pizza21

komisch drauf???

hallo,

eigentlich habe ich diese ganze prozedur schon fast hinter mir, also ne bimax-OP und schlimme zahnfehlstellungen korrektur etc. muss die spange nur noch höchstens ein halbes jahr tragen. bin mit dem ergebnis im großen und ganzen auch zufrieden.

das problem bei mir zurzeit ist, dass ich mit den menschen nicht so ganz klar komme. viele sagen dass ich komisch drauf bin.

z.b. ich habe jetzt im oktober ne schulische ausbildung angefangen und ich komme mit den leuten einfach nicht klar, etweder sind die mir zu eingebildet oder zu kindisch oder einfach nur dumm.

ich merke auch,dAss die leute sich mir gegenüber so abweisend verhalten.

das kommt mir so vor, weil es normalerweise bis jetzt nie ein problem war für mich freundschaften zu schließen.

habe mich immer mit jedem gut verstande und so und nun habe ich das gefühl ich entwickle mich, vielleicht auch bewusst zu einer außenseiterin, obwohl ich jetzt viel besser ausehe:razz: :confused:

ging es euch nach eurer op oder auch davor ähnlich???

woran liegt es dass ich meine umwelt jetzt so anders wahrnehme und mit die leute alle so komisch vorkommen, oder bin ich komisch geworden??

liebe grüße, pizza.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also, so gings mir nur in der kritischen ZEit vor der Bimax-OP, als mir alles irgendwie zu langsam ging und die Fehlstellung den Höhepunkt erreichte. Ich kam mit mich so gar nicht mehr klar und dementsprechend auch nicht mit anderen. Neue Kontakte knüpfen fast unmöglich gewesen.

Danach war es, scheinbar im Gegensatz zu dir, eine totale Befreiung für mich. Ich konnte endlich wieder auf Menschen zugehen und strahlte (und strahle moch immer ;-) )viel positiver aus.

Das das bei dir so ganz andersrum läuft...mhhh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist es denn bei allen Menschen in deinem Umfeld so oder nur in der Schule?

Ich bin eigentlich auch jemand, der gut Kontakte knüpfen kann und Freundschaften aufbauen (zwar nicht zu allen Leuten, ich war sozusagen noch nie ein Klassenliebling, aber zu einzelnen schon).

Aber es gab auch mal eine Schule, da hab ich einfach zu niemanden Anschluss gefunden (bin damals auch neu in die Klasse als Einzelperson reingekommen und alle waren entweder zu kindisch, zu eingebildet oder was auch immer, so wie du auch geschrieben hast). Jedenfalls wollt ich damit sagen, dass es immer mal "Menschengruppen" gibt, wo man mit keinem Einzigen was 'anfangen' kann. Das ist ganz normal.

Vielleicht hast du einfach nur ne 'blöde Klasse' erwischt..... :?:

Freu dich deines Lebens, dass du deine Fehlstellung los hast! Du kannst doch jetzt völlig befreit durchs Leben gehen!!!!! :-):grin:

LG, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo,

eigentlich habe ich diese ganze prozedur schon fast hinter mir, also ne bimax-OP und schlimme zahnfehlstellungen korrektur etc. muss die spange nur noch höchstens ein halbes jahr tragen. bin mit dem ergebnis im großen und ganzen auch zufrieden.

das problem bei mir zurzeit ist, dass ich mit den menschen nicht so ganz klar komme. viele sagen dass ich komisch drauf bin.

z.b. ich habe jetzt im oktober ne schulische ausbildung angefangen und ich komme mit den leuten einfach nicht klar, etweder sind die mir zu eingebildet oder zu kindisch oder einfach nur dumm.

ich merke auch,dAss die leute sich mir gegenüber so abweisend verhalten.

das kommt mir so vor, weil es normalerweise bis jetzt nie ein problem war für mich freundschaften zu schließen.

habe mich immer mit jedem gut verstande und so und nun habe ich das gefühl ich entwickle mich, vielleicht auch bewusst zu einer außenseiterin, obwohl ich jetzt viel besser ausehe:razz: :confused:

ging es euch nach eurer op oder auch davor ähnlich???

woran liegt es dass ich meine umwelt jetzt so anders wahrnehme und mit die leute alle so komisch vorkommen, oder bin ich komisch geworden??

liebe grüße, pizza.

Hallo Pizza,

finden auch die Leute, die Dich schon länger kennen, dass Du Dich verändert hast?

Dass Du einige Leute aus Deiner neuen Klasse kindisch findest - naja, Du hast durch die Fehlstellung und OP schon etwas mehr erlebt als sie und dadurch vielleicht auch eine Art "Reifungsprozess" durchgemacht, so dass sie Dir vielleicht tatsächlich einfach "kindischer", "unreifer" vorkommen.

Vielleicht sind sie es ja auch wirklich (als ich meine Ausbildung angefangen habe, ging es mir mit vielen Mitschülern ähnlich).

Das solltest Du sie aber nicht merken lassen, sonst bist Du bei ihnen natürlich untendurch.

Vielleicht kannst Du ja einfach erstmal im Hintergrund halten und schauenl, ob nicht doch ein paar Leute dabei sind, mit denen Du etwas anfangen kannst.

Liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lovely_Yola:

zu dieser klasse finde ich einfach keinen anschluss. ich muss aber auch sagen, dass ich eine person bin, die nicht gerne hinter anderen herrennt. wenn mich niemand fragt, dann misch ich mich auch nicht ein oder z.b. wenn ich in die cafeteria geh und da sitzen welche , dann setz ich mich auch nicht einfach dazu, weil ich denke, das gehört sich nicht. deswegen denke ich, dass andere von mir denken, dass ich eingebildet oder so sei, was ich natürlich nicht bin. aber sonst bin ich immer freundlich, grüße jeden, egal, ob ich gut oder schlecht gelaunt bin und behilflich. man sagt auch zu mir ich sei die liebe in person, aber diese klasse gibt mir das gefühl, als sei ich ein monster:sad: :sad:

@Annawake: die meisen in der klasse sind noch 17, 18 jahre alt und ich 22. ich glaube das macht auch was aus. das liegt daran, dass ich vor kurzem mein bwl studium abgebrochen habe und mich doch für ne ausbildung entschieden habe. auf der uni kam ich mit "jedem" super klar, da ich immer jeden, den ich kenne freundlich grüße, egal, ob ich gut oder schlecht gelaunt bin und behilflich bin. man sagt auch zu mir, ich sei die liebe in person, aber diese klasse gibt mir das gefühl, als sei ich ein monster oder so:sad: :sad:

die leute, die ich schon länger kenne finden sehr, dass ich mich zum positiven geändert habe. vor allem auch äußerlich:razz: bin durch die op auch viel selbstbewusster geworden und so, aber bestimmt jetzt nicht eingebildet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pizza,

kann es sein, dass du dich vorher durch die unsicherheit, die wohl auch mit der fehlstellung zusammenhing, immer untergeordnet hast, und andere immer zu wohlwollend beurteilt hast, und jetzt durch die neugewonnene selbstsicherheit dich auch mal traust, dich gleichzustellen? und andere auch mal "schlecht" zu beurteilen?

kenne dich ja nicht persoenlich, aber koennte doch auch eine moeglichkeit sein... falls ja, denke ich waere es eher eine phase, und das haertere urteil ueber neue bekanntschaften relativiert sich wieder mit der zeit.

allerdings ist es aber auch sehr gut moeglich, dass du wirklich einfach eine unpassende klasse erwischt hast.

aber in beiden faellen waere es ja keine schlimme entwicklung in deinem eigenen wesen, von daher wuerde ich versuchen, es mir nicht zu sehr zu herzen zu nehmen. schliesslich kennen dich diese leute nicht wirklich, du hast gute intentionen, und die freunde, die dich schon laenger kennen, werden wohl besser beurteilen koennen, dass du dich zum positiven veraendert hast...;)

liebe gruesse, stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pizza,

ich kann mir gut vorstellen, dass die Leute in deiner Klasse einfach nicht auf deiner Wellenlänge sind. Das muss gar nichts mit dir oder deinem Gebiss zu tun haben!

(Ich bin auch immer gut mit den Leuten klargekommen und hatte in der Schulzeit viele Freunde. Nach dem Studium bin ich berufsbedingt aus der Heimat weggegangen. Mit den Leuten hier, wo ich jetzt leben, komme ich auch nicht klar. Das ist einfach ein anderer Menschenschlag, da hab ich keinen Zugang zu. Ich dachte, das liegt an mir, bis ich ein Pärchen kennen gelernt habe, dass auch von weiter weg ist und dem es genau so geht.)

Bei einer Ausbildung kann man eigentlich immer Leute treffen, die ähnliche Interessen haben wie man selbst. Sonst würde man ja nicht denselben Beruf erlernen wollen. (Vielleicht ist das nicht die richtige Ausbildung für dich?)

Gib den Leuten noch etwas Zeit. Wenn man die älteste in einer Klasse ist, wird man immer etwas komisch angeguckt. Aber bestimmt ist auch jemand dabei, der schon etwas reifer ist als die anderen, sich nur noch nicht zu erkennen gegeben hat.

Halt die Ohren steif und viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo an alle,

@Stephany: ich glaube du hast es erfasst!! es ist tatsächlich immer so gewesen, dass ich mich durch die kieferfehlstellung unbewusst untergeordnet habe. also war nie so ne dominante person und von zicken etc. habe ich mich ganz weit weg aufgehalten bzw. mich denen untergeordent, so dass sie mich bloß nicht blöd anmachen oder so.

und jetzt ist es nicht mehr so. habe mehr selbstsicherheit und einen aufrechten gang.

@suppentrine:ob, das die richtige ausbildung ist bin ich mir auch nicht so sicher.habe ja vorher bwl studiert und jetzt komplett andere richtung (mta).

die leute in meiner klasse sind auf einer komplett anderen wellenlänge, bei manchen habe ich das gefühl, dass sie sich noch in der pubertät oder so befinden:razz: bilden gruppen, schließen andere aus und die ganze zeit nur am kichern und lästern. mit denen kann man keine vernünftigen gespräche führen.

naja, ich habe mir überlegt mich vielleicht doch fürs sommersemester zu bewerben,aber bin da noch nicht so ganz sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Pizza!

DAs kenne ich auch. Als ich vor 2 Jahren mich entschied doch mein Abi noch zu machen ging es mir genauso. Ich war mit meine 24 die älteste, die anderen waren so 16 aufwärts und auch noch sehr kindisch. Da man mir mien alter gottseidank nicht ansieht habe ich später dann doch noch so 3-4 Leute kennen gelernt mit denen ich dann rumgehangen habe. Von meiner OP wusste kiener von ihnen etwas. Schau doch einfach mal ob es nicht doch Leute giebt mit denen du auskommen könntest. Du kannst auch einfach fragen ob du dich zu Ihnen setzten kannst, und wennman sich näher kennenlernt sieht man meist den anderen auch in einem anderen Licht. Versuche es einfach mal es wird einiges leichter machen.:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,das ist mein erster Eintrag, ich weiß nicht ob du es noch liest...

Hatte meine Bimax vor 3 Monaten. Ein Rezidiv wurde vor einer Woche festgestellt, weswegen mir kurzfristig eine Platte schon entnommen wurde.

Auch ist mein Biss nicht korrekt, mein Mund geht kaum auf und das auch noch schief.

Achja, geschwollen und taub bin ich auch noch größtenteils.

Ich kann dir sagen das diese zeit nicht leicht für mich ist und auch nicht leicht für meinen Freund, mit dem ich zusammen wohne.

Ich habe mich seit der Op und ihrem post-operativen Verlauf stark verändert.

Himmelhoch jauchzend, zu tode betrübt, zickig, launisch, aggressiv,ständiger ordnungszwang.

Das ist sehr belastend, denn ich kann es nicht steuern und bemühe mich ständig mein Gemüt einigermaßen im Rahmen zu halten!

Ich denke es sind die Sorgen und die Ungewissheit, die Konfrontation mit dem täglichen, noch nicht zufriedenstellenden, Aussehen (in meinem fall).

Ein Eingriff dieser Art , das wissen viele hier, ist nicht zu unterschätzen und kann bei jedem andere Auswirkungen in die verschiedensten Richtungen erzielen, die nicht vorhersehbar sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,das ist mein erster Eintrag, ich weiß nicht ob du es noch liest...

Hatte meine Bimax vor 3 Monaten. Ein Rezidiv wurde vor einer Woche festgestellt, weswegen mir kurzfristig eine Platte schon entnommen wurde.

Auch ist mein Biss nicht korrekt, mein Mund geht kaum auf und das auch noch schief.

Achja, geschwollen und taub bin ich auch noch größtenteils.

Ich kann dir sagen das diese zeit nicht leicht für mich ist und auch nicht leicht für meinen Freund, mit dem ich zusammen wohne.

Ich habe mich seit der Op und ihrem post-operativen Verlauf stark verändert.

Himmelhoch jauchzend, zu tode betrübt, zickig, launisch, aggressiv,ständiger ordnungszwang.

Das ist sehr belastend, denn ich kann es nicht steuern und bemühe mich ständig mein Gemüt einigermaßen im Rahmen zu halten!

Ich denke es sind die Sorgen und die Ungewissheit, die Konfrontation mit dem täglichen, noch nicht zufriedenstellenden, Aussehen (in meinem fall).

Ein Eingriff dieser Art , das wissen viele hier, ist nicht zu unterschätzen und kann bei jedem andere Auswirkungen in die verschiedensten Richtungen erzielen, die nicht vorhersehbar sind.

hallo

mich würde interessieren wie das mit dem Rezidiv war

wurde der Mund erst da dann schief oder war dies vorher schon erkennbar

und was genau wurde da dann bemerkt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden