sind.

Die entsprechen medizinischen Gebiete erstrecken sich von der HNO, der Zahnheilkunde und der Neurologie, der Onkologie, Rheumatik bis zur Psychosomatik.

Das muss aber nicht beunruhigen:

Würde erst an harmlosen Infekt, dann an Zähne (Zahnprothese?), dann an HNO denken, und dann erst an genuin neurologische Ursachen, etc.

Und höchst wahrscheinlich geht es von selber wieder weg.

Dennoch würde ich es einem Arzt zeigen. Vorsicht ist ja die Mutter der...

Hattest Du einen Infekt? Hast Du andere Symptome?

Was machen die anderen Austrittspunkte?

supraorbitale : (erster Ast) drück mal knapp über der NAsenwurzel, auf der Stirn, dort wo meist der Beginn der knöchernen AugenbrauchenWülste ist,

oder infraorbitale: zweiter Ast: neben der nase, ca. oberhalb der Nasenflügel, auf den Wangen recht nah an der Nase. Tun die nicht weh, ist eine zentrale Störung unwahrscheinlich.

Vereinfacht: Infektzeichen: entspannen, einmaliges geschehen

Bekannte Herpesinfektion: Arzt und Medikation in entsprechender Phase

sonst: KFO, Zahnarzt, HNO

wenn das alles negativ, und die Schmerzen nehmen zu: Neurologe, aber wie gesagt, das ist recht unwahrscheinlich.

Ich denke aber auch nur, Du beschreibst diese Austrittspunkte. Wenn es gar nicht so punktförmig an de tastbaren Vertiefungen ist, sondern mehr Richtung Kieferwinkel:

dann könntes es die Sehenansatzpunkte der Kaumuskulatur sind, z.B. Masseter. Hast Du Muskelschmerzen, spürst Du Verhärtungen?

Ist das Drücken angenehm (so wie bei einer Muskelverhärtunge)? Strahl es in den Muskel der Wange eher (damit leider auch gern mit zum Ohr, abeer flächiger), oder strahlt es sehr scharf fortgeleitet?

Hoffe konnte helfen, ohne mehr Fragen aufzuwerfen. Aus der Ferne ist eigentlich nur zu sagen:

erstmal kein grund zur Besorgnis, beobachten, und in aller Ruhe einen Termin beim KFO und! zahnarzt ausmachen. Bei Fortdauern ohne zahnärztliche Diagnose zum HNO gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für deine Antwort.

Also im Moment ist es so das es am UK (linke Seite) in der Messeterrauhigkeit schmerzt. Aber das ziehen bis hin zur Schläfe ist nicht mehr so.

Ich habe mal beide Nerven wie du sagtest abgetastet und da war auch nichts zu fühlen.

Das bezieht sich jetzt auf diesem Punkt und der Knochen schmerzt dabei.

Vorher ist es halt bis in die Schläfe gezogen, was jetzt nicht mehr so ist, dafür hat sich der Schmerz am Knochen etwas verstärkt.

Lg Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0